Hörde | Phoenix-West [Planung&Bau]

  • @ Dortmund NEU - #38


    Meinst du etwa diese weiße Baumassenstudie, die sich etwa in der Bildmitte am linken Rand befindet? Man kann sie allerdings kaum erkennen.
    Wäre schön wenn du einfach mal wieder ein Rendering vom Phoenix Tower rein stellst. Auch wenn das Hochhaus nicht mehr gebaut werden soll, haben die Leute so die Möglichkeit, sich ein Bild von Diesem zu machen. ;)


  • Wäre schön wenn du einfach mal wieder ein Rendering vom Phoenix Tower rein stellst. Auch wenn das Hochhaus nicht mehr gebaut werden soll, haben die Leute so die Möglichkeit, sich ein Bild von Diesem zu machen. ;)


    Na gut, hier ist er::D

    Quelle: Stegepartner Architektur & Stadtplanung



    Quelle: Stegepartner Architektur & Stadtplanung



    Quelle: Stegepartner Architektur & Stadtplanung

  • Schade, dass er nicht gebaut wird.
    Auch weil er die anderen HHs in Dortmund übertrumpft hätte.
    Naja, was will man machen - dafür gibt es ja viele andere Projekte hier. :D

  • Büro- und Dienstleistungszentrum im Hochofen 6

    Planinghaus Architekten hat eine Nachnutzungsstudie des entkernten Traggerüstes des Hochofens 6 projiziert. In dem 60 m hohen Gebäude soll ein Büro- und Dienstleistungszentrum mit 6.000 m² Nutzfläche entstehen.


    Hochofen 6

    Quelle: Planinghaus Architekten


    Dieses ungewöhnliche Gebäude ist sicherlich jetzt schon das Markenzeichen für den Standort PHOENIX-West aber in neuer Gestalt kann es ein architektonisches Highlight für Dortmund und für die ganze Region werden.
    Platz ist also genug da! Vielleicht bleibt das Lofthotel, siehe Beitrag #32, doch keine Utopie.
    Der Hochofen 5 bleibt in seiner jetzigen Form erhalten.
    Er wurde saniert und begehbar gemacht.
    In ca. 70 Metern Höhe ist eine Aussichtsplattform entstanden.

  • Fotostrecke vom 11.02.2009

    Bilder von Phoenix-West, inkl. Phoenix-Park, Technologie-Park für Mikrostruktur, die sich im Bau befindlichen Alleen, etc..
    WAZ

  • Phoenix-Park

    Dem künftigen Park kann man fast täglich beim Wachsen zusehen.
    Die Gestaltung der Grünflächen im Norden und Westen des Areals laufen auf Hochtouren. Bodenmassen werden modelliert und Bäume gesetzt.
    Im Frühjahr sollen die Pflanzarbeiten abgeschlossen sein.
    2011 oder 2012 soll der Park komplett sein, die Finanzierung ist gesichert.
    [URL=http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dolo/Dortmund;art930,481855]Ruhrnachrichten.de[/URL]

  • @ #46


    Ein Büro- und Dienstleistungszentrum in einem stillgelegten Hochofen? :lol:
    Eine außergewöhnliche Idee muss ich sagen. Gasometer, Hochöfen, (Bunker) etc. bieten ja so einiges an Umnutzungspotenzial an. Es ist auch gut, weil die Bauwerke dann nicht als denkmalgeschützte Industrieruinen verkommen.
    Wobei auch nicht zu viel davon erhalten bleiben sollte. Man muss auch der Zukunft Platz machen.

  • Phoenix Park

    Nachdem ich bereits den neuen Technologie-Park für Mikrostruktur und die geplanten Brückenbauten im Phoenix-Park vorgestellt habe, folgt nun der Phoenix-Park ansich:


    1. Freiraum- und Erschließungskonzept

    Quelle: scape Landschaftsarchitekten


    2. Herzstück des neuen Phoenix-Parks, weil Bindeglied zwischen Westfalen- und Rombergpark,
    ist der Landschaftskeil.

    Quelle: scape Landschaftsarchitekten


    Querschnitt, Landschaftskeil

    Quelle: scape Landschaftsarchitekten


    Aussichtsplattform

    Quelle: scape Landschaftsarchitekten


    3. Weite Teile der Naturoasen des alten Hochofenwerks werden einbezogen,
    wie die Halden Hympendahl oder Entenpoth.

    Quelle: scape Landschaftsarchitekten


    Querschnitt, Hympendahl

    Quelle: scape Landschaftsarchitekten


    4. Hochofen und Hallenvorplatz

    Quelle: scape Landschaftsarchitekten


    5. So wie es aussieht,
    wird wohl doch eine Brücke das ehemalige Viadukt überspannen:daumen:.

    Quelle: lohrer.hochrein landschaftsarchitekten bdla gbr

  • Fotostrecke

    Momentan werden ausgediente Reingasleitungen über dem Dach der Phoenix-Halle installiert.
    Die Rohre werden auf einer Länge von 300 Metern begehbar gemacht.
    Sie werden ab Ende 2009 zum Industriedenkmal "Hochofenanlage" führen.
    Ruhrnachrichten.de

  • Private Bauprojekte, Stand 19.02.2009

    Zurzeit sind drei private Projekte auf Phoenix-West in Bau:


    1. Raith GmbH & Co. KG
    Raith errichtet an der Konrad Adenauer Allee ein 4.250 m² (Nutzfläche) großes Büro- und Laborgebäude.
    Derzeit ist eine hochwertige Fassade aus Glas und Naturstein vorgesehen, entgültige Entscheidung fällt im März.
    Eingerahmt wird das Baufeld von zwei "Pocket-Parks", siehe Beitrag #41.
    Fertigstellung: Frühjahr 2009



    Quelle: FREUNDLIEB Bauunternehmung GmbH & Co. KG


    2. Albonair GmbH
    Die Albonair GmbH in ein Tochterunternehmen des ältesten und angesehensten Firmenkonglomerats Indiens, der Hinduja-Gruppe.
    Der Konzern gründete eigens ein Unternehmen zur Forschung, Entwicklung und Produktion in Deutschland. Von hier aus sollen moderne Abgasreinigungssysteme für die Automobil-Industrie entwickelt werden.
    Ab Mitte 2009 wird Albonair die neuen Räumlichkeiten auf Phoenix-West beziehen.


    WamS


    3. KIS Antriebstechnik GmbH & Co. KG
    Die KIS Antriebstechnik GmbH & Co. KG erwarb im Herbst 2008 ein 4.000 m² großes Grundstück.
    Baubeginn war im Januar.



    Quelle: KIS Antriebstechnik GmbH & Co. KG

  • Phoenix-Viadukt

    Ich gehe mittlerweile davon aus, dass das Phoenix-Viadukt wieder instand (begehbar) gesetzt wird, deshalb ein paar Infos.:
    Erhalten von der ehemaligen Schlackenbahnbrücke "Hympendahl" sind lediglich die beiden Brückenköpfe.


    Viadukt

    Quelle: Ana Pancini-Gerhard Fitzek, Ingenieurbüro für Bauforschung und Bauaufmaß


    Die Bestandsdokumentation für die weiteren Planungen (Instandsetzungsarbeiten) wurde von "Ana Pancini/Gerhard Fitzek - Ingenieurbüro für Bauforschung und Bauaufmaß" erstellt. Des Weiteren wurde für die Maßnahmenplanung bei der Erhaltung der Fassadenoberflächen das Schadensbild in einer Kartierung erfasst.
    Folgend: Rendering, aus der Vogelperpektive, des sanierten und wieder begehbaren Viadukts, siehe auch Beitrag #50 .


    Viadukt, 2010

    Quelle: scape Landschaftsarchitekten


    Bestandsdokumentation
    Ana Pancini-Gerhard Fitzek, Ingenieurbüro für Bauforschung und Bauaufmaß

  • 19,6 Mio EURO für Phoenix-West

    Pressemitteilung:


    "Dortmund (idr). Mit 19,6 Millionen Euro fördern Land und EU den weiteren Ausbau des Dortmunder Geländes Phoenix West. Heute wurde der Zuwendungsbescheid überreicht. Die Mittel werden in erster Linie zur Verbesserung der Standort-, Aufenthalts- und Umweltqualität eingesetzt. Unter anderem soll die Erschließung und die Anbindung des Geländes verbessert werden. Ein weiterer Teil der Gelder fließt in die Gestaltung des 60 Hektar großen Phoenix Parks und in die Instandsetzung der Hochofenanlage.


    Pressekontakt: dortmund-project, Pascal Ledune, Telefon: 0231/50-29200, E-Mail: pascal.ledune@stadtdo.de"


    Quelle: Verteiler des Informationsdienst Ruhr

  • @ Beitrag #54


    Danke für die Mitteilung!
    Diese Zusage dürfte einen zeitnahen Baustart der "Nortkirchen-Brücke", siehe Beitrag #33, nach sich ziehen.
    Sie hat das Potenzial, neben den unter Denkmalschutz stehenden Hochofen-Anlage und Gasometer, das neue Wahrzeichen des Areals zu werden.

  • 19,6 Mio. € für Phoenix-West

    Passend zu den beiden vorigen Beiträgen eine Zusammenfassung eines Artikels der Ruhrnachrichten:


    Bisher flossen in die Entwicklung des Phoenix-West-Areals 59 Mio. €.
    Nun wurden weitere 19,6 Mio. € bewilligt.
    Ein Teil des Geldes fließt in die Gestaltung des 60 ha großen Phoenix-Parks.
    Die Finanzierung der Brückenprojekte ist somit auch erfolgt.
    Außerdem:
    -Das Baufeld der Hochofenanlage wird jetzt europaweit für eine Freizeit- und Gastronomie-Nutzung ausgeschrieben.
    -Der 38 ha große Technologiepark soll Mitte des Jahres erschlossen sein.
    -15 % des Areals ist vermarktet.


    Ruhrnachrichten.de

  • "Phoenix-Halle", 15/03/2009


    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild

    2 Mal editiert, zuletzt von Nick () aus folgendem Grund: Korrektur

  • "Technologiezentrum Dortmund II", 15/03/2009


    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild

  • "Phoenix-Park", 15/03/2009


    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild