Hörde | Phoenix-West [Planung&Bau]

  • Bechtle Campus | 17.05.2022


    Der Rohbau des Komplexes ist fertig gestellt und das Parkhaus wird durch die modulare Bauweise ebenfalls bald folgen. Durch die Vegetation und das Gerüst erkennt man leider nicht die teilweise großen Öffnungen und Deckenhöhen über mehrere Geschosse.

    Leider habe ich das ggü. liegende TMM-Forum vergessen, welches äußerlich so gut wie fertig gestellt wirkt.



    Bilder: tino27

  • Phoenix-West - 4. Juni 2022


    Das Phoenix-West-Areal erstreckt sich auf einer Fläche von rund 115 Hektar. 60 Hektar davon entfallen auf den Phoenix-Park, die übrigen 55 Hektar größtenteils auf den Technologie- und Dienstleistungsstandort. Hier entstanden im zurückliegenden Jahrzehnt gut 3.000 neue Arbeitsplätze. Dies macht sich selbstverständlich auch optisch bemerkbar. So schließen sich die (Bau-)Lücken zusehends, sodass hinter dem Dekaden-Projekt Phoenix-West in nicht allzu ferner Zukunft ein Haken gesetzt werden darf. Anbei eine luftige Aufnahme des Kerngebiets zwischen dem backsteinernen Schalthaus 101 und dem sogenannten Landschaftskeil:


    phoenix-west_klein7zjb6.jpg

    Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern

    Foto: eigene Aufnahme

  • Zentrum für Produktionstechnologie | 4. Juni 2022


    Im Erweiterungsanbau des Zentrums für Produktionstechnologie entstehen rund 6.900 Quadratmeter Bruttogrundfläche, davon 2.000 Quadratmeter Hallennutzung sowie 2.300 Quadratmeter Labor- und Büronutzfläche. Dadurch ist die Ansiedlung von bis zu 20 weiteren Unternehmen denkbar. Derweil wurde der Rohbau fertiggestellt, sodass die künftigen Mieter_innen den Anbau wie geplant im ersten Halbjahr 2023 beziehen können. Pünktlich zum Richtfest wurde auch eine Visualisierung veröffentlicht.


    danielbritsch480x3206kjeg.jpg

    Visualisierung: 3dpixel company / Daniel Britsch


    Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern

    Foto: eigene Aufnahme

  • World of Walas

    Laut heutigem Bericht in den RN ist die Lage rund um die geplanten Projekte von World of Walas auf Phoenix West recht unklar mittlerweile. Nach dem Tod vom CEO sind wohl andere Angestellte von Bord gegangen oder es gibt keinen wirklichen Kontakt zur Firma, so wie der Architekt sagte. Es gibt auch nach wie vor keine Bauanträge und angeblich zahlt die Firma auch die Grundbesitzabgaben nicht.

    Die Grundstücke würden irgendwann wieder an NRW Urban zurückfallen.

    Die Firma selbst verkündet, dass sie weiter an den Plänen festhält.


    Man darf gespannt sein. Viel hat sich seit der ersten Verkündung der Pläne allerdings nicht getan.

  • ^^

    Ich glaube ich steh auf dem Schlauch. Aber welchen Mehrwert hat eine Brücke der schon bestehenden Unterführung? Ist die Haltestelle Rombergpark nicht bereits extra Barrierefrei ausgebaut worden? Sodass man von dort aus mit den Fußgängerampeln/Fahrradwegen problemlos zum Phönix West Gelände kommt? Ich mein klar, mit einer Brücke kommt man noch schneller rüber. Und eigentlich sollte man sich nicht beschweren wenn das Land Geld in die Hand nimmt um Radfahrer zu unterstützen. Aber angesichts der Geldsumme ist die Ersparnis von vielleicht 2-3 Minuten doch sehr fragwürdig. Oder hab ich da was übersehen? Ich lasse mich gerne korrigieren.

    " Das NRW-Wirtschaftsministerium unterstützt den Bau einer Brücke über die B54 mit neun Millionen Euro" Wie teuer ist dann der gesamte Bau??

    Aber ich sehe da irgendwie doch genügend andere Stellen wo das Geld vielleicht sinnvoller wäre.

  • Ist vielleicht Geschmackssache. Ich finde es durchaus angenehm zukünftig, ob als Radfahrer oder Fußgänger/Bahnfahrer, barrierefrei, aber auch Aufzugs/Ampel/kreuzungsfrei über diese große Kreuzung zu kommen und direkt auf dem Landschaftskeil PhoenixWest oder im Rombergpark zu sein.

  • Phoenix-Halle | 30. Juni 2022


    Die im vergangenen Jahr endlich fertiggestellte Phoenix-Halle Warsteiner Music Hall habe ich am gestrigen Donnerstag eigentlich nur für mein persönliches Archiv abgelichtet. Die backsteinerne Konzerthalle samt des Clubs Tresor.West, übrigens dem wahren Pendant des legendären Berliner Technoclubs, hat es mir aber einfach angetan. Deshalb (m)eine allerletzte Fotostrecke dieser kulturellen und zugleich auch architektonischen Perle.


    phoenix-halle_19mj1h.jpg


    phoenix-halle_2w2kpm.jpg


    phoenix-halle_3nekvz.jpg


    phoenix-halle_4mkk4d.jpg


    phoenix-halle_58cjh9.jpg


    phoenix-halle_62ckln.jpg


    phoenix-halle_7yujql.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Bechtle Campus Dortmund | 30. Juni 2022


    Nächster Halt Bechtle Campus Dortmund: Tino hat bereits Mitte Mai erstmals die Endhöhe des langgestreckten Baukörpers dokumentiert. Ich kann nun die ersten Aufnahmen des Klinkers beisteuern, der in natura so ganz anders wirkt als auf den Visualisierungen. Und in diesem Fall meine ich mit anders besser, denn die Klinker haben keine glatte, sondern eine strukturierte Oberfläche und anstatt eines tiefen Schwarz, einen schwarz-roten Farbton.


    bechtle_1npkoy.jpg


    bechtle_28bkrb.jpg


    bechtle_3t6jyr.jpg


    bechtle_44ektt.jpg


    bechtle_5f0juy.jpg


    bechtle_6yvkyh.jpg


    bechtle_75uje4.jpg


    Zudem haben die Arbeiten am Parkhaus, das sich im rückwärtigen Bereich des Grundstücks befindet, an Fahrt aufgenommen. So wurde mittlerweile das stählerne Tragwerk fertiggestellt und die Parkdecks werden derzeit erstellt.


    bechtle_831ksg.jpg


    bechtle_9s1j7j.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • verschiedene Projekte | 30. Juni 2022


    Mit Ausnahme des Zentrum für Produktionstechnologie, hier gibt es nämlich keine offensichtlichen Baufortschritte zu vermelden, habe ich mir am vergangenen Donnerstag noch die übrigen Baumaßnahmen auf Phoenix West angeschaut. Ich starte mit dem Neubau der Louis Opländer GmbH, der tatsächliche keine aktuelle Baumaßnahme mehr ist - der Verwaltungsbaus wurde nämlich fertiggestellt und ist auch schon bezogen.


    oplander_1x1jp0.jpg


    oplander_2zaj18.jpg


    oplander_3u1j0v.jpg


    Kurz vor der Fertigstellung ist der zweite Bauabschnitt von TMM Forum, der im Wesentlichen alle Stilelemente des ersten Bauabschnitts aufweist. Gelungen finde ich die großen, bodentiefen Fenster.


    tmm_1epjyw.jpg


    tmm_216jjc.jpg


    Ebenfalls keine aktuelle Baumaßnahme ist der zweite Bauabschnitt von PhoenixWERK. Das Bauschild möchte ich hier dennoch einmal direkt einbinden. Sofern der Bauherr am Bezugstermin "ab Herbst 2023" festhält, müss(t)en die Arbeiten zeitnah aufgenommen werden.


    phoenixerkmvjre.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen