Bauprojekte am Askanischen Platz (Kreuzberg)

  • Askanischer Platz 1 Neu-und Umbau [realisiert]

    Hier die Rahmendaten:


    Investoren: Chamartim Grupper+Meermann Immobilien
    Volumen: 70 Mio. Euro
    Fertigstellung: - Turmsanierung Oktober 2005
    - Bürohaus 2007


    Das Projekt setzt sich aus zwei bestehenden Wohntürmen zusammen, die saniert werden. Zusätzlich gibt es einen zweigeschossigen Geschäfts-und Wohnhausbau, der für das Bürohaus abgerissen werden soll.


    Die Gebäude befinden sich am Askanischen Platz 1 (Anhalter Bahnhof), bzw. entlang der Streesemanstraße.
    (Stresemannstraße 95, 97, 99 / Askanischer Platz 1)


    der büroneubau wird glaub ich achtgeschossig.
    5 Geschosse des einen Wohnturmes mietet der Bundestag als Gästehaus.


    http://www.meermann-berlin.de/bauvorhaben.php


    "Im Oktober 2005 sollen die beiden Wohntürme des 70-Mio.-Vorhabens vollständig saniert und umgebaut sein. Im mittleren Wohnturm entsteht ein Boardinghouse mit kleineren Appartements und Rezeption mit Serviceangeboten."
    http://morgenpost.berlin1.de/c…31/wirtschaft/770101.html


    "Das eine Gebäude aus dem Jahre 1966 wird zunächst bis auf den ursprünglichen Rohbauzustand zurückgebaut und erhält eine neue, modern gestaltete Fassade. Unter dem Leitbegriff "Service-Wohnen" entstehen hier 140 Appartements."


    "Das zweite Gebäude aus dem Jahre 1993 bleibt äußerlich nahezu unverändert. Hier entstehen großzügige Komfort-Wohnungen, die freien Blick über die Dächer des Potsdamer Platzes bieten."
    http://www.wf-sfbau.de/standor…tellen_einzeln.asp?ID=109


    Hier ein paar bilder von heute:


    Wohntürme :




    hier der Flachbau, der Bald abgerissen werden müsste:





    Und ein Bild wie es mal aussehen soll (links im Bild der Martin Gropius Bau):
    http://www.meermann-berlin.de/…ht_stresemanstrasse-2.jpg

  • sehr aufschlussreich. das gebäude ist mir noch nie aufgefallen. um diese matratzen-baracke ist es wohl auch nicht schade ...

  • Unfasslich!
    Diese vielen nicht so sehr bekannte Ecke in Kreuzberg hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt wie kaum eine andere in Berlin überhaupt nach der Wende!


    Die fast fertige Sanierung der HH gefällt mir ausgesprochen gut, ebenso der Neubau in Kombination mit ihnen...


    Edit:
    Etwas weiter in Richtung SPD-Zentrale wurde auf der rechten Seite auch einiges neu gebaut und letztes jahr (oder erst dieses?) fertig gestellt. Allerdings relativ unspektakulär - steinerne Lochfassade und so!

  • chamisso hat absolut recht, an diese ecke ist wirklich vieles neues gebaut wurden. Haupstächlich Hotels.
    (Ein Mövenpickhotel, drei Hotels der Accor Gruppe etc.)
    Und noch ein Kindergarten oder sowas, sieht architektonisch allerdings sehr gelungen aus.


    Und dann ist da noch dieses komische Ding, dass aussieht wie ein Zirkuszelt oder so...;) :lach: .

  • nikos: richtig... allerdings ist das Teil schon komplett leer (außerdem hatte dieser Matratzenladen glaub ich nie was anderes als Ausverkauf;))
    heute ist mir eine Armada von Leuten direkt vor dem Haus entgegengekommen. Alle kamen aus Vans, wo irgendwas von wegen Gebäudetechnik draufstand, außerdem lag viel Baustellenkram rum, also hoffe ich, dass es bald an den Abriss gehen könnte.! :daumen:

  • Immobilienzeitung vom 22.9.05 (Print):


    "Service Wohnen wie in Amerika"


    Der artikel geht auf die exklusiven Wohnungen in den HH ein, die Bauarbeiten dort sollen noch dieses Jahr abgeschlossen werden.


    Aber weiter heißt es:


    Der Abriss des MatratzenDings soll noch in diesem Jahr beginnen, es soll ein 13.500 qm großer Gewerbebau entstehen. Der "Baubeginn für den Achtgeschosser mit Glasfassade und zwei weiteren Staffelgeschossen" soll dann sein, wenn der Ankermieter (der wohl 6.000 qm mieten will) den Vertrag endgültig unterzeichnet hat.

  • Danke Flooo und herzlich Willkommen im Forum! :)

    Zitat von Jo-King

    Und dann ist da noch dieses komische Ding, dass aussieht wie ein Zirkuszelt oder so...;) :lach: .


    redest du vielleicht vom Tempodrom?

  • Ich finde, der geplante Neubau sieht ziemlich gut aus, da kann man ja nur hoffen, dass er auch tatsächlich gebaut wird (wäre ja nicht das erste Projekt, dass in der Schublade bleibt...;) )

  • "Askanischer Platz im Aufwind"
    "Investoren bauen für 70 Millionen Euro am Anhalter Bahnhof Wohn- und Geschäftshäuser sowie ein Hotel"


    "...jetzt steht das I-Tüpfelchen an: Für die sogenannten Stresemann-Häuser - mit einem weiteren Hotel - hat am Askanischen Platz die entscheidende Bauphase begonnen."


    "An der Ecke Stresemann- und Bernburger Straße/Askanischer Platz sorgt im Moment eine Abrißbirne für die Beseitigung des unansehnlichen Plattenbaus,....An seine Stelle wird ein Wohn-, Büro- und Geschäftshaus rücken, das mit zwei weiteren - teilweise bereits fertigen - Gebäudekomplexen verbunden wird."


    "Allein 45 Millionen Euro werden in den achtgeschossigen Neubau am Askanischen Platz 1 investiert."
    "Der acht Stockwerke hohe Neubau mit Glasfassade und zwei weiteren Staffelgeschossen wird über 14 000 Quadratmeter Gewerbe- und Wohnfläche verfügen. Eine Eingangshalle zum Askanischen Platz hin soll das Portal zum Geschäftsbereich bilden. Kleinere Läden und Gastronomie sind dort vorgesehen. Bis Mitte 2007 soll das erste Gemeinschaftsprojekt von Meermann und Charmartin fertig sein."


    http://morgenpost.berlin1.de/a…12/20/bezirke/799606.html


    Wenns jetzt langsam losgeht, werd ich im Frühjahr sicher den ein oder anderen Fotoabstecher dorthin machen....;)

  • Der umbau des Turms ist abgeschlossen, der Abriss des alten Gebäudes ist auch fertig soweit ich das beurteilen kann, aber urteilt selbst:



    Hoffentlich beginnt man dann bald mit dem Büroneubau.


    Und als Bonus gibt es noch einen kleinen Neubau aus der angrenzenden Bernburger Str:


  • Wenn Du meine Lenze zählen würdest, oder aber mind. 25 wärst, könntest Du Dich erinnern, daß der schwarz-weiße Bau schon lange da war und schon immer ein Hotel beherbergte, der halbrunde in den Grundfarben aber Mitte der 90er dazu kam . . . !

  • eins von beiden trifft zu, aber ich kenne mich in berlin überhaupt nicht aus, weshalb ich mich an den vorherzustand gar nicht erinnern könnte.


    deshalb danke für die interessante info.

  • "Kassen-Verband zieht nach Berlin"


    Bundeszentrale ab 2009 in neuem Bürohaus - 250 neue Arbeitsplätze


    Ab 2009 wird Glas-Staffelbau die Hauptstadtzentrale des Spitzenverbandes der Angestellten-Krankenkassen. Im Erdgeschoss ist für Shopping und Gastronomie geplant.


    Der Verband der Angestellten-Krankenkassen (VdAK) hat seine Bundeszentrale derzeit noch in Siegburg/Bonn.Es werden etwa 200 bis 250 (für Berlin) neue Arbeitsplätze entstehen.


    Der Lobby-Verband wird im Neubau am Anhalter Bahnhof sechs Etagen mit insgesamt 8400 Quadratmetern mieten.


    Der Baubeginn soll schon im Januar 2007 sein, der Verband möchte Anfang 2009 auch schon einziehen.


    Für die restlichen zwei Etagen im Gebäude laufen bereits Verhandlungen mit potentiellen Mietern.


    http://www.morgenpost.de/conte…/12/29/berlin/939119.html


    schön, wieder eine Brache weniger.