Brandhorst Museum [fertiggestellt 2008]

  • Zitat von LugPaj

    Weis eigentlich jemand, was es mit diesen umrahmenden Bau bei der Modernen Pinakothek auf sich hat? Wird der noch gebaut oder war das irgendeine alte Planung?


    Laut aktuellem Bericht "Perspektive München" (S.52 => http://www.muenchen.de/vip8/pr…dtentwicklungsbericht.pdf ) ist dieser Teil noch in Planung. Bisher macht der Außenbereich der Pinakothek der Moderne auch noch einen sehr provisorischen Eindruck.

  • Holla, die Fassade kommt ja mal sexy rueber. mal viel besser so, als schnoeder Sichtbeton. Auf die Fassade warte ich schon eine halbe Ewigkeit, gut dass sie nun angebracht wird. Im Rendering kann man ja noch sehen, dass mal geplant war, dass beide unterschiedlichen Bloecke auch unterschiedliche Fassaden bekommen, aber inzwischen sieht mir das gleich aus, oder taeuscht das auf dem Photo?

  • Nun ja, ich habe schon den Eindruck, dass der höhere Block an der Ecke irgendwie "mattere" Farben bekommt, während die Fassade des niedrigeren Teils kräftigere Farben hat.

  • Die Fertigstellung rueckt spuerbar naeher:






    Der sogn. Musterraum neben der Pinakothek der Modernen wurde abgerissen (Weiss jemand warum?...Wird hier vielleicht fuer den geplanten Erweiterungsbau der Pinakothek der Modernen Platz gemacht?). Hier sieht man auch noch etwas alte Kasernenfundamente hervorlugen:

  • wow, superschöne fotos. sieht ja toll aus in der sonne. ganz schön fancy für münchner museumsbau-verhältnisse (endlich mal ein bisschen farbe)

  • Einen Denkfehler gibt es meiner Meinung nach im Bau, da sich der Eingang auf der Nordseite Richtung Theresienstr. befindet - und nicht suedwaerts zur zukuenftigen Museumsarealtangentialen hin gewandt, welche sich zwischen Tuerkentor und Alten Pinakothek befindet.

  • Völlig falsche Erschließung, Baukörper zu lang, keinerlei Gliederung oder Unterteilung, keinerlei ansprechende Proportion, Fassade kompensiert unzureichend mangelhafte Auflösung und Struktur, keinerlei Rücksicht auf umgebende Bebauung, katastrophaler Anschluß an das Türkentor (zu nah bzw. ohne Anschluss, ohne räumliches Ereignis). Innere Räume sind von Aussen nicht erkennbar. Fassade wirkt flächig, billig und aus Kunststoff.


    Wem, bitte, gefällt dieses Gebäude ?


    Es ist schon grotesk, in unmittelbarer Nachbarschaft steht ein Gebäude von Sepp Ruf, der gerade mit diesem Gebäude gezeigt hat, wie schmal ein solches Bauwerk sein kann und wie man es erschließt.

  • Bin heute zufällig vorbeigekommen und hab gesehen, dass das Museum geöffnet war - leider war eine Riesenschlange davor, deshalb war ich nicht drin. Die Fassade sah heute bei Sonnenschein eigentlich recht gut aus, die herumstehenden Besucher schienen auch ziemlich begeistert zu sein. Na ja, bei den insgesamt so langeweiligen Münchner Bauten reichen wohl schon ein paar farbige Metallstäbe, um die Leute zu begeistern...