Entwicklungsgebiet Freiham (10.000 WE) [in Bau]

  • Aus dem Flaechennutzungsplan der Stadt Muenchen, man kann erkennen, was fuer Gruenzuege beim Wohnbereich geplant sind (Alle groesseren orangen gebiete sind wohnneubaugebiete):


    Wie man unten noch ein bisschen erahnen kann, zwischen dem Gewerbegebiet und dem Gut Freiham wird noch einiges an Platz freibleiben, allerdings ist auf der anderen Seite die Autobahn...

  • In Freiham gehts jetzt richtig krass los. Ein fetter Obendreher steht schon mitten in der Pampa. Gut is auch, dass sie die Straßenbeleuchtung bis zur Anschlussstelle ziehen. Mal wieder etwas Licht machen in deutschen Städtelein. Hatte leider keine Cam dabei. Wer mal in die Ecke kommt kann sich mal ein Herz nehmen und Fotos machen.

  • Mittlerweile wird der Hornbach-Baumarkt mit zwei Turmkränen gebaut. Auch die Straßen sind alle asphaltiert. Die Autobahnausfahrt von der A96 in das Gebiet soll im November geöffnet werden. Für die Straßenlaternen stehen bis jetzt nur die Masten, aber an denen sind noch keine Leuchten. Wenn das Wetter am Wonschenende vllt schöner wird, mache ich mal ein paar Bilder.

  • Wiedermal ein kleines Update von Freiham.
    Mittlerweile wurden ja Masten für die Straßenlaternen und Ampeln aufgestellt. Die meisten Straßen haben ihre erste Asphaltdecke bekommen und die Gehwege wurden teils auch angefangen. Bisher in Bau ist nur der Hornbach Baumarkt, zu dem auch die drei Kräne gehören.







    Die Autobahnauffahrt Freiham Süd zur A96 die so weit ich weiß im November 06 freigegeben wird ist auch weit fortgeschritten.



    Ansonsten passiert nicht viel auf dem Gelände was andere Bauten betrifft. Ich würde mich freuen wenn man mal Renderings von der Wohnbebauung und den nächsten Gewerbebetrieben sehen würde.

  • Sammy , steht eigtl nun auch definitiv fest, dass ein IKEA hinkommt? Bzw, weisst du von Projekten, die noch hinkommen sollen? Das Gewerbegebiet soll ja meines Wissens im Sueden vor allem aus Grossfachmaerkten bestehen, im Norden (zum SBahnhof hin), sollen Betriebe aus dem Gebiet Biotech und diese Richtung werden.
    Es wird wohl eh noch ziemlich lange Zeit dauern, bis sich das auch wirklich fuellt. Weisst du, wann das Wohngebiet in Angriff genommen wird?

  • *grummel*
    .. ich will mehr wohnungen für münchen
    .. und vom neuen sbahnhof ist auch noch nix zu hören. den sollte man schon vor der bebauung schaffen

  • Also so weit ich weiß kommt IKEA hier definitiv nicht hin sondern Möbel Höffner. In einem Zeitungsartikel stand das die Wohnbebauung im Herbst diesen Jahres anfangen solle, allerdings weiß ich das nicht mehr so genau weil das doch schon einige Zeit her ist. Stimmt und leider ist von dem S-Bahn-Bahnhof noch überhauptnichts zu hören...

  • Zitat von Sammy

    Also so weit ich weiß kommt IKEA hier definitiv nicht hin sondern Möbel Höffner. In einem Zeitungsartikel stand das die Wohnbebauung im Herbst diesen Jahres anfangen solle, allerdings weiß ich das nicht mehr so genau weil das doch schon einige Zeit her ist. Stimmt und leider ist von dem S-Bahn-Bahnhof noch überhauptnichts zu hören...


    schon wieder ein möbelhaus ?? :nono:


    als ob im münchner umkreis nicht schon genügend sind.


    betatester

  • Blöderweise streikt die Seite bei denen ich sie hochgeladen habe seit einiger Zeit, ich werde mir mal was neues suchen.
    In Freiham hat die Demos-Wohnbau schon Werbung aufgestellt.
    Der Hornbach wurde mittlerweile geöffnet und gegenüber beim Möbel Höffner ist ein Turmdrehkran aufgebaut und die Fundamente werde in einer ziemlich tiefen Baugrube gegossen. Hinter dem Hornbach entstehen zur Zeit zwei Gewerbebauten: Eins ist ein Holzdienstleister und beim anderen gibt es keine Information. Eine Autoabschleppfirma hat auch schon ihr Plakat aufgestellt.
    An der Bodenseestraße hat ein Burger-King geöffnet und daneben wird es eine Tankstelle geben. Die Tanks dafür sind schon da.

  • Oh man, wenn ich sowas schon höre! "Holzdienstleister" Die Deutschen oder vielmehr die Menschen in und um München verblöden immer mehr! Kann man nicht sowas eine "Schreinerei" nennen? Oder wenn nur gehandelt wird einen "Holzhandel"???


    Der Hornbach ist zwar groß, jedoch fast etwas unübersichtlich. IMO hart an der Grenze des zumutbaren. Die Preise - Angebote mal ausgenommen - sind auch recht üppig. Dieser "Drive In" (hoch lebe die englische Sprache) ist auch nicht das was ich mir erwartet habe. Alles relativ kompliziert und wirklich nur für Leute gedacht, die sehr viel Menge abnehmen. Ich wollte mir nur 6 Kanthölzer (100x100x3000) holen und hab für den ganzen Zenober mehr als 30 Minuten gebraucht.


    Bezüglich des Wohnungsbaus: Wenn man Messestadt und Arnulfpark sieht schwahnt mir für Freimann echt böses! Ich schwör die Topen den Arnulfpark-Schrott noch.

  • @ Isek
    Holzdienstleister ja nur weil ich nicht genau weiß ob das jetzt eine Schreinerei
    oder ein Holzhandel wird. Deshalb lieber der Oberbegriff ;)


    Ich denke aber auch das es mit der sog. Architektur auch in Freiham nicht so ernst genommen wird. Ich hoffe ja es geht von der Bebauung her mehr Richtung Hirschgarten und nicht Richtung Messestadt.

  • Schon traurig, wenn man über "Architektur nicht ernstgenommen" diskutieren muss! Hallo, wir sind in Deutschland, hier wird sowenig gebaut, dass jeder Hundehüttenplaner sich Gedanken machen sollte.

  • In der Münchner Informationsstelle zur Stadtentwicklung war im Juni eine Ausstellung zum Thema Freiham. Hab sie leider verpasst. Allerdings gab es einen Flyer zu dieser Austellung auf dem schonmal die Planungen angedeutet sind. Für Möbel Höffner wurden mittlerweile 5 oder 6 Turmdrehkräne aufgebaut. Habe davon Fotos gemacht und werde sie demnächst auch zeigen.

  • Nun die schon etwas älteren Bilder aus Freiham


    Die Möbel-Höffner Baustelle:
    Nordseite




    Südseite:





    Der Hornbach Baumarkt:



    Restliche Baustellen:



    Bilder sind von mir

  • Gestern war ein kurzer Beitrag über Freiham im Münchner Merkur. Darin ist zu lesen, es handle sich um eines der größten Bauprojekte in München in den nächsten 15 bis 20 Jahren: im neuen Stadtviertel entstünden Wohnungen für etwa 20.000 zusätzliche Einwohner und etwa 7500 Arbeitsplätze. 2012 sollen die ersten Wohnungen bezugsfertig sein. Schon seit den 1960er Jahren plane man in Freiham eine großangelegte Stadterweiterung, um die durch den Zuzug neuer Einwohner entstehende Wohnungsnot zu verringern...


    http://www.merkur-online.de/regionen/mstadt/;art8828,828961