Großprojekt am Rödingsmarkt

  • ^ Pfui, da kommt solch eine kubistische Vollglasgrausamkeit hin? Da muss man ja schon beim Modellanblick mit dem Augenkrebs kämpfen...:mad:


    Ich dachte eigentlich, dass in Hamburg nun nach so grandiosen, klassischen Projekten wie dem Westend Ottensen ein besseres Architektenbewusstsein für Ensemblewirkung und klassische Bauqualität aufkommt... Scheinbar in den meisten Fällen weit gefehlt. Aber höchstwahrscheinlich werden solch herrlich anzusehenden, traditionell anmutenden Bauten auch im Vorfeld sowie im Nachhinein von Kritikern in der Luft förmlich zerrissen nech? Schlimm :nono:

  • Ganz links beziehungsweise ganz rechts im Bild sieht man den Bestandsbau zwischen Stellahaus und Parkhaus.


    Weiß nicht was ich schlimmer finde: Den hässlichen Bestandbau mit der Hoffnung, er wird durch etwas Schönes ersetzt oder eben diesen nichtssagenden Glasklops mit der Geiwssheit ihn noch mehrere Jahrzente sehen zu müssen.


    Ein flaues Gefühl bekomme ich auch bei den beiden nur als Baumassenstudien dargestellten, vorgelagerten Wohnsolitären.


    Was sollen denn die 3 Glasklötze Richtung Stellahaus?

  • Das Eckgebäude ist nun fast entrüstet.Der neue Anstrich hat einiges rausgeholt und das Gebäude von einem der hässlichsten am Platz zu einem der ansehnlichsten gemacht. Das prachtvolle Dach hat man zwar nicht wieder hergestellt, allerdings könnte man froh sein, wenn mehr Gebäude in der Altstadt wenigstens so aussehen würden.
    Der Unterscheid ist gewaltig:
    Alt

    Neu


    Noch einmal vom neuen Wall aus.



    Ausgang am Burstah. Das EG hat sich kaum verändert, wie es aussieht, passt aber viel besser zum hellen Anstrich.

    Bilder von mir.

  • Schön gefunden Waxo :D


    Aber der Glasklotz an der WillyBrandt Strasse ist doch wirklich übertrieben. Ist zwar eine Baumassenstudie, aber find ich an der Stelle zu überdimensional.


    Mal gespannt welche Architekten zum Zuge kommen. Neben dem Stella Gebäude scheint ja BRT zum Zug gekommen zu sein. Weiss nicht so recht, was man davon halten soll. :confused:


    Dennoch sehr erfreulich, das sich an der Stelle was tut :daumen:

  • Der Bereich würde ja erschreckend zugeknallt. Mich stört dies monotone glatte Front ohne Unterbrechungen entlang der Hochbahn. Zum Alsterfleet zeiht es ja ganz interessant aus.


    Der Bereich zwischen fleet und Feuerwache ist doch eigentlich für ein Gebäude viel zu schmal, der wird auf deubel komm raus reingeklotzt.


    Enttäuschend.

  • Die IVG Development hat sich Beim Projekt Rödingsmarkt 20-26



    Beim Neubauobjekt Rödingsmarkt 20
    für LH Architekten
    entschieden.


    Hier das Bild aus dem Architektur Wettbewerb.



    Quelle: LH Architekten.


    Quelle: Property-magazine


    wird hoffentlich noch verändert, ansonsten
    naja

  • im letzten Rendering hat die Fasade so einen bronze Effekt, falls der in Realitaet auch so umgesetzt wird gefaellt mir. Ansonsten schlicht aber ok wuerde ich sagen. Tut vor allem dem schoenen Altbau vorne nicht weh.

  • Ist ja wohl nichts besonderes, wie geht es denn nun in Richtung auf das Parkhaus weiter? es hies hier einmal, dass es abgerissen werden sollte. (Auf dem Rendering könnte man ja glatt eine Schein-Fassade im rechten Teil vermuten - oder sind das Spiegelungen des Himmels? Schön auch die ausgeblendete Hochbahn, die da ungefähr 20 mal pro Stunde vorbeifährt.)


    Schade das es noch keinen kompletten Entwurf für den Bereich bis zur Ludwig-Erhard-Str. gibt.

  • ich halte das mal wieder für ganz entsetzlich das Stella Haus so in Glas und Beton verschwinden zu lassen. GRAUENvolle Allerweltshäuser
    wenn dann könnten sie blau poliert sein, statt bronze

  • Hinter diesem Bauwerk steckt nicht gerade architektonische Glanzleistung. Wie allday schon schrieb: Allerweltshaus! Glas und Beton...bravo, iss ja ma wat janz Neues in Hamburg:-) Aber man darf nicht den Architekten die Schuld geben. Sie führen nur Aufträge aus. Und der Bauherr spart wo es geht, um mit dem Gebäude Profit zu machen. Schade! So wird aus Hamburg nie eine (architektonische) Weltstadt.

  • Neben dem Gebäude 20-26 baut die Strabag Real Estate einen veränderten Entwurf der Ausschreibung von BRT - Rödingsmarkt 16.


    Laut Prospekt 8 Stockwerke plus Staffelgeschoss mit 8450m² BGF und 240m² Terassenfläche. Baubeginn soll QI 2009 sein und Fertigstellung QII 2010.



    http://i378.photobucket.com/al…hamburg/herrlichkeit1.png" style="float:left; width:auto; margin-right:10px; margin-bottom:10px;" alt="" />


    http://i378.photobucket.com/al…hamburg/herrlichkeit2.png" style="float:left; width:auto; margin-right:10px; margin-bottom:10px;" alt="" />

  • Muss mich da enttäuscht meinen Vorredner anschließen. Die Gebäude scheinen leider wieder zur Kategorie Standard-Bürobox zu gehören, wie es sie in der Nachbarschaft schon zu Hauf gibt. Schade.