Berliner Stadtverkehr (Straße, Bus und Bahn, Gebäude)

  • Jau, leider wird da auch in Zukunft nur die S-Bahn halten, oder? Ich muss jeden Morgen zur Regionalbahn latschen. Übrigens sind die auf dem Vorplatz noch nicht so weit, ich hoffe ja, dass Berlins (zumindest auf einer Seite) hässlichster Platz wenigstens etwas aufgewertet wird.
    Im Bahnhof selbst sieht es aber schon ordentlich aus, hat auch ein neues Geschäft eröffnet.

  • Zitat von stativision

    Jau, leider wird da auch in Zukunft nur die S-Bahn halten, oder? Ich muss jeden Morgen zur Regionalbahn latschen. Übrigens sind die auf dem Vorplatz noch nicht so weit, ich hoffe ja, dass Berlins (zumindest auf einer Seite) hässlichster Platz wenigstens etwas aufgewertet wird.
    Im Bahnhof selbst sieht es aber schon ordentlich aus, hat auch ein neues Geschäft eröffnet.


    Laut Artikel hast Du jetzt leider die Arschkarte gezogen, weil man zur RB jetzt 300 m zurücklaufen muß:D.


    Btw der Platz ist zwar nicht schön, aber häßlichster Platz?! Imo ist das unangefochten der Alex.

  • Der Alex ist doch dagegen ein Prachtstück (der wird alleine schon durch das Park Inn und den Fernsehturm und Alex/Berolina und den Brunnen gerettet). Alleine diese unsäglichen (aber kultigen) Im- und Exportgeschäfte am Stuttgarter Platz! Und diese Billighotels und billigsten 60er Jahre-Bauten. Und die hässlichen Eisenbahnbrücken.


    Muss übrigens von der U-Bahn zur Regionalbahn latschen, ändert sich also quasi nix. Immerhin kann ich bei Regen durch's Trockene laufen, hat also auch für mich was gutes.

  • http://www.tagesspiegel.de/ber…5.06.2005/1860474.asp#art


    "Die unergründlichen Wege der Bahn


    Nicht nur am Hauptbahnhof hat der Konzern für große Pläne gebaut, die dann nicht umgesetzt worden sind


    Bahnchef Hartmut Mehdorn hält sein Versprechen. Kein Fahrgast werde im Regen stehen, wenn im neuen Hauptbahnhof ein ICE auf der Stadtbahnstrecke halten werde, hatte der Bahnchef nach seiner umstrittenen Entscheidung erklärt, das Glasdach zu verkürzen – wodurch ein langer ICE nicht mehr vollständig unter das verkürzte Dach passt, sondern mit den 1.-Klasse-Wagen im Freien steht.


    ..."


    Die Bahn...:bash:!

  • Beim neuen Bahnhof Charlottenburg gibt es zwei Ein/Aufgänge, einen Östlichen, mit Rolltreppe nach oben und Fahrstuhl, und es gibt einen westlichen, ohne alles.
    Zudem ist nur der östlich Teil des Bahnhofs mit dem schönen Dach von Gerkan überdacht, auf der "westlichen" Hälfte des Bahnhofs wird man also Nass.


    Der Regionalbahnhof zieht bis Mai 2006 auf einen noch zu bauenden, mit dem S-Bahnhof identischen Bahnhof auf höhe des neuen Bahnhofs, der alte wird dannach abgerissen.


    (hab meine Infos aus der Abendschau: http://www.rbb-online.de/_/inc…=multimedia__2688586.html)

  • Übrigens war heute und teilweise gestern natürlich wieder Chaos wegen den Bauarbeiten. Falsche oder fehlende Ausschilderung (wegen teilweiser Sperrung im Innern des "alten" Bahnhofs) und Verspätung der S-Bahn waren Folgen. :nono:

  • http://www.tagesspiegel.de/ber…8.06.2005/1864296.asp#art


    "Licht im Tunnel nach zehn Jahren


    Am 7. September werden die Autoröhren unter dem Tiergarten eröffnet– Streit über Straßen am Bundestag


    Von Klaus Kurpjuweit


    Nach zehn Jahren Arbeit ist es bald so weit: Am 7. September wird der Autotunnel unter dem Tiergarten eröffnet, der den Nord-Süd-Verkehr aufnehmen wird. Damit soll das Regierungsviertel vom Durchgangsverkehr entlastet werden. Etwa 60 000 Autos sollen täglich durch die 2,4 Kilometer langen Tunnelröhren rollen, die etwa 390 Millionen Euro gekostet haben. Doch in letzter Minute gibt es nun noch einmal Streit um die künftige Verkehrsführung an der Oberfläche.


    ..."


    Bin ja mal gespannt wie das wird, freue mich fast schon ein bißchen. Aber über die Planungsfehler für die Straße am Paul-Löbe-Haus(weiter unten im Artikel) kann man nur :nono:.

  • http://www.tagesspiegel.de/ber…8.06.2005/1864742.asp#art


    Fußball-WM beschert Berlin bessere Straßen


    Schon ein Jahr vor Eröffnung der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 profitieren die Berliner von dem Großereignis. Während gestern WM-Botschafter Michael Preetz das „Buddy-Bären-Kicker"-Spiel (Foto links) eröffnete, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit, dass die Weltmeisterschaft der Hauptstadt einen Geldsegen für den Straßenbau beschert. 399 Millionen Euro erhält Berlin vom Bund, um Autobahnen und Bundesstraßen besser auszubauen, heißt es in der Antwort auf eine Parlamentarische Anfrage.


    ..."


    Das nenne ich doch mal gute Nachrichten, die berliner Straßen sind auch teilweise unter aller Sau. Auch der Stadtautobahn in Wedding und der Avus könnte an manchen Stellen ein bißchen neuer Asphalt nicht schaden.

  • http://morgenpost.berlin1.de/c…/06/09/berlin/758842.html


    "Germanwings fliegt ab Oktober drei weitere Städte an


    Der Billigflieger Germanwings baut das Angebot an seinem neuen Drehkreuz in Schönefeld zum Winterflugplan weiter aus. Von Ende Oktober an kommen zunächst Oslo, Prag und Warschau als Ziele hinzu, wie Geschäftsführer Andreas Bierwirth am Mittwoch sagte. Weitere neue Routen für den Winter seien bereits geplant. Am Flughafen soll zudem ein dritter Jet stationiert werden, was noch einmal etwa 50 Arbeitsplätze bei der Crew und am Boden schaffe.


    ..."


    Die positiven Meldungen im berliner Luftverkehr häufen sich ja zur Zeit gerade. :daumen:

  • http://www.tagesspiegel.de/ber…4.06.2005/1876330.asp#art


    "Nach 100 Jahren jetzt kurze Wege am Bahnhof Papestraße


    Es hat mehr als hundert Jahre gedauert, aber jetzt ist es so weit: Der S-Bahnhof Papestraße, der zum Bahnhof Südkreuz ausgebaut wird, ist nun ein wirklicher Umsteigebahnhof der kurzen Wege. Seit gestern halten alle S-Bahnen in der neuen Halle der Ringbahn. Und von dort führen Treppen, Rolltreppen und ein Aufzug direkt zum darunter liegenden Bahnsteig der Nord-Süd-Strecke. Seit der Eröffnung des Bahnhofs 1901 lagen die Bahnsteige weit auseinander, zu erreichen nur auf vielen Stufen treppauf, treppab.


    ...


    ...Wowereit forderte von Mehdorn einen Nachweis, dass am Bahnhof Zoo tatsächlich keine Fernzüge mehr halten können. Mehdorn sagte erneut, die Bahn führe hierzu noch Gespräche.


    ..."


    Nachtrag: Hier noch eine Grafik vom ursprünglich geplanten Pilzkonzept:


    http://www.tagesspiegel.de/bilder/berlin/pilzkonzept_7x5.gif

  • http://www.berlinonline.de/ber…eitung/berlin/457214.html


    "Kanzler-U-Bahn fährt nur ein paar Wochen
    Neue U 55 wird Herbst 2006 für sechs Monate geschlossen


    Sie rollt erst einmal nur einen Sommer lang. Kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wollen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ihre U-Bahn-Linie 55 zwischen dem Brandenburger Tor und dem neuen Hauptbahnhof eröffnen. Doch bereits im Herbst muss die knapp zwei Kilometer lange Strecke wieder geschlossen werden - aller Voraussicht nach für sechs Monate, teilte das Landesunternehmen mit. So lange verliert der Hauptbahnhof seine einzige U-Bahn-Verbindung.


    ..."


    :nono::nono:

  • Naja, U-Bahn-Verbindung ist ja auch geprahlt...Aber das Argument klingt doch recht einleuchtend. Ohne die WM würde sie eben erst öffnen, wenn sie jetzt wieder schließen wird.

  • Zitat von Ben

    Naja, U-Bahn-Verbindung ist ja auch geprahlt...Aber das Argument klingt doch recht einleuchtend. Ohne die WM würde sie eben erst öffnen, wenn sie jetzt wieder schließen wird.


    Das ":nono:" bezog sich nicht nur auf die Meldung, sondern auf das ganze Projekt.

  • Ich frage mich wirklich was diese U-Bahn soll, nicht nur die jetzige Stummelvariante, sondern auch der ursprüngliche Plan mit Fortführung bis zum Alex. Mit der S-Bahn braucht man knapp 5 Minuten vom Alex zum Lehrter Bahnhof, schneller könnte die U-Bahn kaum sein. Ich halte eine U-Bahnverbindung vom Lehrter Bahnhof über Reichstag oder Brandenburger Tor zum Potsdamer Platz für viel sinnvoller.