Mülheim/Ruhr: Ruhrbania [Planung&Bau]

  • Anfang November 2017

    Zwei Blicke diesmal vom Westen, u.a. auf den Bereich mit den TG-Zufahrten. Inzwischen erreichte die ganze Baustelle zumindest das Straßenniveau:





  • Ende November 2017

    Bewußt zeige ich nur andere Perspektiven als zuletzt. An der Haltestelle (im Osten) kann man bereits die Arbeiten am 4. OG sehen, auch der kleinere Baukörper wächst:







    Im Westen (neben der kleinen Marina) konnte man einige Wochen nur den betonierten EG-Boden sehen - jetzt wächst auch dort das Ensemble in die Höhe. Hier die nordwestliche Ecke des kleineren Baukörpers:





    Rechts von der TG-Zufahrt, am rechten Bildrand, sieht man Schalungen für EG-Wände - dort, von wo ich Anfang November noch auf das Areal schauen konnte. Es ist das westliche Ende der Schloßstraße, der wichtigsten Einkaufsstraße der Stadt:



  • Dezember 2017

    Der erste Bau bekommt die Wände des 4. OG - vom kleinen Platz auf dem Westende der Schlossstraße gesehen wirkt die Baumasse einigermassen urban:





    Der zweite Bau bekommt die Wände des 2. OG:





    Dazu noch ein Blick vom Westen auf Beide:





    Vom neuen Quartier kann man durch die Innenhöfe nach Norden gehen - ich nahm diesen Weg und stellte fest, dass die städtischen Räume mir mehr gefallen als kurz nach der Fertigstellung. Es liegt vermutlich an mittlerweile gewachsenen Pflanzen:









    Im Norden kommt man zur einstigen Strecke der Rheinischen Bahn, die in einen Radweg umgewandelt wurde. Der Glasaufzug wurde mW noch nie gezeigt. Links wird offenbar die Brücke über der Ruhr renoviert:



  • Januar 2018

    Der westliche Teil des Areals, auch dort kann man bereits EG-Wände sehen:





    Der Durchgang zwischen den beiden Baukörpern:





    An der Haltestelle Stadtmitte, der zweite Bau (rechts) bekommt bereits Wände des 2. OG, der erste links - Wände des 5. OG:



  • Februar 2018

    Den Teilen an der Haltestelle Stadtmitte fehlt nicht mehr viel:







    Gegenüber dem Rathaus-Altbau:





    Auf der Seite der Ruhr kann man zum Teil nur das EG sehen, dahinter wurde der Rohbau schon etwas höher:





  • März 2018

    Neben der Haltestelle Stadtmitte bekommen die Neubauten Fenster eingesetzt:







    Gegenüber dem alten Rathausgebäude:





    Vom Rohbau auf der Ruhr-Seite sieht man inzwischen mehr als nur das EG:





  • Ende März 2018

    Auf der Seite der Haltestelle Stadtmitte werden weiter Fenster eingesetzt. Der zweite Baukörper (rechts) erreicht die geplante Höhe:





    Dort wird das Staffelgeschoss gegliedert. Gegenüber dem Rathaus werden ebenfalls Fenster eingesetzt:





    Die Teile zur Ruhr werden mehrgeschossig - das 1. OG kragt über das EG hinaus:





  • April 2018

    Auf der Ruhr-Seite wird bereits am 2. OG gearbeitet:







    Dem Teil an der Haltestelle Stadtmitte fehlen nicht mehr viele Fenster:



  • Ende April 2018

    Am ersten Teil (links) dürften die Fenster komplett sein, am zweiten werden weiter welche eingesetzt:





    Die Teile auf der Ruhr-Seite wachsen weiter:







  • Für einen Teil des neuen Stadtquartiers wurde Ende April Richtfest gefeiert. Der MWB trägt einen Anteil von 19,4 Millionen Euro am 80-Millionen-Invest im Stadtquartier. Sein Gebäude mit 6300 Quadratmetern Nutzfläche wird er zur guten Hälfte mit seiner eigenen Zentrale und seinem Nachbarschaftsverein beziehen, Touristinfo und Innogy ziehen vom Synagogenplatz hierher. Dazu wird es 24 Apartments für betreutes Wohnen und eine Arztpraxis geben sowie – mit Blick zum Hafenbecken – 657 Quadratmeter Gastronomiefläche, auf der bis zu vier Betriebe Platz finden könnten. Gespräche mit neuen Mietern laufen, Verträge sind aber noch nicht unterzeichnet. Im Frühjahr 2019 soll alles fertig sein.


    Quelle: WAZ - Richtfest für einen Teil des neuen Stadtquartiers

  • Mai 2018

    ^ Die Neubauten an der Haltestelle Stadtmitte mit geplanter Höhe, beinahe komplett mit Fenstern versehen:





    Auf der Fluss-Seite ist man noch nicht ganz so weit:



  • Juni 2018

    Ich habe die ersten Fassadenplatten am früher begonnenen Bau erwartet, doch sie kamen am zweiten - am schmalen Durchgang zwischen den beiden Teilen:



  • Ende Juni 2018

    Auf der Seite zur Ruhr scheint der Rohbau fast die geplante Höhe erreicht zu haben:







    Auf dem größeren Bau sieht man erst mal Halterungen für Fassadenelemente:



  • Juli 2018

    Von der Schlossstrasse sieht man eine Stahlkonstruktion auf dem südlichen Bau (vermutlich für Haustechnik) - darunter wird bereits für die Mietflächen geworben:





    Im Süden wurde ein Teil der Fassade fertig verputzt und abgerüstet:







    Im Westen wird noch am Rohbau betoniert - es fehlt nicht viel:







    Der Durchgang zwischen den beiden Gebäuden:





    Die Nordseite bekommt Fassadenplatten:



  • August 2018

    Der nördliche Bau dürfte vollständig mit Fassadenplatten verkleidet sein, ein Teil wurde bereits abgerüstet:





    Dazu zwei Blicke aus anderen Perspektiven als Thumbs:



    Bild: https://abload.de/img/ruhrbania18082j5img.jpgBild: https://abload.de/img/ruhrbania18083rgfgt.jpg



    Das südliche Gebäude (rechts) wächst noch als Rohbau, doch die unteren Geschosse werden bereits verkleidet:



    Bild: https://abload.de/img/ruhrbania180842gcib.jpg

  • September 2018

    Der nördliche Bau wurde fast komplett abgerüstet - jetzt sieht man gut, wie Fassadenteile mit Naturstein mit verputzten vermischt wurden:







    Der Rohbau des südlichen Teils (ebenso zum Teil verputzt, zum Teil kommt Naturstein drauf) dürfte auf der Fluss-Seite die geplante Höhe erreicht haben - zwei Blicke auf die Teile, wo zuletzt noch betoniert wurde als Thumbs:



    Bild: https://abload.de/img/ruhrbania180931pdte.jpgBild: https://abload.de/img/ruhrbania180944od9l.jpg

  • Oktober 2018

    Die Ostseite des größeren Baus wird verputzt. (Rechts sieht man die fertige Ostseite des kleineren Baus und weiter rechts - den Rathausturm):





    Dazu einige Blicke als Thumbs. Auf dem ersten sieht man, dass die untere Schloßstraße (neben dem größeren Bau) neu gepflastert wird:



    Bild: https://abload.de/img/mhruhr1810212npe6y.jpgBild: https://abload.de/img/mhruhr1810213h7ens.jpgBild: https://abload.de/img/mhruhr1810214lad45.jpg



    Hier reichte es für eine Natursteinfassade auch auf dem größeren Bau - daher wundert mich, dass die für Passanten von der Schloßstraße besonders gut sichtbare Ostseite bloß verputzt wird - eher wäre eine besonders wertige, gar dekorative Fassade angesagt. Zweiter Thumb zeigt die Natursteinfassade des kleineren Baus etwas rangezoomt (zuletzt waren die Glasgeländer noch nicht fertig), so dürfte bald auch der Rest wirken:



    Bild: https://abload.de/img/mhruhr18102150feth.jpgBild: https://abload.de/img/mhruhr1810216ycd1a.jpg

  • Dezember 2018

    Es wurden weitere Fassaden abgerüstet wie hier an der Haltestelle Stadtmitte. Putz wird mit etwas Naturstein kombiniert, links und rechts mit ein wenig Farbe - insgesamt zuwenig, dass das Ergebnis als differenzierte Fassadengestaltung wirkt:





    Halbwegs interessant - die dunklen Erker links. Der Bau rechts hatte zuletzt noch Gerüste am Eingang: