Oberhausen: Bauprojekte und Stadtplanung

  • Luxus-Hotel am Centro

    ^^ Am Centro, zwischen dem Aquapark und dem Hafenbecken, soll ein ein bis zu 150 Betten Luxushotel mit mindestens vier Sternen oder vier Sternen plus entstehen. Es soll sich dabei um ein Konferenz- und Service-Hotel mit exklusivem Anspruch, in dem sich auch Pop- und Model-Prominenz wohlfühlen kann handeln. Diese Kundschaft wandert zu Zeit noch nach Düsseldorf ab.


    Es gibt drei Investoren mit verschiedenen Entwürfen:


    • Investor - 1: hochwertiges, aber gestalterisch gewöhnliches Projekt
    • Investor - 2: 60 Meter hoher Turm mit 18 Stockwerken, Skylounge und kupfer-farbener Fassade
    • Investor - 3: zwei Rundtürme, etwa 18 Meter hoch, die in verkleinerter Version an den Gasometer erinnern sollen und ineinander verschränkt sind


    Durch den Wasserdruck von Marina und Rhein-Herne-Kanal muss das Hotel auf Pfählen errichtet werden. Investitionskosten werden auf eine zweistellige Millionensumme geschätzt. Im Sommer entscheidet sich welcher Entwurf/Investor den Zuschlag bekommt. Bereits im Frühjahr 2020 könnte Baubeginn sein.


    Quelle: Investoren planen Luxus-Hotelturm am Oberhausener Centro

  • "The Mirai": Sport- und Freizeitzentrum

    Für das geplante Sport- und Freizeitzentrum haben die Koschany + Zimmer Architekten neue Visualisierungen veröffentlicht. THE MIRAI entsteht in den ehemaligen Thyssenhallen, in der Nähe des Einkaufszentrums CentrO. Voraussichtlich im Laufe des Jahres 2021 soll es eröffnen. Neben dem Umbau der Hallen sind auch Neubauten geplant.


    Dazu gehört das Empfangsgebäude: ein 22 Meter hoher Turm mit „gestapelten“, offen gestalteten Ebenen. Hier, so sieht es der aktuelle Entwurf vor, finden sich Umkleiden und rundum verglaste Trainingsflächen. Sie bieten einen guten Blick auf die Umgebung und das Gasometer. Die oberste Ebene dient als Medienstudio und Werbefläche.


    Zwischen Turm und Bestandshalle spannt sich eine gläserne Eingangs- und Multifunktionshalle auf. Ein weit ausladendes Dach markiert den Haupteingang. Mit einer Höhe von etwa neun Metern ist die Halle zugleich Schau- und Bewegungsraum sowie ein Ort für Events, mit einem separaten Eingang für Sonderveranstaltungen. Von einer Plattform im zweiten Stock können Interessierte einen Blick in die Haupthalle werfen.



    Quelle: https://www.kza.de/projekt/the-mirai/

  • Update Hotelneubauten

    • Eröffnung Super8-Hotel: Nach rund 16 Monaten Bauzeit konnte der Immobilienentwickler benchmark. REAL Estate Development GmbH den Neubau an den Betreiber, die GS Star GmbH, übergeben. Das Economy-Hotel bietet auf 5.400 m² Nutzfläche Platz für 156 Zimmer. Die Projektkosten liegen im 2-stelligen Millionenbereich. [Quelle]



    • Zur Eröffnung des Holiday Inn Express Hotel in der Neuen Mitte Oberhausen liefert die WAZ einige Bilder vom Neubau [Quelle].
  • Gewächshaus auf dem Dach des Jobcenters wird eröffnet

    PM: "Das neue Gebäude des Jobcenters in Oberhausen wird von einem Gewächshaus gekrönt. Am 26. September öffnet der 1.000 Quadratmeter große "Altmarktgarten" auf dem Dach des Hauses seine Türen. Er ist das erste Vorzeigeprojekt für das InFarming-Konzept des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik Umsicht, mit dem die Möglichkeiten des urbanen Gartenbaus getestet werden. Bekannte Technologien für Gewächshäuser werden darin mit neuen Methoden und Prozesstechniken zusammengebracht."


    Quelle: idr
    Infos: www.umsicht.fraunhofer.de

  • Luxus-Hotel am Centro

    Ein hochwertiger Hotel- und Bürokomplex soll auf dem freien Grundstück vor der Marina Oberhausen zwischen Centro und Rhein-Herne-Kanal entstehen. Das neue Vorzeigeprojekt aus der Feder des Berliner Architekten Thierry Louvieaux präsentieren Stadt und Oberhausener Gebäudemanagement GmbH (OGM) auf der heute, 7. Oktober 2019, beginnenden größten Immobilienfachmesse Deutschlands, der Expo Real in München.



    Objektbeschreibung:

    • Gebäudehöhe: 60 Meter
    • Geschosse: 17
    • Fassade: Mix aus Kupfer und Corten-Stahl
    • Grundstücksgröße: 3955 Quadratmeter
    • Vermietbare Fläche 13.300 Quadratmeter
    • Vier-Sterne-Hotel
    • Büroflächen: ab 350 bis 4500 Quadratmeter
    • Gastronomie und Sky-Lounge


    In einem von OGM und Stadt Oberhausen durchgeführten Angebotsverfahren zur Vergabe des Grundstücks hat sich der Entwurf des 60 Meter hohen Gebäudes mit einer an den historischen Standort angelehnten Metallfassade durchgesetzt. Der Entwurf wurde von einer Investorengruppe um die Stuttgarter Zeitgeist Estates GmbH vorgelegt und sieht eine hochwertige Kombination aus Hotel- und Büronutzung sowie Gastronomie vor.


    Pressemitteilung: Neues Leuchtturmprojekt für Oberhausen




    Bilder: ZEITGEIST Estates

  • Luxus-Hotel am Centro

    Die Kosten für den Bau des Hotels am Centro in Oberhausen sollen sich auf 25 bis 35 Millionen belaufen. Der Baubeginn soll Anfang 2021 erfolgen. 150 Zimmer soll das Hotel bekommen. Außerdem sollen in dem 61 Meter hohen Gebäude noch Büros, Konferenzräume, ein Restaurant und eine Sky-Bar im oberen Stockwerk einziehen. Unten ist auch eine Tiefgarage geplant.


    10669101_xxl7xkck.jpg

    Bild: ZEITGEIST Estates

  • The Mirai

    Den Bauantrag möchte das Unternehmen RSG Group nach eigenem Bekunden noch im ersten Halbjahr stellen. Die ersten vorbereiteten Arbeiten könnten dann bereits im Sommer beginnen, der eigentliche Baustart ist für Ende 2020 geplant. 400 Arbeitsplätze wolle die RSG Group im Mirai in Oberhausen schaffen. 400.000 bis 500.000 Besucher soll das Fitness-Zentrum Jahr für Jahr in die Stadt locken. Eröffnung ist für das Jahr 2022 geplant.


    Quelle: https://www.waz.de/staedte/obe…nde-2020-id228033097.html

  • Sterkrade: Wohnungs-Neubau in der Fußgängerzone

    k22qfqzf.jpg
    Quelle: https://www.waz.de/staedte/obe…chlossen-id229397314.html | (C) Meier- Ebbers Architekten


    Die hässliche Baulücke an der Ecke von Bahnhof- und Steinbrinkstraße soll mit einem 7-stöckigen Wohnhaus bebaut werden. Für die Gestaltung des Neubaus zeichnen sich die Architekten Meier-Ebbers aus Oberhausen verantwortlich. Investor ist die Stadtsparkasse.


    Quelle: https://www.waz.de/staedte/obe…chlossen-id229397314.html

  • Topgolf Oberhausen

    Greenreb, exklusiver Lizenznehmer von Topgolf, hat heute angekündigt die erste kontinentaleuropäische Topgolf-Anlage in Oberhausen am Centro zu bauen. Topgolf bietet insbesondere Nicht-Golfern ein technologieunterstütztes Erlebnis das Spiel, Sport und Gastronomie kombiniert. Topgolf-Anlagen verfügen neben einem Restaurant und mehreren Bars über bis zu 102 bediente Abschlagplätze. Außerhalb der USA und England, existieren Anlagen in Australien und Mexiko. Eine Anlage in Dubai steht kurz vor der Eröffnung.

    Die Anlage in Oberhausen ist auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände geplant und wird ca. 450 Arbeitsplätze im Betrieb schaffen. Greenreb errichtet die Topgolf-Anlage am Brammenring südlich des Möbelhauses POCO auf über 30'000 Quadratmetern. Zur Anlage gehören ein dreistöckiges Gebäude mit einem Restaurant und drei Bars, 102 bediente Abschlagplätze von denen Golfbälle auf ein 200 Meter langes Außenfeld abgeschlagen werden sowie Gästeparkplätze. Im Bau werden ca. 370 Personen beschäftigt, während im Betrieb ca. 450 neue Arbeitsplätze entstehen.

    Das lokale Gewerbe kann mit substanziellen Aufträgen rechnen. Wie bei bestehenden Anlagen, rechnet Greenreb in Oberhausen mit einer überregionalen Anziehungskraft der Anlage was zu einer weiteren Aufwertung des Standorts führt. Für die Oberhausener und die Besucher anderer Attraktionen in der Neuen Mitte bietet die Anlage eine Erweiterung des Freizeitangebots.

    Pressemitteilung:: http://www.deal-magazin.com/ne…olf-kommt-nach-Oberhausen


    topgolf_oberhausen10jnp.jpg

    Bild: Topgolf

  • Amazon liebäugelt mit den alten Thyssenhallen am Centro


    Nachdem das Mirai Projekt der Schaller-Gruppe sich Corona bedingt zerschlagen hat, gibt es einen neuen Anlauf für die Vermarktung der Thyssenhallen am Centro. Gerüchten zufolge will kein geringerer als der Online-Händler Amazon die alten Hallen als Logistik-Standort nutzen. Die Oberhausener SPD ist dagegen. Schon bei Schallers Engagement sollen die zusätzlich aufkommenden Verkehrsverhältnisse in den Planungen bei den Politikern nicht gut angekommen sein, und ein entscheidender Grund für den Rückzieher des McFit-Gründers gewesen sein. Das Sorgenkind bleibt und ist der immer größer werdende Verkehr rund ums Centro.


    Quelle: Amazon zieht es in die Thyssen-Hallen am Centro Oberhausen - waz.de

  • OB-Centro: Erste Details für neuen Bauernmarkt und Freizeitpark

    Im lange Zeit brach liegenden Centro Park kommt Bewegung rein. Die WAZ (Paywall) nennt jetzt erste geheime Details.

    So soll nun ein kombinierter Bauernmarkt und Freizeitpark für Familien entstehen.

    Ein neuer Betreiber übernimmt den kompletten Park mit einem vollkommen neuen Themenkonzept.

    Dabei handelt es sich nach Informationen der WAZ-Redaktion um das Familienunternehmen „Karl’s Erlebnis-Dorf“. Die Privatinvestoren, die zu keiner Freizeitkette gehören, unterhalten in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg mehrere landwirtschaftliche Freizeitparks. Die Idee die dahintersteckt: Handwerk, Gastro, Grünanlage und Fahrgeschäfte werden in einem Park zusammengeführt.

    Auf Nachfrage der Zeitung gabs von der Centro-Chefetage nur eine knappe Antwort; 'man sei auf einem guten Weg'. Detaillierte Bauplanungen müssen noch abgestimmt werden.

  • ^^

    „Karl’s Erlebnis-Dorf“ ist ein ganz großer Player im Umland von Berlin (Nauen ff.). Macht auch in Erdbeeren. Passt gut zum Centro-Konzept. Anfahrt mit dem Auto und dann was erleben wollen. So ein bishen Disney Land auf "Naturverbunden". Das Konzept funktioniert in Berlin. Warum nicht auch im Ruhrgebiet?! Mögen sie kommen...

  • CENTRO I Topgolf Oberhausen

    Die Topgolf-Anlage ist zu 80 % fertiggestellt; zuletzt hier. Es fehlt noch der Innenausbau der Riesenanlage. Im Winter will der Schweizer Lizenznehmer eröffnen. Unklar ist noch um welchen Monat es sich handelt. Zwischen November bis Februar ist trotz Corona die Ansage bei einem Treffen auf der Baustelle.
    Topgolf ist besonders in den USA schwer angesagt. Weltweit gibt es 70 Plätze mit jährlich 20 Millionen Besuchern. Las Vegas lockt die meisten Fans. In Oberhausen entsteht die erste Anlage in Kontinentaleuropa. Sollte der Sport hier ankommen rechnen die Macher mit weiteren Aufträgen und einer Expansion in ganz Europa.

    Einige Zahlen und Fakten: Invest von 50 Millionen Euro, 40.000 m² Fläche, 150.000 Tonnen verbauter Beton, 70 km Kabel, 350 Bildschirme, ein 3-stöckiges zu einer Seite offenes Gebäude mit 102 Sitzecken/Abschläge, ähnlich dem Bowling.

    Die jüngeren TikTok-Fans kennen die Videos dieser Spielart schon aus den USA. Das Spaß-Konzept vereint Golf, Bowling und Dart miteinander. Ist also mehr lockeres Ausgeh-Ziel als sportliche Trainingsstätte.

    Quelle: https://www.waz.de/staedte/obe…enanlage-id233222817.html (Paywall)