Oberhausen: Bauprojekte und Stadtplanung

  • Luxus-Hotel am Centro

    ^^ Am Centro, zwischen dem Aquapark und dem Hafenbecken, soll ein ein bis zu 150 Betten Luxushotel mit mindestens vier Sternen oder vier Sternen plus entstehen. Es soll sich dabei um ein Konferenz- und Service-Hotel mit exklusivem Anspruch, in dem sich auch Pop- und Model-Prominenz wohlfühlen kann handeln. Diese Kundschaft wandert zu Zeit noch nach Düsseldorf ab.


    Es gibt drei Investoren mit verschiedenen Entwürfen:


    • Investor - 1: hochwertiges, aber gestalterisch gewöhnliches Projekt
    • Investor - 2: 60 Meter hoher Turm mit 18 Stockwerken, Skylounge und kupfer-farbener Fassade
    • Investor - 3: zwei Rundtürme, etwa 18 Meter hoch, die in verkleinerter Version an den Gasometer erinnern sollen und ineinander verschränkt sind


    Durch den Wasserdruck von Marina und Rhein-Herne-Kanal muss das Hotel auf Pfählen errichtet werden. Investitionskosten werden auf eine zweistellige Millionensumme geschätzt. Im Sommer entscheidet sich welcher Entwurf/Investor den Zuschlag bekommt. Bereits im Frühjahr 2020 könnte Baubeginn sein.


    Quelle: Investoren planen Luxus-Hotelturm am Oberhausener Centro

  • "The Mirai": Sport- und Freizeitzentrum

    Für das geplante Sport- und Freizeitzentrum haben die Koschany + Zimmer Architekten neue Visualisierungen veröffentlicht. THE MIRAI entsteht in den ehemaligen Thyssenhallen, in der Nähe des Einkaufszentrums CentrO. Voraussichtlich im Laufe des Jahres 2021 soll es eröffnen. Neben dem Umbau der Hallen sind auch Neubauten geplant.


    Dazu gehört das Empfangsgebäude: ein 22 Meter hoher Turm mit „gestapelten“, offen gestalteten Ebenen. Hier, so sieht es der aktuelle Entwurf vor, finden sich Umkleiden und rundum verglaste Trainingsflächen. Sie bieten einen guten Blick auf die Umgebung und das Gasometer. Die oberste Ebene dient als Medienstudio und Werbefläche.


    Zwischen Turm und Bestandshalle spannt sich eine gläserne Eingangs- und Multifunktionshalle auf. Ein weit ausladendes Dach markiert den Haupteingang. Mit einer Höhe von etwa neun Metern ist die Halle zugleich Schau- und Bewegungsraum sowie ein Ort für Events, mit einem separaten Eingang für Sonderveranstaltungen. Von einer Plattform im zweiten Stock können Interessierte einen Blick in die Haupthalle werfen.



    Quelle: https://www.kza.de/projekt/the-mirai/

  • Update Hotelneubauten

    • Eröffnung Super8-Hotel: Nach rund 16 Monaten Bauzeit konnte der Immobilienentwickler benchmark. REAL Estate Development GmbH den Neubau an den Betreiber, die GS Star GmbH, übergeben. Das Economy-Hotel bietet auf 5.400 m² Nutzfläche Platz für 156 Zimmer. Die Projektkosten liegen im 2-stelligen Millionenbereich. [Quelle]



    • Zur Eröffnung des Holiday Inn Express Hotel in der Neuen Mitte Oberhausen liefert die WAZ einige Bilder vom Neubau [Quelle].
  • Gewächshaus auf dem Dach des Jobcenters wird eröffnet

    PM: "Das neue Gebäude des Jobcenters in Oberhausen wird von einem Gewächshaus gekrönt. Am 26. September öffnet der 1.000 Quadratmeter große "Altmarktgarten" auf dem Dach des Hauses seine Türen. Er ist das erste Vorzeigeprojekt für das InFarming-Konzept des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik Umsicht, mit dem die Möglichkeiten des urbanen Gartenbaus getestet werden. Bekannte Technologien für Gewächshäuser werden darin mit neuen Methoden und Prozesstechniken zusammengebracht."


    Quelle: idr
    Infos: www.umsicht.fraunhofer.de

  • Luxus-Hotel am Centro

    Ein hochwertiger Hotel- und Bürokomplex soll auf dem freien Grundstück vor der Marina Oberhausen zwischen Centro und Rhein-Herne-Kanal entstehen. Das neue Vorzeigeprojekt aus der Feder des Berliner Architekten Thierry Louvieaux präsentieren Stadt und Oberhausener Gebäudemanagement GmbH (OGM) auf der heute, 7. Oktober 2019, beginnenden größten Immobilienfachmesse Deutschlands, der Expo Real in München.



    Objektbeschreibung:

    • Gebäudehöhe: 60 Meter
    • Geschosse: 17
    • Fassade: Mix aus Kupfer und Corten-Stahl
    • Grundstücksgröße: 3955 Quadratmeter
    • Vermietbare Fläche 13.300 Quadratmeter
    • Vier-Sterne-Hotel
    • Büroflächen: ab 350 bis 4500 Quadratmeter
    • Gastronomie und Sky-Lounge


    In einem von OGM und Stadt Oberhausen durchgeführten Angebotsverfahren zur Vergabe des Grundstücks hat sich der Entwurf des 60 Meter hohen Gebäudes mit einer an den historischen Standort angelehnten Metallfassade durchgesetzt. Der Entwurf wurde von einer Investorengruppe um die Stuttgarter Zeitgeist Estates GmbH vorgelegt und sieht eine hochwertige Kombination aus Hotel- und Büronutzung sowie Gastronomie vor.


    Pressemitteilung: Neues Leuchtturmprojekt für Oberhausen




    Bilder: ZEITGEIST Estates