Projekte am/um den Marktplatz

  • Projekte am/um den Marktplatz

    Anmerkung Mod. Wagahai: Threads "Stuttgarter Rathaus: Modernisierung abgeschlossen", "Stuttgarter Marktplatz" & "Stuttgarter Marktplatz - Ideen zur Gestaltung" zusammen geführt



    Wen´s interessiert: hier gibt eine Diashow zum Thema :
    http://www.stuttgart.de/sde/me…e/sde/item/gen/141230.htm


    Der Umbau kostete 26,8 Mio €


    Kurze Geschichte des Rathauses (Quelle: www.stuttgart.de)

    Die Geschichte des Stuttgarter Rathauses reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Damals verlieh Graf Ulrich der Vielgeliebte der Stadt das Recht, die Salzsteuer zu erheben. Damit war der Bau eines Rathauses verbunden, das gleichzeitig auch als Kaufhaus diente. 1456 wurde schließlich der Bau beschlossen.


    1582/83 erhielt das Fachwerkgebäude eine neue Fassade mit Bildern und Wappen im Stil der Renaissance.

    Das Bauwerk im Spätgotischen Stil mit einem 68 Meter hohen Turm nach den Plänen der Berliner Architekten Heinrich Jassoy und Johannes Vollmer wurde 1905 eingeweiht.


    Beim Luftangriff 1944 erlitt das Rathaus schwere Schäden an der Marktplatzseite. Die rückwärtigen Flügel brannten teilweise aus, der Turm blieb jedoch weitgehend erhalten. Nach Plänen der Architekten Paul Schmohl und Paul Stohrer wurde das heutige Rathaus wieder aufgebaut - mit neuem Marktplatzflügel und ummanteltem Turm. Die hinteren Flügel wurden vereinfacht wiederhergestellt und aufgestockt. Die Plattenverkleidung der Hauptfassade besteht aus hellen Korallenfels von der Schwäbischen Alb, die des Turms und der Nebenfassaden aus Gauinger Travertin.


    1956 wurde das Rathaus eingeweiht und galt damals als eines der modernsten in Europa. Der Turm ist mit Zeituhren, astronomischen Uhren und 30 Glocken, die bis zu 115 Zentimeter groß und bis zu 950 Kilogramm schwer sind, ausgestattet.


    1958 und 1962 kamen die Erweiterungsbauten an der Rathauspassage und entlang der Eberhardstraße hinzu.

    Rathaus vor dem Krieg (aus der Online-StZ):


    Dann kam die Royal Air Force einer friedliebenden Nation, die seit dem 2. WK ungefähr jedes Jahr in einer kriegerischen Auseinandersetzung beteiligt war. Einer muß sich eben um Balance of Power kümmern, zumindest im Rest der Welt ! Leider erklärt auch ein Blick auf den Atlas nicht 100 %ig, warum Polen England mehr angeht als Irland bspw. Deutschland oder die USA.



    Rathaus Heute:



    Leider finde ich kein besseres Bild als dieses von Baunetz mit der "schönen neuen" Front zum Marktplatz hin:


    Folgende Bilder von Stuttgart.de:
    Hier sieht man, daß der rückwärtige Teil noch Altbaucharakter besitzt:


    Dachgarten im Rathaus-Altbau:


    Ausblicke:
    Zum Tagblatt-Turm:


    Aus dem Großen Sitzungssaal:


    Blick auf den Marktplatz - im Hintergrund das Alte Schloß:

  • Schöner thread! Danke!


    Ich finde das Rathaus ja einfach furchtbar. Der Marktplatz ist generell ein Unort, über den ich auf meinem Weg zu Breuninger husche. Hoffentlich stellt man die den Marktplatz umgebenden Gebäude nicht unter Denkmalschutz. Das Gebäude "Spielwaren Kurtz" wurde kürzlich saniert und ist noch immer so hässlich wie eh und jeh.

  • Wenn ich nicht wüsste, wie das Original-Rathaus aussah, würde ich dieses als "erträglich" einstufen. Aber so.... :Nieder:
    Tja, da sieht man Mal wieder, was "kritische Reko" (wenn man hier überhaupt davon reden kann) im schlimmsten Fall bedeuten kann...Wenn man den Turm wenigstens nach oben hin verjüngt hätte...

  • Wow....wie deprimierend. Da muss ich mir glatt ne Träne verkneiffen. Diese vorher-nachher-shows sind teilweise wirklich einfach nur traurig.


    Hier mal ein paar aufmunternde Beispiele (Es liegt mir fern den thread zuzuspammen, aber das musste ich einfach für mein Wohlbefinden tun. Ich hoffe ihr habt Verständnis):


    [url=http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/pressemeldungen/pressebilder/rathaus/rathaus-hh-1860x1704,property=panorama.jpg]Hamburg[/url]
    München
    Dresden
    Hannover
    Leipzig
    Köln

  • Der Turm wurde nicht abgerissen sondern in den neuen Bau integriert...somit leider nicht mehr sichtbar. Die Stuttgarter haben das neue Rathaus nie ins Herz geschlossen, dazu wirkt es viel zu rational und streng.

  • Hamburg kann wirklich stolz auf das schöne Rathaus mit seiner repräsentativen Architektur sein. :) Das von Leipzig ist mir zu burgenartig und wuchtig.

  • "Dann kam die Royal Air Force einer friedliebenden Nation, die seit dem 2. WK ungefähr jedes Jahr in einer kriegerischen Auseinandersetzung beteiligt war."


    Nachdem zuvor die Luftwaffe einer anderen Nation ihre Städte zerstörte...
    Den Verlust des Rathauses haben wir allerdings den Planern der Nachkriegszeit zu verdanken.

  • Zitat von Dirk1975

    "Dann kam die Royal Air Force einer friedliebenden Nation, die seit dem 2. WK ungefähr jedes Jahr in einer kriegerischen Auseinandersetzung beteiligt war."


    Nachdem zuvor die Luftwaffe einer anderen Nation ihre Städte zerstörte...
    Den Verlust des Rathauses haben wir allerdings den Planern der Nachkriegszeit zu verdanken.


    Ich dachte, ich sag´s mal ohne diesen Zusammenhang. Hat leider wieder nicht geklappt. ;)


    Echt, ist der alte Turm komplett im neuen drin (ummantelt) oder hab ich was falsch verstanden ?


    Das Nachtbild ist wirklich fantastisch, wirklich zum Heulen. Für 27 Mio hätte man doch zumindest diese Fassade hinbekommen, oder !?

  • In einem Gutachten 1946 wurde der Wiederaufbau in alter Form als kostengünstigste Variante vorgeschlagen"Instandsetzung in alter Form naheliegend, eine Wiederherstellung wäre mit geringen Mitteln durchführbar".
    Paul Faerber, der später mit dem Aufbau des Rathauses betreut wurde sprach von "unerträglichem Pathos" des Vorkriegsrathauses. Oberbürgermeister Klett ging noch weiter, er war überzeugt, "daß der Turm, wenn er so belassen würde, in fünf bis zehn Jahren als unmöglich erklärt und beseitigt würde". Er werde" vor Gegenwart und Zukunft die Verantwortung für eine solche Stillosigkeit der Erhaltung nicht übernehmen."
    Die Rationalität der Moderne wurde zur verbindlichen Bezugsgröße erhoben. Die Haltung gegenüber Bauten des Historismus war dagegen kategorisch ablehnend. Es war der damalige Zeitgeist einer radikalen Abkehr von der Historie, auch wenn wir es heute angesichts der dadurch entstandenen zusätzlichen Verluste schwer nachvollziehen können.

  • Aus heutiger Sicht höchst bedauerlich, doch angesichts der vorangegangenen Katastrophe nachvollziehbar, zumindest verständlich. Und sage jetzt keiner, Gebäude seien für menschliches Versagen nicht haftbar zu machen.

  • Das Rathaus ist einfach abgrundtief hässlich. Meiner Meinung nach der größte Schandfleck in der Stuttgarter City. :nono:


    Das Ding passt allerdings zu den ebenfalls widerwertigen 50er Jahre-Zweckbauten am Marktplatz.


    Hier noch ein paar Bilder von dem "Klotz"
    http://www.stgt.com/postcard/images/rathaus.jpg


    http://www.mechbau.uni-stuttga…tam-2001/pics/rathaus.jpg


    Auf diesem Bild ist der Rathausturm rechts zu sehen. Am linken Rand steht der Tagblattturm, Süddeutschlands ältestes Hochhaus.
    http://www.stadtklima.de/stutt…ENDER/IMAGES/invers01.jpg

  • @derstuttgarter
    ich schätze Du hast recht.
    Und diese Detailverbesserungen sind besser als gar nichts zu tun oder mit "großartigem" aber unpassendem zu verschlimmbessern.


    Aberr ich bin nur ein naiver Interessierter, der nicht den Glauben verlieren mag, daß es hinter den sieben Bergen gut ausgebildete, kreative Architekten(teams) gibt, die Besseres als ich für gutes Geld in ihrer Hauptberufung ersinnen können.


    Da die Hauptnutzung weiterhin eine große Freifläche, den Marktplatz als Markt - wie Name schon sagt - vorsieht, dürfte Dir/(uns) ein weiterer Glaskasten erspart bleiben ;)
    ... obwohl... ein Marktatrium als "transparenter Treffpunkt zwischen Wirtschaften und Konsumieren als Ausdruck einer bürgernahen Politik neben dem Rathaus"... :D


    Wie auch immer, eine neue Breuninger-Fassade in dem Zusammenhang wäre schon ein Mindesterfolg.

  • Ich hab letztes Jahr mal bei Breuninger angefragt, wann denn endlich mal die Fassade überarbeitet werden soll, Antwort war, sobald der Innenumbau abgeschlossen ist. Ich weiß nun nicht so genau wie es drinnen mit aktuellen Baumaßnahmen aussieht... Allerdings wird der Breuninger schon umgebaut seit ich denken kann, zu Zeiten als es die Milchbar noch gab und ich Angst vor Breuni hatte...

  • Naja, das Breuninger sieht ja schon ziemlich wuchtig aus. Mit diesem Türmchen mit Fahnen dran.


    Also mir wäre eine Glasfassade echt lieber, als diese braune Verkleidung, die moment dranklebt. :nono:


    Aber beim Marktplatz hilft eh nur: Alles niederreißen.
    Und eine gelungene Mischung aus Reko und Neubau.