Rund um Kudamm und Tauentzien

  • Zitat von Ben

    Z.B. diese hässl. 70er-Jahre-Vordächer...


    Du meinst, die über den Schaufenstern? Ist zwar nicht direkt die Fassade, könnten aber wirklich ab/ersetzt werden...

  • Soweit ich weiß, ist nur eine Modernisierung im inneren vorgesehen.


    Auf der KadeWe Homepage steht:

    Zugleich bauen wir die Verkaufsetagen des KaDeWe schrittweise um und gestalten sie mit einer innovativ auf den Markenanspruch des Hauses ausgerichtete Innenarchitektur und Einrichtung neu.


    aber leider nix von Fassade. Man muss ja auch nicht an der Fassade rumoperieren, aber mal mit nem Sandstrahl drübergehen müsste doch zum 100 drin sein. :lach:

  • Zitat von Ben

    Z.B. diese hässl. 70er-Jahre-Vordächer...


    z.b.


    schön wär auch wenn sie das rote "plastikdach" durch schwarze ziegeln ersetzen würden. :o nicht das ich daran glauben würde.
    gg. ne fassadenreinigung (von der ich nicht weiß wie effektiv sie wäre) hätte ich auch nichts einzuwänden. aber karstadt muss ja sparen.


    die pr-generierten vergleiche mit bergdorf-goodman, barney's, harvey nichols, harrod's, lafayette (in paris), printemps o. auch nur selfridges werden auch nach dem umbau sehr wahrscheinlich nur anmaßung bleiben, wenn man sich den laden von der karstadt-hausarchitektin aus essen umbauen lässt.


    so'n paar mini dior und chanel-counter (taschen, accessoires only) machen kein luxus-kaufhaus.

  • Zitat von nikos


    schön wär auch wenn sie das rote "plastikdach" durch schwarze ziegeln ersetzen würden. :o nicht das ich daran glauben würde.


    Um Gottes Willen kein schwarzes Dach! Sähe fürchterlich aus. Mal davon abgesehen, dass es vom Boden eh keinen großen Unterschied macht, ob es Plastik oder Ziegel ist.


    Zitat von nikos


    so'n paar mini dior und chanel-counter (taschen, accessoires only) machen kein luxus-kaufhaus.


    Für Deutschland-Verhältnisse schon.
    Mal davon abgesehen, dass es immerhin historisch gesehen mit den Kaufhäusern mehr als mithalten kann (jaja, die guten alten Zeiten ;))

  • Ich fände es nicht schlecht, wenn man es im Innern ein wenig an die Kaufhäuser der Jahrhundertwende anpassen würde und alles etwas nobler erscheinen lässt.
    Wusste gar nicht, dass das Dach aus Plastik ist, dann wären Ziegeln wirklich wünschenswert... aber bitte historisch korrekt in rot.


    Echte Konkurrenz zu Harrod's oder zum LaFayette hätte evtl. ein rekonstruiertes Wertheim am Leipziger, da der Name noch einen super Ruf hat (wenn Karstadt sein Wertheim am Ku'damm umbenennt, verstehe sowieso nicht, wieso die Wertheim-Erben das zulassen) und außerdem die entsprechende Inneneinrichtung hatte.

  • Zitat von Booni


    Wusste gar nicht, dass das Dach aus Plastik ist, dann wären Ziegeln wirklich wünschenswert... aber bitte historisch korrekt in rot.


    Ich weiß auch nicht, ob das wirklich so ist... Hab's einfach mal geglaubt. Quellen zu solchen Aussagen wären übrigens immer ganz gut.


    Ob Wertheim (auch am Leipziger Platz) einen besseren Namen als das KaDeWe hätte, würde ich übrigens bezweifeln. Dazu sind die momentanen Wertheims einfach zu billig.


    Wirklich luxuriös finde ich im KaDeWe aber immer noch die Lebensmittelabteilung.

  • Also, ich glaube daß das KaDeWe sehr wohl eine Konkurrenz zu Harrod's und erst recht zum LaFayette ist - hat doch kein europäisches Warenhaus so viele Artikel im Sortiment!
    Was uns fehlt sind die internationalen Shoppingtouristen, was aber an mangelhaften Flugverbindungen und dem noch stark verbesserungswürdigem internationalem Auftritt Berlins liegt - aber Ihr seht ja selbst was im Berlin-Forum los ist, nur Posemuckelsch . . . :Nieder:

  • Zitat von Matte

    Also, ich glaube daß das KaDeWe sehr wohl eine Konkurrenz zu Harrod's und erst recht zum LaFayette ist - hat doch kein europäisches Warenhaus so viele Artikel im Sortiment!


    yep, masse.! aber klasse?


    harrod's, harvey nichols u. das pariser lafayette sind luxustempel. der departmenstore im q206 ist ähnlich exclusiv wenngleich nicht mehr als ein mini-store. das kadewe ist ein gutbürgerliches haus. massenkompatibel. ein größeres bloomingdales oder il corte ingles. und selbst deren flagships haben teilweise wesentlich hochwertigere sortimente. was im kadewe unter luxus u. designerkleidung fungiert ist volksverdummung.
    marken die mit "high fashion" absolut nichts zu tun haben. zweitlinien der designer - franchise-kolletionen, (d.h. so'n zeug von pucnto von akris, d&g von dolce & gabbana, polo von ralph lauren, collezioni von armani.)oder geschmacklosigkeiten von escada oder bogner. sachen die du in keinem "fashion conscious" laden auf der welt finden würdest. bei bergdorf, der pariser lafayette-niederlassung und harrod's gibt's ready-to-wear (nicht bloß handtaschen wie im kadewe) von den großen (chanel, valentino, givenchy, etc.) und den wirklch teuren und exclusiven (alaia, roger viviet, pellat-finet, miyake, u.a.) - die kollektion jedes designers auf dem erdball und bestimmt nichts von gerry weber o. marc cain - industriell gefertigter mittelklassiger ramsch aus baden-württemberg mit pseudo-engl. o. -franz namen.


    sorry, aber der vergeich bleibt eine grenzenlose anmaßung. i'm done. :)

  • Hab den Saturn Entwurf endlich im Netz gefunden, auf irgendso einer Kino-Fan Seite... :lach:;)



    aus der Berliner Morgenpost vom 4.3.05


    Ist leider mehr vom Europa-Center zu sehen als vom Neubau...

  • Man muss auch bedenken, dass diese Ecke des Tauntziens eher von modernen Glasbauten ( von denen hier nicht alle Fans sind, ich weiß, ich weiß) geprägt wird ( Peek&Cloppenburg, Nike Town;
    das neue Adidias Gebäude, das Gebäude mit dem neuen McDonalds).


    Ich denke, dass so eine moderne, offene Fassade im Gegensatz zur Royal-Palast "Fassade" eine Verbesserung darstellt.

  • Och, P&C und Salamender bzw. Adidas finde eigentlich ganz gut. Die haben eben doch einen gew. "Kick", z.B. die Eckbetonung beim Adidas oder diese gewellten Glasdächer bei P&C. Dieses scheint hingegen - soweit man das auf diesem Bild beurteilen kann - einfach nur glatt gläsern zu werden. Naja, der Tauentzien ist ja eh nicht grad eine Vorzeigestraße...


    Jetzt muss nur noch was anstelle des Leiser-Flachbaus ggü. des KaDeWe passieren bzw. etw. neues gebaut werden...

  • Hmm...Dass es Glas ist, ist glaube ich zieml. gut zu ereknnen, oder? Da sind echt einge gute Entwürfe bzw. Bauten dabei, z.B. dass am Ku'damm/Ecke Knesebeckstr. oder dieses Boarding Haouse am Leipziger Platz...Wieso können sie nicht auch hier diesen Stil anwenden?

  • Ich denke, dass es schon ein bißchen extravaganter Entwurf ist, denn sonst würden mir die Kosten von 60 Mio. Euro zu exorbitant hoch erscheinen. Ein einfacher Glaskasten sollte für die Hälfte zu haben sein, mit Abriss des Royal Palastes höchstens 35 Mio.. Also wird man auf bessere Renderings warten müssen.


    Hier noch ein Bild von der gleichen Seite, ist zwar nur eine Studie, aber dennoch sehr interresant, ein Geschäftshaus auf der Stelle des Schimmelpfennighauses, vom Breitscheidplatzt aus:


    http://www.nps-tchoban-voss.de/gfx/93.jpg

  • Zitat von JinStuttgart

    Den Bau würde ich in Stuttgart als provinziell, hässlich und einfallslos einstufen.



    Mir ist gerade etwa aus dem Netz zu diesem Haus in die Hände gefallen...( Stiller-Haus)
    Das arme Haus steht unter Denkmalschutz und deshalb muss es leider weiterhin so aussehen... ;)

  • danke for das pic, jo.
    ich finds ganz nett. weil die ebenen ein wenig asymetrisch scheinen und weiss als kontrast zu viel glas einen tollen effekt haben kann. siehe p&c-stammhaus bei uns in d'dorf.
    übrigens hat nps hat auch das mcdonald's building gebaut.


  • Ach Mensch, manche lernens nie.
    Da kommt einer und will der Stadt seine Kunstsammlung präsentieren, dafür ein kauft er ein Haus, dass will er umbauen, damit sich sein Museum aber trägt, will er Büro's bauen, dafür muss das Haus eine Gewisse höhe haben, sagen wir einfach mal etwa 40 m. Da kommt der Bezirk und ist schockiert über die Höhe, schlägt stattdessen erstmal 21 m vor. Und so weiter und so fort.


    Ist ein recht prominentes Grundstück, direkt hinter dem 60m Neubau an der Joachimsthalerstr... :nono::nono::nono::nono:


    http://morgenpost.berlin1.de/c…05/08/bezirke/752381.html


    ist auch ein Photo des bestehenden, zu "erweiternden" Gebäudes mit im Artikel.