Rund um den Ostbahnhof / Werksviertel (1.150 WE/6.700AP) [im Bau]

  • Danke jetzt hab ich's. Hatte ausversehn "SZ allgemein" anstatt "SZ München" bei IG abonniert.

    Johannes Ernst kommt mal wieder sehr sympatisch und bescheiden rüber.

    Groß wird sie allerdings wohl eher nicht. Denke mal, daß sie nicht annähernd mit der Größe der rooftop terrace, des Andaz hotels mithalten wird.

    Aber natürlich ein ganz anderer Ausblick, auf 90m Höhe.

  • Positiv irren ist doch was schönes :)


    Danke für die Info. War nämlich Gestern dann noch auf der IG Seite der SZ, aber hab es nirgendwo gefunden?


    Unter welchem Datum haben sie es denn bei IG gepostet? Ist es ein Video bzw. Shortclip?

    Hier ist der Direktlink zum Beitrag/Video der Dachterasse:

    https://www.instagram.com/p/CNxjo10CJfH/


    Ebenfalls im Werk 4 entsteht die Kletterhalle "Heavens Gate":

    https://www.instagram.com/p/CNiWnKPidJ_/

  • Mühldorfstr. 37: diese Remineszenz zum Bauhaus Dessau gefällt mir sehr gut. Nur wie kommt man auf die Idee mit den zwei Holztüren vorne zur Straße hin?

  • ^^


    Kurzer Protest ;): Bei allem Verständnis dafür, Ortsbezeichnungen aus Marketinggründen großzügig auszulegen, aber wenn die Immobilienbranche jetzt damit beginnt auch Bezeichnungen von klar per B-Plan begrenzten Gebieten wie dem Werksviertel auf 200 Meter entfernte Grundstücke auszuweiten, hört´s auf. Das Haus wird schlicht und einfach in Berg am Laim, Bezirksteil Echarding entstehen.


    Zum Gebäude: Bislang war das Grundstück nur mit Flachbauten (Autovermietung, Daihatsu Händler) bebaut, wenn ich mich nicht irre gab es auch jahrelangen Leerstand. Daher in jedem Fall eine erfreuliche Entwicklung für die Lage am Tunnelportal Innsbrucker Ring. Die zwei Holztüren sollte der Architekt jedoch tatsächlich nochmals überdenken :/


    M37.jpg

    https://www.poettinger.com/de/bauvorhaben.html

  • Kurzer Protest ;): Bei allem Verständnis dafür, Ortsbezeichnungen aus Marketinggründen großzügig auszulegen, aber wenn die Immobilienbranche jetzt damit beginnt auch Bezeichnungen von klar per B-Plan begrenzten Gebieten wie dem Werksviertel auf 200 Meter entfernte Grundstücke auszuweiten, hört´s auf.

    200m sind doch gar nichts - die "Seniorenresidenz am Westpark" ist über 800m (Luftlinie) vom Westpark entfernt ...

  • Ich vermute, die Bezeichnung "Werksviertel" wird sich für den gesamten Bereich zwischen Frieden-, Rosenheimer-, Anzinger, Ampfiger-, Aschheimerstraße und B 304 durchsetzen.

  • Werksviertel - Stand der Bauarbeiten am 30.05.2021


    Wohnungsbau neben Alpina:


    P1050708.jpg


    Werk 14 (nun vermarktet unter Werk 1.4)


    P1050709.jpg


    P1050710.jpg



    MediaWorks:


    Nach der Übernahme und geplanten Neuentwicklung des fast 100.000 qm BGF umfassenden Komplexes durch Hines / Accumulata dürfte das Parkhaus höchstwahrscheinlich abgerissen werden:


    P1050711.jpg


    P1050713.jpg


    Gut möglich, dass dann auch der triste Platz unter der Medienbrücke aufgewertet wird:


    P1050712.jpg


    Der ältere Teil des Ensembles hat durchaus Potential...


    P1050718.jpg


    ... aktuell haben die meisten Bereiche jedoch nur Hinterhofcharakter. Ich bin gespannt was die Investoren hieraus machen werden.


    P1050720.jpg



    Baustelle des Werk-13 im Vordergrund, dahinter fehlt am Werk-4 immer noch die Kletterwand (schwarze Fläche):


    P1050721.jpg



    Optineo:


    P1050724.jpg


    P1050725.jpg


    P1050726.jpg


    Rhenania (iCampus):


    P1050729.jpg


    Vermutlich letzte Bestandsaufnahme vor dem Abriss, im Inneren waren auch heute Entrümpelungsmaßnahmen zu hören.

    P1050731.jpg


    Eigene Aufnahmen

  • ^

    Dazu passt, dass nun Erdarbeiten auf dem betreffenden Grundstück begonnen haben, gelber Bagger muss aufgrund Regeneinsatzes als Beweis genügen ;)

    Die anderen Aufnahmen beziehen sich auf das Projekt Friedenstraße 4 (Beginn der Verklinkerung) und das Optineo:


    Eigene Aufnahmen