Rund um den Ostbahnhof / Werksviertel (1.150 WE/6.700AP) [im Bau]

  • Die ominöse Stadtgestaltungskommision hat den speziellen Pyramidenentwurf von v. Tettenborn Architects abgelehnt.

    Was soll das?

    Das Büro möchte doch beide Entwürfe vereinen, damit wieder so eine langweilige Kiste entsteht, die wir schon genug im Stadtgebiet haben . Gerade diese Stumpfpyramide wäre ein spannender Kontrapunkt zum ähnlich geformten Konzertsaal geworden, inzwischen wird das ganze Werksviertel wieder nur mit Schachteln vollgestellt.


    Bitte lieber MiaSanMia- bau Dein kristallines Hochhaus:master:



    https://www.immobilienreport.d…iedenstr-Werksviertel.php

  • ^


    Wobei ich persönlich hier nach wie vor die klassische Variante tatsächlich besser finde (wertige, sehr plastische Fassade, massiveres Auftreten). Bei der pyramidalen kann ich mich mit dem monoton umlaufenden Säulenraster nicht anfreunden, auch die Erdgeschosszone wirkt gedrungener und abweisender. Bin gespannt wie Tettenborn die Varianten kombiniert. Letztlich ist es jedoch ohnehin keine Frage der SGK welche Form gebaut wird, da ihre Urteile keinerlei Rechtswirkung entfalten, nur eine Empfehlung (ohne Frage bildet sie sich dies berücksichtigend oft viel ein). Denkmalschutz gibt´s dort auch nicht (der könnte in der Mozartstr. sein Veto einlegen, glaube ich aber nicht), also entscheidet allein die Lokalbaukommission bzw. der Wille der Stadtsparkasse - meist werden die Empfehlungen natürlich weiterverfolgt.


    Bitte lieber MiaSanMia- bau Dein kristallines Hochhaus

    Wollen täte ich schon, nur fürchte ich, auch mit Crowdfunding käme ich nicht weit ^.^

  • Ich habe nochmal in der Pressemitteilung der Rock Capital Group nachgeschaut. Dort heißt es dass 100% Mietwohnungen werden (und im eigenen Bestand bleiben).


    Natürlich gibt es eine gewisse Chance, dass Wirecard dem ganzen einen Strich durch die Rechnung macht und sie aus Liquiditätsgründen doch ein bisschen was verkaufen, würde mich aber schon eher wundern.

  • ^

    Besonders die umlaufenden Treppen gefallen mir, zusammen mit der leuchtenden Schrift und den sehr hohen Geschosshöhen ergibt sich so trotz eigentlich völlig banaler Form ein auffälliges und ansehnliches Gebäude. Für mich geht die Auszeichnung mit dem DAM-Preis daher in Ordnung.


    Und: Gerne mehr davon, mehr Sprache am Bau.

  • Zuletzt hier:


    Baufortschritt 28.02.2020


    Optineo / KPMG:


    P1050562.jpg


    P1050572.jpg


    Unter dem rechten Teil des Baufelds verläuft die U5, weshalb Schwingungsschutzmatten (Sylomerlager) in die unter dem Hochhaus bis zu drei Meter dicke Bodenplatte integriert wurden, sodass Teile davon vom Baugrund entkoppelt sind (siehe bwp).


    P1050584.jpg



    Friedenstraße 4:


    P1050586.jpg



    Werk-4:


    Kletterwand auf schwarzer Fläche rechts soll im April öffnen, noch fehlt sie.


    P1050578.jpg


    Deloitte blickt auf Hostel und umgekehrt, der Konzertsaal wird bei 45 Metern Höhe etwa bis zu den vorstehenden Geschossen reichen und den Spalt damit endgültig zustellen. Wenig Tageslicht also, dafür hört man vom Dach des Werk-3 die Schafe blöken...


    P1050581.jpg


    P1050582.jpg



    Werk-13:


    P1050589.jpg


    Über dem Eingang "Technikum" wird aufgestockt:


    P1050592.jpg



    Werk-14:


    P1050590.jpg



    Alpina:


    P1050594.jpg



    iCampus Alpha Beta Gamma / Rhenania:


    P1050595.jpg


    P1050596.jpg


    P1050597.jpg



    Andere Seite, Orleansstraße, Erweiterungsbau S-Bahn-Verwaltung & GVG, ein Stockwerk fehlt noch:


    P1050599.jpg


    Eigene Aufnahmen


  • Das letzte Mal war ich vergangenen Sommer vor Ort, seitdem hat sich, wie Dank deiner Bilder zu sehen, einiges getan. Eine wirklich ansprechende Entwicklung. Fast schon schade, dass es den weitläufigen Blick nach Süden (die ersten beiden Bilder) künftig nicht mehr geben wird, wenn die Bebauung entlang der Friedenstraße an Höhe gewinnt ;).

  • Das Gebäude der Maler- und Lackiererinnung, Friedenstraße 24, wird 2022 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, für den dieses Jahr ein Architektenwettbewerb stattfindet. Eigentümer ist Rohde & Schwarz, so wird das Bürogebäude künftig dann auch Teil des iCampus und unter der Bezeichnung "i4" vermarktet.


    Lage bzw. auf der Webcam-Ansicht der Solitär am rechten Bildrand (zum Vergrößern klicken): icampus.png

    https://portal1312.webcam-profi.de/


    ___________________


    Ebenfalls den iCampus betreffend, wird das hier schon vorgestellte, von CF Möller entworfene, Gebäude "i8" in Holz-Hybrid-Bauweise erstellt; während die Außenhaut aus grüngefärbtem, recyceltem Aluminium besteht, wird im Inneren hauptsächlich auf Holzverkleidungen gesetzt. Hierzu eine Pressemeldung von heute: https://www.immobilienmanager.…holz-hybrid-rs/150/83029/


    interior.jpg i8.jpg


    https://www.cfmoller.com/p/i8-…m-Werksviertel-i3665.html


    ___________________


    Die SZ berichtete kürzlich über das Werksviertel, u.a. wie es mit dem Container-Collective an der Friedenstraße weitergeht. Zunächst läuft das Projekt bis Ende 2022, eine Verlängerung sei möglich und wahrscheinlich. Der B-Plan sieht hier ein gemischtgenutztes Geschäftsgebäude vor, der Eigentümer des Grundstücks, Werner Eckart und seine Otec GmbH, will sich allerdings erst ansehen, wie sich das Werksviertel entwickelt und welche Nutzungen es künftig noch brauche bzw. welche fehlen. Z.B. seien dort bei Bedarf auch ein Kino oder andere kulturelle Einrichtungen denkbar.

  • Wenn ich mir die Bilder vom Werk 4 Hochhaus ansehe, erkenne ich nur auf halber Höhe zwei Außenterrassen - auf der Auskragung im Norden und auf dem niedrigeren Gebäudeteil auf der Südseite. Eine Terrasse ganz oben auf dem Dach wäre super, davon ist allerdings nichts zu erkennen.

    Die zu erkennenden Terrassen gehören vermutlich zu den Hotels. Zumindest wenn eine davon zum günstigeren Hostel gehört, wird ein Zugang sicher leicht möglich sein ohne Tischreservierung etc. Nähere Angaben darüber habe ich aber nirgends gefunden.

  • MiaSanMia:


    Da liegst Du aber vermutlich daneben und die SZ (ausnahmsweise) mal richtig :). Ein Freund von mir war vor ca. 7-8 Monaten am Dach oben, als das Werk 4 gerade augetoppt war. Er hatte sich schon gewundert, daß es oben anders aussah, als auf den Graphiken. Er meinte damals schon, sieht so aus, als wenn eine DT vorgesehen wäre?


    Interessant wäre es, wenn jemand der eine Drohne besitzt, mal von 110-120m Höhe aus, auf das Dach des Hotels filmt. Dann wissen wir genaueres.


    Die Aussicht soll laut des Freundes unglaublich sein. Gerade in Richtung Innenstadt, da man ja eh schon 30-40m über dem Marienplatz liegt.


    Das Andaz Hotel hat übrigens auch direkt am/unter dem Technik Geschoss eine doppelstöckige Terassen-Bar. Möglich ist es.


    Naja, wir werden es ja dann sehn und ich freu mich schon auf nen Sundowner aus 86m Höhe :)


    Cheers

  • Munich_2030:


    Da irre ich mich gerne ;) Habe den Instagram Beitrag der SZ gesehen, es entsteht definitiv eine kleine öffentliche Aussichtsplattform inkl. Bar auf dem Dach. Genauer gesagt auf einer Art Podest im rechten Teil (Richtung Stadtmitte blickend) des Technikgeschosses, sodass man über der Einhausung steht und einen unverstellten 360° Blick genießen kann.


    ____________________


    MediaWorks [Werksviertel]

    Hines & Union Investment haben das Büroensemble "MediaWorks" erworben. Vorgesehen ist ein umfangreiches Refurbishment des Bestands und die Neuausrichtung hin zu einem modernen Campus, Abrisse und Neubauten einzelner Abschnitte lt. SZ Druckausgabe möglich.

    In dem 96.000 qm BGF umfassenden Büroobjekt ist Qualcomm Ankermieter, in Teilen steht es aktuell aber auch leer. Zudem gehört ein 825 Stellplätze umfassendes Parkhaus zum Bestand, an dessen nördlicher Brandmauer aktuell das Projekt "Werk-14" der OTEC GmbH entsteht. Denkbar, dass eine TG errichtet und das Parkhaus abgerissen wird.


    Insgesamt investiert das Joint Venture über eine Milliarde Euro in das Projekt, der Kaufpreis wird davon von inoffizieller Seite auf rd. 650 Mio. Euro beziffert.


    Lage: https://www.google.de/maps/pla…3d48.1219645!4d11.6058184


    https://www.immobilienreport.d…r-Str-1-17-MediaWorks.php

    https://www.thomas-daily.de/td…er-mehr-als-650-mio-euro/

  • Positiv irren ist doch was schönes :)


    Danke für die Info. War nämlich Gestern dann noch auf der IG Seite der SZ, aber hab es nirgendwo gefunden?


    Unter welchem Datum haben sie es denn bei IG gepostet? Ist es ein Video bzw. Shortclip?