Wien Hauptbahnhof (in Bau)

  • aber das gleiche war doch auch in der donaucity. da hat perrault den wettbewerb für den masterplan gewonnen. für die eigentliche gestaltung der türme wurde auch kein architekturwettbewerb ausgeschrieben.


    Ok, das ist ein Punkt. Nichtsdestotrotz ist das schon ein Unterschied ob ein Gebäude aus der Wirtschaft gebaut wird, oder ein Hauptbahnhof für Wien wo täglich X-Tausende Menschen verkehren werden. Insofern hätte mehr Info bis dato schon stattfinden können. Der Bau hat begonnen, aber keiner weiß wie sieht die Anbindung mit U-Bahn aus, vielleicht die Vorstellung einer Verteilerebene, der Bahnsteige usw. Die DC Towers sind noch nichtmal gebaut, trotzdem gibts renderings, BESCHREIBUNGEN, eigene website.. Außerdem ist die Dimension eine völlig andere. 890Mio der Bahnhof, 2MrdEUR Gesamt.

  • Das soll der Hauptbahnhof in Wien werden? Das sieht ja ziemlich billig und zugig aus. Fuer mich sehr sehr enttaeuschend.


    der neue nordbahnhof (praterstern) ist scheisse, der neue westbahnhof wird ohnehin nur renoviert und für den neuen hauptbahnhof gabs nicht mal einen architekturwettbewerb!
    die öbb ist eine der schlimmsten bauherrn österreichs.
    andererseits ist das nur die überdachung der geleise. die gestaltung der "bahnhofcity" wird ja in dem genannten wettbewerb entschieden.

  • Wieso erinnert Dich unser HBHF grade an Lüttichs Bahnhof? Ich war grade in diesem Sommer dort (noch nicht ganz fertig), aber der Bahnhof ist DIE MEGAhalle schlechthin, während bei unserem Hauptbahnhof weit und breit keine Halle zu sehen ist. :Nieder:
    Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber selbst Studenten hätten imho was besseres zusammengebracht als das was bisher zu sehen ist. Calatravas Bahnhof in Lüttich dagegen ist zumindest ein Augenschmaus, wenn ich auch Mängel in der Funktionalität (Stichwort Sonnensschutz) attestieren möchte.
    Mich erinnert dieser Bahnhof vielmehr an den Meidlinger Bahnhof :mad: nur in seinen Dimensionen halt größer, also mehr Geleise.

  • Bei beiden scheinen die Bahnsteigdächer wie Bänder zu einer Art "Knoten" oder "verdichtung" zusammenzulaufen. in Lüttich wird das eine Halle, in Wien einfach eine Art breiteres Dach. Mehr haben die beiden aber auch wirklich nicht gemein.

  • Ich weiß janicht ob ihr die Seite schon kennt, ich nehms ma an, jedenfalls wurde sie hier noch nicht gepostet ;)


    http://www.hauptbahnhof-wien.at/


    Gibts Bildergalerien, sowie Webcams dazu.


    Meine Meinung zum Projekt: Naaja für mich ist dieser "Hauptbahnhof" auch nicht das wahre, wobei ich mich frage ob man hier wirklich von einem Hauptbahnhof sprechen kann...

  • Kleines Update zu dem wohl bedeutendsten BauProjekt in Wien/Österreich. Seit 2 Wochen ist die unterirdische "Passage Hauptbahnhof" eröffnet. Der neue Hauptbahnhof wird voraussichtlich im Dezember 2014 eingeweiht. Hier der Link mit weiteren Infos.


    Noch mal zur Erinnerung: Auf stolze 4 Mrd. € werden die Gesamtkosten geschätzt, davon 933 € Mio für den Hauptbahnhof selbst. Und beachtlich ist auch, dass die Stadt Wien insgesamt 502 Mio € für nötige Infrastrukturmaßnahmen schultern muss.


    Im Gegensatz zu S21 scheint dort alles reibungslos und mit Zustimmung der Wiener abzulaufen ... Proteste der Bürger gibt es nicht, was aber mit der offensiven Informationspolitik der Verantwortlichen begründet wird.

  • Kleines Update zum neuen Wiener Hauptbahnhof:





    Im Hintergrund der Turm vom Bahnorama zu sehen.



    Als Besucher aus Hamburg kann ich nur sagen: Glückwunsch zu diesem architektonischen Juwel, das entsteht. Der Hauptbahnhof wird ein wahrer Hingucker!!

  • Oh, das meine ich wirklich so.
    Ich kann die Kritik der Wiener Fachwelt nicht so ganz nachvollziehen. Im Bahnorama waren 3 Besucher, mit denen ich gesprochen habe, und auch Wiener Bekannte finden den Hauptbahnhof sehr angenehm bis hin zu "wahrzeichenhaft". So weit würde ich zwar nicht gehen, aber wenn man sich ansieht, was derzeit in Europa an Bahnhöfen neu gebaut wird, finde ich den Wiener Weg mutig und lobenswert.


    Ich finde die Form des Daches interessant, sie eröffnet Einblicke, Lichtsituationen und interessante Formen - und das schon während der Bauarbeiten. Im Gegensatz zu vielen Bahnhöfen wird - so glaube ich - Außen- wie Innenwahrnehmung wirklich ein Gewinn sein. Modern, aber nicht kreischend, gewagt aber nicht provozierend, niedrig aber nicht ohne Außenwirkung.


    Aus Hamburg ein wirkliches und überzeugtes Lob!

  • Die Überdachung scheint ja etwas höher zu liegen als vermutet, zusammen mit den Verglasungen der Übergänge könnte da tatsächlich so etwas wie ein Hallengefühl entstehen, momentan recht einzigartig ist es sowieso. Die Kritik der Wiener bezog sich m.W. aber auch eher auf die etwas mickrig wirkende Eingangshalle an sich.

  • Einige aktuelle Bilder der faszinierenden Bahnsteigkonstruktion von Sascha Vallon:


    http://farm9.staticflickr.com/…68082772_a3cf7b4ce9_b.jpg


    http://farm8.staticflickr.com/…68088452_83e15d686e_b.jpg


    http://farm8.staticflickr.com/…68104012_f0e6e6cb3f_c.jpg


    --------------------
    Hinweis der Moderation: Die Einbindung der Bilddateien wurde in Links geändert. Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten! Vielen Dank.
    Bato

  • Das ist schon einiges an Fläche, was dort hingeklotzt wird ... und dazu noch in bester Lage! Das wird den Bau von Highrises in Wien zumindest mittelfristig stark hemmen.


    Sag' mal Malyan, 'ne Frage bezüglich der Bauten auf dem Rendering, die quasi auf Stelzen stehen: Steht das fest, dass die so (mit Stelzen) gebaut werden?
    ... hmmm, ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll ... :confused:

  • Meines Wissens wird jedes der "Stelzenhäuser" mindestens zwei starke zusätzliche Betonpfeiler bekommen, anders wäre das statisch wohl auch nicht möglich. Allerdings handelt es sich sowieso noch nicht um das finale Design, dieser Teil des neuen Bahnhofsviertels ist noch in Planung.ix ist bisher nur das Design für die schon in Bau befindliche neue ÖBB-Zentrale (Mit knapp 90m der höchste Turm des Clusters) sowie für ein oder zwei weitere Midrises unmittelbar am Bahnhof.


    Zitat

    Das ist schon einiges an Fläche, was dort hingeklotzt wird ... und dazu noch in bester Lage! Das wird den Bau von Highrises in Wien zumindest mittelfristig stark hemmen.


    Da wäre ich nicht so pessimistisch, momentan sieht die Hochhausentwicklung Wiens nicht schlecht aus, und dank des starken Wachstums der Stadt wird sich das so bald wahrscheinlich auch nicht ändern:


    -DC 1 Tower (220m, in Bau)
    -Wohnhochhaus City Gate (100m, in Bau)
    -DC 2 Tower (160m, in Planung)
    -Wohnhochhaus Danube Flats (148m, in Planung)
    -Marina Tower, (130m, in Planung)
    -2. TownTown-Turm (80-90m, in Planung)
    -Triiple (3 Türme von etwa 70-100m, in Planung)
    -Etliche Midrises am Nordwestbahnhof
    -Neues Zentrum Kagran (2-3 Türme von 100-150m, in Planung)

  • Erstaunlich was im deutschsprachigem Raum möglich ist. Umfang und Größe der Projekte sowie das Tempo bei deren Realisierung. Wien wird damit so wachsen wie FFM, MUC und HAM zusammen.