Wien Hauptbahnhof (in Bau)

  • Wien Hauptbahnhof (in Bau)

    so wie alle größeren bahnhöfe wird auch der süd/ost-bahnhof renoviert, bzw. neu gebaut, und soll der zukünftige hauptbahnhof von wien werden. deswegen wohl auch der etwas schwerfällige name: "bahnhof wien- europa mitte".
    um den westbahnhof, bzw. die bahnstrecken im westen von wien zu entlasten wird der lainzer-tunnel (länge 12km) gebaut. das ist die verbindungstrecke zwischen west- und südbahn. das heißt, das in zukunft die von westen (z.b. deutschland) kommenden züge den neuen hauptbahnhof anfahren werden. der westbahnhof soll dann hauptsächlich für den regionalen zugverkehr genutzt werden.


    mehr infos zum lainzertunnel:
    link-lainzertunnel



    es gibt zwei konzept, für die neugestaltung des neuen hauptbahnhofs. es wird nicht nur der bahnhof neu gebaut, sondern das ganze areal umgestaltet. baubeginn soll 2007 sein?


    konzept 1 (hotz/hoffman)




    konzept 2 (albert wimmer)



  • Gibt es eigentlich irgendwelche feststehenden Konzepte in oesterreich eine Schnellbahn system (vergleichbar neue ICE/TGV/Shinkansen Linien)
    von Wien aus zu bauen? Vor allem auf der Paris - Muenchen - Wien - Budapest Linie?
    Ich habe zwar schon einiges ueber vage Zukunftswuensche gelesen, aber von konkreten Planungen die in einem festen absehbaren Zeitplan verwirklicht werden noch nichts.

  • Im Moment wird die Westbahn auf eine Geschwindigkeit von 250 km/h ausgebaut. Darüberhinaus gibt es aber nur vage Phantasien.

  • Mehr Nachrichten zum Zentralbahnhof:


    http://www.vienna.at:



    Neuer Stadtteil mit Mini-U-Bahn
    Auf dem Gelände des heutigen Wiener Südbahnhofs sollen nicht nur der neue Zentralbahnhof und ein 55 Hektar großes Stadtentwicklungsgebiet entstehen, auch neue Verkehrslösungen sind angedacht.


    So könnte die Verbindung zum Südtirolerplatz per Mini-U-Bahn, „Cable Liner“ (eine Art Standseilbahn) oder mittels Rollbändern überwunden werden. Der Baubeginn für den Bahnhof soll in zwei Jahren erfolgen, die Fertigstellung im Jahr 2013. [...]


    [...] Nicht ganz einig sind sich Stadt und ÖBB auch beim Namen für den Verkehrsbau. Das Wort Zentralbahnhof behagt beiden Seiten nicht, weil er ja nicht die anderen Bahnhöfe der Bundeshauptstadt ersetzen wird. Die von der Wiener Stadtplanung bevorzugte Bezeichnung „Bahnhof Wien - Europa Mitte“ sorgt wiederum bei den Eisenbahnern für gerümpfte Nasen. Im Herbst soll nun nach einem neuen Namen gesucht werden. „Wir wollen das mit einer möglichst großen Öffentlichkeit ausloten“, so Steiner. [...]


    [...] Wie der Bahnhof selbst [...] im Endeffekt aussehen wird, wird sich übrigens erst in rund zwei Jahren zeigen. Derzeit gibt es nämlich erst städtebauliche, aber noch keine architektonischen Planungen dafür. Rundherum sollen jedenfalls Büro-, Geschäfts- und Wohnbauten entstehen, von Norden nach Süden wird ein Park verlaufen. Beim Südtiroler Platz sind Bauhöhen bis zu 100 Meter vorgesehen, nahe des Schlosses Belvedere nur 35 Meter. Die Kosten für den Bahnhof liegen bei rund 420 Mio. Euro. [...] Die Inbetriebnahme erster Bahnhofsteile soll 2011 erfolgen.


  • Heute wurde bekanntgegeben, dass im Herbst genauere Pläne zum Zentralbahnhof präsentiert werden. 2007 soll mit dem Bauen begonnen werden. ES wird auch noch ein Namenswettbewerb stattfinden, da die bisherigen Ideen dazu (Zentralbahnhof, Bahnhof Wien-Europa Mitte) nicht so wirklich eingeschlagen haben. So richtig los gehen soll es 2008, da wird an der unterirdischen Verbindung zur etwas abseits liegenden Station der U1, möglicherweise mit Rollbändern, gebaut. Ebenfalls 2008 wird der alte Bahnhof abgerissen und 2009 das Immobilienprojekt "Bahnhof City" entlang des Gürtels starten - mit zehn bis zu 60 Meter hohen Hochhäusern, sowie einen 100m Tower beim Bahnhofseingang am Südtiroler Platz.

  • Das Konzept von Hotz/Hoffman ist auf jeden Fall das bessere. Es erinnert ein wenig an die Oper von Sydney. Das Albert Wimme Konzept eher an DDR. Allerdings gefaellt mit hier der Bodenbelag recht gut. Die Spirale zieht die Massen regelrecht ins Gebaeude.

  • Hier noch ein Bild zum Bahnhof:


    Am 9.Juni startet eine Ausstellung zum Thema, dann gibt es vielleicht ein paar neue Infos und Bilder.

  • Baubeginn Zentralbahnhof

    Laut mehreren Medien heute mit dem Bau des Zentralbahnhofes begonnen. Falls die Bilder auf: http://wien.orf.at/stories/199211/ den endgültigen Entwurf zeigen, schrumpft der Bahnhof von zuletzt gesehenen sechs auf nur noch fünf Bahnsteige. Und von den beiden konkurrierenden Dachkonstruktionen wird die kompliziert verschnörkelte gebaut. Schade, die geradlinige gefiel mir um längen besser. Spannend find ich, wie wenig Aufmerksamkeit ein Bau, der zumindest teurer als der berliner Hauptbahnhof wird, in Wien erntet.

  • Naja der HBf in Berlin war das Großprojekt in einer mehr oder weniger ausgeprägten Depression. Berlin schrumpft. Wien wächst und hat gleich dutzende von großen Entwicklungsprojekten die allesamt zeitnah realisiert werden.

  • Naja, ich finde auch den Entwurf jetzt nicht soo toll. Bzw hat man auch noch nicht so viel davon zu sehen bekommen. Ich zweifle daran daß es jetzt wirklich _der_ super über drüber Bahnhof schlechthin wird. Werde mir Wien-Heute ansehen, vielleicht zeigen die ja ein bissi was.

  • Ja eh, genau daran haperte es. Es war halt auf einmal etwas "da", null Diskussion darüber. Da tröstet selbst das 100m-Hochhaus wenig drüber hinweg. Wo wenn nicht da bestünde ein öffentliches Interesse für eine Diskussion? In Wien-heute habens auch nix neues gezeigt was wir nicht schon wüßten, nur den Bauablauf haben sie genauer geschildert. Daß jetzt einmal U-Bahnstation gemacht wird, in 2 Jahren der eigentliche Bahnhof gebaut wird, dann muß der Bahnverkehr stillstehen (Südbahn endet in Meidling), ja usw. Bin gespannt ob wir was zu sehen bekommen von Plänen, gscheide Renderings etc. bevors fertig wird. :Nieder:

  • aber das gleiche war doch auch in der donaucity. da hat perrault den wettbewerb für den masterplan gewonnen. für die eigentliche gestaltung der türme wurde auch kein architekturwettbewerb ausgeschrieben. und bilder, bzw. renderings wurden bis vor kurzen auch keine gezeigt - aber das ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen.


    aus diesem grund denke ich, dass das endergebnis vom hauptbahnhof auch passen wird - zumal a.wimmer und hotz/hoffmann ja keine unbekannten sind.

  • Ich find das Projekt an sich gar nicht mal so unansehnlich. Viel schlimmer ist da schon der geplante (oder doch nun verworfene?) Beiname "Europa Mitte".


    Zur EM wird da aber doch hoffentlich nirgendwo rumgeschraubt, oder?

  • Ich glaube da gibt's noch einen Wettbewerb - aber auch bei der ÖBB heißt der Bahnhof "Hauptbahnhof Wien". Dieses "Wien - Europa Mitte" war der Arbeitstitel während der Ausschreibung für den Masterplan.


    Vielleicht kann man den Thread auch umbenennen.


    Während der EM gibt's keine gröberen Baumaßnahmen am Hauptbahnhof. Der Abriss der alten Halle erfolgt erst danach.

  • Was ist an dem Namen Europa-Mitte so verwerflich?
    Nicht daß ich den Bahnhof als Europas Mitte ansehen würde, aber Sinn macht er imho schon. Ich finde ihn neutral.