Ausbau HAM [Projekte, Chancen, Spekulationen]

  • Ich stimme zu, natürlich kann man auch einen A380 mit nur 1 Brücke abfertigen. Die Frage ist nur wie lange sowas dauert. Den Airport, der einen A380 nur über das Unterdeck als Standardoption abfertigt muss man mir auch mal zeigen.
    Emirates hat Vorgaben, besonders die Barrierefreiheit für die Top-Zahler der oberen Ebene, die jeder Airport erfüllen muss, der ihren A380 handeln will. Das hat auch was mit landseitiger Infrastruktur, wie VIP-Louges zu tun, die für F und Business Kunden eigens erreichbar sein sollen, etc..


    Mir gings eher um die Turnaround-Zeiten, die nur 10 min länger angesetzt sind als mit der 777. Also maximal 152 Mehrpaxe pro Flug. Hierfür sind 2 - besser 3 - Brücken aus meiner Sicht unabdingbar.


    Will mir nicht vorstellen, wenn bei 2 Brücken mal eine ausfällt. Eine Ausweichposition dürfte schwierig werden.

  • ^^ Klar, ich stimme zu! Ich weiss nur nicht was es da zu spekulieren gibt. Es ist doch alles bereits gesagt und geregelt:


    Eines der beiden neuen Doppel-Gates (Gate 6) wurde ganz bewusst fuer A380 optimiert, lediglich die Installation des beweglichen Teils der dritten Jetpier (also des 'Ruessels' wenn man so will) hat der Flughafen Hamburg sich fuer's erste gespart. Warum auch! Das Teil haette ohne planmaessige A380 Fluege nach HAM ueberwiegend nur vor sich hin gerostet.


    Nun hat Emirates den taeglichen A380 angekuendigt und der Airport hat die zusaetzliche Jetpier bestellt. Diese wird irgendwann in der zweiten Jahreshaelfte geliefert und montiert.



    Bild: Google Maps



    Bild: Google Maps, farbliche Hervorhebung: ich


    Will mir nicht vorstellen, wenn bei 2 Brücken mal eine ausfällt. Eine Ausweichposition dürfte schwierig werden.


    Noe. Das waere sogar sehr einfach. Die geeignete Ausweichposition liegt nur gut 100m suedlich vom Gate 6 bei Gate 7. Die beiden Gates sind quasi identisch nur, dass Gate 7 den zusaetzlichen Oberdeck-Zugang fuer den A380 (das von mir gruen markierte Bauwerk in der Luftaufnahme) nicht hat.


    Ausserdem sind beide Doppel-Gates (bzw. alle vier wenn man sie fuer kleinere Maschinen als Gates 6A, 6B, 7A und 7B nutzt) non-Schengen geeignet.

  • Danke für die Klarstellung. :daumen:
    Dann wollen wir mal hoffen, dass die das Ding bis Okober montiert bekommen. Sähe ja schon besser aus beim Erstflug..

  • Ja denen ist es auch egal ob die Dinger halb leer sind. Bin schon mehrmals von FFM
    Nach Dubai geflogen...selbst da sind die Maschinen halb leer.
    Das ist nur Prestige. Das hat nichts damit zu tun, dass HH jetzt plötzlich n wichtiger Flughafen ist.

  • Ahhh... Wieder mal ein Beitrag aus der intellektuellen Flachwasserzone. Mache Leute haben offenbar ein dringendes Bedürfnis der Welt ihren begrenzten Horizont zu demonstrieren.


    Da Emirates Airline ja jährlich Finanzberichte veröffentlicht und da jedermann bei Destatis die Passagierzahlen von Hamburg nach Dubai nachlesen kann (und wenn man rechnen kann, dann lässt sich sogar die prozentuale Auslastung ausrechnen) erweisen sich deine Aussagen ja sehr schnell als falsch.


    Emirates ist von Hamburg nach Dubai - saisonale Schwankungen ausgenommen - überwiegend gut ausgelastet und profitabel geflogen. Aber was scheren einen Fakten wenn man stattdessen lieber schnell einen Unsinnsbeitrag hier rausrülpsen kann. Immerhin hat's Unterhaltungswert!

  • ^ Wieder toll Zeichnungen Midas, aber muss der erste Satz sein?


    Die durchschnittliche Auslastung der Dubai-Flüge ab HAM ist übrigens knapp über 80%, die ab FRA 63% (destatis).
    Von daher hat man natürlich ab FRA eine deutlich höhere Chance in einer schlecht augelasteten Maschine zu sitzen als ab HAM.

  • 95% in ner 777-300 sind keine 95%
    in einer 380. Wir werden sehen, wie sich die Auslastung entwickeln wird.
    Übrigens im Winter/Frühjahr ist auch Hauptreisezeit in den Nahen-Osten und weiter nach Ost-Asien. Ab Mai wird das ganz anders aussehen, da dann weniger Touristen in diese Regionen fliegen und der Business Anteil wird wohl immer gering sein, auf dieser Destination. Emitares zielt auf den Umsteige-Verkehr in Dubai und das sind fast nur Touristen.
    Ich zweifle die Wirtschaftlichkeit an, wenn nicht mal Lufhansa Fernstrecken ab HH anbietet, warum soll plötzlich Emirates jeden Tag seinen 380 voll bekommen. HH ist nicht mal n HUB.
    Aber wie gesagt, man wird sehen. Im Endeffekt ist mir auch völlig egal. Und es ist mir auch egal von unverschämten Menschen beleidigt zu werden.

  • ^^ Du beweist mit deinen peinlichen Einlassungen nur weiterhin Deine komplette Ahnungslosigkeit bezueglich des Themas.


    wenn nicht mal Lufhansa Fernstrecken ab HH anbietet, warum soll plötzlich Emirates jeden Tag seinen 380 voll bekommen. HH ist nicht mal n HUB.


    Es bedarf eigentlich keiner grossen Phantasie und keines besonderen Wissens, um zu verstehen, dass Emirates nicht 'trotz' der Tatsache in Hamburg erfolgreich ist, dass der Flughafen kein (Lufthansa-)Hub ist, sondern unter anderem grade genau deswegen. Eben genau weil man von Hamburg aus (mit wenigen Ausnahmen) stets nur one-stop nach Asien fliegen kann und nicht non-stop, kann Emirates hier ein hohes Potenzial abschoepfen. In Dubai umsteigen zu muessen ist grade genau dann kein Nachteil, wenn man auch mit einem Wettbewerber (in Frankfurt, Muenchen, Paris, London oder Amsterdam) umstiegen muesste.


    Die Auslastung auf EK 59/60 und EK61/62 ist entgegen deiner Aussage ausserdem nicht rein touristisch, sondern auch durch Geschaeftsreisende gepraegt. Die Lufthansa hat da nebenbei kraeftig mitgeholfen, indem sie die Vorteile ihrer Vielflieger- und Loyalitaetsprogramme immer weiter heruntergefahren hat. Einer der Gruende fuer den A380 zum Winterflugplan ist daher ganz explizit das bessere Serviceangebot in der 'hoeheren' Buchungsklassen...

  • In Dubai umsteigen zu muessen ist grade genau dann kein Nachteil, wenn man auch mit einem Wettbewerber (in Frankfurt, Muenchen, Paris, London oder Amsterdam) umstiegen muesste.


    Wenn man schon zum Umsteigen gezwungen ist, ist ein Umstieg in Dubai nicht nur kein Nachteil, sondern ein Vorteil gegenüber den anderen Strecken, weil 6+6 Stunden von vielen als angenehmer und gesünder empfunden wird ist als 1+11 Stunden.

  • ^^ Das ist sicherlich eine persoenliche Geschmacksache, aber ich wuerde Dir recht geben. Ich denke, wir koennen uns aber auf jeden Fall einigen, dass ein Zwischenstop in Dubai kein Nachteil ist, wenn man ansonsten auch gezwungen waere umzusteigen weil es eben (wie in Hamburg) fast keine Nonstop-Verbindungen nach Asien gibt.


    Was bei Emirates ab Hamburg noch hinzukommt sind zwei weitere Dinge:


    Die Verbindung ist sehr populaer bei Daenen aus Juetland, fuer die es einfacher und deutlich guenstiger ist via Hamburg zu fliegen als via Kopenhagen. Der Umweg faellt kaum ins Gewicht und wird oft noch fuer ausgiebiges Shopping in Hamburg genutzt.


    Weiterhin hat sich Dubai im Herbst und Winter zu einem Basishafen fuer Kreuzfahrten entwickelt und sowohl 'Aida' und 'Tui Mein Schiff' bringen zusaetzliches touristisches Aufkommen zu Emirates Airline - in nicht unerheblichem Umfang.

  • Der Flughafen Hamburg hat heute mitgeteilt, dass inzwischen zwei Drittel der Vorfeld-Flaeche erneuert sind. Dazu hat der Flughafen ein aktuelles Luftbild gepostet (wegen unklarem Copyright hier nur als Link):



    > https://pbs.twimg.com/media/Dh1Tl1CXkAA1Oll.jpg


    Wie man auf dem Bild sehen (mitte links) kann, wurden die Taxiways / Ramps zum zum Line-Up RWY23 nicht nur erneuert, sondern komplett neu gestaltet und organisiert.


    PS: Ich konnte kuerzlich bei der Landung beobachten, dass der Rueckbau der Alten Hangars / Ex-Fracnhtzentrum begonnen hat. Auf dem verlinkten Luftbild ist das nicht zu sehen, weil die Hangars rechts des Bildausschnitts liegen.

  • Hier zwei Bilder vom Rückbau des alten Frachtzentrum, heute entstanden.




    Bilder: Nico85 - Lizenz: CC0 / Public Domain


    PS: Ich habe mich extra dafür angemeldet! :) Wenn ihr zukünftig aktuelle Bilder vom Flughafen wollt, meldet euch einfach. Ich bin ja sowieso jeden Tag dort.

  • Vielen Dank, Nico. Ich finde die Bilder super-spanned und hoffe, dass du in Zukunft weiterere Fotos vom Fortschritt und von den Bauarbeiten posten kannst!


    :daumen:

  • 95% in ner 777-300 sind keine 95%
    in einer 380. Wir werden sehen, wie sich die Auslastung entwickeln wird.
    Übrigens im Winter/Frühjahr ist auch Hauptreisezeit in den Nahen-Osten und weiter nach Ost-Asien. Ab Mai wird das ganz anders aussehen, da dann weniger Touristen in diese Regionen fliegen und der Business Anteil wird wohl immer gering sein, auf dieser Destination. Emitares zielt auf den Umsteige-Verkehr in Dubai und das sind fast nur Touristen.
    Ich zweifle die Wirtschaftlichkeit an, wenn nicht mal Lufhansa Fernstrecken ab HH anbietet, warum soll plötzlich Emirates jeden Tag seinen 380 voll bekommen. HH ist nicht mal n HUB.
    Aber wie gesagt, man wird sehen. Im Endeffekt ist mir auch völlig egal. Und es ist mir auch egal von unverschämten Menschen beleidigt zu werden.



    Ob man die A380 "voll" bekommt oder nicht hängt ganz sicher nicht damit zusammen, ob Hamburg ein Hub ist oder nicht. Frankfurt ist für Emirates genauso kein Hub ... Da man vor Ort keine Partner/keinen Feed (mehr) hat ist das alles lokales Aufkommen.


    Dass es über das Jahr gesehen Schwankungen in der Auslastung gibt ist mehr als normal. Die schwache Reisezeit ist nunmal in Frühsommer, letztes Jahr waren das ab Hamburg nach Dubai 67% Auslastung im Mai und 59% im Juni, über das gesamte Jahr im Schnitt jedoch 84%. In 4 Monaten über 90% und in fünf Monaten zwischen 80% und 90%, damit ist Emirates mehr als zu zufrieden.
    Denkst du etwa, im Frühsommer fliegen keine Emirates A380s mit 100 Passagieren auch von London oder Frankfurt kommend herum? Und mit der Auslastung von Business und First ist Emirates auch zufrieden, sonst wäre sicher kein zweiter Flug gekommen und jetzt auch keine A380, das machen die nämlich nicht aus Jux. Das Upgrade hat mitunter mit einer ganz bestimmten Art von Fluggästen zutun ;-) .


    Und warum Lufthansa keine Asienstrecken fliegt ab Hamburg dürfte klar sein, man konzentriert alles auf seine Hubs München und Frankfurt,. Ist etwas engstirnig da man so sehr viele Passagiere verliert, besonders an EK und THY aber so ist das nun mal.


    Thai Airways hat ja anscheinend Interesse nach Hamburg zu fliegen, vielleicht wird daraus ja noch was? Außerdem hat Hainan Airlines beantragt Frequenzen von Berlin nach Hamburg zu verlagern. Dazu würde Qatar Airways schon lange nach Hamburg fliegen, würden die Streckenrechte dies zulassen.


  • Bild: Hamburg Airport


    Phasen 1 bis 5 sind nun offiziell fertig gestellt. Ueber den Winter wird Pause gemacht und ab Februar 2019 geht es mit Bauphase 6 weiter.