S21-A1 Europaviertel (in Bau)

  • Interessant an diesem Modell, dass darin die sog. Galeria vent-uno (ziemlich weit rechts am Bildrand) nicht mehr so aussieht wie seinerzeit im Wettbewerbsentwurf, sondern für einen neuen Entwurf ziemlich viel Spielraum lässt.

  • Rainer [S]
    Hat mich auch gewundert, Danke Schmittchen für das Einstellen. Entweder ist das Modell tw. nicht ganz aktuell (wofür ja Einiges spricht, z.B. "Camino", "Z-UP" nicht berücksichtigt sowie das an den Tiefbahnhof angrenzende Auftaktgebäude der Flächen A2/3 in "alter Vision", oder man will klar machen, dass da noch gestalterisch absoluter Freiraum für die Galeria Ventuno besteht (ev. auch wegen des umstr. Verkaufsflächenvolumens).
    Ich fände es allerdings schade, wenn es zu einer erheblichen Änderung der bisherigen Gestalt käme, denn den Entwurf der RKW finde ich hervor ragend.


    Bei property-magazine steht, "8 der 15 Flächen (auf A1)" seien verkauft, wobei der Artikel durch schlechte Recherche oder unklare Formulierung geprägt zu sein scheint. Ich jedenfalls komme aktuell nur auf 7 verkaufte Flächen: 1, 2, 3, 14, 11, 13 und Bib21.

  • Täusche ich mich jetzt, oder wurde dem Hochhausprojekt ganz rechts aussen im Model (beim UFA), nicht schon längst eine Absage erteilt??

  • Nach einem Blick auf das oben gepostete Modell könnte ich mir gut ein Hochhaus mit 150-200m Höhe auf dem A15-Areal vorstellen.
    Die Lage wäre weit genug vom (auch meiner Meinung nach schützenswerten) Talkessel entfernt, und mit den umliegenden existierenden und noch zu bauenden Hochhäusern könnte sich eine nette kleine Skyline ergeben:


    (ich bediene mich hierfür mal eines Bildes von Max...)

  • Zitat

    Zitat

    v. Rainer [S] Interessant an diesem Modell, dass darin die sog. Galeria vent-uno (ziemlich weit rechts am Bildrand) nicht mehr so aussieht wie seinerzeit im Wettbewerbsentwurf, sondern für einen neuen Entwurf ziemlich viel Spielraum lässt.


    Die drei Holzklötze, die die Galeria Ventuno markieren sollen, ist von der Deutschen Bahn gewollt. Sie sollen den Neuanfang für das Projekt symbolisieren. Die Architekturpläne und auch der der Name des Einkaufszentrums sind Vergangenheit, heißt es von der Bahn.


    Nach der Expo Real soll ein Bieterverfahren anlaufen, welches die Bahn 20 bis 30 internationalen Investoren auffordert, Angebote für das Millionenvorhaben einzureichen nach den Regeln des vorliegenden Bebauungsplan: der für die drei Baukörper eine maximal 50.000 m² Verkaufsfläche vorsieht und 3000 Parkplätze im Untergrund. In einem zweiten Schritt sollen dann die verbliebenen Investoren an einem Realisierungswettbewerb teilnehmen. Die Investitionssumme wird auf 320 Millionen beziffert.


    Laut Nisar will die LBBW-Immobilien eine weitere Fläche für ein Bürohaus erwerben.

  • Danke, Trumpysky, jetzt wissen wir ja mehr.
    Kannst Du uns die Quellen hierfür noch nennen?


    Das würde heißen, dass doch noch eine ganze Weile vergehen müsste, bis die Galeria Ventuno steht.
    Detaildiskussionen zu diesem Projekt weiter im Einzelthread Galeria Ventuno :)


    Wenn Nisar (Geschäftsführer LBBW Immobilien GmbH) noch eine weitere Fläche für schwerpunktmäßige Büronutzung im Visier hat, dann käme ja eigentlich nur noch Nr.4 in Frage, ausgenommen die HH-Standorte.

  • Das stand in der gestrigen Stuttgarter-Nachrichten.


    Bauzeit für das Einkaufzentrum soll aber schon Ende, wenn ich mich noch erinnern kann, 2008 sein. Die Bahn, wie sie sich im Artikel äußert, ist sehr zuversichtlich das bald ein Investor gefunden wird und so schnell wie möglich der Architekturwettbewerb standfinden soll. Impulse für das restliche A1-Gebiet gibt die LBBW, die ja ein weiteres Grundstück kaufen will. Das lockt weitere Investoren an.

  • Hoffentlich wird mein Vorschlag einer U-Hochbahn durch A1 nach amerikanischem Vorbild aufgegriffen, wenn schon neu geplant wird.


    Wenn ich das recht verstehe, will die LBBW dieses Mal für andere bauen :)

  • Ich habe den Threadtitel von "S21, A1-Areal" in "S21-A1/Europaviertel" umbenannt, nachdem der Stadtteil offenbar seit diesem Jahr nun offiziell Europaviertel heißt.


    Die 8.000qm große Fläche Nr.13 (siehe auch Übersicht A1) ging offenbar an einen "Münchner Investor". Trotz 10jähriger Bauzeit in direkter Nachbarschaft an den Gleisen sollen 75% des Baus Wohnungen ausmachen.


    Nachdem die LBBW Immobilien GmbH HQ auf Fläche Nr.11 nur 4.000qm Wohnungen schaffen kann/will, ist seitens des Konzerns offenbar beabsichtigt, bzw. mit Stadt/DB bereits verabredet, dass er Fläche Nr.12 erwirbt (10.216qm), um dort die genannten Verpflichtungen zu erfüllen. Mit Erwerb auch dieser Fläche wären auf A1 60% der Flächen in Händen der LBBW.

  • So, jetzt ist alles konkreter als die Hochhäuser.


    Ein HH ist jedenfalls konkreter geworden: Fläche Nr.7 (Heilbronner-/Wolframstr.) wurde verkauft, Thread.
    Quelle: StN 01.12.07


    OB laut StZ zu Bürgerentscheiden:
    "zu einem späteren Zeitpunkt Bürgerbegehren oder Bürgerentscheide über Fragen des Städtebaus hinter dem Hauptbahnhof möglich"

    Quelle: StZ-Online http://www.stuttgarter-zeitung…z/page/detail.php/1594604


    M.E. ein Nebensatz durchaus mit Sprengkraft für die S21-Flächen, insbesondere für die in dichter Großstadtbebauung geplanten Teilgebiete A1-3. Ich sehe schon Hobby-Stadtplaner in ihren Kleingärten düstere Pläne schmieden...


    EDIT:

    • Häussler als Investor für ein kleineres Ladenzentrum im Gespräch
    • Häussler soll sich weiter für 2 weitere Grundstücke auf A1 interessieren, wahrscheinlich Nr. 4 und Nr.10
    • Damit wären potenziell Flächen auf A1 vergeben bis auf Fläche Nr. 15 (?) und HH-Fläche Nr.5
    • Die HH-Fläche Nr.7 an ein "Hamburger Bankhaus" verkauft


    Quelle: StZ 20.12.07


    EDIT:
    Fläche Nr.10 offenbar verkauft!



    Graphik: DB AG http://www.stuttgart21.de/site…vermarktungsflaechen.html


    Übersicht hier

  • Yep, mich würde nicht wundern, wenn 2008 neben den angekündigten LBBW Immobilien (Nr.11) & Bib21 auch der Wohnbau (Nr.13) und Ex-Galeria Ventuno (ev. ohne Wettbewerb?) in Bau gingen.


    EDIT:

    • DB Immobilien: 16ha großes Cityquartier "so gut wie verkauft"
    • Häussler könnte sich zusammen mit der LBBW Fläche Nr.4 (13.772qm) entlang der Heilbronner Straße sichern
    • Im Frühjahr Start europaweites Bieterverfahren für Ex-Galeria Ventuno
    • DB Immobilien: Vermarktungsgrundlage sei rechtskräftiger Bebauungsplan, offenbar soll der kleinen "Häussler-Lösung" Absage erteilt werden


    Quelle: StN-Online http://www.stuttgarter-nachric…n/page/detail.php/1602541


    EDIT:
    Wohnbau-Fläche Nr. 13 von Reiß & Co. Real Estate München GmbH erworben

    • 75% Wohnungen, zu den Gleisen hin Büros
    • Ergebnis Architekturwettbewerb im April
    • Baubeginn: Ende 2008 oder Anfang 2009


    LBBW Immobilien HQ:
    2. Hälfte des Jahres Baubeginn, bis dahin Wohnungsanteilsproblem (Vorgabe 50%) zu lösen


    Quelle: StZ-Online http://www.stuttgarter-zeitung…z/page/detail.php/1606441



    Liste Einzel-Threads zu S21-A1-Projekten (ausgenommen Bestandsbauten):


    Die Projektübersicht A1 (früher in #76) habe ich nun gesondert sticky gemacht.

  • Klar spannend. Ex-Galeria ist vielleicht das Schlüsselprojekt für A1.


    Ich rechne im Zuge der raschen Bebauung von A1 und der Perspektive auf die Entwicklung der restlichen S21-Flächen auch damit, dass das nähere Umfeld, d.h. "dr Hüttekruscht" (MP Ö.) etwa an der Wolframstr. oder auch andere verbesserungsfähige Bebauung an der Heilbronner Str. zugunsten neuer, ganzheitlicher Konzepte überarbeitet werden.

  • Naja, ehemalige Mercedes-Niederlassung könnte vielleicht ersetzt werden. Alles andere als ein Blickfang und einen Nachmieter für den Bau zu finden scheint sich wohl auch nicht so einfach zu gestalten.


    Disukussion zum Ex-Mercedes Areal Türlenstr. hier hin verschoben.