Regierungsviertel

  • Regierungsviertel

    Ein interessanter Artikel über die geplanten Erweiterungen im Parlamentsviertel, zudem über neue Straßen und Gewege in dem Bereich.
    War auch eine schöne, große Animation des ganzen Parlamentsviertels im Artikel, da mein Scanner kaputt, kann ich es leider nich einscannen (vll. jemand von euch? :confused: )


    aus der Berliner-Zeitung 13.01.05
    http://www.berlinonline.de/ber…eitung/berlin/411954.html


    und ein paar interessanter Links übers Regierungsviertel:


    http://www.bundestag.de/bau_kunst/bauwerke/index.html
    http://www.stadtentwicklung.be…lament_regierungsviertel/

  • in der grafik sieht man auch ganz gut wie sich die bahn die überdachung des mittleren bahnhofbereichs des lehrten stadtbahnhofs vorstellt.


    da bleibt mir nur zu sagen: furchtbar

  • Naja, ein bißchen anders als damals im gmp-Entwurf ist sie heute schon dargestellt.
    Warum ich eigentlich schreibe, ist: Das Marie E. L.-Haus wird um mindestens 1/3 wenn nicht um eine knappe Hälfte verlängert, so wie es der Entwurf "Band des Bundes" (Anno 93?) vorsah. Leider wird aber auch erwähnt, daß das Forum wohl nie mehr gebaut werden wird, wenigstens die provisorische Straße entlang der Schweizer Botschaft verschwindet.

  • Was wird denn noch konkret am Regierungsviertel verändert? Das "Forum" zwischen Kanzleramt und Paul Löbe Haus ist ja schon fertig, also werden nur noch ein paar Bäume gepflanzt?

  • @ Lehrter Bahnhof

    typisch Bahn irgendwie, dass sie ständig die Pläne ändern.
    erst kurzen sie die Dachkonstruktion, und dann machen sie auch noch den von den Architekten gewünschten Eindruck in einer Halle kaputt.
    Aus dem Artikel reicht mir schon wenn man liest:
    "Ursprünglich hatten die Architekten die Decke als Gewölbekonstruktion in unterschiedlicher Höhe geplant, die indirekt von an Pfeilern aufgehängten Lampen ausgeleuchtet werden und der Halle eine spektakuläre Erscheinung geben sollte. Die Bahn hat nun die Decke zum Schrecken der Architekten mit einheitlichen grauen Platten abgehängt..." ( Morgenpost;9.01.05 http://morgenpost.berlin1.de/c…5/01/10/titel/727641.html)
    Das klingt schon wieder nach:
    Oh ein Fünf-Sterne Koch hat uns ein Menü gekocht...
    BÄÄÄH, will ich nicht, ich mach mir Pommes.... :eat:
    "Oh Gott was schönes, das geht nicht, wir sind doch die Bahn".( O-Ton Mehdorn...;o) :lol5: )

  • Ach die war ja auch genauso geplant,bloß ein bissel länger, aber die Herren von der Bahn dachten sich, warum sollten wir den Bahnhof eigentlich so lang machen wie geplant, die haben einfach sechs von den glasringen weggelassen. die lagen schon fertig da rum, muss man sich mal vorstellen.
    hat man dann halt nicht montiert, um 2006 anstatt 2008.
    dazu steh was auf der gmp-seite:
    "Um diesen Termin einhalten zu können, wurde das Dach auf Wunsch des Bauherrn um ca. 110 m verkürzt, woraufhin die Arbeiten bereits vor dem angestrebten Termin beendet werden konnten. Der Bahnhof würde in dieser Form jedoch ein Torso sein."
    http://www.gmp-architekten.de/2projects/lbb/lbb.htm
    naja ein drittel kürzer, WENN STÖRT DAS SCHON???? :bah:

  • richtig...
    Der Oberhammer ist, dass das Weglassen der 100 nochwas Meter teurer! geworden ist, als wenn man es so gebaut hätte, wie ursprünglich mal geplant.
    :bash:

  • Ach, um dieses Dach geht es...! Ich dachte um den Teil zw. den Brückenbauten...Diese Sache kannte ich schon.


    Das ist ja wirklich bescheuert, wenn die Sachen schon fertig da lagen...:nono:

  • hallo malud, willkommen!
    danke für dne link. fand den bericht interessant.
    schade, dass die ursprüngliche deckenkostruktion nicht realisiert wird. ich hätte mir diese filigrane, interessant beleuchtete rundbogenkonstruktion gewünscht. und nun eine graue, glatte decke!
    warsch. aus zeitgründen wird wieder einmal bei diesem bau eine behelfslösung auf kosten der ästhetik gewählt. eine vertane chance, gerade bei einem solchen wichtigen bauwerk sollte dies meine rmeinung nach nicht passieren.

  • Zitat von Max BGF

    Wann wird denn der Lehrter Bahnhof fertig sein, 2006 zur WM ?


    Er soll eigentlich im großen und ganzen bis zur WM 2006 fertig sein, daß heißt er soll dann voll funktionsfähig sein, nur an einigen innenarchitektonischen Details soll noch gefeilt werden. Ich erinnere mich da an einen Satz von Herrn Mehdorn bezüglich der Fertigstellung, der sinngemäß ungefähr so ging: "Der Bahnhof wird bis zur WM fertig sein, allerdings wird sicherlich noch nicht jeder Mülleimer an seinem Platz stehen." Naja mal sehen was noch passiert, wäre ja nicht das erste Mal, daß es da zu Verzögerung kommt.

  • Ich finde diesen Park an der Spree doof...Da hätte man - wie es damals war - wieder Ministerien, Botschaften o. sonst polit./Bundeseinrichtungen ansiedeln sollen, so wär der sog. "Hauptbahnhof" auch etw. (aber auch wirjlich nur etw.) mehr in das ganze eingebunden und man muss nicht erst ne halbe Stunde laufen, bis man irgendwo ist...