Deutschlands schönste Metro-Stationen

  • ^^ Es scheint ein bisschen in Mode zu kommen, dass U-Bahnbetreiber in den unterschiedlichen Städten Kunst- und Architekturkonzepte entwickeln oder mit ihren schon bestehenden Konzepten an die Öffentlichkeit gehen. Und das ist gut so, weil dadurch die Chance höher ist, dass aus den restlichen noch hässlichen Stationen nach und nach schönere werden.


    Die Hamburger Hochbahn hat auch gerade vor ein paar Wochen das Buch "Stationen Hamburger Architektur" herausgegeben. Es enthält einige nette Fotos und Beschreibungen, aber auch viel allgemeines Gelaber und Redundanz. Leider sind nicht alle wichtigen Stationen beschrieben, sondern nur einzelne Beispiele. Insgesamt ist die Informationsdichte also eher gering. Trotzdem ein recht ansehnliches Buch und ein Muss für jeden Interessierten. Gibt es für 25 € in HVV-Verkaufsstellen und einigen Buchhandlungen. Auszüge unter http://www.100-jahre-hochbahn.de (auf rotes Viereck klicken).


    Aus den großen Pionierstädten in Sachen U-Bahn-Kunst (Stockholm, Montreal, Brüssel, Lissabon, Toulouse) und U-Bahn-Architektur (London, Berlin, Moskau, Washington, Bilbao) sind natürlich seit Jahrzehnten ensprechende Bücher, Broschüren oder Denkmalschutz-Publikationen bekannt.

  • Hier meine ersten bescheidenen Experimente, mich den unterirdischen Stationen mit neuer Kamera und HDR-Technik zu nähern:


    Mein Hamburger Favorit, die restaurierte Station Klosterstern von 1929:



    (An dem unscharfen Stationsschild kann man leider noch erkennen, dass das Bild aus einer aus der Hand geschossenen Belichtungsreihe zusammengesetzt ist.)


  • S-Bahnstation Schwabstrasse in Stuttgart

    Beeindruckend ist auch die S-Bahnstation Schwabstrasse in Stuttgart, weil sie eine ewig lange Rolltreppe auf der Nordseite hat ... ich habe bisher noch keine längere gesehen, auch nicht ausserhalb von U-/S-Bahnstationen.
    Interessant & imposant ist auch, dass sich zwischen der Station Schwabstrasse und Universität der längste ununterbrochene U-/S-Bahntunnel Deutschlands befindet (knapp 9 km lang!!!).


    Vielleicht könnte ja ein Stuttgarter hier im DAF zur Länge der Rolltreppe etc. Details geben und evtl. auch ein Foto von der Station & der Rolltreppe posten?! Danke im Voraus!


    P.s.: Ich muss mich korrigieren. Ich habe eine längere Rolltreppe schon gesehen und zwar hier in Frankfurt (MyZeil) ... ausgerechnet in der Stadt, in der ich lebe :-/
    Naja, es sind ja auch schon einige Jahre vergangen seit ich das letzte mal an der Station Schwabstrasse war und ausserdem wirkt die in der Station Schwabstrasse länger als die in FFM (freistehende Rolltreppe), weil sie sich in einer Röhre befindet.

    3 Mal editiert, zuletzt von merlinammain () aus folgendem Grund: Siehe P.s.!

  • Interessant & imposant ist auch, dass sich zwischen der Station Schwabstrasse und Feuersee der längste ununterbrochene U-/S-Bahntunnel Deutschlands befindet (knapp 9 km lang!!!).


    Zwischen Hbf und Uni evtl.?
    Und es muss der längste S-Bahntunnel sein, denn U-Bahntunnel gibt es wesentlich längere. Der längste in Dtl. müsste die U7 in Berlin sein, die mit ihren 32 km komplett unterirdisch ist.
    Aber interessant, dass Stuttgart den längsten S-Bahntunnel hat (Wikipedia hat's bestätigt.)

  • @ micro: mit "ununterbrochen" meine ich nur, dass keine Station zwischen diesen beiden Stationen(Schwabstrasse & Universität) liegt. Wieviele km in Stgt (es gibt nur eine Stammstrecke, die im getunnelten Bereich zwischen HBF und Österfeld sich nicht aufspaltet) insgesamt unter der Erde, sprich im Tunnel ununterbrochen verlaufen, weiß ich nicht genau (es dürften so 18 bis 23 km sein). Aber Stuttgart dürfte dank diesem Tunnel ziemlich weit vorne liegen.
    Und ja, die Strecke & die Station liegen zwischen Hbf und der Uni (Campus Vaihingen).


    Die U7 in Berlin fährt doch sicherlich nicht ohne einen Halt 32 km durch die Gegend ;)

  • Hier ein Bild aus dem Untergrund in Essen. Die U-Bahnstation Hauptbahnhof hat eine sehr schöne Lichtwand. Die Farben wechseln sich ständig ab jeweils mit sanften Übergängen von einem Farbton zum nächsten.
    Allerdings wirkt es insgesamt sehr duster, andernfalls käme die farbige Lichtwirkung nicht voll zur Geltung.

  • Düsseldorf Wehrhahn-Tunnel, Haltestelle Graf-Adolf-Platz

    Noch ein U-Bahn-Station-Bild. Oder besser vier Bilder von einer unterirdischen Station einer Niederflur-Stadtbahn, nämlich vom neu eröffneten Wehrhahntunnel in Düsseldorf. Hier die unterirdische Haltestelle Graf-Adolf-Platz:



    Weitere Bilder von den neuen Tunnelstationen der 2016 eröffneten Wehrhahnlinie u. a. auf RP-online:
    http://www.rp-online.de/nrw/st…duesseldorf-bid-1.5782769

  • Dortmund: U-Bahnhof Reinoldikirche

    Der U-Bahnhof Reinoldikirche ist einer der drei Kreuzungsstationen des Dortmunder Stadtbahnsystems. Den weithin sichtbaren, 49 Meter hohen Pylon, der sogenannte Reinoldipylon, entwarf der ungarische Ingenieur Stefan Polónyi. Darunter befinden sich eine Verteiler- sowie zwei Gleisebenen - eine mit einem Mittelbahnsteig, die andere mit Seitenbahnsteigen.



    Author: Mbdortmund | Wikimedia Commons - the free media repository



    Author: Joehawkins | Wikimedia Commons - the free media repository



    Author: Joehawkins | Wikimedia Commons - the free media repository



    Author: ReferenceBK | Wikimedia Commons - the free media repository



    Author: ReferenceBK | Wikimedia Commons - the free media repository