Hörde | Phoenix See [Planung&Bau]

  • Seequartier | Südufer | 18. April 2021


    Kaiserwetter herrschte am vergangenen Sonntag zwar leider nicht, das hielt mich aber nicht davon ab, den rund 40 Meter hohen Kaiserberg ganz im Osten des Phoenix-Ost-Areals zu erklimmen und ein paar Fotos des Seequartiers und des Südufers mitzubringen. Unbebaute Grundstücke kann man mittlerweile nur noch mit der Lupe suchen und finden - oder eben die drei Thumbnails anklicken.


    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Seequartier - SEEyou | 22. April 2021


    Die Rohbauphase hat SEEyou endgültig hinter sich gelassen. Nach und nach wird jetzt auch der größere Baukörper geschlossen - die ersten Fenster entlang der Phoenixseestraße wurden bereits eingesetzt. Davon habe ich keine Fotos mitgebracht, viel interessanter finde ich nämlich, dass der Kubus/kleinere Baukörper fast fertiggestellt ist. Mittlerweile wurde auch der Sockel mit verzinktem Stahl versehen. Mir gefällt's!


    Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern


    Schon bald können dann auch die Arbeiten am Platz und an der Freitreppe starten.


    seeyou_2wujv7.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Hm, weiß nicht. Auf dem ersten Bild von Dir sieht man wunderbar, wie weit Rendering und Wirklichkeit auseinandergehen. Dicke schwarze Fugen und ein Gals, dass an Autohäuser aus den 80er Jahren erinnert, sehe ich auf der Visu nicht. Beides finde ich kritikwürdig. Es macht einen eher billigen Eindruck und passt in keiner Weise zur umliegenden Bebauung. Hoffentlich wird das auf Dauer kein unansehnlicher Fremdkörper am See.

  • Die Fenster weichen tatsächlich etwas von den Entwürfen ab, ich finde das jetzt aber nicht wirklich schlimm und glaube auch nicht, dass es einen negativen Gesamteindruck macht. Vor Ort macht es auf mich persönlich jetzt schon einen sehr positiven EIndruck.

  • Wie ein Autohaus und dann auch gleich noch aus den 1980er Jahren - das Urteil finde ich sehr harsch, Aleon. Und dass sich Seeyou mit seiner Glasfassade, übrigens mit Fenstern, die sich nun komplett öffnen lassen, optisch nicht einfügen will, spricht doch eher für als gegen die Bauherrin. Alles in allem hat Seeyou einen hochwertigen Eindruck auf mich gemacht. Selbiges gilt auch für die Rückseite, die ich bereits vor einigen Wochen ablichtete. Für mich stellt Seeyou bis hierhin ganz klar einen Gewinn dar.

  • ^ Wenn die architektonische Qualität höher ist, als die der Nachbarn, dann ja. Außerdem gibt es am Phoenix See kein weiteres Gebäude mit einer Glasfassade, deshalb auch ja.

  • Phoenix See | 22. April 2021


    Der Lenz ist da, es grünt und blüht, und dann herrschte am vergangenen Donnerstag auch noch (fast) Kaiserwetter. Deshalb hier nun 340° Phoenix See, diesmal aufgenommen direkt vom Südufer. Die fehlenden/komplettierenden 20° finden sich übrigens in diesem Beitrag.


    phoenix_1zvkeq.jpg phoenix_2lmk6g.jpg phoenix_339km3.jpg phoenix_4t4k2v.jpg phoenix_5m4j06.jpg phoenix_6cgjg0.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • 10 Jahre Phoenix See


    Am morgigen Sonntag feiert der Phoenix See sein 10-jähriges Jubiläum. Seit der Öffnung von Phoenix-Ost für die Öffentlichkeit entstanden auf dem ehemaligen Stahlwerks-Areal rund 2050 Wohnungen und 200 Unternehmen haben sich niedergelassen. Die Stadt möchte diese Erfolgsgeschichte coronakonform feiern und hat deshalb eine Jubiläum-Seite gelauncht. Eine Bilderstrecke mit vielen Vorher-Nachher-Aufnahmen ist bereits verfügbar, morgen folgt dann noch ein Film.


    Bei dieser Gelegenheit lege ich euch selbstverständlich auch diesen Thread wärmstens ans Herzen, der in wenigen Wochen sogar seinen 17. Geburtstag feiern wird. Ich bin mir sicher, dass nirgends auch nur eine ansatzweise so detaillierte Langzeitdokumentation über den Phoenix See existiert, wie diese hier.

  • Klasse geworden, als wäre nie etwas anderes dagewesen, alles richtig gemacht Stadt Dortmund. Glückwunsch.

    Ich persönlich war Anfangs der 2000er da, konnte mir das jetzt gebaute nicht ansatzweise vorstellen. Erst als die ersten Visualisierungen mit den Segelbooten auf dem See gezeigt wurden, kam so etwas wie Vorstellungskraft auf. :daumen:

  • Die Zeit fliegt. Für mich ebenfalls ein erfolgreiches Projekt, was auch Symbolcharakter für andere Städte hat. Und natürlich ist nicht alles perfekt. Ich erinnere mich noch gut an den Aussichtspunkt und die Schautafel an der Kohlensiepenstraße von wo aus man auf die Mondlandschaft blicken konnte. Und an den Baustellenrundgang durch tiefen Schlamm im und um das Hafenbecken durch Spundwände und zahllose Baugeräte.


    Aber meiner Meinung nach zeigt sich der Erfolg auch in der ständigen Nörgelei über den See hauptsächlich in der Stadt. Ich habe das Gefühl, dass nur Dortmunder den See so negativ sehen.

  • Ohne dass ich da jemandem zu Nahe treten möchte, auch eher eine bestimmte Art von Dortmundern. Vor allem die, die generell über alles meckern müssen. Die klassischen Wutbürger.


    Ein hervorragendes Projekt, das hoffentlich noch weiter ausgearbeitet wird und zukünftig Benchmark für Entwicklungsprojekte in Dortmund ist.

  • So, hier jetzt auch noch Zehn Jahre Phoenix See - der Film:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Seequartier - H12 | 12. Mai 2021 (Teil 1)


    Die erste Scheibe des Wohnturms von Hafen 12 hat bereits bei meinem letzten Update ihre Endhöhe erreicht. So richtig registriert habe ich es jedoch nicht. Die ersten, seeseitigen Fenster kann hingegen selbst ich nicht übersehen. Apropos seeseitige Fenster: Bis hierhin entspricht der Rohbau im Großen und Ganzen den bekannten Visualisierungen. Mit einer Ausnahme? Scheinbar haben diese vier Balkone an "Tiefe" verloren - zumindest entsteht dieser Eindruck durch die nun eingesetzten Fenster.


    hafen_1ydkpr.jpg


    hafen_2krkxh.jpg


    hafen_3zjk6h.jpg


    hafen_44sjr3.jpg


    hafen_5ovjc8.jpg

    Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern


    hafen_6vajhp.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Seequartier - H12 | 12. Mai 2021 (Teil 2)


    Kommen wir nun zum zweiten Teil meines H12-Updates. Beginnen möchte ich den Beitrag abermals mit dem Wohnturm. Diesmal lege ich das Hauptaugenmerk aber nicht auf das große Ganze, sondern auf Details, wie zum Beispiel das großzügige Erdgeschoss sowie den mittlerweile im Rohbau fertiggestellten Verbindungsbau zwischen Wohnturm und einem der Sockelbauten.


    hafen_8zekx9.jpg


    hafen_91sj0r.jpg


    hafen_10t0juo.jpg


    hafen_1166kus.jpg


    Eben jener Sockelbau hat derweil übrigens seine Endhöhe erreicht, auch wenn hier die Rohbauarbeiten nicht komplett abgeschlossen sind. Zudem wirkt der Bereich in Richtung Hafenpromenade aufgeräumter als es noch zuletzt der Fall war. Vielleicht ein Indiz dafür, dass bald die Arbeiten am letzten Gebäudeteil von H12, dem Raum der Stille, aufgenommen werden?


    hafen_12pujum.jpg


    hafen_13vuk44.jpg


    hafen_1443jtr.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Wasserspiel am Rudolf-Platte-Weg


    Nach mehreren Jahren Pause - aufgrund der Realisierung des Wohnquartiers Port Phoenix und wohl wegen fehlender Ersatzteile - sprudelt das Wasserspiel am Rudolf-Platte-Weg seit vergangenen Sommer wieder. Vor wenigen Tagen wurde das Wasserspiel für die kommenden Wonne- und hoffentlich auch Sonnenmonate in Betrieb genommen.


    wasserspielbvjbi.jpg

    Foto: eigene Aufnahme

  • Der Phoenix See im Juli 2021.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.