Hörde | Phoenix See [Planung&Bau]

  • Heute mal wieder ein Video vom Phoenix See - es entstand kurz Weihnachten. In Tinos letzter Fotostrecke ist mir gar nicht aufgefallen, dass auf dem Baufeld von Hafen 12 ein dritter Baukran, diesmal ein kleinerer Unterdreher, aufgebaut wurde. Vermutlich haben mittlerweile auch die Arbeiten an der Kapelle/Raum der Stille - Visualisierungen dazu finden sich unter anderem hier und dort - begonnen.


  • Seequartier - H12 | 31. Januar 2021


    Die Arbeiten am vierten Gebäudeteil von Hafen 12 wurden doch noch nicht aufgenommen - der für die Kapelle/Raum der Stille vorgesehene Standort wird wohl als Logistikfläche benötigt. Derweil wird am Wohnturm am fünften Obergeschoss gewerkelt, das abseits des Sees befindliche Nebengebäude hat seine Endhöhe erreicht und beim Baukörper nebst des Büro- und Geschäftshauses S.E.A.House fehlen nur noch zwei Vollgeschosse bis zur Fertigstellung des Rohbaus.


    hafen_12_1eskow.jpg


    hafen_12_2mpjjc.jpg


    hafen_12_3gzkrw.jpg


    hafen_12_4e5kuu.jpg


    hafen_12_5s2kre.jpg


    hafen_12_6olkad.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Seequartier - H12 | 20. März 2021


    Schon ein bisschen erschreckend, wie schnell doch die Zeit vergeht - seit dem letzten Update sind nämlich schon ganze sieben Wochen vergangen. Das (künftige) Wohntürmchen von H12 hat in diesem Zeitraum einen recht ordentlichen Satz nach oben gemacht → mittlerweile steht bereits das Gros des sechsten Obergeschosses, über die Hälfte ist also geschafft.


    h12_1i8k6p.jpg


    h12_2uekb3.jpg


    h12_3jxj5r.jpg


    h12_4qdjd3.jpg


    h12_59rkna.jpg


    h12_60ika7.jpg


    h12_79sjlo.jpg


    h12_85gkoh.jpg


    Während weiter oben noch der Beton am Fließen ist, werden in den unteren Etagen schon die Fenster gesetzt.


    h12_978j93.jpg


    h12_106zj43.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Phoenixseestraße | 20. März 2021


    Bevor ich in den nächsten Beiträgen zu den aktuellen Bauprojekten in der Phoenixseestraße komme, hier zunächst ein Ausschnitt derselbigen. Bis auf das Bürohaus SWAN am Phoenix See (erstes Foto, vorne links), sind alle zu sehenden Gebäude entweder noch im Bau oder keine drei Jahre alt. Erst beim Betrachten der Fotos fiel mir auf, wie groß der mittlerweile zehn Jahre alte Baumbestand geworden ist. Finde ich gut, denn insbesondere in zweiter Reihe findet sich die ein oder andere Bausünde.


    phoenixseestrae_1i4k1l.jpg


    phoenixseestrae_2iqjgw.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Meinst du neuartige Bausünden oder Bausünden aus anderen Jahrzehnten? Das wäre nämlich schade, wenn man nichts dazu gelernt hätte in den letzten Jahren und immer noch derartige Fehler begehen würde.

  • Seequartier - Südufer | 20. März 2021


    Ja, ich meine neue Bausünden, leider, so wie zum Beispiel das meiner Meinung nach lieblos gestaltete, 4.000 Quadratmeter (Mietfläche) große Bürohaus Südufer, das seit diesem Monat bezugsfertig ist. Gerade dieses Beispiel erzeugt bei mir Unverständnis, da derselbe Investor unter anderem auch für das Bürohaus Kontor am Kai verantwortlich zeichnet.


    sduferncji3.jpg

    Foto: eigene Aufnahme

  • Seequartier - Phoenixseestraße 13 | 20. März 2021


    Von einer Bausünde mag ich bei der Phoenixseestraße 13 zwar nicht sprechen, im Vergleich zu der bekannten Visualisierung hat die nun realisierte (Metall-)Fassade aber an Qualität eingebüßt, finde ich. Eine etwas hellere Farbgebung, gerne ein gold- oder messing-typischer Farbton, hätte ich bevorzugt. Mal sehen wie sich die Fassade bei Sonnenschein präsentiert.


    phoenixseestrae13_nfj3q.jpg


    phoenixseestrae13_2ywjek.jpg


    phoenixseestrae13_4fnjqo.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Seequartier - Ocean21 | 20. März 2021


    Auch das von Drahtler Architekten entworfene Ocean21 überzeugt mich nicht vollends. Während ich den mit Klinker versehenen Sockel wirklich klasse und das Eternit (?) in den darüberliegenden Stockwerken OK finde, kann ich mich mit den giftgrünen Laibungen nicht so recht anfreunden. Dennoch spielt Ocean21 selbstverständlich in einer anderen Liga als zum Beispiel Südufer.


    ocean_21_1xsjur.jpg


    ocean_21_2utjw6.jpg


    ocean_21_30kkc6.jpg


    ocean_21_4i2kte.jpg


    ocean_21_511jaj.jpg


    ocean_21_6vjkvc.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • ^

    Ich kann es auch nicht verstehen, warum die Architekten Ihren Entwurf mit diesen wirklich grauenhaft gefärbten Elementen verschandeln. Ohne wäre es vermutlich sehr viel besser und höchstwahrscheinlich sogar, zwar keine Augenweide, aber, ein dezenter stimmiger Baukörper geworden.

    Diese gelben oder zum teil auch giftgrünen Akzente wirken in den allermeisten Fällen "out of place" und werden in 10-15 Jahren die Bausünden unserer Zeit.

  • Seequartier - SEEyou | 20. März 2021


    Am vergangenen Samstag habe ich mir auch Derwalds Mixed-Used-Objekt SEEyou angeschaut. Die Arbeiten am letzten, größeren Bauvorhaben am Südufer biegen unübersehbar auf die Zielgerade. So sind die Rohbauarbeiten weitgehend abgeschlossen und entlang der Promenade die Fenster gesetzt. Bisher noch nicht abgelichtet wurde die mittlerweile fertiggestellte, vom See abgewandte Fassade des kleineren Baukörpers. Der gleiche Klinker wird auch beim Hauptgebäude verbaut.


    seeyou_235jor.jpg


    seeyou_189kts.jpg


    seeyou_8fek4u.jpg

    Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern


    seeyou_3sekq8.jpg


    seeyou_433kut.jpg


    seeyou_5okkmt.jpg


    seeyou_6l2jqj.jpg


    seeyou_7ryk8h.jpg

    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Südhang - Wohnbauprojekt an der Kohlensiepenstraße


    Nur noch zwei Grundstücke am Südhang des Phoenix Sees sind unbebaut: Ein Grundstück in wirklich aller-allerletzter Reihe direkt Am Remberg sowie ein Grundstück an der Kohlensiepenstraße/Ecke Seehang. Zu Letzterem habe ich nun einen Entwurf aus dem Hause Gerber Architekten beziehungsweise ein Modell von der Modellwerkstatt entdeckt. Allzu alt scheinen die Planungen nicht zu sein, da das noch im Bau (?) befindliche Projekt auf dem Nachbargrundstück, Freundliebs Weitblick am See, angedeutet aber dennoch klar als solches zu erkennen ist.



    Quelle: https://modellwerkstatt.com/prasentation/phonixsee/

  • Seequartier - Parkhaus Phoenixseestraße


    In der Phoenixseestraße, auf dem Grundstück zwischen Mole 17 und dem im Bau befindlichen Ärztehaus, entsteht bis Spätsommer 2021 ein weiteres Parkhaus. Bauherrin ist abermals die Freundlieb GmbH & Co. KG, die Generalübernehmerin die Willy Johannes Bau GmbH & Co. KG. Das rund 1.700 Quadratmeter große Splitlevel-Parkhaus wird über neun Ebenen und 257 Parkplätze verfügen. Eine Visualisierung hatten wir hier bislang noch nicht:


    phoenixseestrae_parkh6rkla.jpg

    Quelle: https://www.johannesbaut.de/ne…-einen-schoenen-ausblick/ | Visualisierung: VisuPlan3D

  • Habe mir mal das Ärtzebaus daneben angesehen. Finde ich optisch okay, hält sich sehr an das rendering. Wirkt von der Fassade her sehr hochwertig. Auch der Innenraum mit dem Atrium wirkt sehr ansprechend.

    Finde ich schon erstaunlich, dass die diesen großen Baukörper voll bekommen haben. Soll nach dem Hörensagen nämlich komplett ausgebucht sein mit einer Reihe von Ärzten.

    Erscheint mir allerdings auch die bessere Lage gegenüber dem Schürmann-Ärztehaus, wo die Parkmöglichkeiten ja eingeschränkt sind. Hier findet sich direkt neben dem Ärztehaus ein großes Parkhaus, was sicherlich die Patienten sehr zu schätzen wissen.

  • Ich weiß zwar nicht ob das etwas zu bedeuten hat, aber als ich kürzlich einen Abstecher in die Phoenixseestraße gemacht habe (erstaunlich wieviel dort an allen Ecken und Enden gewerkelt wird), waren Aktivitäten auf dem Gelände des Südtor und auf dem Gelände neben dem Parkhaus an der Hermannstraße (Dort will DIAG ein Bürogebäude errichten) zu erkennen.
    Allerdings schwer einzuschätzen, ob es sich um Baustellenlogistik für die bisherigen Projekte handelt, oder ob sich dort ein Baustart anbahnt. Ich meine zumindest, dass auf dem Südtorgelände kürzlich noch gähnende Leere herrschte, während dort jetzt Baucontainer und einiges schweres Gerät von Linneweber aufgestellt wurden.

  • Entgegen diesen Aktivitäten tut sich am Ende dieser Straße, am Kreisverkehr in Richtung B236, seit einem Jahr rein garnichts. Ich hatte im Juni letzten Jahres dort mal geschaut und hier im thread dazu auch ein Foto eingestellt.

    Die inzwischen heruntergekommene „Werbung“ der Bauherren wollte ich erst ablichten, hab´s dann aber lieber gelassen.


    Hat jemand hier vielleicht mehr Informationen?