Zürich: Prime Tower, 126m (fertig)

  • Nein, Augsburger, Du bist nicht der Einzige. Ich kann dem HH momentan auch (noch?) nichts abgewinnen. Aber, wir sollten fair sein und
    1) das Endergebnis abwarten u n d
    2) berücksichtigen, daß gerade in der Architektur alles Geschmackssache jedes Einzelnen ist!


    Was mir persönlich mißfällt, sind die Überhänge/Rücksprünge und Knicke in der Fassade/Grundriss. Ich bevorzuge klare, einfache Strukturen, z. B. ein Quadrat oder eine kreisrunde Form, die sich in die Höhe schrauben. Der Prime Tower, so würde man bei uns sagen, sieht aus "wie gewollt, und nicht gekonnt". Es gibt für mich keine logischen Erklärungen, wie. z. B. der Zuschnitt des Baugrundstückes, warum man diese Knicke "eingebaut" hat.


    Wenn schon Ungewöhnliches/Extravagantes gewollt ist, dann kann oder sollte es so aussehen wie beim EZB-Skytower in Frankfurt.


    Desweiteren ist die Fassade aus recht dunklem Glas recht langweilig und sieht nicht gerade hochwertig aus. Aber das Problem hat man auch z. B. beim Skyper in Frankfurt. Solche HH wirken auf den Renderings immer heller, "durchsichtiger" als in der gebauten Realität:Nieder:


    Aber, wie gesagt, Geschmacksache und abwarten, wie er später, auch in seinem ganz speziellen Umfeld, wirken wird.


    Zumindest ist er von der Höhe her mal ein Landmark für die Schweiz!

  • Es gibt für mich keine logischen Erklärungen, wie. z. B. der Zuschnitt des Baugrundstückes, warum man diese Knicke "eingebaut" hat.


    Dann schau dir mal den Grundriss vom Industriegebäude "Diagonal" an.


    Zitat


    Desweiteren ist die Fassade aus recht dunklem Glas recht langweilig und sieht nicht gerade hochwertig aus. Aber das Problem hat man auch z. B. beim Skyper in Frankfurt. Solche HH wirken auf den Renderings immer heller, "durchsichtiger" als in der gebauten Realität:Nieder:


    Am Anfang fand ich sie auch langweilig, aber jetzt finde ich sie faszinierend. Sie sieht immer anders aus, einmal ist sie blau, dann grün, einmal matt und dann wieder glänzend, manchmal spiegelt sie und dann ist sie wieder durchsichtig. Ich habe das noch bei keiner anderen Fassade gesehen dass sie sich so verändern kann. Es sind mehrere unterschiedliche Glasschichten, die dafür verantwortlich sind.


    Am besten soll der Prime Tower dann übrigens nachts aussehen.

  • Medienmitteilung

    Swiss Prime Site, 7. Juli 2010:


    Prime Tower: Das höchste Gebäude der Schweiz steht


    Zürich, 7. Juli 2010 – Der 126 Meter hohe Prime Tower und das benachbarte Geschäftshaus Platform haben ihre endgültige Höhe erreicht. An der feierlichen Aufrichte zeigten sich die Projektbeteiligten überzeugt, dass beide Gebäude im Mai 2011 planmässig fertig gestellt sein werden. Der Vermietungsstand liegt bereits heute bei 68%.


    Seit heute hat Zürich eine neue Skyline. In deren Zentrum steht der Prime Tower, das mit 126 Metern höchste Gebäude der Schweiz. Zusammen mit dem Geschäftshaus Platform erlebt der auf dem Maag-Areal errichtete Prime Tower die Aufrichte. Sie wurde durch die Projektpartner in Anwesenheit von Vertretern der Politik, der Medien und der Wirtschaft gefeiert. Dabei zogen die Verantwortlichen eine rundum erfreuliche Zwischenbilanz.


    Markus Graf, CEO der Swiss Prime Site AG, zeigte sich mit dem Baufortschritt und der Nachfrage nach den neuen Flächen sehr zufrieden: "Wir haben heute nicht nur einen Vermietungsstand von 68%, sondern auch einen Mix von Mietern, der hervorragend zu Zürich West, zum Maag-Areal und zu Swiss Prime Site passt." Den Projektbeteiligten dankte Graf für den vorbildlichen Einsatz und die bewundernswerte Flexibilität auf einer der anspruchsvollsten städtischen Hochbaustellen der Schweiz. Swiss Prime Site, die führende Immobilien-Investmentgesellschaft der Schweiz, investiert auf dem Maag-Areal CHF 355 Mio. in den Prime Tower, das Geschäfthaus Platform sowie die Nebengebäude Cubus und Diagonal.


    Der Prime Tower setzt in der Schweiz neue ökologische Massstäbe. Das Gebäude wird nach greenproperty, einem neuen Nachhaltigkeitsrating der Schweiz, zertifiziert und ist für eine Zertifizierung nach dem internationalen Gütesiegel LEED vorgesehen. Damit ist der Prime Tower ein Symbol für ökologische Verantwortung und trägt den zukünftigen Ansprüchen einer an Nachhaltigkeit orientierten Mieterschaft Rechnung.


    gesamte Mitteilung