Skyline Plaza & Kap Europa (realisiert)

  • Also bitte! Man streitet um ein paar Tausend m² Einzelhandelsfläche... zum Vergleich: FrankfurtHochVier EKZ: 78.000 m² BGF, Sonae Sierra Weiterstadt: 90.000 m² BGF und wenn die paar m² Einzelhandelsfläche dann auch noch über den Hotelturm und den PWC-Turm entscheiden sollten... Bitte bitte bitte aufhören mit dem Quatsch! :neinnein:
    Aber ansonsten gute Nachrichten... wenn man sich noch einigt.

  • Sodann, die Expo Real ist überstanden - hat jemand nach dem UEC Ausschau gehalten? War dieses überhaupt auf der Messe vertreten?


    Wie sieht es aus mit der Einigung zwischen Vivico und der Stadt Frankfurt? Allmählich wird es doch wohl Zeit, dass man sich bei diesem Projekt festlegt...

  • was mich allerdings an dem kommentar in der rundschau etwas stört, dass das uec als völlig überflüssig tituliert wird. da darf man ja sicherlich auch anderer meinung sein, denn wenn man schon ein urbanes quartier entstehen lassen möchte, dann braucht man dazu ja auch zentrales urbanes gebilde, für das sich das uec wohl gut eignen würde. man sollte sich nur endlich mal was gescheites einfallen lassen, was als attraktion dienen kann! und dann los!


    insgesammt sehr erfreulich, dass es endlich losgeht, lange genug gewartet haben wir ja inzwischen!


    -----------------
    http://fr-aktuell.de/frankfurt…frankfurt/?em_cnt=1241015

  • Die pauschale Betitelung des UECs als überflüssig halte ich ebenfalls für völlig unangemessen, eigentlich sollte ja genau dieses UEC das urbane Zentrum des neuen Stadtteils werden.
    Was die kulturelle Attraktion angeht, war eigentlich jemals die Option geprüft worden als Kultur-Highlight das geplante "Deutsche Fußball Museum" zu integrieren?
    Wäre doch die geniale Konstellation: Mutter geht shoppen, Vater geht mit den Kiddis in Museum und anschließend auf die Dachlandschaft Streetball spielen, nirgendwo sonst in Deutschland wäre das Museum so präsent?!

  • Wo das Fußballmuseum entsteht bestimmt der DFB. Und der hat angekündigt, dass mittlerweile nur noch eine Stadt in Nordrhein-Westfalen in Frage kommt. Dabei ist es nicht so, dass sich die Stadt Frankfurt nicht bemüht hätte. Im Gegenteil, dem Vernehmen nach wurden mehrere Standorte zu attraktiven Konditionen angeboten.


    Seit das UEC-Baugelände anlässlich des Wolkenkratzerfestivals eingeebnet und befestigt wurde, stehen dort große Zelte, die mehr oder weniger durchgehend bespielt werden. Erst mit einer "Zirkus-Show" von André Heller, bis Jahresende mit einem Weihnachtsmusical nach Charles Dickens. Warum sollte so etwas nicht in einer Halle möglich sein, die ins UEC integriert wird? Man könnte sie ja wie ein Zirkuszelt aussehen lassen.

  • Hab's zwar schonmal in einem anderen Strang erwähnt:


    Ich fände ein "Allied Forces in Germany" Museum + Begegnungszentrum für ehemalige und jetzige Angehörige und US Reisende + Archiv + amerikanisches Kino + US Läden (Fresh and Wild, Trader Joe etc) + kleine Bühne für US Theater + US High School + US Reisebüro etc. super. Vielleicht auch etwas für und über die anderen Allies.


    Es gibt so viele Museen in Deutschland für alles Mögliche, aber eines über die mehreren Hunderttausend Amis, Franzosen, Russen und Engländer, die seit 1945 in Deutschland leben, die Airbases, die Amistädte überall und so weiter, kenne ich zumindest nicht (Berlin Karlshorst vielleicht..aber das ist glaube ich eher über den Krieg). Gerade jetzt, nachdem die meisten gegangen sind, sollte dies doch festgehalten werden. Schaut doch Frankfurt an: Airbase, Gateway Gardens wird einfach abgerissen, hinterher weiß niemand mehr, wie das war, als dort die Alliierten waren - ich denke eine Dokumentation tut Not.

  • Genau. Mit 24 Stunden rundum Bewachung, Streifenwagen und permanenter Polizeipräsenz, da man ständig Angst vor Bombenanschlägen hat. Am besten noch wie beim US-Konsulat die komplette Strasse absperren, damit richtig Leben in die Bude kommt.

  • Die Formulierung der FAZ in der Printausgabe von (mittlerweile) gestern hört sich nicht mehr ganz so optimistisch an. Da steht:


    Vivico gebe sich "zugeknöpft", was Infos zum UEC angeht. Auch wolle der Entwickler keine Prognose zum Baubeginn machen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Branche anscheinend nicht mehr mit einem Baubeginn in diesem Jahr rechne... :Nieder:


    Wenn es denn irgendwann mal soweit ist, will Vivico erst das Einkaufszentrum, dann den (Hotel-)Tower 2, und dann in ferner Zukunft Tower 1 errichten (die Zeitung bezeichnet ihn als "zurückgestellt").


    Ich spekuliere jetzt mal: vielleicht kommt es ja zufällig ein paar Wochen nach der Landtagswahl zu einer Einigung zwischen Stadt und Vivico? Und vielleicht hat Vivico tatsächlich schon einen Mietvertrag mit PwC für den T185 in der Tasche, will aber die Stadt unter Druck setzen, so nach dem Motto: nur wenn wir auch das UEC mit X qm Einzelhandelsfläche bauen dürfen, wird hier auch noch ein neuer Wolkenkratzer mit X Mio. Investitionsvolumen errichtet...

  • Kann da Vivico schon verstehen, denn was in dieser Stadt wegen ein paar qm² Verkaufsfläche abgeht geht ja auf keine Kuhhhaut.
    Aber so eine Brache ist ja was einzigartiges und was ganz tolles...denke ich mir jedesmal wenn ich da vorbeikomme.

  • In der heutigen Ausgabe der FNP steht, daß der Baubeginn für den 160 m-Hotelturm im künftigen UEC ziemlich sicher noch in 2008 erfolgt! Am kommenden Montag (28.01.2008) soll zwischen der Vivico und dem potentiellen Betreiber des Hotels (=ein internationaler Konzern) der Vertrag abgeschlossen werden! Wäre super, wenn das so kommt. Über das EKZ gäbe es immer noch Diskussionen mit der Stadt. Der 200 m Bürotower ist derzeit noch zurückgestellt. Deckt sich mit dem Bericht der IZ vom 24.01.2008, wonach die Vivico vor dem UEC-Büroturm erst den PwC-Turm hochziehen will, um sich nicht selbst Konkurrenz zu machen! Mir soll`s recht sein. Alles in allem sehr schöne Nachrichten!

  • Bin mir ziemlich sicher,das alles auf einmal gebaut wird.Wenn man erstmal mit der ganzen logistik,material und manpower vor ort ist wäre es unwirtschaftlich später ein gebäude separat zu errichten.Ich bin zuversichtlich,das die grossbaustelle dieses jahr in die gänge kommt.:daumen:

  • Wunderbar, und paßt einwandfrei zur Gesamtentwicklung (Europaviertel und PwC HH eingeschlossen) in diesem Gebiet. Wir werden also mit 7(!) in 2008 im Bau befindlichen Hochhäusern ab praktisch 100 Metern Höhe rechnen müssen. Wenn das kein exzellentes Jahr für ein hochhauslastiges Unterforum wie das Frankfurter ist, dann weiß ich auch nicht. :D


    Definitiv das beste Jahr seit Gründung des DAF und noch ein bißchen länger... :cool:

  • Eben. Ich will uns ja nicht die Laune verderben, aber beim UEC gab's schon so viele Ankündigungen und Rückzieher, da glaub' ich's noch nicht mal bei einer Pressemitteilung, sondern erst wenn die Bagger rollen.
    Trotzdem natürlich eine gute Nachricht - besser eine Zeitungsmeldung als gar nix.

  • Der heutigen FNP zufolge soll Planungsdezernent Schwarz (CDU) gute Nachrichten bezüglich des UEC in Aussicht gestellt haben. Nach Aussage des Vivico-Geschäftsführers Bernhard Hansen sollen UEC und Grand-Hyatt-Hotelturm zur gleichen Zeit errichtet werden. Mit dem Bau des Hotelturms wird 2009 begonnen, vermutlich im ersten Halbjahr.


    Zur Zeit kein Thema sei dagegen der Büroturm "Tower 1", auch hier wird auf Bernhard Hansen Bezug genommen, obwohl die Planung schon "sehr weit fortgeschritten" ist.

  • Anscheinend verlangt die Stadt nun die Integration eines großen Kongresszentrums in das UEC. Gewünscht sei dies auch von der Messegesellschaft. Ein sehr großes Kongresszentrum sei aus deren Sicht erforderlich, nur so könnten bedeutende internationale Veranstaltungen in Frankfurt stattfinden. Beispielsweise der Weltkongress der Zahnärzte. Quelle ist ein FR-Bericht von heute.