Hochhäuser für Hamburg?

  • Eben, andere europäische Städte haben auch keine Hochhäuser und bauen dennoch modern, nur eben nicht in die Höhe. Oder sie bauen Hochhäuser in nicht sensiblen Bereichen. Die Hamburger Architektur bzw. Stadtplanung find ich nun auch nicht unbedingt rückwärtsgewandt, das Argument hätte ich verstanden, wenn in Hamburg diverse Rekros aus dem Boden schießen würden. Aber die waren schon unter Walter und jetzt Höing verpönt. Wobei ich das in gewissen Bereichen echt schade finde. Gerade in Stadtteilen wie Eimsbüttel oder Ottensen, wenn dort eine Baulücke zwischen zwei Gründerzeitlern geschlossen wird, würde man sich kein Bein ausreißen, dort klassischer zu bauen. Muss ja kein Stuckmonster sein, aber das Beispiel aus Eimsbüttel find ich sehr gelungen.


    Und Hamburg bietet auch noch eine Menge Potential im Bereich der Aufstockungen, diverse Nachkriegsbauten könnten noch um 1-2 Stockwerke vertragen, weil sie wegen der Geschosshöhen niedriger sind, als die Vorkriegsbauten. Da muss Hamburg nun nicht massiv auf Hochhäuser setzen, zumal die, nach meinem Empfinden, auch eher kritisch gesehen werden in der Bevölkerung. Selbst bei kleinen Projekten, wie am Spritzenplatz, formiert sich ja sehr schnell wiederstand – wobei es da ja weissgott um kein Hochhaus geht, sondern nur um 2-3 Geschosse geht. In der Hafencity, kleiner Grasbrook und östlich, südlich davon ist genug Platz, um dort in die Höhe zu gehen, ohne das es wen jucken würde.


  • MattiUK : <<"Scheiß Entwicklung, Bonzenstadt, Hochhäuser, Scheiß Smartphoneindustrie und Zwang am Digitalen leben.">> nach einem halben Dutzend Elphi-Besuchen (von Punk bis Klassik) und ebenfalls vielen Gesprächen, halte ich eine solche, als allg. Strömung verkaufte Äusserung, (besonders in der Form) für Dummes Zeug.


    So Argumentieren leider alle die entweder Augen oder Ohren verschließen und lediglich da hinhören oder hingucken, wo sie hinhören oder hingucken wollen. Das Problem wird nur leider nie erkannt, von einigen Leuten die sowas für "Dummes Zeug" halten.:cool:


    HH_Jung : Ja, es formiert sich schnell widerstand. Genau. Aber es gibt viele, die das nicht sehen/hören(das was ich hier drüber geschrieben habe):lach:
    Und auch in der HafenCity hat es schon den ein oder anderen gejuckt, sonst hätte es manch Vorfälle die es gab, nicht gegeben! Weiter ins Detail gehe ich definitiv nicht!

  • Zitat

    Und auch in der HafenCity hat es schon den ein oder anderen gejuckt, sonst hätte es manch Vorfälle die es gab, nicht gegeben!


    Ich weiß nicht so genau, wieso wir hier eigentlich jetzt auf drei verschiedenen Ebenen darüber diskutieren, wie die vermeintliche Reputation von Hochhäusern in vermeintlich prekären Hamburger Bevölkerungsgruppen ist und wie viel davon vermeintlich in der Elphi aufgeschnappt werden kann.


    Ich verstehe auch den Punkt nicht: Hochhäuser werden nicht wichtiger, weil besonders unliebsame Bevölkerungsgruppen sie nicht gut finden. Was für eine verquere Logik.


    Zitat

    So Argumentieren leider alle die entweder Augen oder Ohren verschließen und lediglich da hinhören oder hingucken, wo sie hinhören oder hingucken wollen. Das Problem wird nur leider nie erkannt, von einigen Leuten die sowas für "Dummes Zeug" halten.


    Genausowenig stellt es die Glaubwürdigkeit von anderen Usern hier in Frage, dass sie bisher nicht in den Genuss gekommen sind, derartigenen Laien-Smalltalk von Elphi-Besuchern belauscht zu haben. Aber vielleicht wird uns eine derartige "Erleuchtung" ja auch noch zuteil. :nono: