Bauprojekte in London ("London boomt")

  • City: One Bartholomew Close / Barts Square

    Wenige Schritte westlich von Museum of London wird der Komplex One Bartholomew Close / Barts Square errichtet - diese Webseite bietet Visualisierungen. Der verglaste Bau darauf wirkt klotzig, doch ich finde es interessant, dass er einen Einschnitt gegenüber des benachbarten Altbaus (im Umbau) hat.
    Geplant sind 236 WE, ca. 23,5 Tsd. Qm Bürofläche, ca. 3 Tsd. Qm Ladenfläche.


    Zwei Blicke auf die Baustelle vom letzten Besuch vor Ort:





  • Canary Wharf: Wardian / The Madison

    Das Projekt Wardian soll aus zwei Hochhäusern mit insgesamt 792 WE bestehen - mit 55 Geschossen (187,2 Meter Höhe) und 50 Geschossen (168,1 Meter Höhe). Die Projekt-Webseite bietet einige Visualisierungen. Die Fertigstellung ist für 2019 geplant.
    Ein Blick auf die Baustelle vom letzten Besuch vor Ort:





    Das Hochhaus The Madison mit Wohnungen und anderen Nutzungen soll 53 Geschosse hoch sein - die Projekt-Webseite. Vor Ort habe ich eine Infotafel abfotografiert:



  • Canary Wharf: Harbour Central u.a.

    Die Siedlung Harbour Central mit 642 WE soll aus mehreren Bauten bestehen, wovon das Hochhaus Maine Tower 41 Geschosse haben soll:







    Ein paar weitere Blicke auf Baustellen der Umgebung vom letzten Besuch vor Ort:









    Das Hochhaus hinten hat farbige Fassadenplatten bekommen:





  • Hotel am 100 Minories (gegenüber dem Tower)

    Neben dem Tower entsteht ein Hotel mit bis zu 9 Geschossen und 270 Zimmern, die Fertigstellung ist für 2018 geplant. Man kann die Baustelle auf dem ersten Foto rechts sehen - das Hotel links wurde in den letzten Jahren eröffnet:





    Am Hinterhof wurde ein Teil bereits abgerüstet - eine angenehme Klinkerfassade:



  • Deine Bilder und Berichte aus London sind sehr interessant. Vielen Dank.


    Was ich mir aber wünschen würde: Bitte Alter oder Aufnahmedatum der Fotos angeben. Weil Baustellenfotos im DAF sonst neu sind, geht man von aktuellen Bildern aus. Das sind aber nicht, denn immer sind tiefgrüne Bäume zu sehen. Auch Londoner Bäumen sind vor einem halben Jahr die Blätter abgefallen und bisher sind sie nicht nachgewachsen. In Wirklichkeit sind also alle Baustellen viel weiter! Das sollte man wissen, weil ein halbes Jahr oder mehr in dieser Hinsicht eine Ewigkeit ist.

  • City: Bloomberg Place

    (Wenn ich mit meiner Frau reise, die die Baustellen nicht interessieren, klaue ich ihr im Prinzip die knappe Londoner/Pariser/... Zeit - künftig werde ich sie weit weniger auf Besichtigungen bedrängen.)
    Unter #277 waren die Fassaden von Bloomberg Place fertig, auch wenn das Gebäude noch eingezäunt war. Während des letzten Besuchs habe ich den Neubau bezogen gesehen:





    Ich konnte das Gebäude noch einmal an einem Abend sehen. Beleuchtet scheint mir die Fassade noch interessanter als am Tag - vielleicht liegt es am Spiel der hellen und dunklen Flächen sowie den vielen Leuchten:







  • Schade. Leider hat es wieder nicht zu einer Zeitangabe gereicht, nur zu privaten Einzelheiten (weniger interessant) und einer diffusen Drohung. Dann noch viel Spaß mit deinen historischen "Updates" unbekannten Datums.

  • Vielen Dank Bau-Lcfr, dass du dir trotz knapper Zeit überhaupt die Mühe machst Fotos zu machen und sie zu posten. Das Gebäude ist toll. Es ist großstädisch ohne ein Hochhaus sein zu müssen und es ist elegant und erhaben obwohl es nicht historisierend ist.
    Es ist um Meilen besser als der traurige kleine deutsche Bruder, der weiße PWC Klotz am Humboldthafen


    auch die Innenbeleutung. bei uns gibts Neonröhren

  • Post Building

    Als die Baustelle des Post Building in der Nähe des British Museum unter #298 zuletzt gezeigt wurde, ragte sie erst über das Straßenniveau. Während des letzten Londoner Besuchs überragte der Erschliessungskern den Nachbarn links:



  • City of London: Bauprojekte und Stadtplanung

    In London gibt es so viele interessante Projekte, dass ein einziger Thread längst unübersichtlich wurde. Besonders viele findet man in der City of London, auf 2,90 km² Stadtfläche.


    ----


    Bei der Durchsicht der Fotos vom letzten Besuch entdeckte ich ein noch nie gezeigtes Projekt - Aurum an der Lombard Street. Auf 11 Geschossen entstehen 5.235 Qm Bürofläche - die verlinkte Webseite bietet Grundrisse und Visualisierungen. Es fällt auf, dass eine Fassade aus Glas und Naturstein entworfen wurde, die jedoch laut einer Visualisierung neben dem benachbarten Altbau einen höheren Anteil der Glasfläche hat.


    Beim letzten Besuch habe ich die Stahlkonstruktion gesehen (in Deutschland besteht sie häufiger aus Beton):





    ----


    Hier habe ich die Fernwirkung einiger City-Hochhäuser gezeigt, zum Ende vom Finsbury Square gesehen. Noch ein Blick von diesem Platz - mit dem wachsenden Principal Tower:





    Noch ein Fernblick auf den Principal Tower - von der Aussichtsterrasse der Galerie Tate Modern. Den Turm kann man hinter dem Broadgate Tower sehen:





    Vorne rechts sieht man die oberen Geschosse des fertigen Neubaus Bloomberg Place.


    Ein paar weitere Blicke von der Galerie Tate Modern auf die Hochhaus-Baustellen der City findet man hier.

  • 22 Bishopsgate

    Auf news.sky.com fand ich einen Artikel vom 17.04 über die Geschichte des zuletzt hier gezeigten Wolkenkratzers, der im nächsten Jahr fertig und mit 62 Geschossen der höchste City-Turm sein soll. Die Konstruktion und die Außenfassaden sollen laut Artikel in diesem Sommer fertig sein.


    Der Bau wurde gestoppt, als 2012 die Finanzierung eines saudischen Investors ausblieb. Anfang 2015 hat ein Konsortium mit der Versicherung Axa das Projekt für 300 Mio. Pfund übernommen, kurz darauf wurde die geänderte Planung genehmigt.


    Im Bau sollen künftig 12.000 Angestellte beschäftigt sein. Ein Teil der Fläche ist für einen Markt mit frischen Lebensmitteln vorgesehen. Außerdem soll es Kunstausstellungen und flächendeckend Wi-Fi geben. Der Artikel zeigt eine Visualisierung des Eingangsbereichs.

  • 510 Hochhausprojekte in der Stadt

    The Guardian berichtete gestern, dass es in London 510 Hochhausprojekte über 20 Geschosse in Planung oder in Bau gibt - im Jahr 2016 zählte man auf diese Weise erst 455 Projekte. 115 davon sind in Bau - darunter Twenty-two Bishopsgate (The Pinnacle) mit 62 Geschossen und 278 Metern Höhe (einen Artikel über das Projekt fasste ich kürzlich im City-Projekte-Thread zusammen). In den 2020er Jahren soll der Turm von 1 Undershaft (The Trellis) mit 290 Metern Höhe überholt werden.


    Der Artikel nennt noch einige Projekte wie Spire London in Canary Wharf mit 235 Metern Höhe.


    Die geplanten Türme sollen insgesamt bis 2030 106.000 neue WEs bieten. Der Artikel erinntert, dass der Londoner Bürgermeister vom Ziel von 66.000 zusätzlichen WE jedes Jahr sprach. Von den Türmen sind 252 im Osten der Stadt geplant, 99 in der Innenstadt. Ein Drittel der Türme soll in den Vorstädten wie Croydon gebaut werden - in den ÖV-Zonen 3 bis 5 (mein Senf: Von den Hochhäusern im Osten sollen einige wohl auch in der Zone 3 gebaut werden, die beginnt gleich hinter Canary Wharf).


    Eine Visualisierung zeigt die City mit den geplanten Türmen.


    Zum erwähnten Hochhaus 1 Undershaft / Trellis ergoogelte ich diesen Guardian-Artikel mit Visualisierungen - demnach sind 73 Geschosse und 130.000 Qm Bürofläche sowie 2.000 Qm Ladenfläche geplant.


    Zum Thema fand ich noch weitere Artikel wie diesen in The Architects' Journal, wo es nicht nur die Visualisierung der City (in besserer Auflösung) gibt, sondern auch eine mit den geplanten Türmen im Osten Londons. Es gibt auch eine Animation dazu auf YouTube.

  • 21 Moorfields / One Bartholomew Close

    Bei der Durchsicht der Fotos vom letzten Londoner Besuch fand ich zwei einer Baustelle am Moorgate, wo eine unterirdische Crossrail-Station gebaut wird. Über ihr wird diesem Artikel nach die neue Londoner Zentrale der Deutschen Bank mit 17 Geschossen und 64.143 Qm Fläche entstehen - im November 2021 soll sie fertig werden. Der Artikel bietet eine Visualisierung - ich glaube, in Londoner City gilt dies nicht als Hochhaus, sondern als Straßenblock.





    Im Hintergrund sieht man die Hochhaus-Baustellen am Bishopsgate wie 100 Bishopsgate:





    ----


    Ich fand auch noch nicht gezeigte Blicke auf das Projekt One Bartholomew Close, wo 236 WE und Büros entstehen:





    Dieser Umbau (links) sowie Neubau (rechts) gehören ebenfalls zum Projekt:



  • Um den Millennium Dome

    ^ Die darüber zitierte Untersuchung verortet die Hälfte der Hochhausprojekte im Osten der Stadt - eine Visualisierung zeigt besonders viele um den Millennium Dome. Die Google-Karte kennt noch große Flächen in der Nähe der Halle, wo es auch eine U-Bahn-Station gibt. Kein Wunder, dass die Flächen genutzt werden - während des letzten Londoner Besuchs habe ich die Baustellen von einer DLR-Station aus einigen Kilometern Entfernung gesehen:





  • 100 Leadenhall Street

    Diese Meldung wurde noch nirgends zitiert - Construction Enquirer berichtete am 16.03 über das geplante Hochhaus an der 100 Leadenhall Street mit 56 Geschossen und 263 Metern Höhe nach Entwürfen des New Yorker Büros SOM. Der Artikel bietet Visualisierungen, von den die letzte eine öffetliche Aussichtsgalerie zeigt - ich erwähne es, da bei der Gelegenheit etlicher Hochhausprojekte in Deutschland über solche Aussichtsplattformen diskutiert wird. Der Baustart soll im Jahr 2019 sein.

  • Blackfriars Circus

    Das Projekt Blackfriars Circus habe ich hier aus der Nähe gezeigt. Den Turm habe ich später etwas gewachsen gesehen, allerdings nur aus Distanz - es dürfte in etwa die geplante Höhe von 27 Geschossen sein (damit gehört der Turm zu den 510 aktuellen Projekten über 20 Geschosse, die unter #330 gezählt wurden):





  • Goldman Sachs London HQ

    Hier im allgemeinen London-Thread habe ich zuletzt die Arbeiten an der Fassade der Goldman-Sachs-Zentrale gezeigt. Ein Blick vom Südosten, entlang der Farringdon Street auf die fast fertige Fassade vom letzten Londoner Besuch:





    Es muss nicht immer ein Hochhaus sein - auf der anderen Straßenseite wird ein relativ kleines Bürogebäude errichtet (vom Hof gesehen):





    Eine andere Perspektive auf die Baustelle. In der City gibt es viele öffentliche Plätze und Gärten mit sehr viel Aufenthaltsqualität, die während den Pausen gerne frequentiert werden (es sei denn, am Wochenende leert sich die City):



  • Blackwall Reach

    ^^ Weitere Beispiele des Hochhausbaus im Osten der Stadt, das Foto habe ich vom Standort am Canary Wharf gemacht. Rechts der Providence Tower, der hier im Thread bereits fertiggestellt gezeigt wurde. Die entstehende Siedlung links dürfte Blackwall Reach sein mit 1575 WE auf 8,1 Hektar Land (im Schnitt fast 200 WE/Ha in entfernter Vorstadt - besonders dicht neben der DLR-Haltestelle). Angenehme Klinkerfassaden in verschiedenen Farbtönen:



  • Umgestaltung des St Helen’s Square

    ^ Apropos schöne Plätze mit Menschenmass in der City - der St Helen’s Square neben dem Wolkenkratzer 122 Leadenhall Street wird umgestaltet. Ich habe vom Zaun eine Visualisierung abfotografiert:





    Das Googeln ergab diesen Artikel zum Thema, in dem weitere Visualisierungen gezeigt wurden. Ich erfuhr auch, dass der kleine Platz mit 3325 Qm Fläche die drittgrößte offene Fläche der City sei.


    Bei Gelegenheit ein Blick auf den Eingangsbereich des Hochhauses - im Hintergrund sieht man den umzäunten Platz:





    Hinter dem Platz, noch einige Schritte weiter, befindet sich der Standort des geplanten Hochhauses 100 Leadenhall Street - siehe Meldung unter #4.

  • Pump Tower / Royal Victoria Dock

    ^ Bei der Durchforstung der Festplatte fand ich noch ein Foto mit dem Providence Tower und Blackwall Reach - gemacht aus einer anderen Perspektive, am anderen Tag und mit einer anderen Kamera:





    -----------------------


    Unter #236 habe ich die beginnende Baustelle des Wohnhochhauses Pump Tower mit 24 Geschossen, 73 Metern Höhe und 161 WE gezeigt - an einem Standort einige Kilometer weiter östlich, ebenfalls an einer DLR-Haltestelle. Während des letzten Londoner Besuchs konnte ich aus der Ferne sehen, dass die geplante Höhe bereits erreicht wurde - der Turm wirkte fast fertig, auch wenn immer noch mit dem Baukran:





    Ich habe versucht, aus dem vorbeifahrenden DLR-Zug weitere Fotos zu machen - da sie nicht besonders gut geraten sind, verlinke ich nur Thumbs: