Bauprojekte in London ("London boomt")

  • City: The Scalpel - Fernwirkung

    ^ Der Wolkenkratzer ist genügend gewachsen, dass man die Fernwirkung beurteilen kann. Der Blick von Aldgate und dann von der östlichen City:







    Vom Tower Hill (das Hotel rechts wurde in den letzten Jahren fertiggestellt):





    Von der Zufahrt zur Tower Bridge, vorne sieht man den Tower:



  • City: 22 Bishopsgate (278 Meter Höhe)

    Die Baustelle wurde zuletzt unter #243 gezeigt, seitdem ist der Rohbau erheblich gewachsen. Auf den unteren Geschossen wird bereits die Fassade montiert:











    Rechts 22 Bishopsgate, links - 100 Bishopsgate:





    Zur besseren Orientierung - von diesem Standort über der U-Bahn-Station Bank sieht man vorne die alte Börse und dahinter die Baustelle - vor dem Hochhaus 122 Leadenhall Street. Rechts sieht man die darüber gezeigte Baustelle von The Scalpel, links - 100 Bishopsgate:





    Dazu noch zwei Fotos als Thumbs:


  • City: 100 Bishopsgate (40 Geschosse, 172 Meter)

    ^ Darüber sieht man auf dem vorletzten großen Bild links die Baustelle des Wolkenkratzers 100 Bishopsgate - seit dem letzten Bericht ist der Rohbau gewachsen, zahlreiche Fassadenelemente hinzugekommen. Auf dem ersten Foto sieht man rechts ein wenig von 22 Bishopsgate:







  • City: Hochhaus an der Ecke Bishopsgate / Leadenhall Street

    ^^ Darüber wurden bereits zwei Hochhausprojekte an der Straße Bishopsgate gezeigt. Wie The Telegraph am 03.10 berichtete, Mitsubishi Estate erhielt Baugenehmigung für ein Hochhaus an der Ecke Bishopsgate / Leadenhall Street, wo ein Bestandsbau aus den 1970 Jahren ersetzt wird. Geplant sind 50 Geschosse (220 Meter Höhe) - 10 Geschosse mehr als in früheren Planungen. Der Artikel bietet eine Visualisierung.

  • Blackfriars Tower

    ^ Das Ensemble aus der Nähe - ein Teil der Sockelbauten wurde verglast, ein Teil wird mit schwarzen Fassadenelementen belegt. Das Hochhaus auf dem ersten Foto links wurde in den letzten Jahren aufgestockt:





    So kann man den Turm in Gänze sehen:





    Das Ensemble so fotografiert, dass der Turm möglichst ohne Perspektivwirkung rüberkommt:





    Hier sieht man rechts den verglasten Sockel - dort soll mW ein Hotel einziehen. Dass der Bau nicht einige Geschosse höher geplant wurde, wundert mich schon ein wenig:





    Einen besonders guten Blick auf den Wohnturm hat man von der Aussichtsgalerie der Tate Modern:



  • Dass der Bau nicht einige Geschosse höher geplant wurde, wundert mich schon ein wenig:


    Der wurde deutlich hoeher geplant, aber das wurde von der Stadt dann sowohl fuer die Silhouette, die Sichtbeziehungen zu St Paul's und die Flugschneisen gestutzt, wie die meisten Tuerme in London.

  • @Blackfriars Tower

    ^ Ich meinte die Sockelbebauung mit 5 Geschossen und dem Boutique Hotel, die man hier noch aus anderen Perspektiven sehen kann. Möglicherweise wollte man an die Höhe einiger Altbauten der Umgebung anknüpfen wie das Haus, das man zwei Postings darüber auf dem ersten Foto links sehen kann.

  • City: London Wall Place

    Das Projekt wurde zuletzt unter #242 gezeigt. Die Fassaden wirken alle fertig, die Gänge über dem Straßenniveau werden erneuert - sie bekommen u.a. neue Brücken. Diesmal habe ich das Ensemble von verschiedenen Seiten gesehen und nicht nur die zur Straße London Wall, wo die Baukörper wie Stufen einer gigantischen Treppe wirken. Auf den anderen Seiten wurden abwechslungsreichere städtische Räume geschaffen:



















  • Canary Wharf - "Stümpfe"

    Einige Fotos aus Canary Wharf habe ich zuletzt ab #257 gezeigt. Es werden nicht nur spektakuläre Wolkenkratzer gebaut, sondern auch Hochhäuser um 50-60 Meter Höhe, die in manchen Unterforen als Stümpfe bezeichnet werden - womit man jedoch kräftig nachverdichten kann. Einige errichtete und in Bau neben der South Quay Plaza:





    Siehe zwischen den fertigen Wohnhäusern am Ufer:





    Hier kann man in der Lücke im Hintergrund noch eine weitere Hochhaus-Baustelle sehen:







  • Wenn ich das sehe und dann an unserer provinzielle Hauptstadt denke.
    Die wird nie so dynamisch und modern sein...weil kein Geld, provinzielle Regierung kein Gestaltungswille.

  • City-Hochhäuser - Fernwirkung

    Obwohl die Londoner Innenstadt dicht bebaut ist, manche neue Wolkenkratzer kann man selbst aus größerer Entfernungen sehen. Die Baustellen am Bishopsgate gesehen von Standorten neben der Liverpool Street Station bis zum Principal Tower an der Grenze der City:









    Der Principal Tower von einem Innenhof einige Straßenblocks weiter gesehen - welch Kontrast der Geschossigkeit:





    One Fen Court gesehen aus einer Perspektive, aus der man besonders gut die Höhe/Geschossigkeit wahrnimmt:





    Die Hochhäuser und Baustellen am Bishopsgate gesehen vom Finsbury Square:





  • Neubau am Finsbury Square 10

    ^ Auf den zwei letzten Fotos zeigte ich Blicke auf die City-Skyline vom Finsbury Square. Auf der Google-3D ist mir aufgefallen, dass dieses Gebäude an der Westseite des Platzes noch als Rohbau gezeigt wird - mit Stand 2017. Zum Glück habe ich wenigstens ein Foto des fertigen Neubaus gemacht, die wellenartige Fassadenform fand ich sehr interessant:





    Es handelt sich um neue Büros der Londoner Börse für Metalle (London Metal Exchange) - ich verlinke die offizielle Webseite mit der Adresse, da in der Wikipedia noch die alte Adresse steht. Die Webseite für das Gebäude ergoogelte ich auch - ca. 14 Tsd. Qm Fläche auf acht Geschossen, eine Fotogalerie, der Entwurf von Sheppard Robson.

  • Canary Wharf: One Park Drive

    Nicht nur die zuletzt unter #257-#258 gezeigte Baustelle des Wolkenkratzers mit 58 Geschossen und 215 Metern Höhe gewachsen ist, sondern auch jene der umliegenden Hochhäuser:











    Mit dem Wolkenkratzer wird eine Blickachse entlang eines Weges auf der Uferpromenade abgeschlossen:



  • Post Building

    Zwischen Museum Street, New Oxford Street und Bloomsbury Way (in der Nähe des British Museum) entsteht Post Building mit 8 bis zu 6 Meter hohen Geschossen und ca. 26 Tsd. Qm Bürofläche - die verlinkte Projektwebseite bietet Visualisierungen. Die Fertigstellung ist für 2018 geplant. Ein Blick auf die Baustelle:



  • City: One Bishopsgate Plaza

    Unter #275 zeigte ich zuletzt die Baustelle des Komplexes mit 43 Geschossen (136 Meter Höhe) für ein Luxushotel und Wohnungen. Inzwischen wurde ein Baucontainer-Dorf eingerichtet, der Baukran aufgestellt, der Rohbau erreicht das Straßenniveau - man kann von ihm etwas links (vor den Containern) sehen:



  • Croydon: One Lansdowne Road

    The Independent berichtete Ende November, dass ab Mitte 2018 mit dem Bau des Komplexes One Lansdowne Road im Stadtteil Croydon mit zwei Hochhäusern begonnen werden soll. Der höhere Turm soll 68 Geschosse und 228 Meter Höhe haben, der niedrigere 41 Geschosse und 140,3 Meter Höhe. Geplant sind 798 WE, Büroflächen und Restaurants.


    Der Artikel bietet Visualisierungen - interessant finde ich die geschwungene Bänder aus Bronze auf der Fassade.