Friedrichswerder | Townhouses und kleinere Projekte

  • Super Fotos wie immer Jo! vielen dank!


    Sollen die Häuser genau in dieser Reihenfolge gebaut werden?



    Wenn ja dann bin ich jetzt schon begeistert :daumen:

  • hier kann man mal sehen was Kleine Jägerstraße / Niederwallstraße hingebaut werden soll



    lageplan


    bauherr ist die cicgroup, baustart soll noch in diesem jahr sein, fertigstellung ende nächsten jahres


    cicgroup

  • Sieht recht interessant, es hätte weit schlimmer kommen können. Allerdings muß man mal abwarten, wie die Materialien in Realität rüberkommen.

  • Das kenne ich schon! Gefällt mir aber sehr gut! Ich steh total auf diesen Backstein-heller Putz (oder von mir aus auch gestrichener Beton)-Stil.

  • Zitat von Ben

    Das kenne ich schon! Gefällt mir aber sehr gut! Ich steh total auf diesen Backstein-heller Putz (oder von mir aus auch gestrichener Beton)-Stil.


    Wie fast die gesamte Hamburger Innenstadt außerhalb der Wallanlagen ;). Gefällt mir auch sehr gut, am liebesten mit gelben oder rose Klinker.


    Zum Entwurf:
    Der gefällt mir auch ziemlich gut, nur an der Ecke fehlt irgendwie noch etwas!

  • Am Mittwoch den 29.6.2005 ist Grundsteinlegung:


    http://www.stadtentwicklung.be…shtml?/nachricht1959.html


    "Presseeinladung: Grundsteinlegung "Townhouses"
    24.06.05


    Auf dem Friedrichswerder entsteht in zeitgemäßer Interpretation historischer Strukturen ein modernes Wohnviertel. Verwirklicht wird eine Blockstruktur mit Straßen, Plätzen, Grünanlagen und privaten Wohnhöfen auf einer Fläche von ca. 4,5 ha.



    In den nächsten Jahren werden in der Mitte der Stadt,im Regierungsviertel mehr als 50 private Wohnhäuser, sog. "Townhouses“, nach Entwürfen von 28 verschiedenen Architekturbüros gebaut. Bei der Grundsteinlegung des ersten Townhouse wird die Senatorin für Stadtentwicklung, Ingeborg Junge-Reyer, anwesend sein.


    Alle interessierten Journalisten sind herzlich eingeladen, an dieser Grundsteinlegung teilzunehmen, am


    Mittwoch, den 29.6.2005
    um 11.00 Uhr
    im Caroline-von-Humboldt-Weg 26, direkt gegenüber der Einfahrt des Auswärtigen Amtes (Kurstraße)"

  • Sollen die mal schön am Mittwoch den Grundstein legen, ich hab heute die ersten Bauarbeiten auf dem Grundstück beobachten dürfen!!!!


    Bitte sehr, es geht jetzt also wirklich los:





  • Oh, dann werden also doch die Häuser gebaut, die erst nur eine Studie der TU waren!? Dieses sieht ja noch recht interessant aus, aber da war ja auch einger Schrott dabei...Hätte bei den privaten Bauherren etw. "gemütlichere" Bauten erwartet, als das, was es da teilw. extrevagantes zu sehen gab.


    Naja, immerhin geht's los. Die Gesamtwirkung ist ja auch entscheidend.

  • Das sind historische Fotos. Das Gebäude mit dem schönen Dachaufbau wird nie mehr so zur Geltung kommen.



    BauNetz-Meldung vom 28.06.05: http://www.baunetz.de/db/news/…id=80448&news_region_id=6


    "Grundsteinlegung für Wohnviertel in Berlin-Mitte


    In unmittelbarer Nachbarschaft zum Auswärtigen Amt wurde am 2. Juni 2005 in Berlin der Grundstein für ein innerstädtisches Wohnviertel, die so genannten Townhouses gelegt.


    ... Mehr als 50 private Wohnhäuser sollen nach Entwürfen von 28 verschiedenen Architekturbüros gebaut werden."


    Haustyp A: http://www.baunetz.de/upload/80448az.jpg
    Haustyp B: http://www.baunetz.de/upload/80448bz.jpg
    Haustyp C: http://www.baunetz.de/upload/80448cz.jpg
    Haustyp D: http://www.baunetz.de/upload/80448dz.jpg
    Haustyp E: http://www.baunetz.de/upload/80448ez.jpg
    Haustyp F: http://www.baunetz.de/upload/80448fz.jpg
    Haustyp G: http://www.baunetz.de/upload/80448gz.jpg
    Haustyp H: http://www.baunetz.de/upload/80448hz.jpg
    Haustyp I: http://www.baunetz.de/upload/80448iz.jpg
    Haustyp J: http://www.baunetz.de/upload/80448jz.jpg

  • So das Ganze jetzt auch noch mal offiziell:


    http://www.tagesspiegel.de/ber…0.06.2005/1906983.asp#art


    "Baubeginn für Berlins exklusivste Reihenhaussiedlung


    Am Auswärtigen Amt in Mitte entstehen 47 schmale Wohnhäuser für Leute, die es sich leisten können


    Sie haben als eine der letzten den Kaufvertrag für das Grundstück unterschrieben, aber als erste mit dem Bau auf dem Friedrichswerder begonnen. Die Familie von Joachim Spitzley aus Wilmersdorf hat gestern zusammen mit Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD), Projektentwicklern, künftigen Nachbarn und Bauleuten den Grundstein für ihr Reihenhaus gelegt.


    Denn es ist ein besonderes Reihenhaus: das erste der 47 so genannten Townhouses, die am Auswärtigen Amt entstehen sollen. Die Grundstücke sind vermessen, fast alle sind verkauft, und nach Familie Spitzley werden in den nächsten Woche noch sieben weitere Bauherren die Bagger anrollen lassen. Die ersten Familien werden in ihre handtuchschmalen Häuser im Frühjahr 2006 einziehen, fertig gestellt wird das Areal mit den angrenzenden Grünflächen voraussichtlich im Mai 2007.


    ..."

  • Der Vorteil an so "kleinen" Häusern: der baufortschritt ist erheblich schneller festzustellen.




    ist also auch schon ein zweites Haus im Bau, an zwei weiteren Stellen habe ich Vorbereitungen gesehen, also werden Haus 3 und 4 Bald folgen... :daumen:

  • Oh, schon im ersten OG! Na, dann bin ich ja Mal gespannt, wie das ganze Haus aussehen wird. Hoffe, die Fassade wird verputzt oder ist zu mindest kein Sichtbeton. Sind denn noch keine Schilder für die anderen Häuser aufgestellt, sodass man weiß, was es wird?

  • Schon jetzt bin ich begeistert. Diese Ecke wird ein Architektur Highlight in Berlin werden. Nur das Gebäude von einem ersten Bild muss noch weg! ;)