PalaisQuartier (Gesamtprojekt inkl. Nextower)

  • Das ist wohl kaum zu erwarten RMA2000. Der Bau ist erstens relativ neu und zweitens für Einzelhandel optimal geeignet. Effizienter kann man das Grundstück kaum bebauen. Der einzige Grund für einen Abriss würde sich ergeben, wenn man keinen Mieter finden könnte. Aber irgendwer wird sich immer finden. Denn Büros als einzige Alternative an dem Standort, braucht dort zur Zeit nun wirklich keiner. Im übrigen finde ich die sich anschließende Bebauung viel grausiger, da sollte sich (auch mit Blick auf die Mieter) eher mal was tun.

  • Hm, da hast du sicher Recht, aber man darf ja zumindest hoffen. Wenn auch etwas offtopic, aber von wann ist der gegenwärtige Esprit/Saturn-Bau denn?

  • gehört, glaub´ich, der Nordrheinischen Ärzteversorgung, dürfte nu etwa 10 Jahre alt sein und wurde nach Fertigstellung erstmal komplett von Marks & Spencer genutzt - lecker waren die Sandwichs im UG ....

  • Ziemlich off-topic sogar. Das Gebäude wurde für die britische Warenhauskette Marks & Spencer gebaut und von dieser vor knapp zehn Jahren bezogen. Damals wie heute hatte Saturn die beiden oberen Etagen. Nach zwei oder drei Jahren entschied Marks & Spencer, alle Aktivitäten in Deutschland einzustellen (was wohl vor allem damit zu tun hatte, dass sie auf ihrem Heimatmarkt in Schwierigkeiten waren). Anschließend zog sofort Esprit ein.


    Das Gebäude ist nicht so übel. Zuvor stand an dieser Stelle ein wenig attraktives und ziemlich heruntergekommenes Textilkaufhaus aus den 1950ern.


    Um wieder in die Nähe des Themas zu kommen: Ich erwarte, dass nach Fertigstellung des PQ die Wechsel-Aktivitäten auf Zeil und Nebenstraßen, einschließlich Abriss und Neubau, erst richtig in Schwung kommen.


    Edit: Habe dein Posting erst nach dem Absenden gesehen, Immobilienmogul.

  • Heute wurde der neue Name des Einkaufszentrums vorgestellt. Er lautet "MyZeil". Bouwfonds MAB will mit diesem Namen die "persönliche Identifikation der Kunden mit dem Einkaufszentrum fördern". Quelle ist der heutige Newsletter der IZ (ganze Meldung nur eingeloggt lesbar). Es geht dabei wohl nur um das Einkaufszentrum, beim Gesamtprojekt dürfte es beim Namen PalaisQuartier bleiben. Die Domain myzeil.de hat sich der Betreiber schon gesichert, online ist aber noch nichts.


    Edit: Die vom Bauherrn beauftragte Agentur hat mir weiteres Material zugeschickt, vielen Dank dafür. Zunächst die heutige Pressemeldung:


    [INDENT]Frankfurts neues Shopping-Center heißt "MyZeil"
    Bouwfonds MAB Development gibt Namen der Einzelhandelsund Erlebniswelt im PalaisQuartier bekannt


    Frankfurt, 10. November 2008. Das Shopping-Center im PalaisQuartier wird "MyZeil" heißen. Mit diesem Namen identifiziert sich die neue Einkaufs- und Erlebniswelt zum einen mit einem bedeutenden Teil Frankfurts – der Zeil. Zum anderen steht er für eine persönliche Beziehung zum Kunden und macht den internationalen Charakter des Angebotsmixes aus Lifestyle und Luxus, Fitness und Fun, Exklusivität und Einkaufserlebnis deutlich. Eröffnet wird Frankfurts neues Juwel am 26. Februar 2009. "MyZeil ist eine hoch willkommene Bereicherung für unsere Stadt", betont Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt. "Mit seiner außergewöhnlichen Architektur, dem innovativen Konzept und der Ansiedelung neuer Marken erhält der innnerstädtische Einzelhandel ein deutlich stärkeres Gewicht.


    Städtischer Raum – Verortung an der Zeil
    "MyZeil" bringt die Verbindung zum Standort zum Ausdruck: So stellt das neue Shopping-Center eine räumliche Ergänzung der Frankfurter Zeil dar. Denn es liegt direkt an einer der meistfrequentierten und umsatzstärksten Einkaufsstraßen Deutschlands (TOP 3) sowie Europas (TOP 10) und ist gleichzeitig Teil des neu entstehenden Stadtquartiers PalaisQuartier. Dieses sieht eine neue direkte Verbindung zwischen Zeil und Börsenplatz über den Thurn-und-Taxis-Platz sowie Verbindungswege zwischen den vier Quartierselementen vor, die Frankfurt öffentlichen Raum zurückgeben. Dabei wird eine längst verschwundene historische Verbindung zwischen der Großen Eschenheimer Straße und der Stiftstraße aufgegriffen und zum Teil wiederbelebt.

    Die enge Verbindung zum Kunden

    Der Ich-Bezug "My" im Namen unterstreicht die persönliche Identifikation der vielfältigen Zielgruppen mit dem neuen Einzelhandels- und Erlebniszentrum: "Mein Stück von der Zeil – ein Stück von Frankfurt, das ich mag und das mir gehört". Dabei gibt es vielfältige Gründe, das Einkaufszentrum zu nutzen, sei es wegen der einzigartigen Einkaufsmöglichkeiten, des internationalen Markenmix, der Freizeit- und Fitnessangebote, der gastronomischen Vielfalt oder der Kinderbetreuung.


    Angebotsplattform schließt Lücken
    "MyZeil" steht für zusätzliche hochwertige Angebote, die die Zeil anreichern. Angesiedelt werden vorrangig internationale und nationale Topmarken, die bisher noch nicht auf der Zeil oder in Frankfurt vertreten sind. Auf insgesamt 77.000 Quadratmetern und über acht Stockwerke verteilt entstehen attraktive Themenwelten. "Wir kreieren eine Angebotsplattform, die Lücken schließt und eine Verbindung zwischen den anderen Einzelhandelsbereichen von Goethestraße, Biebergasse, Steinweg und Zeil herstellt", erklärt Steffen Höhn, Director Retail & Marketing, Bouwfonds MAB Development GmbH. „Mit seinem einzigartigen Branchenmix unter einem Dach schafft "MyZeil" eine Attraktion von internationalem Format, die kaufwillige Kunden anzieht und damit zur Stärkung der Frankfurter Innenstadt als Einzelhandelsstandort beiträgt."


    Als zukünftigen Höhepunkt auf der Zeil übernimmt eine Express-Fahrtreppe die vertikale Erschließung des Einkaufs- und Erlebniszentrums. Sie verbindet die Ladenstraße im Erdgeschoss direkt mit einer Piazza in der vierten Etage. Mit einer Länge von etwa 50 Metern ist sie eine der längsten innenliegenden und freitragenden Rolltreppen Europas. Auch für den ruhenden Verkehr werden neue Dimensionen geschaffen: Mit 1.390 Stellplätzen, von denen 900 öffentlich sind, verfügt das PalaisQuartier über die größte und komfortabelste Citygarage Frankfurts und ermöglicht eine bequeme An- und Abreise.

    PalaisQuartier schreibt Geschichte der Zeil fort

    Die Bezeichnung "MyZeil" stellt eine Verknüpfung zur Tradition und Historie der Zeil dar. So entwickelte sich die Frankfurter Zeil aus einer einfachen "Zeile" von Häusern vor der Stadtmauer im ersten Drittel des 14. Jahrhunderts über einen der bekanntesten Großstadtboulevards im 19. Jahrhundert zu einer der umsatzstärksten Einkaufsmeilen Deutschlands und Europas. Als „Boulevard der Stadtpaläste und Hotels“ war die Zeil berühmt für ihre prächtigen Gasthöfe und Palais aus der Zeit des Klassizismus. In der Gründerzeit wandelte sie sich zur Geschäftsstraße. Es entstanden, wie in anderen europäischen Metropolen, große Warenhäuser. "Das PalaisQuartier steht heute mit seinen Elementen Einkaufen, Hotel, Business und Stadtpalais in der Tradition dieser Nutzungen und schreibt damit ein Stück Geschichte der Zeil fort", sagt Michael L. Flesch, Geschäftsführer der Bouwfonds MAB Development GmbH.


    Architektur prägt Stadtbild
    Auch die Architektur von "MyZeil" entspricht mit der außergewöhnlichen Dachkonstruktion der stadtbildprägenden Entwicklung der Zeil. So folgten den barocken und klassizistischen Stadtpalästen Ende des 19. Jahrhundert große gründerzeitliche Geschäftshäuser. Zu den prächtigsten Bauwerken zählte der 1891 vollendete riesige Bau der Frankfurter Hauptpost, für den die berühmten Vorgängerbauten vom Roten Haus über den Russischen Hof und den Darmstädter Hof weichen mussten. Das Bauwerk war von einer stadtbildprägenden Kuppel gekrönt, an beiden Enden der breiten Straßenfront befanden sich Ecktürme mit weiteren Kuppeln.


    Bereits heute bereichert die organisch anmutende Dachlandschaft des Shopping-Centers mit seinen acht Ebenen das Frankfurter Stadtbild, denn die Arbeiten an der außergewöhnlichen, 13.000 Quadratmeter großen Konstruktion sind fast beendet. Das Dach zieht sich über den kompletten Gebäudekomplex, wodurch es den Bezug zu beiden Seiten, der Zeil sowie der Großen Eschenheimer Straße, herstellt. Eine intelligente Lichtführung lässt Tageslicht bis in die unteren Geschosse dringen und ermöglicht somit ein natürlich belichtetes Ambiente. Dabei gleicht das Innere von "MyZeil" einer begehbaren Raumskulptur, die dem Besucher fulminante Sichtbeziehungen und an jeder Stelle eine vollkommen andere Wahrnehmung seiner Umgebung ermöglicht.


    Das PalaisQuartier stellt mit "MyZeil", dem benachbarten Büroturm, dem angrenzenden Hotelturm sowie dem wiedererrichteten Thurn und Taxis Palais eines der bedeutendsten Innenstadtprojekte Europas dar. Es ist ein Joint Venture von Bouwfonds Property Development B.V. und Meyer Bergman Ltd. und wird von Bouwfonds MAB Development GmbH über die PalaisQuartier GmbH & Co. KG als Projektgesellschaft realisiert.[/INDENT]


    Außerdem drei Fotos. Bouwfonds-MAB-Geschäftsführer Michael L. Flesch, OB Petra Roth und das neue Logo:





    Bilder: Bouwfonds MAB Development

  • Also erstmal finde ich es klasse dass man Dir Schmittchen soviel an Material zugeschickt hat.
    Gut, Zeil-Forum hat mir immer schon gut gefallen, aber es gibt doch wirklich schlimmeres als MyZeil. Anglizismen hin oder her.
    Ist in Ordnung so wie ich finde und der Vergleich zum Hessischem von Frau Roth ist doch ganz passend, oder?

  • Mich überzeugt der Name nicht. Er klingt nicht wirklich nach einem Ort. Eher wie ein virtueller Ort im Internet. Zu modern wird ich nicht sagen, aber vielleicht zu wenig greifbar.
    Wenn man sagt, wir treffen uns in der Zeil-Galerie, das klingt, aber wir treffen uns in der MyZeil...keine Ahnung. Ich hoffe, die Frankfurter Straße findet schnell was hessisches, um das Einkaufszentrum zu benennen.

  • Ich finde es auch nicht berrauschend, (@ Maggus: wie wärs mit Zeilgalerie Reloaded :D ) aber trotzdem, es stimmt: Es gibt Schlimmeres.
    Was das "sich treffen" angeht... wir treffen uns im Trichter, wäre da mein Vorschlag :-)
    Springt eigentlich nur mir dieser Marketing schwulst so ins Gesicht oder geht das anderen auch so? Ich meine zwei oder drei Infos verpackt mit einer Seite "wir sind toll! Soo toll! die Besten!"


    Ach ja, und mit der Erinnerung an die Hauptpost sollte man vorsichtig sein... wenn ich die Wahl hätte...


    So, der Aufreger musste kurz sein :nono:


    Zu einer der Infos: Da es in der Pressemitteilung noch mal erwähnt wurde, gibt es neuere Spekulationen was die "neuen Marken" sein könnten?
    Und was macht man eigentlich mir 400 nicht-öffentlichen Parkplätzen? Mitarbeiter, Hotel, Büro oder hat das einen anderen Hintergrund?

  • Also, fuer Frankfurter oder auch Europaeische Verhaeltnisse nicht schlecht. Denke man ist da auf dem richtigen Weg. Der Name ist jetzt nicht so der Bringer aber was soll, wichtig ist was drin steckt.
    International gesehen ist das My Zeil Einkaufszentrum natuerlich nicht wirklich spektakulaer.
    Dubai oder in Asien gibts ganz andere Kaliber. Zum Beispiel in Bangkoks Rama I Road, da ist ein Einkaufscenter nach dem anderen. Das started mit dem MBK, gegenueber ist das Siam Discovery, dann das Siam Paragon, Siam Square und Siam Center. Das Paragon hat eine BGF 500.000 qm, zum Vergleich My Zeil hat 75.000 qm. Die anderen Center in der Rama I Strasse sind aehnlich gross wie das Paragon (allerdings weniger exklusiv) und rings herum gibt es noch etliche weiter Einkaufszenter wie Big C, Pratunam, Tesco, Erawan, etc.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Siam_Paragon


    Allerdings so ein Trichter had vermutlich nur MyZeil.;)

  • Immerhin gibt es einmal etwas zu lesen bzgl. des Hotelturms:
    "Beim knapp 100 Meter hohen Hotel, das sich noch im Rohbau befindet, laufen laut Bouwfonds derzeit Verhandlungen mit einem Betreiber."


    Mehr dazu:
    http://www.wetterauer-zeitung.…d,3_puid,1_pageid,86.html


    Vor einigen Monaten waren es ja noch mehrere mögliche betreiber, evtl. wird es nun konkreter, was sehr zu wünschen wäre.


    Was ich allerdings mehr als unprofessionell empfinde ist die aktuelle Internet präsenz des PalaisQuartiers, denn wie lange befindet sich die Seite denn noch im Aufbau?


    http://www.vorschau.pinx-design.com/

  • zu #1135:


    Einen Trichter hat auch das Galeries Lafayette in Berlin;) Die Pressemeldung verliert sich wirklich in ein "Geschwafel". Der Name "My Zeil" ist sehr dem Zeitgeist entsprochen und assoziert zu sehr mit Namensgebungen von Webshops. Da wir in einer sehr kurzlebigen Zeit leben, vermute ich das die Namensgebung nicht mehr als 5 Jahre Bestand haben wird. Dann kann man sich auf der Suche nach einem neuen Namen machen...

  • Beispiele für einige Mieter: Ansons, S. Oliver, Saturn, Fitnessfirst, Pepe Jeans London, Glenfields, Fossil, Chiemsee, Odlo, Gabor, WMF, O2, Vodafone, T-Mobile, Coa, Rewe, Wiener Feinbäcker.

  • Den frueher projektierten Namen "Zeilforum" fand ich eigentlich auch ganz gut. "My Zeil" klingt fuer mich eher wie eine Werbeaktion fuer die Zeil an sich als fuer das Einkaufszentrum.
    Wie auch immer, die Bilder machen Lust auf mehr und ich bin schon in freudiger Erwartung auf naechsten Februar.

  • Mal abgesehen vom dümmlichen Anglizismus "MyZeil", der bereits heute schon wieder anachronistisch (ich will nicht sagen pseudo-cool) klingt, herzlichen Dank für die umfangreiche Berichterstattung, Schmittchen.

  • Der Charakter, der dem Gebäudekomplex innewohnt, fehlt dem Namen gänzlich... "pseudo-cool" (um RMA 2000 aufzugreifen) trifft es ganz gut... "trendy" ginge auch...


    Wieso verschlimmbessert man ständig? Glauben die Verantwortlichen wirklich, dieser Name steigert den "emotionalen" Gehalt des Einkaufszentrums und sorgt für eine stärkere Identifikation mit dem Projekt?


    :nono: