NMA: Birketweg / Am Hirschgarten (2.500 WE, 6.000 AP) [in Bau]

  • Das Angebot von concept bau bietet: " Das prächtige Nymphenburger Schloss mit seinem herrlichen Park und als Kontrapunkt der markante, innovative Bauhausstil inspirierten die Planer bei der Gestaltung von PARK RESIDENZ und PARK LOUNGE."
    http://www.wohnenamhirschgarten.de/


    Wow, der innovative Bauhausstil...
    Ist auch schon wieder über 70 Jahre her...
    Und sollte endlich überwunden sein.:puke:

  • ^ Einfaches Rezept: Billig bauen und teuer verkaufen = maximale Rendite


    ...wenigstens das funktioniert in Berlin so nicht.

  • Jai-C
    ...wenigstens das funktioniert in Berlin so nicht.


    Du meinst, billig bauen und noch billiger verkaufen müssen? :D
    Scherz bei Seite, in Berlin ist es wohl je nach Lage extrem unterschiedlich.

  • ^
    Die Berliner Wohnbebauung seit dem Mauerfall hat eine ganz andere Qualität als in München, vor allem in den zentrumsnahen Bezirken. Neben den Münchner Lenbachgärten fällt mir wirklich nicht viel ein, was da mithalten könnte.


    Grund hierfür ist wohl die gänzlich andere Ausgangssituation: In Berlin müssen Objekte in gehobeneren Preisregionen (die preislich immer noch weit unter dem Münchner Durchschnitt liegen) viel mehr hermachen, um entsprechend zahlungskräftige Klientel anzulocken.


    Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass man in München durch das insgesamt viel zu geringe Neubauvolumen auch hochwertiges Bauten verhindert. Denn wenn selbst ein billig hochgezogener Standardbau Spitzenrenditen erzielen kann, fehlt die Motivation in aufwändige Fassaden und Top-Ausstattung zu investieren. Der akute Wohnungsmangel hat also nur negative Folgen: hohe Mieten einerseits und schlechte Qualität der Bauten andererseits.

  • Update 01.08.07


    (Übersicht auf Google Maps:
    http://maps.google.de/maps?f=q…,0.020084&z=16&iwloc=addr)


    Die Übersicht auf der Werbetafel vermittelt eine Vorstellung von den enormen Ausmaßen dieses Wohnungsbauprojekts


    überall gibt es kleine Verkaufsbüros


    "Klassisch-traditionelle Architektur für anspruchsvolles Wohnen von heute" - sind die Münchner echt so spießig?


    alles schwere Gerät ist installiert - es kann losgehen!


    das noch nicht vollständig abgerissene Gebäude im Hintergrund versprüht einen Hauch von Ostblock mitten in München...


    Blick zurück nach Westen, Richtung Bahnhof Laim


    weil's so schön ist, mehr davon ;)


    und nochmal


    das Neuland,...


    ...eine vorübergehend hier untergebrachte Kultur-, Kunst- und Partylocation


    wir sind an der Friedenheimer Brücke angekommen


    von hier aus bekommt man eine Vorstellung von der außerordentlichen Weitläufigkeit des Entwicklungsgebiets


    :cool:


    __________________
    Alle von mir geposteten Bilder sind, solange nicht anders angegeben, von mir selber gemacht, ich erhebe keinerlei Urheberrecht.

  • das verspricht in etwa Messestadt Riem ästhetik zu werden. Naja, in München kauft man ja dank wohnungsnot alles...


    Trotzdem verstehe ich nicht, warum eine rege Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt zwangsläufig zu geringer Qualität des Angebots führen soll :nono:


    Soweit ich das immer wieder mitbekomme, wird in Städten wie z.B. London, die einen teilweise noch viel dynamischeren Wohnungsmarkt (d.h. mehr Nachfrage) als München haben, derzeit sehr viel hochwertiger und architektonisch überaus origineller Wohnraum gebaut - selbstverständlich wird das Ganze dann auch zu Höchstpreisen verkauft oder vermietet. Funktioniert aber, weil die Nachfrage halt vorhanden ist. Wenn es also solch zahlungskräftige Klientel in Deutschland gibt, dann doch sicher auch in München ;) - warum baut man für die nicht was Schönes? Warum funktioniert das in München nicht?

  • Gute Frage,
    ich wuerde da zum einen die "Wohnungsbaumafia" in Muenchen verantwortlich machen. Die meisten Wohnungen in solchen Entwicklungsgebiete werden doch von Unternehmen wie Concept Bau, Bayr. Hausbau u.a. gebaut. (Obwohl ich Concept Bau hier auch in Schutz nehmen will, da sie anscheinend im gegensatz zu den anderen Mafiateilnehmern die Wohntuerme vom japanischen Architekten fuer die Werkbundsiedlung Wiesenfeld gut findet und sie auch bauen will ) Eigtl alles regionale unternehmen, welche auch immer wieder dieselben Konzepte haben und den Markt wohl zum grossen Teil unter sich aufgeteilt haben.
    Zum anderen ist die Stadt schuld, da sie anscheinend zielsicher solche Entwuerfe von Architeken fuer ihren Rahmenplan auswaehlt, die solche Ergebnisse hervorbringen.

  • Update 19.08.07


    Der Umbau der Friedenheimer Brücke macht Fortschritte



    Ein neues, weniger sichtabweisendes Geländer wird montiert


    Wird hier bereits der geplante S-Bahnhof "Friedenheimer Brücke" vorbereitet?


    Ansonsten ist nicht viel neues zu sehen...


    ...was auch daran liegt, dass man jetzt den gesamten Birketweg abgeriegelt hat :(


    Ausserdem wurde ein weiteres Bauschild neben der Friedenheimer Brücke aufgestellt

  • Update 09.09.07

    Bin am Sonntag für Euch durch den Schlamm gewatet...der Schornstein und das Einstöckige Verwaltungs-/ Gewerbegebäude wurden mittlerweile abgerissen.


    Meldung aus dem Münchner Merkur: http://www.merkur-online.de/re…lung-Kamin;art8828,824641
    Bilder von der Schornstein-Sprengung aus dem Münchner Merkur vom 02.08.2007:
    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3
    Bild 4
    Bild 5
    Quelle dieser Bilder: Münchner Merkur Markus Schlaf http://www.merkur-online.de/re…lung-Kamin;art8828,824641


    Der Birketweg (nach Abriss/Sprengung):



    Jetzt sind nur noch diese ehemaligen Autowerkstätten übrig, die wohl in den nächsten Tagen auch abgerissen werden:


    Dem Charme des Verfalls konnte ich mich nicht ganz entziehen... ;)




    Hier sieht man noch Reste der Bahngleise, die auf weiten Teilen des Gebiets lagen:


    Nach und nach beginnt man auch hier mit den tatsächlichen Bauarbeiten:

  • wau...ne bautafel mit ner grünen wiese drauf....sowas ist selbst für mich neu...


    Aber kommt wohl dem münchner verständniss von Großstadt sehr nahe...

  • Danke für die Updates, Sammy. Hier geht's ja jetzt wirklich sehr entschlossen vorwärts. Abriss und gleich wird daneben die Baugrube ausgehoben. :daumen:


    P.S: Klasse Fotowetter heute?! :)