NMA: Birketweg / Am Hirschgarten (2.500 WE, 6.000 AP) [im Bau]

  • NMA: Birketweg / Am Hirschgarten (2.500 WE, 6.000 AP) [in Bau]

    Anmerkung Mod. Wagahai: Es geht in diesem zusammen gelegten Thread um das NMA-Teilgebiet "Birketweg" bzw. "Hirschgarten". Ursprünglich war eine ambitionierte Hochhausbebauung mit bis zu einer Höhe von 120m vorgesehen. Diese Pläne wurden jedoch zurück geschraubt. Die Türme sollen maximal eine Höhe von 60m haben, 07.03.06


    Könntest du mal bilder machen von dem areal wenn du mal zeit und lust hast?
    Gerade die neuen Türme an der donnersberger interessieren mich...

  • Die Ecke da scheint es aber auch "nötig" zu haben aufgewertet zu werden.Wenn ich mir die ganzen kleinen "Lego" Reihenhäuser in unmittelbarer Nähe auf der ersten Aufnahme so ansehe...Naja, gut das da was passiert.


    Edit: Super Bilder - Danke :daumen:

  • Erst Reihenhäuser, dann dieses Bürogebiet und mittendrin noch ein wenig Industrielandschaft.
    Soll das ein überdimensionales Puzzle sein? :confused:

  • Zitat von BMXican

    gibt es schon höhenangaben für diese hochhäuser?


    Das niedrigste soll bei ca. 80m liegen und das höchste bei ungefähr 120m - die beiden übrigen also um 100m.

  • Zitat von MartyMUC


    Sorry, aber den hab ich glatt übersehen... bin mal gespannt wie da entschieden wird - momentan ist ja noch alles drin. Außerdem scheint man im Stadtrat auch gewillt zu sein ein Gegenbegehren zu initiieren... (ebenfalls im Merkur).


    Was man auf den Renderings sieht ist aber definitiv höher als 60m.

  • Zitat von Jai-C


    Was man auf den Renderings sieht ist aber definitiv höher als 60m.


    Klar. Aber die sind ja auch vor dem HH-Streit entstanden.
    Ich würde auch sagen: eine endgültige Entscheidung zur Höhe gibt es noch nicht.

  • Zitat von Cosmopolitan

    schade um den grünen Wald


    Welchen Wald ? Die Fläche, die bei dem Projekt bebaut werden soll, ist derzeit noch von Baustofflagern, Schrotthändlern und ähnlich idyllischen Einrichtungen belegt. Der bestehende Hirschgarten (die große, zusammenhängende Grünfläche auf dem Rendering) wird durch die Bebauung nicht angetastet, die Randbegrünung um die Baumasse soll erst neu hinzukommen. Und diese neuen Grünflächen werden umso kleiner ausfallen, je weniger in die Höhe gebaut wird.


    Mit anderen Worten: wer hier flächensparende Hochhäuser verhindert, verhindert auch zusätzliches Grün.

  • Zitat von Monaco-Mike

    Der bestehende Hirschgarten (die große, zusammenhängende Grünfläche auf dem Rendering) wird durch die Bebauung nicht angetastet, die Randbegrünung um die Baumasse soll erst neu hinzukommen.


    Etwas Offtopic: Hier ist Bayerns größter Biergarten :D

  • Zitat von Cosmopolitan

    schade um den grünen Wald



    der grüne wald in der bebauung existiert noch nicht! das entsprechende gebiet ist bahn-brache.

  • könnte ein schönes viertel werden, aber ohne hochhäuser wird es vermutlich super-langweillig. wer sollte an dieser stelle was gegen (relativ niedrige) hochhäuser haben?

  • Ein ganz schön gewaltiges Projekt.
    Wieviel Nutzfläche soll insgesamt etwa entstehen und wie hoch die Gesamtinvestition.


    Eigentlich sind auch die Flachbauten ein Gewinn, aber ein gesicht bekommt das areal wirklich erst durch die Hochhäuser. Kaum verständlich, daß sie dort stören sollen.


    In welchem Stadtteil liegt das alles?