Karlsruhe: Kombi-Lösung (in Bau)

  • Wundert mich, dass hier nichts Aktuelles mehr kommt. Denn der Bau der Kombi-Lösung ist bereits vor mehr als zwei Wochen gestartet. Zur Zeit wird das Kriegerdenkmal am Europaplatz entfernt, weil hier der Tunnelvortrieb in Richtung Osten beginnen soll.


    http://www.diekombiloesung.de/…news/1001_Spatenstich.php


    Schön das etwas investiert wird, allerdings ist das Projekt meiner Meinung nach eine Fehlplanung. Der Tunnel wird nicht alle Bahnen aufnehmen können, das Gesamtkonzept des KVV ist das eigentliche Problem.

  • ^
    Nö. Da werden jetzt erst mal die Leitungen verlegt wie das schon seit längerer Zeit beim Kronenplatz gemacht wurde/wird. Bis zum richtigen Baubeginn wird es noch dauern da laut Buschfunk fast alle Bauunternehmen Sperrangebote abgegeben haben und diese das knappe Kosten-Nutzen Verhältniss kippen würden. Sollte man keinen geeigneten Bauunternehmer finden würde der Kombi das aus drohen. Dazu kommt eben noch das neuste Vieregg&Rössler Gutachten das der Kombi die Überlastung vorhergesagt hat.


    Noch ist also nichts entschieden also gibts auch nichts zu melden ;)


    PS. Der Tunnelvortrieb wird ab Durlcher Tor begonnen bzw ab Marktplatz Richtung Süden.

  • So, obwohl sich das Baunternehmen Alpine und die KASIG offenbar noch nicht so ganz über den Preis geeinigt haben (alpine spricht von 310Mio€ und die KASIG von 297Mio€) wird im April mit den Bau begonnen - wenn nichts dazwischen kommt.

  • Zitat

    Ziel des im Zusammenhang mit der Umsetzung der Kombilösung stehenden Planungswettbewerbs ist es, ein stadträumliches Konzept für die öffentlichen Räume in den Achsen Mühlburger Tor bis Durlacher Tor und Marktplatz bis Ettlinger Tor zu erhalten hinsichtlich Nutzung, Funktion, Gliederung bzw. Zonierung. Denn mit der Kombilösung werden die heutige Fußgängerzone in der Kaiserstraße, der Marktplatz und die Karl-Friedrich-Straße bis zum Ettlinger Tor schienenfrei sein und zu einer Flaniermeile mit hoher Aufenthaltsqualität umgestaltet werden.


    http://www.karlsruhe.de/stadt/…w.karlsruhe.de/index_html

  • Na ja, nicht umbedingt sehenswert, hätte mir da mehr erwartet.


    Ab Montag wird übrigens ein großer Teil des Europaplatzes abgesperrt (nachdem die Baufläche die letzten Wochen geräumt wurde) damit man mit den Bau der U-Haltestelle Europaplatz beginnen kann. Die Haltestelle in Richtung Ost wurde ja schon vor ein paar Wochen in die Kaiserstraße verlegt.

  • Ohje, wie lange war ich denn nicht mehr in meiner Geburtsstadt. Da wollte ich grade fragen ob jemand weiß, ob das Projekt schon angefangen hat und dann sehe ich auf den Webcams, dass auf dem Europaplatz schon ein tiefes Loch gegraben wurde (zumindest sieht es in der Dunkelheit so aus).


    Was das Projekt angeht, so finde ich, dass es unbedingt notwendig ist. Wenn man bedenkt, was für ein Hindernislauf das teilweise auf der Kaiserstraße ist. Dass die ganzen Linien durch dieses Nadelöhr geleitet werden, ist höchstwahrscheinlich auch ein wirtschaftlicher Faktor. Man möchte die Kaiserstraße noch mehr beleben und mögliche Kunden hier durch schicken, die nach der Arbeit noch schnell etwas besorgen können, oder die 20 min bis ihre Bahn kommt noch zum kurzen Einkauf nutzen.

  • Im Moment sind 3 Haltestelle im Bau - im Frühjahr kommen noch einige dazu - mich wundert es aber auch wieso es hier so still ist ... feinster Sichtbeton überall, ist das kein Schlaraffenland für euch ? :D

  • Aktueller Stand

    Um das Projekt aufgrund seiner Wichtigkeit für Karlsruhe weiter zu diskutieren:


    Die Kosten des Jahrhundertprojektes in Karlsruhe werden mittlerweile mit gut 640 Mio Euro beziffert.


    http://www.ka-news.de/kombiloe…ntwortlich;art6066,713306


    Seit einiger Zeit prägt derzeit der Bau von im Moment 5 (Europaplatz, Lammstraße, Kronenplatz, Ettlinger Tor und Durlacher Tor) der zukünftig unterirdischen Haltestellen in der Innenstadt das Stadtbild.
    Webcams unter:
    http://www.diekombiloesung.de/aktuelles/webcams.html


    Am Europaplatz wird die Südseite bereits gedeckelt am Kronenplatz fängt man wohl bald auf der Nordseite damit an.


    http://www.ka-news.de/kombiloe…-gedeckelt;art6066,772459


    http://www.ka-news.de/kombiloesung.bilder/cme507527,803351


    Am Durlacher Tor steht bereits das neue VBK-Betriebsgebäude. U-Haltestellenschachtel im Bau.
    http://www.ka-news.de/kombiloesung.bilder/cme507522,802802

  • Insgesamt

    Ich denke, dass das Projekt vom Grundsatz her richtig und wichtig für die Stadt ist (Stichwort: lebenswerte Innenstadt und Einkaufszone, weg mit dem Durchgangsverkehr aus der Kriegsstraße). Es bleibt abzuwarten, ob das geschnürte Paket reicht. Aufgrund einiger Sparmaßnahmen ist es leider nur ein Light-Konzept. Das größte Problem sind sicher, die unterirdische Kreuzungs am Marktplatz, außerdem sind einige wichtige Abbiegungen nicht möglich. Beides schränkt die Kapazität und die Flexibiltät ein, nun ja, wir werden es (eines Tages) erleben.

  • Ein großes Problem der Kombilösung ist, dass sie zum einen für die hohe Bahnenfrequenz in der Kaiserstraße von der Kapazität her insgesamt sehr knapp ausgelegt ist. Außerdem sind einige wichtige "Abbiegungen" nicht möglich. So können Bahnen von der Karlstraße nicht in die Kaiserstraße nach Osten und von der Fritz-Erler-Straße nicht in Richtung Westen einbiegen. Ebenso gibt es keine Möglichkeit von der neuen Trasse in der Kriegsstraße Richtung Marktplatz abzubiegen (und umgedreht).


    Ein großer Nachteil ist ebenfalls das unterirdische Kreuzungsbauwerk am Marktplatz. In einer echten U-Bahn gibt es keine solchen Kreuzungen, das kostet Kapazität.