Steindamm 100 - Horrorhaus statt Horrorhaus [im Bau]

  • Ich muss zugeben, mein erster Eindruck war auch positiv. Keine grosse Atraktion, aber doch eine deutliche Verbesserung denke ich ! Und an der Fassadenfront scheint es ja besser zu werden als anfangs gedacht.

  • Der Große Sprung ist das Gebäude nicht. Die obersten Zwei Stockwerke der Mantelbebauung hätten wirklich zurückversetzt werden sollen.
    Auch der Turm....
    naja, alles was besser ist als der Zustand in dem es war ist wunderbar...


    Aber ein Knick ein irgendwas an Auflockerung hätte den Legostein wirklich verbessert.

  • Der Hotelturm mit Metallfassade könnte zu einem Schmuckstück auf den zweiten Blick werden. Mich reizt die Unregelmäßigkeit der Lochfassade. - Das hat eine graphische Qualität.

  • Abriss Report

    Hier kommen nun die avisierten Bilder- mit dem Abrissstand von heute.


    Seit meinem letzten Besuch sind hier wirklich "Berge versetzt" - nein Schuttberge aufgetürmt und abgefahren worden!


    "][/URL]


    "][/URL]
    "][/URL]
    Baggerparade!!!
    "][/URL]
    "][/URL]
    "][/URL]

  • Bilder von heute
    Mein Kameraakku hat leider nicht mitgespielt deswegen gibts nur 2 Bilder :)


    Die letzten Reste vom "Horrorhaus" werden abgetragen, im Hintergrund die "Miniskyline" am Berliner Tor



    Das neue Gebäude befindet sich in hervorragender Gesellschaft (für Hamburger Verhältnisse jedenfalls ;) )


  • Danke für die Updates. Bald wird es auch hier richtig spannend. Wenigstens ist jetzt endlich dieses Gebäude weg. Für den Moment ist also mal egal was dort gebaut wird. Genießt einfach den Anblick.


    PS:Was ist denn das eigentlich für eine Kamera/Objektiv? Sieht nach nem leichten Weitwinkel aus, oder täusche ich mich. Wirkt alles so gestreckt.

  • Ich war letztens auch mal dort... ich finde in dieser Gegend bildet sich schon eone kleine Skiline.
    Ihrgendwie hab ich sogar das Gefühl das sie diese Gegend sowiesomit Hochhäuser zubauen werden und auch Richtung Mundsburg, so das sich diese Stadtteile durch die Skiline zusammen näher zusammen rücken (Züblin Hochhaus usw.) villt werden wir ja dort sogar noch vor dem Elbbrückenzentrum eine größere Skiline haben, ich meine dort sind ja jetzt schon viele Wolkenkratzer.
    Selbst das Elbbrückenzentrum liegt auf der selben Strecke.
    Ich war mal letztens auf einer Baustelle in Mundsburg und von dort sieht der Bereich Berliner Tor schon aus wie klein Manhatten.

  • Schon gut, was da alles gebaut wird und die Zukunft sieht gar nicht mal so schlecht aus, zumal in dem von HH_FLASH genannten Gebiet ein großes Potential liegt, welches bislang nur unzureichend ausgeschöpft wird.
    Dennoch bin ich dagegen, wenn rund um den Bahnhof Berliner Tor richtige Hochhäuser geplant werden würde (150m+), da das meines erachtens zu massiv auf die vorhandene Skyline des hamburger Nordens einwirken würde.
    Da wäre mir Harburg doch lieber. :)


    M@lte : Danke für das Update!

  • Sehe ich nicht so. Der Standort wäre meines Erachtens prädestiniert für 150+ bauten. Gerade unmittelbar am Berliner Tor (Berliner Bogen etc.). Die ganzen mittelhohen Blöcke warten doch geradezu darauf von etwas Hohem überragt zu werden. Ist eine ähnliche Siutation wie in Essen. Die historische Skyline, auf die du dich sicher beziehst, liegt doch viel weiter weg und dazu noch außerhalb der klassischen Sichtachsen.

  • In südlicher Richtung vom Berliner Tor / Bogen habe ich ja auch nichts gegen 150+ - Bauten, nur in westlicher und nödlicher Richtung davon habe ich so meine Bedenken. Du sagst zwar, dass das weit genug weg wäre, aber ich denke, dass das täuscht, eben weil kaum hohe Gebäude (von den Kirchtürmen mal abgesehen) in der Hamburger Skyline vorhanden sind.
    Hab gerade mal gemessen. Von Bf. Berliner Tor bis zum Hbf. sind es 1,2km und bis zum Jungfernstieg 2km. Aber eigentlich gehört diese Diskussion hier ja auch gar nicht her. ;)
    Der Neubau passt von der Baumasse her meines erachtens gut in die Umgebung, wobei ich Gebäuden über 100m skeptisch gegenüber stehe.

  • [...]
    PS:Was ist denn das eigentlich für eine Kamera/Objektiv? Sieht nach nem leichten Weitwinkel aus, oder täusche ich mich. Wirkt alles so gestreckt.


    Ist mir auch gerade erst aufgefallen dass die Bilder so gestreckt wirken...An meinem Objektiv liegts jedenfalls nicht. :lach: Könnte was mit meinem Imagehoster zu tun haben...Aber der Qualität schadets nicht wirklich finde ich :D

  • Sehe ich nicht so. Der Standort wäre meines Erachtens prädestiniert für 150+ bauten. Gerade unmittelbar am Berliner Tor (Berliner Bogen etc.). Die ganzen mittelhohen Blöcke warten doch geradezu darauf von etwas Hohem überragt zu werden. Ist eine ähnliche Siutation wie in Essen. Die historische Skyline, auf die du dich sicher beziehst, liegt doch viel weiter weg und dazu noch außerhalb der klassischen Sichtachsen.


    Bin genau deiner Meinung! Bin zwar absolut kein Wolkenkratzerfanatiker aber an der Ecke...Warum nicht :) Da ist denke ich durchaus mal mehr drin als 60-70m. Vielleicht nicht gleich 150m+ aber ein par Türmchen um die 100m wären eine wunderbare Ergänzung zum schon Vorhandenen...Nur schade dass daraus wohl nichts wird...


    Aber es muss ja auch garnicht immer alles so hoch sein:


    Neubau gegenüber dem "Horrorhaus"



    Meiner Meinung nach durchaus interessante Architektur


  • Hmmm.... also das Gebäude ist mir auch gleich aufgefallen als ich da war...
    sieht echt klasse aus! Die Gegend besteht doch auch noch aus vielen Altbauten, ich denke da werden bestimmt noch in komme der Jahre soeinige abgerissen und bestimmt durch tolle Neubauten ersetzt und es müssen ja nicht unbedingt Gebäude 150+ sein. Die jetztige vorhanende Höhe gefällt mir gut , so im 70m Bereich. Das Berliner Tor Center reicht sogar bis zu 100m an und viel höher sollten die Gebäude dort auch nicht gebaut werden allerdings hätte ich auch nichts dagegen wenn da 1-2 Tower hinkommen (max.170m).
    Könnte villt jemand mal ein Foto machen von der U-Bahn Station aus gesehen Richtung Billstedt, ich fand den Blick von dort einfach faszinierend (habe leider keine vernünftige Kamera).
    Ich finde in diesem Gebiet liegt wirklich Potenzial, würde mich auch sehr gerne über eine kleine Einkaufspassage freuen, dann kommt auch der Urbane Flair dorthin und viele erkennen was für ein Potenzial es dort gibt.
    Es wäre dann zwar ein Kampf mit der HafenCity verwickelt, aber dieses Gebiet erreicht man einfach viel besser.
    Ich würde es aber lieber mit Altona vergleichen, sozusagen das dort der neuere Teil Hamburgs ist und Altona eben eher Altstadt, dann kann man sich einfach entscheiden und dazwischen dann die Mischung aus Alt und Neu (Innenstadt, Mönckebergstraße und so)
    Es wäre auch besser erreichbar als die Hafencity.

  • HH_FLASH :
    Ich hoffe du meinst mit Altbauten in diesem Falle den 70er Jahre Schmodder, sonst schaufelst du dir hier dein eigenes Grab. :D
    [EDIT]
    Da haste dich ja rehabilitiert ;)


    Und was das von dir gewünschte Foto angeht bin ich nicht ganz im Bilde. Von welcher Ubahnstation aus möchtest du ein Foto sehen und was soll darauf zu sehen sein?
    (von der Haltestelle Berliner Tor aus oder von der U1-Haltestelle Lohmühlenstrasse gegenüber dem vom M@lte geposteten Neubau)

  • Von der U1 Haltestelle Lohmühlenstraße natürlich mit Blick auf diesen Neubau und mit der Baustelle drauf und so weiter...
    Jah natürlich meine ich den 70er Jahre Schmodder :P soviele andere Bauten gibt es dort ja nun nicht.....also draufzusehen sein sollte der Neubau auf der linken Straßenseite, Das Hochhaus Hotel und die Baustelle was zurzeit noch in Abrissphase ist. einfach nur ein Bild mit Blick hinunter der Straße... vielleicht würde das Phillipshaus auch noch drauf passen, ich weiß es jetztn ich so genau ob man es von dort aus sieht.
    Die Ganzen Schulen und so die dort sind sollen natürlich stehen bleiben keine Frage. Aber diese Betonbunker sollen dort weg, die sehen einfach nur greslich aus. Meine Meinung dazu, wiederinstandsetzen oder abriss. Nicht das die 10 Jahre oder länger dort leer rumstehen und einfach nicht abgerissen werden wie z.B. das Horrorhaus in Rothenburgsort gegenüber des Neubau, direkt am Bahnhof.