Riedberg - neuer Wohn- und Wissenschafts-Stadtteil

  • Alleehöfe, Taunus Carrée, central living und weitere

    Irgendwie scheint im Moment etwas Schwung in weitere Projekte zu kommen. Daher weiche ich mal etwas von denen ab die ich schon ab und an mal gezeigt hatte.


    Alleehöfe


    Hier entsteht gerade die Baugrube, angrenzend an die Ecke Altenhöferallee / Johann-Beyer-Weg. Leider wurde das Lechner Bauplakat entfernt und ich mutmaße, dass es sich um das Projekt Alleehöfe handelt. Der Blick in die noch nicht vollständig ausgehobene Baugrube mit dem Taunus Carrée hinter dem Kran




    Taunus Carrée und westlich gelegene Nachbarprojekte


    Lange sah es so aus, als das der letze Bauabschnitt, rechts im Bild, auf sich warten lässt. Mittlerweile fehlt aber nur noch das letzte Stockwerk während in Abschnitt 1 bis 3 schon die Fenster sitzen




    Wohnen am Riedberg


    Westlich davon, im Anschluss an das Taunus Carrée, ist das Projekt "Wohnen am Riedberg" kurz vor der Vollendung



    Davon wiederum westlich steht ein neues Bauschild der GSW. Demnach werden dort 27, 2-4 Zimmer Wohnungen mit Größen ab 50 m² bis 107 m² errichtet. Bauaktivitäten sind noch keine zu sehen



    central living


    Diese Baugrube wird mächtig :) Auch wenn ich den Eindruck hatte dass der eine Baukran reicht, die Dimension der Grube sollte ersichtlich sein


  • Viele Updates

    Nach 6 Wochen Pause war es mal Zeit für eine Bestandsaufnahme vieler - aber nicht aller - Baustellen. Fette Überschriften zu den Projekten jeweils bevor die Bilder folgen.


    feeling good
    Beim feelin good wurde der Anschluss von dem neuen Bauabschnitt, der rechts im Bild entsteht, in der Mitte zum ersten BA bereits erschaffen. Hier deutet einiges auf eine Art späteren Innenhof hin.



    Rechts davon, zum Kreuzungsbereich Kalbacher Höhe/Konrad-Zuse hin der aktuelle Stand der Baugrube




    Grundschule II, Hallenbad, Verlängerung Graf-von-Stauffenberg-Allee
    Immer noch weit von der Fertigstellung entfernt erscheint die neue Grundschule entlang der Graf-von-Stauffenberg-Allee.



    Die Blickachse wie zuvor, jedoch mit dem neuen Kreuzungsbereich, dessen abgehende Straße hin zum Hallenbad und zur neuen Kita führt. An dem Kreuzungsbereich entsteht ein Mehrfamilienhaus mit laut Bauschild 17 Wohnungen auf 10 Tiefgaragenplätzen (Hausnr. 57)



    Blick auf das Hallenbad



    Die noch gesperrte Verlängerung der Graf-von-Stauffenberg-Allee hin zur Rosa-Luxemburg-Str.




    Riedberg Alleen
    Der erste von wohl 3 Bauabschnitten der Riedberg Alleen ist verputzt und dürfte sich der Vollendung zuwenden, der zweite sich daran anschließende Abschnitt, hat fast seine endgültige Höhe erreicht.



    Links, zur Riedberg-Allee hin, wurde die dritte Baugrube für den nächsten BA ausgehoben.




    YOUNIQ II
    Ich mach's kurz, fertig und größtenteils wohl auch schon bewohnt




    central Living
    Die ersten Kellerwände sind im südlichen Teil der Baugrube schon entstanden....



    ....während im nördlichen Bereich die Bodenplatte gegossen wurde. In der Mitte der Baustelle liegt noch ein sehr großer Erdhaufen. Der dürfte zur Verfüllung dienen bevor zur Altenhöfer Allee hin irgendwann auch noch eine Baugrube für den letzen BA entsteht.


    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Grammatik

  • Auf die Gefahr hin, dass es irgendwo weiter oben schon steht, aber wer kann und will, kann sich eine von 23 "Mäckler-Villen" sichern auf anständigen Parzellen von über 500-1.100 qm, nähere Infos (leider ohne Preise) unter rosenbaumhoehe.de


    Irgendwie nicht gleich überzeugend die Haustypen .... Bin mal gespannt wie es wird....

  • Riedberg-Westflügel

    Im letzten zu bebauenden Gebiet auf dem Riedberg, dem Westflügel-Gelände hat sich auf dem südöstlichen Teil die SwissLife Deutschland 7600 qm gesichert, um nach einem Entwurf von Stefan Forster Architekten 5 Gebäude mit 103 freifinanzierten Mietwohnungen zu errichten. Baubeginn soll bereits im Herbst 2014, Fertigstellung im Frühjahr 2016 sein, berichtet die FNP-online heute!


    Insgesamt sollen auf dem "Westflügel" 1500 Wohneinheiten für 3500 Menschen entstehen. 2020 soll die komplette Bebauung auf dem Riedberg beendet sein.
    http://www.fnp.de/lokales/fran…-Gestalt-an;art675,745718

  • Die FAZ berichtet heute ebenfalls ueber das Projekt "Wohnen im Westfluegel". Das von Stefan Forster geplante Ensemble aus fuenf Baukoerpern mit einer geplanten Wohnflaeche von ca. 8300 qm erhaelt eine komplett verklinkerte Fassade. Laut Planungsdezernent Cunitz sei Forster ein "Garant fuer Qualitaet". "Wohnen im Westfluegel" ist das vierte Wohnungsbauprojekt von Stefan Forster Architekten auf dem Riedberg.



    Simulation Stefan Forster Architekten

  • Die fünf Bauteile werden so angeordnet:



    Ansicht von der anderen Seite:



    Nochmals die Visualisierung aus Ahligators Beitrag in höherer Auflösung:



    Alle Bilder: Stefan Forster Architekten

  • Mini Update - feelin good und Riedberg Alleen

    Nur ein kleines Update heute, da ich meine Kamera nicht gänzlich dem Regenschauer aussetzten wollte.


    Der zweite BA der Riedberg Alleen hat seine endgültige Höhe erreicht. Verglichen mit dem letzten Bild fällt auf, dass der Baukran für den nächsten BA bereits versetzte wurde.



    DIe Baugrube des feelin' good füllt sich auch, hier scheint es auch Dank des milden Winters zügig voran zu gehen (zuvor).


  • Presse zum aktuellen Projektstatus des Riedberg

    - Rhein-Main TV - Aktueller Stand auf dem Riedberg


    - Frankfurt.de - Aktueller Stand der Entwicklung und Ausblick 2014
    - Frankfurt.de - Ausblick 2014 - Projektstände
    - Frankfurt.de - Anzahl der Wohneinheiten fertig gestellter Projekte


    - [url=http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Riedberg-Schlussspurt-mit-duennem-Minus;art675,774535]FNP - Riedberg: Schlussspurt mit dünnem Minus[/url]


    - Journal Frankfurt - Stadtentwicklung Riedberg Das letzte Drittel


    - [url=http://www.fr-online.de/stadtentwicklung/wohnen-in-frankfurt-endspurt-am-riedberg,26042926,26483388.html]Frankfurter Rundschau - Endspurt am Riedberg[/url]



    Mich wundern allerdings die doch nun doch weit in der Zukunft liegende Fertigstellung. Im Parlis Vorlage M28 ist noch von "Der Abschluss der Kernphase der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme wird nun zum 31.12.2015 prospektiert.". Die Bilder zeigen aber, dass die wenigen vermarkteten Projekte am Westflügel bis Ende 2014 erst den Status Bauanfrage oder Baubeginn ausweisen. Wenn man die Verkaufsübersicht 2013 mit der vor kurzem veröffentlichten 2014er der HA vergleicht sieht es nicht danach aus, dass die WE den Bauträgern aus der Hand gerissen werden.

  • feelin good und central living

    Die feelin good Baurgube ist fast verbaut", zur Kalbacher Höhe hin schaut schon das EG (nicht auf dem Bild wg. Sonnenstands) heraus. Daher ein Blick in die Baugrube, zuletzt hier zu sehen.



    Das central living wächst und wächst, zu letzt auf den letzten 2 Bildern hier zu sehen


  • Wie die Printausgabe der FNP am Freitag berichtete, benötigt die Uni nicht alle Ihr zugewiesenen Flächen. Deswegen können nun weitere 20 ha Fläche am Niederurseler Hang mit Wohnungen bebaut werden. Die entsprechenden Änderung des regionalen Flächennutzungsplans ist angelaufen.

  • Großes Update

    Ich hoffe es sprengt nicht den Rahmen mit den vielen Bildern, aber die fetten Überschriften sollten das ganze erträglich einsortieren und entsprechende Übersicht geben.

    Taunus Carrée


    Die Seite des Taunus Carrée's zur Altenhöferallee hin war lange im Rückstand (zuletzt hier), ist nun aber auch komplett errichtet.



    Der zuerst aus Betonfertigelementen errichtete Teil des Taunus Carrée's zeigt sich mittlerweile schon ohne Gerüst.




    Grundschule II, Hallenbad und Kita


    Entgegen den Abbildungen auf dem Bauschild, wird das Ensemble aus Grundschule, Hallenbad und Kita doch relativ farbenprächtig. Erschrekend trotzdem die ewig lange Bauzeit. Immerhin fallen die ersten Gerüste.



    Bei näherer Betrachtung ein sehr verwirrendes Spiel der Elemente. Im EG, zwischen den Fenstern quais Senkrecht angebrachte "Kellerfenstergitter", im 1. OG Holzlatten und dann die rote angestrichenen Farbpartien



    Das Hallenbad bekommt hellgrüne Farbtupfer. Setzt sich daher schön von dem Schulbau ab.



    Die Kita bekommt auf dem Areal schon ihre Außenanlage angelegt, die Gerüste sind weg




    Graf-Stauffenberg-Allee (55 ?)
    rechts der Schule


    Das zuletzt hier gezeigte Gebäude hat mittlerweile auch ein Bauschild und wurde komplett errichtet




    Bianco2


    Bianco2 entsteht links der gezeigten Schule. Ein kleines Fundament für das Verkaufshäusschen wurde angelegt. Das Plakat, hoffentlich fliegt es bei den für morgen angekündigten Gewittern nicht fort, zeigt das Gebäude. Bauherr die Lechner Group




    central living


    Der erste Bauabschnitt des central livings ist quasi komplett errichtet.



    Zur Altenhöferallee hin wurde aber bereits die Baugrube für den nächsten BA ausgehoben




    Riedberg Alleen


    Auch hier wächst der nun schon dritte Bauabschnitt in die Höhe (vgl hier erster BA fertig und zweiter BA eingerüstet).



    feelin good


    Auch am feelin good Fortschritte. Zur Konrad-Zuse-Str. links im Bild) hin fehlt augenscheinlich nur noch ein Stockwerk während zur Kalbacher Höhe hin



    die Front zu Straße hin komplett steht.


  • Dies und das, dort und da.....

    feelin good


    Heute mal zur Abwechslung 2 Totale, mit dem ersten und dem zweiten Bauabschnitt gemeinsam auf den Bildern




    Edith Stein Zentrum


    An der Kreuzung Zur Kalbacher Höhe / Riedbergallee entsteht das Edith Stein Zentrum. Die Baustelle wird gerade eingerichtet



    Das dazugehörige Bauschild mit einer Visualisierung



    Kita Ginsterhöhe II


    Der Neubau der Kita Ginsterhöhe II schreitet voran, der Rohbau steht an der Ecke Ludwig-Fulda- und Annette-Kolb-Weg



    Das dazugehörige Bauschild mit einer Visualisierung



    Central Living


    Wie im letzten Update schon vermutet, es geht gleich weiter in Richtung Altenhöferallee. Die beiden Kräne stehen noch, dürften aber beide auch die schon bereit stehenden 2 neuen Sockel versetzt werden. Die Linke Hälfte der Baugrube mit dem BA 1 im Hintergrund, aus der Altenhöfer Allee heraus gesehen. Das Fundament sitzt bereits.



    Auf der rechten bildlichen Seite erkennt man, dass in diesem Abschnitt die Bodenplatte noch nicht fertig ist.



    Atelier 21


    Das an der Altenhöferallee gelegene Atelier 21 ist mittlerweile fast fertig gestellt. Nur von ein paar wenige Fertigelemente stehen zum Verbau bereit



    Graf-Stauffenberg-Allee


    Der Ausbau der Graf-Stauffenberg-Allee zur Rosa-Luxemburg-Straße hin. Bilder von Blickrichtung Nord über Ost nach Süd.




  • Neue Lechner Group Projekte am Westflügel

    Auf dem Reidberg Westflügel werden verschiedene Projekte unter dem Titel Swingin’ Riedberg von der Lechner Group realisiert. Zu den 3 Projekten BeBop, Jazz und Swing gibt es bereits nähere Informationen, u.a. auch in einem YouTube Video. Weitere 3 Projekte habe dem Video zufolge bereits Namen: Blue Note, Freestyle und Piano.


    Jazz – CityHomes
    Eine Abwechslung aus vornehmmoderner Klinkerfassade und farblich harmonisch abgestimmter Putzstruktur verspricht das Projekt JAZZ mit seinen CityHomes. Diese hochwertigen Einfamilienhäuser schließen den Westflügel des Riedbergs an seiner Ostseite an. Lediglich durch die Garagen sind diese Häuser miteinander verbunden wobei sich hinter den Toren Duplexparker verbergen. Der Link zur Web-Seite.

    BeBop – SudioHouses

    Hier entstehen 2 und 3 stöckige Gebäude mit hochwertigen Fassadenplatten zur Straßenseite hin. Der Haustyp A wir 2 Geschosse mit einer Wohnfläche von 130 m² haben, der Haustyp B 170 m² und 3 Geschosse. Der Link zur Web-Seite.

    Swing – TownHouses

    Mit geschwungenen Balkonen und Fassadenelementen sowie einer hochwertigen Klinkerfassade werden die 7 TownHouses dem Schwung des Straßenverlaufs folgen. Der Link zur Web-Seite.


    Ein Werbebanner zu den 3 Projekten aufgenommen an einem Bauzaun. Weitere Bilder finden befinden sich auf den jeweiligen Projekt Web-Seiten.


  • Und mal wieder der gleiche furchtbare Würfelhusten wie sonst auch fast überall auf dem Riedberg. Sowas hab ich als 3jähriger gebaut...
    Und dann auch noch die Bezeichnungen. CityHomes, StudioHouses... :lach: Leider ist der Zuzugsdruck auf die Stadt so hoch dass man derzeit solchen Mist zu Höchstpreisen losbekommt. Aber spätestens in 30 Jahren wird man über große Teile des Riedbergs zurecht ähnlich denken wie heute über Nordweststadt, Mainfeld oder die Fritz-Kissel-Siedlung.

  • Es ist umgekehrt: Lechner hatte zuerst Reihen- und Doppelhäuser mit Pult- und Giebeldächern angeboten, die Flachdächer gingen aber am Markt besser, weshalb jetzt nur noch solche Objekte geplant und angeboten werden. Lechner selbst ist das alles schließlich relativ schnuppe, die bauen das, was die Leute eben nachfragen.


    Interessant ist auch, dass jemand, der heute ein solches Objekt kaufen möchte, bis zum Einzug durchaus bis zu 1-2 Jahre warten muss.

  • Ist doch auch klar: Was will man denn mit einem unnützen geneigten Dach, wenn man stattdessen eine Dachterrasse oder Dachgarten haben kann.

  • Vor allem aber ein zweites Vollgeschoss. Es ist nicht jedermanns Sache, im Dachgeschoss bei 70 Zentimeter Kniestockhöhe unter Schrägen herumzukriechen. Von sonstigen Einschränkungen wie beispielsweise für Stellflächen für Schränke oder Platzierung der Dusche mal ganz abgesehen.

  • Ist doch auch klar: Was will man den mit einem unnützen geneigten Dach, wenn man stattdessen eine Dachterrasse oder Dachgarten haben kann.


    Ebenso ist die Bild-Zeitung die meistgelesene Zeitung Deutschlands. Also sollten FAZ und Sueddeutsche schnell den Betrieb einstellen, weil Qualitätsjournalismus am Markt augenscheinlich zum Mißerfolg verdammt ist. Aber im Ernst: Seit wann schließen sich Schrägdächer und Dachterrassen aus?

  • Leider ist der Zuzugsdruck auf die Stadt so hoch dass man derzeit solchen Mist zu Höchstpreisen losbekommt.


    Naja, also der Markt scheint schon sensibilisiert zu sein. Krieger+Schramm hat bei IS24 auch nach fast einem Jahr der Vermarktung noch 8 DHH und 1 EFH drin. Oder schaut mal auf die (bereits vor Monaten gelöschte) Seite der Rosenbaumhöhe <- das waren die >2 Mio. Euro Satteldachhäuser auf >600qm Grundstücken in den drei Inseln direkt an der Rosa-Luxemburg. Auf der Seite des damaligen Vermarkter Ballwanz findet man die Rosenbaumhöhe auch nicht mehr unter den Projekten.


    Aber spätestens in 30 Jahren wird man über große Teile des Riedbergs zurecht ähnlich denken wie heute über Nordweststadt, Mainfeld oder die Fritz-Kissel-Siedlung.


    Der Witz dabei ist ja, dass die Hessen-Agentur inkl. dem Baudezernenten sturr und steif der Meinung ist Gewinnmaximierung auf Seiten der Bauträger unter dem Deckmantel "Architektonisch hochwertig" wäre die Zukunft. Wenn man mal durch Westend oder Nordend geht stellt man dann aber fest, dass eben der Unterschied in den Bauten und Vorgärten den Charme eines Stadtviertel ausmacht und nicht höchstpreisig Copy&Paste wo dann ein ganzer Straßenzug mit 20 identischen Häusern inkl. identischer Hecke, identischer Pflasterung des PKW-Stellplatz etc. bebaut ist.


    Ist zwar OT, aber vergleicht auch mal die Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten zwischen Riedberg und anderen Stadtteilen. Z. B. Griesheim hat einen ALDI, einen EDEKA, zwei REWE, einen LIDL, einen Netto, einen Penny, einen Rossmann, zwei Eifler, zwei China Restaurants, zwei Dönerläden, zwei Pizza-Service. Niederrad hat noch mehr zu bieten u. A. gibt es da sogar Kneipen die nach 24:00 Uhr noch mit Kunden gefüllt sind. Sachsenhausen hat nur in der Schweizer Straße und den direkt abgehenden Straßen schon mehr Einzelhandel und Kneipen als der ganze Riedberg! Auch hier sieht die HA kein Nachbesserungsbedarf.

  • ^^Die Begehbarkeit eines Schrägdachs ist recht eingeschränkt und eher etwas für Kletterer. Außerdem steht der Grill dann schief.


    Was Du vorschlägst ist ein partielles Flachdach an einem Gebäude, das ansonsten ein Schrägdach hat, keine wirkliche Dachterrasse. Das sieht auch nicht wirklich gut aus (in den 1960ern haben Zahnärzte so gebaut) und erfordert beim Bau sowohl Know-How für Flachdächer als auch für Schrägdächer.


    Ansonsten hat Schmittchen die Argumente schön zusammengefasst.