Luxushotel Villa Kennedy (fertig seit März 2006)

  • Der Büroneubau steht parallel zur Kennedyallee, nahe der Grundstücksgrenze. An dieser Stelle wäre an Lustwandeln ohnehin kaum zu denken gewesen, so schirmt der Neubau immerhin das Areal dahinter vom Straßenlärm ab. Dort ist schon noch genug Platz für einen Park ansehnlicher Größe.

  • Danke fuer das Update. Wenn ich mir das Bild anschaue, passt schon garnicht mehr der Name "Villa". Der ganze Komplex wirkt schon viel mehr wie ein Schloss. :daumen:

  • Aktuelles Update von heute:


    Die Fassaden sind eigentlich fast ganz fertig, aber da die Aussenanlagen und der Innenausbau wohl noch nicht abgeschlossen sind war ziemlich viel Betrieb auf der Baustelle.


    Ansichten von der Kennedyallee:






    Ansichten von der Paul-Ehrlich-Straße:




  • Villa im Italienischen heißt Landhaus mit Park, villa comunale = Stadtpark.
    Also mit dem Park müßten sie sich noch etwas mehr anstrengen, die Bebauungsdichte ist doch sehr hoch geworden.

  • Die Bezeichnung als "Villa" war in diesem Sinne schon für die Villa Speyer nicht mehr berechtigt, als sie noch als Teil des Max-Planck-Instituts genutzt wurde. Denn damals schon war der Park überbaut, wenn auch nicht so dicht wie heute.


    Die Fassaden zur Paul-Ehrlich-Straße - ich sehe sie erstmals in fertigem Zustand - sind auch sehr gut geworden. Hast du herausfinden können, wie dort das Erdgeschoss künftig genutzt wird? Selbst dieses zuvor erbärmlich heruntergekommene Bürogebäude (vorher) westlich davon ist nach der Komplettsanierung nicht übel, und trotz eines doch ganz anderen Stils fügt es sich recht gut ein. Dem nicht ganz lesbaren Bauschild (Kennedy-Residenz?) nach ist es nun Wohnhaus - gut so!


    Danke für das Update, Andreas!

  • Gerade die Paul-Ehrlich Straße hat deutlich gewonnen. Die alten Bauten waren ja abscheulich. Mein Wunsch ist es ja immer noch, dass die Straßenbahn dort verschwindet und es ein nobles UND ruhiges Villenviertel wird. Aber da wird wohl noch etwas Wasser den MAin herunterfließen.

  • ich glaube das ist praktisch ausgeschlossen. Es handelt sich um die Linien nach Niederrad, Schwanheim und zum Stadion und letzten Äußerungen aus dem Römer zufolge ist wohl nach Europaviertel, Seckbach und der Riedberg via Ginnheim-Erschließung mit einem Ende des U-Bahn-Baus zu rechnen. Stattdessen wird die Straßenbahn deutlich stärker in den Fokus rücken. Bleibt zu hoffen, dass man sich dann endlich für ein Stadtbahn- , d.h. ein gemischtes System entscheidet und aufhört nebeneinander her zu planen (siehe Diskussion U5 - Straßenbahn oder U-Bahn)

  • Heute ist Eröffnung des Hotels und des Restaurants. Die Belegung soll nach Aussage der Betreiber schon sehr gut sein. Die 163 Zimmer und 26 Suiten kosten zwischen 440 und 1.710 Euro pro Nacht, die Präsidentensuite sogar 3.850. Dafür gibt es unter anderem einen Spa auf 850 Quadratmeter Fläche, mit Swimming-Pool, türkischem Dampfbad, Yoga- und Fitness-Studio, Whirlpool und so weiter.


    Mehr heute in der Frankfurter Neue Presse und der Offenbach-Post.

  • Fanden auch die Juroren (Besucher) bei der MIPIM 2006. Das Hotel wurde zurecht Gewinner in der Kategorie Hotels.


    Ich bin auch jedes mal begeistert.

  • Wo ist denn bei der Villa Kennedy die Tiefgaragenzufahrt/-Ausfahrt?
    Kann man auf den Bildern irgendwie nicht erkennen.


    Wäre interessant zu wissen, ob diese elegant kaschiert wurde, damit das Gesamtbild der Villa Kennedy nicht gestört wird, oder ob diese sozusagen als "Stilbruch" integriert wurde?


    Weiss da jemand was dazu?
    :)

  • Kann man also auf Bildern nicht sehen, oder?!? Oder übersehe ich die Zufahrt nur?


    Finde ich gut, dass die Tiefgarageneinfahrten unauffällig gehalten werden. Das ist stimmiger mit dem Stil der Villa Kennedy.


    Danke Schmittchen. Du kennst Dich echt voll aus, oder?!? Respekt. Ist wirklich klasse!!! :daumen:

  • Wenn ich mich richtig erinner liegt die Zufahrt zur Tiefgarage unter den Arkaden in Verlängerung der Vorfahrt auf dem Bild ein Stück weiter oben.


    Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr!:)