ÖV-Projekte: Tram, U-Bahn, S-Bahn, Bahn, Bus etc.

  • Zitat von Max BGF

    Grund: Weitere Kostensteigerung um 300 Mio.


    Welche Alternativen gibt es?


    keine - die 2. Röhre wird kommen.

  • Hallo an alle! Bin neu hier und freue mich auf interessante Kommunikation mit Euch. Eine Frage: Hat denn jemand mal ein Foto von der "neuen" U-Bahnstation Marienplatz nach deren Umbau geschossen? Wenn ja, vielleicht könnte es derjenige mal posten. Danke

  • Wie garantiert schon mal geschrieben, aber nun steht es ja bald an:


    Eroeffnung der UBahn bis zum Garchinger Forschungsgelaende am 14. Oktober. (2 neue Bahnhoefe, beide unterirdisch, Strecke aber teilweise (zwischen Garching Stadt und Garching Forschungsgelaende) oberirdisch)


    Die Verlaengerung der U3 bis zum OEZ soll schon im Maerz 2007 fertig werden (neuer Bahnhof Oberwiesenfeld und neuer Umsteigebahnhof OEZ)


    Langfristig ist noch die Verlaengerung der U3 vom OEZ zum Moosacher Bahnhof in Bau, welche 2010 fertig wird. Darueber hinaus gibt es noch viele Planungen, aber ich bezweifle eigtl inzwischen ziemlich stark, dass davon demnaechst (=die naechsten Jahre) noch irgendetwas in Bau geht, da das Muenchner UBahnnetz eh schon sehr gut ist und der Nutzen von Verlaengerungen auch nicht wirklich hoch ist (und weil die Stadt Muenchen als die hoechst-pro-kopf-verschuldeste Stadt Deutschlands eh kein Geld uebrig haben sollte)

  • Also der U-Bahnhof in Garching sieht ja nicht so besonders aus, dafür ist Forschungszentrum ganz okay.


    Habe übrigens während meins ganzen Studiums darauf gewartet dass diese U-Bahn endlich mal fertig wird. Und jetzt wo es soweit ist...

  • Erste Express-S-Bahn für Region München

    Ab Dez. 2007:
    Fünf neue S-Bahnen der S2 circa 6:30 Uhr bis 7:50 Uhr zusätzlich zum 20-Minuten-Takt ab Markt Schwaben nur mit Halt in Riem direkt zum Ostbahnhof & Stammstrecke;damit ab Markt Schwaben 7min schneller als normal.
    Hierfür müssen für 2,5 Mio. EURO (Freistaat) Signalanlagen zw. Poing und Feldkirchen erneuert werden.


    Quelle: http://www.region-muenchen.de/…p?site=news&news_ID=10439

  • Wieder mal rausgekramt...


    Mit der Spange zwischen Hart und Fröttmaning könnte das Betriebskonzept der Münchner Ubahn grundsätzlich verbessert werden. Mit einem Off-Peak Takt von 10 Minuten auf der U2 und U26 wird auf dem stark frequentierten Abschnitt durch die Maxvorstadt und Schwabing-West ein durchgehender 5 Minuten Takt erreicht.
    Ich hab mal die Spange mit zwei Stops skizziert. Der größte Teil könnte in günstiger Schlitzwand-Deckel Bauweise erstellt werden. IMO wäre es günstig schon südlich Freiman in die U6 einzufädeln. Auch in Fröttmanning und Freiman steht dann ein durchgehender 5 Minuten Takt Richtung Innenstadt zur Verfügung. Gut für den P+R Parkplatz und macht auch eine weitere Verdichtung der Bebauung möglicherweise westlich der UBahn möglich.


    Spange (Skizze)
    Mod: Bild wurde in Link umgewandelt, da für Satellitenfoto weder Nutzungserlaubnis kenntlich gemacht, noch Quellenangabe (Regel 6.2.2.).


    Hier noch die offizielle Seite der Stadt dazu:


    http://www.muenchen.de/Rathaus…st/netz/128956/index.html

  • Oben rechts soll der Nordpark hinkommen. Da wird nur noch ein kleines Gebiet zugebaut werden (entspricht in etwa dem einem Viereck rechts unten von den Vieren). Ich halte die Spange als ziemlichen Bloedsinn, der nur aus WM-Wahn heraus erfunden wurde. Gerade mal fuer das Stadion/P+R Parkplatz und Freimann wuerde sich die Wahl ergeben, welchen Ast man faehrt. Fuer garching nur mit umsteigen, da sicherlich nicht beide U-Bahnen nach Garching fahren werden. Das Fahrgastpotential sehe ich nicht wirklich, um eine U-Bahn (und somit > 100 Millionen Euro an Kosten) zu rechtfertigen.

  • Nach obigem Artikel:
    - Tram 23: Bis Herbst 2009 soll Münchner Freiheit und Kasernen-Areal am Frankfurter Ring verbunden sein
    - Verlängerung bis Euro-Industriepark möglich
    - VCD: Verlängerung von Münchener Freiheit Richtung Süden über Leopold-/Ludwigstr. gefordert zur Entlastung der U-Bahn, Stadt hierfür aber keine Pläne

  • Hans Spitzner, Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium, hofft dass mit dem Bau in 2-3 Jahren begonnen werden kann. Das sagte er zumindest in der Sendung "Jetzt red i" des Bayerischen Rundfunks. Vermutlich reiner Zufall, dass dieser doch sehr optimistische Termin noch im groben Umfeld der kommenden Landtagswahlen liegt.. :D

  • Naja, das Projekt muss doch noch durch die Planungsphase, Planfeststellung, Klagephase usw, oder? 2-3 jahre waeren da in meinen Augen etwas uptopisch.

  • Ja, schon ziemlich utopisch. Momentan steht nur Lph. 1 + 2 auf dem Programm. Das wird ca. bis Mitte nächsten Jahres andauern. Die Planfeststellung (Lph. 3) und Entwurfsplanung sind dann aber noch nicht begonnen...