Wiederaufbau Alte Stadtbibliothek (fertig 10.05)

  • Vielleicht bewegt dieser Kontrast zwischen Schönheit und Elend noch ein paar andere Leute zur Einsicht, daß Rekonstruktionen in vielen Fällen wünschenswert sind. :daumen:

  • Die Bibliothek ist wirklich wahnsinnig schön geworden, bin mal gespannt auf die Innenräume.


    @ MartyMUC: Das hoffe ich auch, aber Dogmen lassen sich meist schwer beseitigen.



    ... was stehen eigentlich sonst noch für historische Gebäude im näherem Umfeld? Außer dem Heilig-Geist-Spital?

  • An sich geht es bei diesem Artikel heute bei FAZ.NET um Parkplätze für die Besucher des künftigen Literaturhauses. Am Ende steht dann aber doch etwas sehr interessantes:


    "Unterdessen hat die Stadt mit den Planungen für eine Aufwertung des Platzes vor der Alten Stadtbibliothek begonnen. Planungsamtsleiter Lüpke sagte, es werde ein dreieckförmiger Platz entstehen, der sich am historischen Vorbild orientiere. In dessen Mitte werde wohl auch wieder eine Büste Herders aufgestellt werden. Der Bürgersteig vor der Stadtbibliothek soll verbreitert werden. Da man erst in der Vorplanung und eine Bau- und Finanzierungsvorlage noch nicht erarbeitet worden sei, sei mit einem baldigen Beginn der Straßenbauarbeiten nicht zu rechnen."


    Ein Foto vom Zustand vor der Zerstörung gibt es in Posting #6.

  • Gute Nachrichten. Es ist dringend notwendig dass hier etwas passiert und vor allem jetzt, nachdem die rekonstruktion vollendet ist. Der momentane Zustand ist ja untragbar.

  • Auch in der printausgabe der FAZ bschäftigt man sich ausgiebig mit der neuen Bibliothek.
    Zu sehen der Ist-Zustand als auch eine sehr schöne Aufnahme aus dem Stadtarchiv vor der Zerstörung.
    Ich bin allerdings etwas schockiert dass die Betreiber der neuen Bibliothek die Parkplätze des "Monsters" benutzen möchten, sollten sie doch höchstes Interesse daran haben dass diese Fehlkonstruktion endlich verschwindet und die neue herrliche Bibliothek nicht mehr verschandelt.


    Man sollte das Hochhaus abreissen, hinter der Bibliothek eine Tiefgarage bauen und den Deckel begrünen und somit den grünen Stadtgürtel erweitern.
    Sogar eine nette Terasse könnte man anlegen, was ja durchaus im Sinne der betreiber sein müsste.


    Zur Erinnerung nochmal dieses Bild wie es sein könnte:


    http://www.deutsches-architekt…alerie/data/522/forum.jpg">

  • WIe sieht es denn aktuell mit der zweiten Sphinx aus bzw. mit der Skulptur die mittig über dem Portikus thronte ? SInd die mittlerweile ergänzt worden oder verblebt das dann doch unvollständig ?


    Und wie sieht es mit dem Abriss des Schwesternhochauses aus ? Wer da was weiss möge sich bitte mal melden !


    ;)

  • Tarsis,
    Leider wurde die 2. Sphinx immer noch nicht angebracht falls sie denn überhaupt jemals kommt.


    Mit dem Abriss sieht es momentan schlecht aus, genaueres weiss niemand, schau einfach regelmässig vorbei, hier steht in der Regel alles zuerst...
    Ein wenig hilfreich sind die beiträge #201 und #204 diesen themas.

  • Baubeginn für die Umgestaltung des Platzes vor der Alten Stadtbibliothek wird umittelbar nach Ende der Fußball-WM 2006 sein. Baukosten 1,5 Millionen Euro. Wie schon angekündigt, wird der Platz dreieckig, der Gehweg vor der Bibliothek verbreitert und das Lessingdenkmal kehrt aus der Obermainanlage an den alten Platz zurück. Das steht heute in der gedruckten FR.

  • Einige Fotos vom gestrigen Samstag. Wäre schön, wenn jemand mit Kamera heute Nachmittag zum Tag der offenen Tür gehen und Bilder auch vom Innern machen würde, ich selbst habe leider keine Zeit.


    Die Außenanlagen sind bereits zu einem großen Teil fertiggestellt. Um das Gebäude herum wurde Basaltpflaster verlegt, was natürlich sehr gut passt.


    Die Spruchbänder, die zu sehen sind, wurden anlässlich des Umzugs entlang des ganzen Wegs zwischen dem alten Sitz des Literaturhauses im Westend nahe des Palmengartens bis zur Alten Stadtbibliothek, dem neuen Sitz, gespannt. Eine nette Idee, wie ich finde.


    liha3.jpg


    liha7.jpg


    Eine Innenaufnahme gibt es doch: Das offensichtlich auch schon fertige, gestern aber noch geschlossene Café - Restaurant im äußeren Ostflügel durchs Fenster fotografiert:


    liha5.jpg


    Die Rückseite des östlichen Flügels, im Souterrain befindet sich die Restaurantküche.


    liha6.jpg


    Abschließend noch ein paar Impressionen vom lange verhüllten Portikus:


    liha4.jpg


    liha1.jpg


    liha2.jpg

  • Einfach Klasse!!! Ein wahrer Literatur-Tempel. Auch das Café macht einen attraktiven Eindruck. Schade nur, dass man die zweite Sphinx/den zweiten Greif auf dem Giebel weggelassen hat. Aber einen Wermutstropfen muss es wohl immer geben.

  • Das Restaurant ist der gelungenste Raum im gesamt Haus, vielleicht auch deshalb, weil die Nutzung eindeutig erkennbar ist. Das so genannte Lesekabinett im ersten Stock, das so gut wie kein Tageslicht hat, ist etwas gewöhnungsbedürftig. Insgesamt aber ein sehr gelungener Bau.

  • Es ist schon eine ganze Weile her, dass man hier mal nachgefragt hat - aber wie sieht es denn mit dem Schwesternhochhaus aus? SInd denn die Pläne einen Rückbau anzustreben mitlerweile etwas vorangekommen ?


    Ich bin ja leider nicht aus der Ecke und daher von aktuellen Meldungen etwas abgekoppelt. Ich wäre dankbar für eine Info. Ich nehme an, es ist nach wie vor alles beim Alten und der Abriss steht in den Sternen ?

  • Hmmm . .meine Anfrage ist jetzt über ein Jahr her und ich habe in den Medien nichts weiter finden können. Frankfurter vor : Infos zum Thema Abriss Schwesternhochhaus ?