Wolfsburg: VW-Hochschule "Auto-Uni(on)" [Neubau]

  • Wolfsburg: VW-Hochschule "Auto-Uni(on)" [Neubau]

    Auto-Uni(on)


    Spatenstich für VW-Hochschule in Wolfsburg


    Am 20. November 2003 wurde in Wolfsburg der erste Spatenstich für den Neubau der „Auto-Uni“ der Volkswagen AG gefeiert. Der Entwurf des Münchner Architekten Gunter Henn besteht aus fünf „Modulen“, die die Vorlesungs-, Konferenz- und Büroräume aufnehmen. Diese fünf Gebäude stehen entlang einer Straße, in deren Mitte sich ein Versammlungsplatz befinden wird (BauNetz-Meldung vom 12.11.2002).


    Die gestalterischen Themen der Module sind Schrägen und Diagonalen. Die Bauten bestehen aus zwei abgeschrägten Riegeln, die mit verglasten Übergängen miteinander verbunden sind. Diese Übergänge sind ebenfalls schräg angeordnet, so dass X-förmige Grundrisse entstehen. Jedes dieser Module soll 40 Millionen Euro kosten. Das erste Modul soll Ende 2004 fertig gestellt sein.


    Initiator der Auto-Uni ist der VW-Personalvorstand Peter Hartz, der neben der Lehre auch eine neue Personalentwicklung für den Konzern etablieren möchte. Die Ausbildung der betriebseigenen Hochschule umfasst neben Ökonomie und Technologie auch Geisteswissenschaften.
    Quelle:http://www.baunetz.de


    °°°°Bild 1°°°°


    °°°°Bild 2°°°°


    °°°°Bild 3°°°°

  • Naja, in Wolfsburg dürfen sie sowas gerne bauen...;)
    Mal im ernst; die Kreativität idst vorhanden, und aus der Hubschrauber-Perspektive sieht der Komplex klasse aus...aber aus der Studentenperspektive kann ich an den Gebäuden nichts finden.


    p.s. Ist das tatsächlich nur ne "VW-Uni" oder wird die Hochschule öffentlich?

  • Die ersten 2 Jahre ist die Schule nur für VW-Personal. Dann können auch Leute von Zulieferern dazustößen. Und nach weiteren 2 Jahren soll die Schule komplett öffentlich werden. Hängt wahrscheinlich mit dem Bau zusammen.
    Wo ist den der Platz in der Mitte mit dem langgezogenen Teich geblieben? Der war nicht nur auf den entwürfen zu sehen, sondern auch auf der Großen Bau-Info am Grundstück.
    Von der Heinrich-Nordhoff-Strasse sieht das ganze eigentlich ganz gut aus, auch wenn man bis jetzt nur ein Modul sehen kann. Mache mal heute oder Morgen ein paar Fotos, damit wir uns nicht immer auf Renderings stützen müssen. Dann kann ich auch noch mal an Phaeno vorbei.

  • Auch zur AutoUni ein Artikel in den WN: http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2165/artid/4721511


    In vier Monaten soll das Gebäude bezugsfertig sein, derweil geht es an den Endausbau.


    Einige Zahlen:


    "bis zu 1000 Studierende, Manager, und Besucher 15 000 Quadratmeter Nutzfläche für Seminar- und Büroräume, Bibliothek, Forschungslabors sowie Gastronomie und Veranstaltungsflächen"


    "Der 21 Meter hohe Bau erstreckt sich auf dem 15 Hektar großen Areal über 156 mal 54 Meter."


    50 Millionen Euro kostet der Entwurf des Architekten Gunter Henn.


    "Es ist der erste von fünf möglichen Bauabschnitten."


    Dann steht da noch Allgemeines über Sinn und Zweck der künftigen Einrichtung.