LE: Landesmesse Stuttgart (in Erw.)

  • Meine Eindrücke:

    In ihrer gesammtheit fand ich die Messe sehr gut und gelungen, aber es gab auch negative Seiten. So kamen viele Leute nicht mit den Türen zurecht, da sie bei so ziemlich jeder Situation anders waren, aber so gut wie nie einer Normalen Türe entsprachen. Dazu kam auch noch das einige Türen aus irgend welchen Gründen verschlossen waren (z.B. vom Park in den Eingangsbreieich Ost.
    Mit den Türen besonders schlimm war es aber an den Gebäudeübergängen (nicht die entlang des Messeparks). In den Gang kam man ja noch leicht, die automatischen Schwingtüren öffneten da Problemlos. Aber wenn man aus den Verbindungsgang, der übrigens nicht mal abgedichtet war (viel Spaß im "richtigen" Winter), in die Hallen will konnte man nicht einfach an der Tür ziehen und sie ging auf, nein man musste einen minni-Knopf drücken der eigendlich für Rollifahrer gedacht war und nicht grad leicht zu finden war. Viele Leute haben das nicht gechekt, und rüttelten solang an der Tür bis jemand dann von der Halle in den Verbindungsgang ging.
    Ein weiterer Kritikpunkt: Die Geländesprünge. Vor allem auf den Treppen die zu den oben erwähnten Verbindungsgängen führten kam es des öfteren zu Staus. Rollstuhlfahrer können diese Gänge überhaupt nicht nutzen. Auch auf der Site des Messeparks steht nur ein Aufzug zur Verfügung an denen ich auch Kinderwagenstus gesehen habe. Wenn dann der Aufzug ausfällt muss man entweder auf die Rolltreppen oder durch den Messepark zum anderen Aufzug. Dafür das die Messe noch im Messebau-Infoheft getönt hat wie Behindertengerecht sie doch sei war ich dann doch ein bisschen enttäuscht.

  • Meine Eindrücke

    Die Durchgänge sind tatsächlich gewöhnungsbedürftig. Bei solch einem Großprojekt kommt es jedoch meist noch zu Nachbesserungen, wobei ich nicht annehme, daß diese Türen komplett entfernt werden. Grundsätzlich ist der Push-Mechanismus keine schlechte Idee. Könnte mir vorstellen - sofern das geht - daß für Publikums- und Fachmessen unterschiedliche Programme gefahren werden.


    Mit Kinderwagen muß man - anders als mit Rollstuhl - auch nicht auf die Messe. Das ist schon beinahe asozial. Doch leider Mode. Wer es nicht hinkriegt, für das bißchen persönliche Messezeit im Jahr Betreuung zu organisieren, bleibt eben zuhause. Daran wird die Wirtschaft auch nicht zugrundegehen. Gut, die Sonderveranstaltung Messeeröffnung war hier sicher nicht repräsentativ.



    Die Wasserfläche ist wirklich toll geworden. Auch Details wie die abendliche Beleuchtung des Messeparks oder die Nutzung der Parkfinger als Freitreppe gefallen. Neben der Gesamtarchitektur natürlich. Foyer und Eingang West sind ebenfalls vorzeigbar.


    Die Hallendächer sind recht dünn, trotzdem soll dort großflächige Solarzelleninstallation neben der Begrünung möglich sein.


    Besonders lobenswert, daß nun doch eine an dieser Stelle dringend erforderliche Möglichkeit geschaffen wurde, mit dem Rad von Plieningen zum Flughafen zu kommen. :)


    Alles in allem übertrifft die Messe sogar die hohen Erwartungen, die ich bisher hauptsächlich angesichts der äußerlichen Architektur hatte. Schade nur, daß es mit dem Flugdach auf dem Messeplatz (noch) nix wurde.


    Darüberhinaus fiel auf, daß nördlich der A8 im Dreieck zwischen Autobahn, L1192 und Parkfinger die Erde planiert worden ist. Handelt es sich dabei nur um weitere Behelfsparkplätze oder gar Größeres?

  • ^
    Darüberhinaus fiel auf, daß nördlich der A8 im Dreieck zwischen Autobahn, L1192 und Parkfinger die Erde planiert worden ist. Handelt es sich dabei nur um weitere Behelfsparkplätze oder gar Größeres?


    Da soll ja die SFS hin. Was großes kommt da bestimmt nicht hin. Villeicht sind's ja auch nur ein paar Nacharbeiten.

  • Suche!!!

    Hat jemand von euch Skizzen - Konstruktionspläne oder weitere Unterlagen von den 7 Messehallen? ...wie Funktioniert z.B. die Dachentwässerung?? Suche Pläne und Unterlagen dazu.




    Vielen Dank

  • IN der Wettbewerbe aktuell 9/2007 gibt es zwar keine Detailpläne, aber GR, Schnitt etc, da kann man erkennen, wie die Entwässerung funktioniert.

  • Hmm - ich bin noch nicht richtig fündig geworden. Die Details sind noch zu ungenau.
    Ich suche weiter nach Details:
    Fassade-Dach
    ...und das Buch "Unter schwingenden Dächern" ist nirgends zu finden. Bzw. noch nicht im Sortiment der Uni-Bib. Hannover :-(
    Danke

  • ist es wirklich nötig, diese riesigen Schliefen zu machen, insbesondere für den Fernbahnhoftunnel?


    Man könnte den Bahnhof doch einfach an der Strecke machen, und dann einen "movingsidewalk", also einen eingeglasten Gang in dem die Passagiere zum Flughafen rüberkommen.

  • Wenn schon, denn schon.
    Terminalnähe, Messenähe, Kongresszentrumnähe, Hotelnähe, Parkplatznähe, S-Bahnnähe, Umsteigenähe Singen<->Ulm und hoffentlich bald Stadtbahnnähe.


    Außerdem: An der Strecke müßten die durchfahrenden Züge dann wohl langsamer machen und mehr Landschaftsverbrauch.

  • ^
    Umsteigenähe Singen<->Ulm


    wenn jetzt nicht eh alles zusammengelegt werden muss ;)


    An der Strecke müßten die durchfahrenden Züge dann wohl langsamer machen und mehr Landschaftsverbrauch.


    Es ist in D erlaubt mit 200 km/h ohne weitere sicherungen durch Stationen durch zu fahren. Bis Tempo 230 km/h (wird z.Z. nur zwischen berlin und Hamburg gemacht) braucht man spezielle Bahnsteigsicherungen.


    Aber wenn man die Bahnsteige auf Nebengleisen baut (ein Beispiel hier in der Region ist der Bf Vaihingen-Enz) kann man bedenkenlos durchbrettern.


    Hier ein Beispielbild aus Monterbaur.


    Aber ein Bahnhof so auf in der Pampa wäre ja schon Provinziell gewesen. Da hätte selbst Friedichshafen einen besseren Flughafenbahnhof gehabt.

    • Messe-Verwaltung im Sommer bezugsfertig
    • Für dieses Jahr 1,5 Mio. Messebesucher erwartet (Killesberg 2006: 970.000)
    • Erwarteter Umsatz 2008: 100 Mio. EURO


      Leinfelden-Echterdingens OB und ehemaliger Messe-Gegner Klenk:

    • Sorge einer Überflutung durch Messeverkehr war unbegründet
    • Positive Auswirkungen auf LE: Ansiedlung Hotellerie und Gastronomie
    • Neuansiedlungen von Messezulieferern noch nicht registriert


    Quelle: StZ 11.03.08


    Auch StZ-Online: http://www.stuttgarter-zeitung…z/page/detail.php/1656539


    • Gutachten empfiehlt Erweiterung der Messehallen um 30.000qm auf insgesamt 130.000qm, um Wettbewerbsfähigkeit auszubauen
    • Mappus und Noll dagegen
    • Oettinger: 2009 von Gesellschaftern zu entscheiden


    Quellen:
    StZ-Online http://www.stuttgarter-zeitung…z/page/detail.php/1678711
    StN-Online http://www.stuttgarter-nachric…n/page/detail.php/1677805