LE: Landesmesse Stuttgart (in Erw.)

  • Das stimmt. Aber Aufenthaltsqualität wird es bei Freunden des plätschernden Wassers schon bieten.



    Messen sind ja generell sehr funktionale architektonisch arme Gelände.
    Mir fallen jetzt als bekannte Highlights an neueren Bauten deutscher Messen nur
    - Frankfurter Messeturm (der gar nicht von der Messe an sich genutzt wird ?)
    - Leipziger Glashalle
    ein. Davon ist Leipzig mehr bekannt als besonders besonders.
    => Bleibt der Frankfurter Messeturm.


    Ein Turm wäre in direkter Flughafennähe in Stuttgart bestimmt nicht erlaubt.
    Hier sollen ja die Parkfinger für "beeindrucken".

  • Dafür

    Zitat

    Aber Aufenthaltsqualität wird es bei Freunden des plätschernden Wassers schon bieten

    sind die Treppen an der Seite aber viel zu schmal und die Messebauer würden viel lieber mal kurz auf einer Rampe außenrum fahren. Fürs Auge ganz nett auf dem Plan, in Wirklichkeit unpraktisch und ungemütlich.

  • Sorry für die Messe, aber ich habe mich bei der Beurteilung nach Plänen noch nie geirrt.

  • Zitat von derstuttgarter

    Sorry für die Messe, aber ich habe mich bei der Beurteilung nach Plänen noch nie geirrt.



    sowas kann jeder behaupten. und was einem missfällt, muss einem anderen nicht missfallen.

  • Daß viele Bauten erkennen lassen, daß ihre Architekten beim Planen nicht beurteilen können, wie ihr Werk nach dem Bau funktionieren und aussehen wird, heißt noch lange nicht, daß dies nicht möglich ist.
    Es ist sogar ganz einfach. Man muß nur eine normale Perspektive einnehmen. Die eines müden Besuchers einer überfüllten Messe, die eines gestressten Staplerfahrers im Abbau-Chaos.
    Persönlich erlebtes Gegenbeispiel im Architekturmuseum Frankfurt: Ein Architekt schwärmte von der Leichtigkeit der schwebenden grazilen Form eines Hochhauses, das offiziell Schmetterling hieß, da der Grundriß diese Form hatte. Diese Herren sind dringend wieder zu erden.

  • Jedenfalls, der Thread ist einfach Klasse, mein Liebster.


    Zitat von Wagahai

    Max BGF
    Wann ist Baubeginn für "Park Finger"?

    weiß nicht, alles so kompliziert, man blickt ja nimmer durch.
    Evtl. schon im Bau, weil das Ding vom Flughafen schon vorab genutzt werden kann.



    Huch, werden schon die ersten Kräne aufgestellt?

    Beweisfoto

  • Ich antworte Dir trotzdem als Laie, analog Meldungen ähnlicher Fälle bzw. was ich für ähnlich halte:


    Wahrscheinlich werden die Träger neben Autobahn und im Mittelstreifen gebaut. Dabei kleinere Störungen, Verlegungen, ohne Vollsperrung.


    Dann eines Nachts kommt die Großaktion und die unterste Parkhausdecke wird aufgelegt. Dazu eine mehrstündige Vollsperrung. (Das könnte man am besten mit dem Cargolifter lösen :booze: )


    Anschließend baut man ungestört weiter und wenn sie nicht fertig gebaut haben, dann bauen sie noch heute...


    (bin jetzt auch ein bißchen zurück aus der Zukunft)

  • Zitat von Max BGF

    (Das könnte man am besten mit dem Cargolifter lösen :booze: )


    Könnte, könnte, wenn der Laden zufälligerweise nicht vor über zwei Jahren beim Konkursrichter hätte antraben müssen.
    Sowie die derzeitigen Konditionen sind, wird das Gerüst mit Mobilkränen aufgestellt, wobei eine Vollsperrung für einige Stunden dann unumgänglich wird.

  • ^ Ich gebe zu, eine relativ trinkfeste Abart eines Smilies gewählt zu haben.



    Zitat von arnd

    Sowie die derzeitigen Konditionen sind, wird das Gerüst mit Mobilkränen aufgestellt, wobei eine Vollsperrung für einige Stunden dann unumgänglich wird.

    Ist das Vermutung oder bist Du Insider? :confused:

  • Was hat das mit Insiderwissen zu tun. Wenn du dir genug Dokus über das Wesen dieser Riesenmobilkräne angesehen hast, kann man sich schnell alles zusammenreimen.