Mercedes-Benz-Arena | Mediaspree (in Nutzung)

  • Ich könnte mir vorstellen, dass der schwarze Dachaufbau der ganzen Halle eine deutlich bessere Ästhetik geben wird - im Rohbau wirkte das Gebäude durchaus klassisch, das blau hat es komplett kaputtgemacht.

  • Mercedes-Benz Arena

    Die O2-World gehört der Vergangenheit an. Das neue Design gefällt mir deutlich besser. Außerdem empfinde ich eine diebische Freude darüber, dass Mercedes-Benz im Bezirk ein so deutliches Zeichen setzt. Ein Gruß von Winfried Kretschmann aus dem Ländle an die grünen Schmuddelkinder des Bezirks. :lach:


  • Danke für das Bild, ich habe das neue "Design" bisher nur von hinten aus der S-Bahn gesehen.


    Mir persönlich ist es egal, ob ein Mobilfunkanbieter oder ein Autobauer Namensgeber der Halle ist. Und die Farbe ist ebenfalls Geschmackssache. Der eine fand das dunkelblau schicker, andere vielleicht das neue schwarzgrau und wieder anderen ist es Latte. :)


    Ich frage mich allerdings, ob es nun statt der bisherigen Blue Lane eine Black Lane geben wird und die Besucher diese nun nach Vorzeigen ihres Autoschlüssels statt wie bisher Handydisplays passieren dürfen. ;)

    5 Mal editiert, zuletzt von Backstein ()

  • Lach ja da hast du Recht. Der Bezirk wird toben das Mercedes jetzt geschafft hat sich so zu vermarkten in dem ach so Antikapitalistischen Bezirk. Und es wird für die Grünen noch Schlimmer wenn der Mercedes Benz Platz dazukommt.

  • Mercedes-Benz Arena klingt auf jedenfall seriöser als O2-World. Ganz subjektiv versteht sich. Die Benennung öffentlicher Plätze nach Sponsoren lehne ich aber definitiv ab. Einige Fußballstadien ändern ihre Namen ja mittlerweile auch im Zweijahrestakt. Die Stadt soll dann natürlich gefälligst auch die Beschilderung dahingehend ändern.

  • Da bin ich mal mit Saxonia einer Meinung: Firmen sollten sich keine Straßennamen kaufen können - vor allem, wenn dann die Straße alle Nase lang umbenannt werden muss. Einige Leute klingen ja geradezu so, als sollte man den Bezirk in Mercedeshain-Benzberg umbenennen, nur um den Grünen eins auszuwischen. :rolleyes: Dieser Jubel über die angeblich provozierende Wirkung eines Schriftzugs erscheint mir, mit Verlaub, ein wenig infantil.


    Auf einem anderen Blatt steht, dass ich die neue Gestaltung tatsächlich ansprechender finde, als die alte. Das hat in erster Linie mit der seriöseren Farbe und der eleganteren Schrifttype zu tun - soweit ich weiß, benutzt Mercedes die Corporate A, und das ist schon eine verdammt schicke Schrift. Zu dem klingt Mercedes-Benz-Arena nicht gar so albern wie O2-World.


    Insgesamt aber doch nur eine kleine Verbesserung: Ob aus der Gegend ein stimmiges, belebtes Viertel wird, hängt von der kommenden Bebauung ab. Und da sehe ich, wenn ich mir die bisherigen Entwürfe anschaue, eher schwarz - was hier, anders als bei der Dachgestaltung, nicht als Lob zu verstehen ist.

  • Warum soll Mercedes Benz Arena seriöser klingen als O2 World???
    Warum soll anthrazit hochwertiger sein als blau???


    Für diese Eure subjektive Wahrnehmung werden sich die Marketing und Werbestrategen, die die letzten 100 Jahre für Mercedes Benz im Einsatz waren auf die Schultern klopfen.
    Ich denke eher, das ist nichts anderes als das Ergebnis von jahrzehntelanger Manipulation.

  • ^
    Nun Mercedes-Benz Arena verdeutlicht zum Ersten, was dieses Gebäude ist. Das tat 'World' in meinen Augen nicht. Zum Anderen ist die Marke an sich schon eine Seriösere als die vorherige. Mercedes steht für Stil und Eleganz, O2 für Luftblasen im Wasser und Mobilfunk. Dann darf man nicht unterschätzen, dass Wörter und Farben bestimmte Klänge und Wirkungen haben. Ein Anthrazit oder Grau-Schwarz wirkt immer sehr Edel und Elegant (Kommt natürlich auch etwas aufs Material an), wohin gegen Blau schon mal, je nach Nuance oder Ton, ganz anders wirkt. Außerdem denke ich, dass eine Multifunktionshalle nicht unbedingt eine beruhigende Farbe benötigt. Im Ganzen kann man also schon sagen das die jetzige Halle/Arena wesentlich Seriöser wirkt, als der Vorgänger.

  • ... Und es wird für die Grünen noch Schlimmer wenn der Mercedes Benz Platz dazukommt.


    Ich glaube, diese alten Vorurteile können langsam mal ad acta gelegt werden. Das war vielleicht in den 80er Jahren so, aber inzwischen tragen auch die Grünen keine Turnschuhe mehr, stellten eine Außenminister und aktuell einen MP (sogar im Mecedesland). Aber das alberne Grüne/Linke-Bashing ist hier ja leider sehr verbreitet.


    Ob O2World oder MBA, alles temporäre Namen (siehe diverse Fußballstadien). Irgendwann heißt sie vielleicht Apple Home oder Samsung Dome...

  • Da gebe ich Dir Recht ...

    .. aber das gilt nicht für Friedrichshain. Ich habe fünf Jahre dort gelebt und hab genug Erfahrungen gemacht. Und doch, in diesem Fall haben Sie es mehr als verdient. Aber das wird jetzt eine rein politische Diskussion.

  • ^
    ... Zum Anderen ist die Marke an sich schon eine Seriösere als die vorherige. Mercedes steht für Stil und Eleganz, O2 für Luftblasen im Wasser und Mobilfunk. .... Im Ganzen kann man also schon sagen das die jetzige Halle/Arena wesentlich Seriöser wirkt, als der Vorgänger.


    Ach weisst du, man kann auch sagen: Mercedes steht auch für Umweltverschmutzung, Klimaerwärmung und allerhand kriegstüchtiges Gerät.... dann dochmal bitte die Kirche im Dorf lassen.
    Weiter ist es nicht die vordringliche Aufgabe einer Mehrzweckhalle seriös zu wirken. :cool:
    Nach dem eher peinlichen Engagement dieser Firma, dem völligen Rückzug vom Potsdamer Platz dem verhunzten Gebäuderiegel hier, finde ich's eher fehl am Platze den eigenen Namen so in den Mittelpunkt zu rücken. Wenn schon hätte ich Edzard Reuter-Arena begrüßt, dass hätte dann noch einen Berlin-Bezug.

  • Hm, zunächst mal ist es die Automobilindustrie und die mit ihr verbundenen Branchen, die in Deutschland dafür sorgt, dass die Lichter brennen. Die dafür sorgt, dass der Berliner Beamte - anders als der in Athen - sicher sein kann, dass sein Salär pünktlich überwiesen wird. Damit das so bleibt, kann man nur hoffen, dass die Branche den Umschwung zu anderen Antrieben und anderen Mobilitätskonzepten überlebt.


    Was am Rückzug vom Potsdamer Platz peinlich war, erschliesst sich mir nicht unmittelbar. Edzard Reuter hat aus persönlicher Verbundenheit zu Berlin (mich freut es!) objektiv viel zuviel Geld viel zu ineffizient verbuddelt. Dass das seine Nachfolger korrigiert haben, ist gutes Management und deren verdammter Job.


    Der Absatz von Mercedes in Deutschland verliert seit vielen Jahren an relativer Bedeutung. Mich wundert fasst, dass sich das Mercedes Engagement hier rechnet. Denn es soll ja eine ganze Mercedes-Welt entstehen. Man kann aber annehmen, dass das bei Mercedes das Marketing-Investment rauf- und runter durchgerechnet wurde. In der Summe muss Berlin froh sein über jeden privaten Arbeitgeber sein, der sich in Berlin engagiert - immer noch. Was daran also"fehl am Platz ist" frage ich mich schon.

  • Für diese Eure subjektive Wahrnehmung werden sich die Marketing und Werbestrategen, die die letzten 100 Jahre für Mercedes Benz im Einsatz waren auf die Schultern klopfen. Ich denke eher, das ist nichts anderes als das Ergebnis von jahrzehntelanger Manipulation.


    Hm, weil ich die Halle mit schwarzem Dach schicker finde und mir strenge Antiqua-Schrifttypen besser gefallen als der bunt-blaue Blubberblasenstil von O2, bin ich ein Opfer jahrzehntelanger Manipulation des Daimler-Marketings? Glaube kaum, jedenfalls verspüre ich beim Anblick der Halle keinerlei Wunsch, mir einen Mercedes zu kaufen. Ich habe gar kein Auto. Allerdings bin ich O2-Kunde... – tja, was machen wir nun? ;)


    Im Ernst: So wahr es ist, dass die Auto-Industrie das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bildet, so fatal ist das doch. Der Ressourcen-, Landschafts- und Naturverbrauch des Individualverkehrs ist gewaltig, von den Klimafolgen ganz zu schweigen. Mercedes-Benz stellt wunderschöne Produkte her, beschäftigt eine Menge Leute und zahlt gute Steuern – hat nur leider auch einen gerüttelt Anteil daran, dass die Menschheit von der Substanz des Planeten lebt. Das ist keine moralische Verurteilung, weil es hier nicht um individuelle Schuld geht, sondern um falsche Verhältnisse. Den neuen Namen der Halle aber als Verhöhnung der Grünen zu feiern, das ist kurzsichtig und peinlich (sage ich und bin gewiss kein Grüner...).


    Sorry für Off-Topic, aber auf diese Debatte wollte ich schon noch mal eingehen...

  • Mann, mann; wie man sich über zwei ironische Kommentare auslässt, die noch nicht mal durchschaut werden. Ich halte hier bald lieber die Klappe, wenn man sich nicht mal über die Grünen in diesem Bezirk lustig machen darf, die nun wirklich skurril sind. Und das Mercedes-Benz deren Intimfeind ist neben Vattenfall und Coca-Cola und Bush Junior ist nun wirklich bekannt.


    Ich bin teilweise in einer Kreuzberger Kommune aufgewachsen und habe das Recht auf ein bisschen Spott zumal ich als Einwohner von Friedrichshain unter der schlechten Bezirkspolitik leide. Sagt Eure Meinung aber bitte keine Beschimpfungen. Wer Frau Herrmann toll findet, kann es ja sagen.

  • Meinungsfreiheit

    gibt es heute nicht mehr. Wenn mann nicht der Meinung anderer ist wird mann beschimpft und somit Mundtot gemacht.

  • ^
    Was für ein Blödsinn.
    Meinungsfreiheit heißt nicht, dass einem keiner widersprechen darf, im Gegenteil.

  • Eben. Wo bist Du denn mundtot gemacht, FloOsna? Du äußerst Dich doch (was Dein gutes Recht ist) und ich widerspreche Dir (was mein gutes Recht ist). Ich sehe hier kein Problem. Im Übrigen beschimpfe ich Dich nicht, sondern kritisiere eine Äußerung von Dir. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

  • ^
    Sorry Architektenkind. Ich bezog mich auf RotesRathaus. Aber bevor jetzt weiter Missverständnisse entstehen, schwamm drüber. Sag mir gerne Deine Meinung :)

  • Das war ja ein Akt diesen Thread zu finden :D
    Spannend die Bilder weiter oben aus 2015, wo die Arena quasi alleine rumsteht.
    Hier nochmal 2 Bilder von mir zum Stand 2020. Der MB Platz ist eine kleine Hassliebe von mir, die anliegenden Gebäude machen mir etwas Bauchschmerzen. Da wurde leider eine Chance verpasst, dennoch strahlt der Platz etwas aus und besonders die MB Arena, nach wie vor gefällt sie mir ganz gut, auch jetzt im Zusammenspiel mit den Werbetafeln und dem Wasserspiel. Je nachdem, welche Werbung abgebildet wird, erzeugt es eine andere Gesamtstimmung.




    Bilder von mir.