Projektliste Wien

  • Projektliste Wien

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die Projekte in Wien zusammengesucht die mir bekannt sind. Nur Gebäude >= 60 m.


    in Bau
    78.5 m - HochZwei - Baubeginn 2006
    75 m - Praterstrasse 1 - UNIQA-Hotel - Baubeginn 2007
    67 m - WBV-GPA-Tower - Baubeginn 2005


    genehmigt
    220 m - DC Tower 1 - Baubeginn 2007
    168 m - DC Tower 2 - Baubeginn 2009
    110 m - TownTown I - Baubeginn je nach Auslastung (2007 ?)
    110 m - Monte Laa I - Baubeginn je nach Auslastung
    110 m - Monte Laa II - Baubeginn je nach Auslastung
    100 m - Marina Tower (Handelskai 346) - Baubeginn 2008
    100 m - DC Tower 3 - Baubeginn ?
    100 m - Brachmühle I - Baubeginn 2007 ?
    80 m - TownTown II - Baubeginn je nach Auslastung (2007 ?)
    70 m - Gate 2 - Baubeginn nach 30%iger Vorvermietung
    70 m - Wien Mitte - Baubeginn 2007


    angekündigt
    130 m - Eurogate I
    100 m - Eurogate II
    90 m - Brachmühle II
    10 x zwischen 60m und 100m am Zentralbahnhof
    73m - Komet Hochhaus
    60 m - Ottakringer Brauerei
    +diverse Studien mit HH bis 100m (U2 Handelskai, Arsenal)


    Ein paar Bilder zu den Projekten. -- Wird überarbeitet...

  • sehr interessant. ich möchte die s.com wien-seiten updaten, weil dort seit monaten keine updates gemacht wurden. die liste wird mir helfen.

  • Zitat

    Original geschrieben von BMXican
    sehr interessant. ich möchte die s.com wien-seiten updaten, weil dort seit monaten keine updates gemacht wurden. die liste wird mir helfen.


    Das wäre toll! :daumen:


    Ich habe schon ein paar mal versucht per Mail auf Fehler in den österreichischen Daten hinzuweisen, leider wurde nie darauf reagiert. Du kannst auch auf SSP.com dir die Wiener/Österreichischen Daten anschauen, dort bin ich Editor und da habe ich all mein Wissen eingebracht.

  • Zitat

    Original geschrieben von Shadow
    Das wäre toll! :daumen:


    Ich habe schon ein paar mal versucht per Mail auf Fehler in den österreichischen Daten hinzuweisen, leider wurde nie darauf reagiert. Du kannst auch auf SSP.com dir die Wiener/Österreichischen Daten anschauen, dort bin ich Editor und da habe ich all mein Wissen eingebracht.



    ssp.com? wie skyscrapers.com oder skyscraperpage.com? oder das österreichische forum in skyscrapercity.com?

  • Welches meinst du?


    Die offengelassene Schublade ist eine Wiener Spezialität!:lol:


    Nein, im Ernst: Sehr eindrucksvolle Liste! Eine vergleichbare kann zur Zeit keine deutsche Stadt vorweisen.
    Wien entwickelt auch seinen eigenen Hochhausstil, wie auch Rotterdam! Eine sehr sympathische Entwicklung!

  • hehehe, exzentrisches ding da oben, aber ich mags.
    die beiden türme sollen wie folgt genutzt werden:


    - Zwei Türme - 110 m hoch
    - Südportal für Wien
    - Nutzfläche: ca. 47.000 m²
    - Geschäfte ca. 2.500 m²
    - Büros ca. 20.000 m²
    - Hotel ca. 7.000 m²
    - Fitness ca. 1.100 m²
    - Veranstaltungsflächen ca. 4.800 m²
    - U1-Bahn-Nähe, Autobuslinie 68A,
    - 15 Min. in die City, 20 Min. zum Airport
    allerdings ergeben die angegebenen nutzflächen nicht ganz die 47.000m².


    da oben sollen veranstaltungsräume und schätze mal auch das eine oder andere restaurant rein.

  • vor allem bin ich schon auf die entwicklung der donau platte und erdberg gespannt. mvrdv (holländische architekten) wurden beim städtebaulichen wettbewerb für die weitere entwicklung hinter dominique perrault zweiter. es wurde festgeslegt dass die weitere bebauung dem (überarbeiteten) masterplan von perrault folgt und er auch das höchste gebäude entwerfen wird. allerdings bekamen mvrdv für ihren mutigen entwurf ebenfalls ein gebäude zugesprochen. ihr entwurf für die hochhäuser hätte so ausgesehen, arbeitstitel: kissing towers



    :D
    die hochhäuser hätten sich in der luft berührt und wären miteinander verbunden gewesen. bin schon gespannt wie ihr gebäude in der donau city aussehen wird. ausserdem arbeiten sie gerade an einem städtenaulichen entwurf für einen teil von erdberg.

  • Also in Wien scheint man sich für Türme zu begeistern, die sich eher nach unten hin verjüngen - leider widerspricht das abosolut meinem Empfinden von Harmonie und Ästhetik. Dass es auch anders geht beweisen aber Projekte wie z.B. Millenium Tower und Hochhaus Neue Donau.

  • aktuelle wiener grossprojekte

    ganz im süden ist ein projekt nach einem städtebaulichen entwurf von coop himmelb(l)au am enstehen. in das konzept sind alte keller einer aufgelassenen brauerei, plätze, ein park, etc. einbezogen:





    etwas weiter nördlich der wienerberg:





    daneben entsteht ein bussinespark:




    etwas weiter nordöstlich entsteht "monte laa", ein kleiner stadtteil über einer autobahn:




    das hochhaus wartet bereits auf den baubeginn:



    einige wohnbauten sind bereits in bau, es wird ebenfalls ein park geplant:





    der zentrale park, geplant von einer amerikanischen freiraumplanerin:


    das riesenprojelt erdberg, in der wüste zwischen innenstadt und aussenbezirk, ebenfalls im süden:



    als erstes ein bisher im städtebau begriffenes projekt von norman foster (im lageplan, das kleine orange viereck links oberhalb des grösseren):
    erster entwurf:

    aktuell:


    der grosse brocken:




    neben den gasometern entsteht das "gate2" (violett):


    so siehts südlich der gasometer aus und anstelle dieser gstettn wird folgender städtebauliche entwurf realisiert (gelb):





    die firmenzentrale von t-mobile (links oben, orange):




    daneben sind bereits weitere bürobauten geplant, davon gibts allerdings noch keine bilder.


    die neue alte rinderhalle (orange):



    eine rechtsanwaltskanzlei:



    die projekte rechts oben in grün (towntown):



    zwischen towntown und rinderhalle gibt es bereits mehrere neue projekte, eines davon (ebenfalls noch städtebau und keine konkreten entwürfe ):



    wien mitte (städtebau):



    wien west:



    nordbahnhof:



    erste projetkte:



    folgende projekte alle nördlich der donau:
    donau city:



    kagran:



    brachmühle:



    aspern:



    stadlau:



    forum schönbrunn (13. bezirk):



    erweiterung stadthalle wien:



    neuer flughafen wien:



    die neue müllverbrennungsanlage:



    kabelwerk:



    mit entwürfen von jungen architekten:

  • Ihr Wiener habt dochn Rad ab so ein Zeug zu bauen! :zunge:
    Im ernst, vielen Dank für diese sehr interessante Übersicht! Sin das alles Projekte, bei denen auc tatsächlich ein Baubeginn in Sicht ist?

  • Danke für die Projektauflistung!


    Leider bin ich nicht wirklich begeistert von der Architektur einiger dieser Projekte:



    Dies hier finde ich gradezu furchtbar. Sorry!
    Ohne diese Aufbauten wären dies wirklich schöne Türme!


    Wirklich gut finde ich z.B. "Towntown", hat irgendwie klarere Formen und wirkt nicht so durcheinander!

  • Den Wienern gefaellt es anscheinend ihren Hochhaeusern oben neuerdings solche "Extremitaeten" zu verpassen, bei dem Saturnturm ist doch auch sowas dran.


    Insgesamt faellt auch auf dass Wien recht eckig baut.


    Sonst, "Towntown" ist ganz nett aber der Name ist laecherlich. Nein diesmal nicht nur wegen dem Englisch :D ! Hoert sich an wie ein Hundename oder so, "Towntown bei Fuss"

  • il maestro:


    der vergleich von saturn und monte laa turm ist gut beobachtet. die sind vom selben architekten, hans hollein sein name. gate2 das hochhaus nehen den gasometern ist auch von ihm. wie das mit den aufbauten aussehen wird, wird sich zeigen. ich bin schon gespannt drauf. aber ich finds gut über der autobahn diese auskragenden elemente.
    hier ein hochhaus von hollein in lima (1996):



    er hat auch das haas haus entworfen (1986):



    beim haas haus ist auch schon das "hollein dach" zu sehen:


    berühmt geworden ist er in den 60er jahren, als andere platten bauten, mit seinen utopischen zeichnungen und collagen, wie dieser stadt in den wolken von 1966 und seiner kritik bzw. ablehnung des funktionalismus:



    in den 70er jahren entwickelte er gemeinsam mit robert venturi und aldo rossi die postmoderne, in den achtzigern war er teil der legendären gruppe "memphis" um ettore sottsass und designte möbel wie das regal hier (1981):



    für salzburg plante er anfang der 90er ein museum dass er höhlenmässig in den mönchsberg eingegraben hätte:


    in deutschland entwarf er das museum für moderne kunst in frankfurt (1983):



    und jetzt darf er halt auf seine alten tage überall hochhäuser bauen.


    und:
    towntown gehört wohl zu den dümmsten namen die mitteleuropa jemals hervorzubringen im stande war. und um gleich etwas konstruktives beizutragen hab ich gleich einen gegenvorschlag. da das gebiet dort "erdberg" heisst und das projekt direkt über der u-bahnstation "erdberg" errichtet wird, bin ich für den namen "glasberg". :D


    PS:
    bitte zu beachten dass ein grosser teil der bilder den städtebau und nicht die architektur der gebäude zeigen!

  • das entwickelt sich ja schön langsam zu einem hollein vortrag. ich hoffe es interessiert den einen oder die andere. ich hab halt grad ferien und sowas macht mir spass ... und sollte irgendwer fragen zu einem projekt und/oder den architekten haben was auch immer, nur zu, ich werd mein bestes geben.


  • Soll das ein Witz sein? Gerade diese Aufbauten haben doch Biss, oder findest Du so einfach gerade nach oben gehende Kisten geil?
    Ich finde, das immer Abstufungen oder solch krassen Abschlüsse was aus den Bürotürmen machen, und gerade so etwas verleiht den Kommerztempeln, die ja sonst häufig ziemlich gleich aussehen wie z. B. in La Dèfense eine wirklich individuelle Note