mainBuilding Taunusanlage (realisiert)

  • Ich habe noch nie Entwürfe für das Allianz HH gesehen. Gibt es welche? Von wieviel Verschattung sprechen wir hier eigentlich - hat die Allianz evtl. eine Studie erstellt?

  • ja, es gab wohl eine studie. laut dieser würde so ein turm wohl den platz teilweise verschatten - am späten nachmittag.
    entwürfe gab es noch nicht, zumindest nicht offiziel (wer weiss, ob gmp nicht schon eins parat hat - mit sicherheit sogar).
    wenn ein hochhaus kommen würde, würde es ziemlich schlank sein müssen, weil der platz dafür einfach klein ist.

  • In der Tat, viel Platz ist da wirklich nicht. Habe mir eben noch mal die Grundrisse des Projekts mainBuilding angeschaut (www.mainbuilding.de ). Viel Schatten kann's da nicht geben. Oder ist der erkennbare Halbkreis vergleichbar mit der Grundfläche von anderen Hochhäusern (z.B. Skyper, Main Tower)?

  • Der erkennbare Halbkreis ist nicht der Grundriss für das Hochhaus.
    Ich habe diese Information direkt von den Architekten.


    Das nur mal als grundsätzliche Information.

  • Bilder von heute. Beginnend an der Guiollettstraße, dann gegen den Uhrzeigersinn:



    Das Eckhaus Guiollettstraße ist im Rohbau fertig, mit der Anbringung der eingelagerten Originalfassade wurde noch nicht begonnen.



    In demselben Stadium ist inzwischen auch das Gebäude an der Taunusanlage:



    Bilder aus dem Kettenhofweg:




  • danke auch für die Bilder.


    @3rd: haben die Architekten denn gesagt, wo der mögliche Turm dann hin soll, wenn nicht "auf" den Halbkreis? Dann wird's ein bisschen eng, oder? Der Halbkreis bedeckt schon den Großteil des Innenhofs. Oder wollen die etwa einen der Neubauten wieder abreißen, um Platz zu schaffen? Das kann ich mir kaum vorstellen, eher werden sie auf einen Turm ganz verzichten.

  • er meint doch nur, dass das hochaus keine halbkreis-förmige grundfläche haben wird. das ist alles. es heisst nicht, dass es nicht an der stelle gebaut wird.

  • Zitat von Knotsch

    In der Tat, viel Platz ist da wirklich nicht. Habe mir eben noch mal die Grundrisse des Projekts mainBuilding angeschaut (www.mainbuilding.de ). Viel Schatten kann's da nicht geben. Oder ist der erkennbare Halbkreis vergleichbar mit der Grundfläche von anderen Hochhäusern (z.B. Skyper, Main Tower)?



    Was spräche denn gegen ein asymetrisches gestaffeltes Hochhaus mit Schwerpunkt an Stelle des Altbaus im Kettenhofweg 5? Immerhin 1500 qm BGF in den untersten Etagen, zzgl. Alte Villa an der Taunusanlage als Entree mit weiteren 8-900 qm im EG. Natürlich alles pure Spekulation!!! :confused:



  • Wie ich vor 2 Tagen an den hinteren Teilen des Neubaus am Kettenhofweg sehen konnte, wurden die Gerueste schon entfernt und das Resultat laesst sich sehen.
    Vielleicht moechte jemand mal hingehen und ein paar Bilder machen um sie hier im Forum zu zeigen.
    Bin leider momentan nicht in Deutschland und kann keine eigenen Bilder beisteuern, danke.



  • Ganz gut geworden, finde ich auch. Nicht so recht voran geht es bei der Montage der historischen Fassade an der Guiollettstraße. Wenn ich mir #167 ansehe, sieht es so aus, als habe man die Dämmung ausgetauscht.




    Bilder: Schmittchen

  • Vielen Dank für die Mühe, Schmittchen.
    Wie schon erwähnt, die Fassade ist schlicht, elegant und zeitlos.
    Perfekt.
    Ich bin gespannt wie das in Kombination mit der denkmalgeschützten Fassade, welche ja gerade wieder angebracht wird, aussehen wird.

  • Danke für das Update!


    Die Gestaltung erinnert an die 30er und 40er Jahre. Eine sehr interessante Entwicklung auch wenn der Stil meines Erachtens zu inkonsequent ist.
    Weshalb sind eigentlich die horizontalen Linien so betont? Findet sich sowas in der Umgebung wieder oder will man die Proportionen des Bauwerks kaschieren?