mainBuilding Taunusanlage (realisiert)

  • Original geschrieben von Megaxel
    Ich dachte, der Allianzturm und das geplante HH am Güterplatz waren zuerst geplant, seien dann aber wieder als "Problemhäuser" aus dem Hochhausrahmenplan genommen worden, um eine möglichst große Mehrheit im Parlament zu bekommen.


    Du hast recht. Für diese beiden Hochhäuser besteht kein Baurecht?! Jedenfalls wurden sie ausgeklammert, weil diese Türme so umstritten waren. Sonst wäre die einhellige Zustimmung zum Rahmenplan nicht gegeben gewesen.

  • Du meinst Twintowers á la Deutsche Bank 100 Meter weiter? Da wäre Frankfurt wohl einmalig. 2 Twintowers in einer Stadt. Schön wärs bestimmt. :cool:

  • Weil sie kein 160m Hochhaus genehmigt bekommt. Ein Wolkenkratzer würde zuviel Schatten auf die nahe gelegene Alte Oper werfen. Deshalb sind im Hochhausrahmenplan nur ca. 90m an dieser Stelle erlaubt. Gleiches galt ursprünglich für das Hochhaus der Zürich (jetzt Tishman Speyer). Die Zürich konnte die erlaubte Höhe von 96m auf 168m erhöhen, indem sie die stadt einerseits unter Druck setzte und andererseits als Gegenleistung einen an das Grundstück anschließenden Park vergrößerte.
    Für die Allianz wird es nach den schlechten Erfahrungen der Stadt mit der Zürich wohl keine Ausnahmeregelung geben. Die Allianz will einfach auf eine politische Mehrheit für ihren Turm warten und ich persönlich bin zuversichtlich, dass die mittelfristig zustande kommen wird.

  • weil das letzte bild sehr günstig ist, einige worte zum geplanten wolkenkratzer:


    so wie ich das verstanden habe, wird er nicht anstelle des gelben gebäudes am kettenhofweg kommen, und auch nicht inmitten des platzes, also direkt hinter demgebäude, was auf diesem bild zu sehen ist.


    sondern angeklebt an diesem gebäude. so dass es als eingang genutzt werden kann, und hinter dem hochhaus auch noch etwas platz für feuerwehr-einsätze übrig bleibt.


    wie ihr seht, hat dieses historische gebäude einen alten vorderteil und einen etwas neueren hinterteil, aus backsteinen, und mit einem gelben geschoss ganz oben.


    wenn wir auch etwas phantasie einsetzen, könnte es sein, dass man den "neueren Teil", also die hintere hälfte dieses gebäudes abreßt, und das hochhaus an den vorderen Teil direkt anklebt. das würdenoch mehr sinn aus platzgründen machen, und immer noch den historischen vorderbau erhalten.


    mal schauen was kommt.

  • Danke für's Update!
    Aber ich bin immer noch skeptisch was das Projekt angeht.
    Sieht nämlich leider ein bischen so aus wie die meisten Berin-Innenstadt Neubauten.
    Aber mal abwarten wenigstens ist es nicht ein riesiger Gebäudekomplex.


    Das letzte Bild sieht sehr gut aus.gerade mit dem wunderschön anmutenden Messeturm im Hintergrund.

  • @Dele es gibt doch bald 2 Twintowers in Frankfurt nähmlich das Eiermannhochaus das abgetragen wird da kommt doch ein Twintower hin.

  • Wird eigentlich das Allianz Projekt spekulativ gebaut, oder zieht die Allianz selber in den Neubau???

  • Roth für Allianz-Hochhaus am Opernplatz

    Anlässlich der gestrigen Grundsteinlegung des Mainbuilding soll Oberbürgermeisterin Petra Roth gesagt haben: "Ich freue mich mit jedem Hochhaus, das hier in der Stadt entsteht." Zuvor soll die Allianz klargestellt haben, dass sie die Blockrandbebauung nur als ersten Bauabschnitt ansehe, im Innenbereich halte sie Platz für ein Hochhaus frei.


    Dies ist Inhalt einer Vorab-Meldung der FR, später dürfte mehr zu erfahren sein.

  • Zitat von wend

    Wird eigentlich das Allianz Projekt spekulativ gebaut, oder zieht die Allianz selber in den Neubau???



    kaum zu glauben aber spekulativ

  • passend zu schmittchens eilmeldung diese Artikel:



    http://www.frankfurter-rundsch…sen/frankfurt/?cnt=454476



    http://www.frankfurter-rundsch…ile_frankfurt/?cnt=454727

  • Hier noch entsprechendes aus der gestrigen IZ. Es laufen anscheinend Mitverhandlungen


    Grundstein für Allianz-Projekt in Frankfurt gelegt
    Die Allianz hat heute den Grundstein für den Bürokomplex Mainbuilding in Frankfurt am Main gelegt. Die Gesamtanlage gegenüber der Alten Oper, in die die Versicherung 235 Mio. EUR investiert, wird über 40.000 qm BGF verfügen. Es laufen Verhandlungen über 11.000 qm von insgesamt 32.000 qm Mietfläche. Das Projekt wird im Herbst 2005 fertig gestellt. Architekt ist Gerkan, Marg & Partner.

  • Man schaffe alles in allem "die exklusivste Adresse, die Frankfurt bieten kann".


    Wie wäre es dann mit einem exklusiven Namen? "Mainbuilding" klingt extrem lächerlich!

  • Mainbuilding?! Entweder das ist ein total lächerlicher Name oder als Wortspiel gedacht; Mainbuilding bedeutet schließlich auch Hauptgebäude..Also das Allianz Mainbuilding in der Stadt am Main...

  • Zitat von sebastian c

    Mainbuilding?! Entweder das ist ein total lächerlicher Name oder als Wortspiel gedacht; Mainbuilding bedeutet schließlich auch Hauptgebäude..Also das Allianz Mainbuilding in der Stadt am Main...


    Es soll wohl ein Wortspiel sein. Ich finde aber es klingt lächerlich und obendrein ziemlich abgedroschen (Main-Tower, Main-Plaza...) *gähn*

  • Mainhattan nicht zu vergessen. :lach: Stimmt, zuviele Namen mit Main drin. Das Mainforum hätten wir ja auch noch im Angebot.