Hotelprojekte in Frankfurt

  • Hotelneubau Mainzer Landstraße 167 ("Gekko House")

    Eine erste Visualisierung des Hotelneubaus der Gekko Group, Mainzer Landstraße 167, Ecke Wilhelm-Schickard-Straße, erstes Haus einer neuen Hotelmarke mit Arbeitstitel "Gekko House":



    Bild: Scharnberger Architekten / Arthur Wiener


    Aktuelle Daten: 120 Zimmer, Grundfläche 5.800 m², umbauter Raum 19.500 m³, Fertigstellung 2019. Mehr Umgebung, ähnlicher Blickwinkel, vor knapp zwei Wochen:



    Bild: Schmittchen

  • Wyndham Grand (Scandic Frankfurt Museumsufer)

    Der Anbau des (noch) Wyndham-Grand-Hotels strebt äußerlich seiner Fertigstellung entgegen. Von der Wirkung der Fassade bekommt man dank abgebautem Gerüst einen guten Eindruck:



    Der verglaste Übergang zum Hochhaus ist fast fertig. Nachfolgend der Blick auf die Ostseite des Ensembles:



    Noch einmal zum Interconti. Der Alimak ist über die gesamte Fassade montiert, und an der Ostseite des Gebäudes wurde eine Logistik-Plattform auf den schon etwas länger bestehendem Dach über der Anlieferungsrampe. Eingerüstet ist auch ein Teil des Pavillons zur Wilhelm-Leuschner-Straße hin:


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPIAPC_0956.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPIAPC_0953.jpg
    Bilder: epizentrum

  • Hotelneubau Mainzer Landstraße 167 ("Gekko House")

    Beim "Gekko House" wurde der Kran aufgebaut. Hier geht es also in die nächste Runde. Immer wieder erstaunlich wie die Arbeiter in diesen Höhen ohne Probleme arbeiten können.


  • Schumannstraße 2

    Baustillstandsdokumentation. An der Schumannstraße 2 pausieren seit nunmehr fast einem Jahr die Arbeiten, nur das Baugerüst wurde reduziert. Das ist schade, weil der Entwurf mit seinem asymmetrischen Satteldach gut ankommt. Letzte Beiträge dazu im Westend-Strang unter #766+#767, und für die Akten der Verweis auf die andere Ruine des gleichen Bauherren unter #833. Die Umbauankündigung liegt satte sieben Jahre zurück. So kann es auch laufen... Zwei frische Bilder fürs Archiv:


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A4359.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A4367.jpg
    Bilder: epizentrum

  • Ameron Neckarvillen (Neckarstraße 7-13)

    Der Umbau der Häuser in der Neckarstraße zum Boutique-Hotel der Marke Ameron wird erst bis Herbst abgeschlossen sein. Ursprünglich war dieses Frühjahr anvisiert. Das geht sowohl aus der Hotelseite selbst hervor als auch aus einer Meldung vom Genuss-Magazin, nach der das Hotel-Restaurant vom Berliner "Szene-Gastronom" Boris Radczun unter dem Namen eines seiner Berliner Etablissements, "Le Petit Royal", betrieben werden soll.

  • Wyndham Grand (Scandic Frankfurt Museumsufer)

    Das Gerüst ist abgebaut, die Fenster, Profile und Dachkanten sind angebracht. Es fehlen Details im Erdgeschoss wie bspw. das Vordach und die Beleuchtung. Fragt mich nicht, warum mir beim Anblick des Gebäudes regelmäßig das Wort "Klumpen" in den Sinn kommt; über die verbauten Materialien kann man jedenfalls nicht meckern:


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPIAPC_1251.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPIAPC_1254.jpg
    Bilder: epizentrum

  • Hotelneubau Mainzer Landstraße 167 ("Gekko House")

    Nach 2 Monaten ein neuer Grubenblick. (letzter hier) Die Bodenplatte liegt zumindest im vorderen Bereich, die Stahlträger dienen zur Stütze, alternativ wird es ein schiefe Kellerdecke.


  • Hotelneubau Heilbronner Straße 4-6

    Seit dem letzten Bild von vor 2 Monaten von Schmittchen (hier) hat sich außer dem Rückbau der letzten Gerüste an den oberen 2 Etagen nichts geändert und der Rohbau steht blank in der Landschaft.


  • B&B-Hotel (Mainzer Landstraße 84 / Friedrich-Ebert-Anlage 3)

    Laut einer Meldung der Architekten Theiss zu ihrem Hotelprojekt am Platz der Republik (Info, letzter Beitrag) wird die "Außen- und Platzfläche nach einer abgestimmten Planung mit der Stadt Frankfurt" noch umgestaltet. Das ist eine erfreuliche Nachricht, wenn man sich den aktuellen Zustand des riesigen Platzes vor Augen hält. Beispielsweise verträgt der breite Gehweg zur Mainzer Landstraße Bäume und Längsparkbuchten, und die viel zu breite Rechtsabbiegerspur von der Friedrich-Ebert-Anlage kann ohne Einschränkungen verschmälert werden. Zur Erinnerung zwei Eindrücke vom Sommer:


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A5242.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A5246.jpg


    Und eine Ansicht der Rückseite für den aktuellen Stand der Dinge. Man sieht ein begrüntes Dach, den zweiten Fluchtweg und den Anschluss zum Ex-Polizeipräsidium:



    Bilder: epizentrum

  • Hotelneubau Mainzer Landstraße 167 ("Gekko House")

    Von acht an der Straßenecke geplanten Geschossen sind drei fertig, das vierte in Bau.



    An der Wilhelm-Schickard-Straße reicht der Bau bis an die Tiefgaragenzufahrt der Commerzbank.



    Dort wird eine Brandmauer errichtet. Das würde ein späteres Überbauen der TG-Zufahrt erlauben.



    Bilder: Schmittchen

  • Ameron Neckarvillen (Neckarstraße 7-13)

    Die Eröffnung des Hotels verzögert sich weiter. Auch der Termin im Herbst 2018 konnte nicht gehalten werden, auf der Hotel-Website ist nun von Frühjahr 2019 die Rede. Dächer und Fassaden immerhin sind weitgehend fertig:



    Der Verbindungsbau zwischen den beiden Doppelhäusern ist noch unter Folie verborgen. Von den Dimensionen her wird er erfreulich dezent ausfallen:



    Fotos für Vergleiche mit dem Ausgangszustand gibt es in Beitrag #807. Die beiden westlichen Villen sind bereits der Planung gemäß beleuchtet:



    Bilder: Schmittchen

  • Gekko House Hotel (ML 167)

    Im Vorbeitrag glaubte ich, dass die Endhöhe erreicht ist, falsch! Das noch fehlende Staffelgeschoss steht jetzt, die zu sehende Schalung ist vermutlich ein Technikaufbau


  • ^ Das Gekko-Hotel wird äußerlich bald fertiggestellt sein. Derzeit werden die Riemchen angebracht. Von vorne ist wegen des Gerüsts auf dem Bild wenig erkennbar:



    Der hintere Bereich an der Wilhelm-Schickard-Straße steht frei:



    Bilder: epizentrum

  • Ameron – Frankfurt Neckarvillen Boutique

    Das Hotel der Althoff-Gruppe hat vor wenigen Wochen seinen Betrieb aufgenommen. Anlass für eine Dokumentation des Sanierungsergebnisses, zunächst Frontalsichten der Hausnummern 7-9:


    EPI_85B8304.jpg


    Der Eingangsbereich des Doppelhauses mit den Nummern 11-13 mit dem Restaurant Le Petit Royal Frankfurt:


    EPI_85B8309.jpg


    Blick durch die Neckastraße in Richtung Taunusanlage:


    EPI_85B8316.jpg


    Aus der anderen Richtung:


    Bild: https://www.dafmap.de/d/serve.py?2019/EPI_85B8308.jpg

    Bilder: epizentrum

    Einmal editiert, zuletzt von epizentrum () aus folgendem Grund: Le Petit Royal ist ein Restaurant, kein weiteres Hotel. Danke an den besser informierten Mitforisten! :)

  • Villa Clara? – Schumannstraße 2

    1,5 Jahre nach der letzten Stippvisite bei Clara stellt sich endgültig die Frage, was aus dem hübschen und sehr gut gelegenem Projekt wird. Seit einiger Zeit sind hier alle Schotten dicht:


    EPI_85B8404.jpg

    Bild: epizentrum