Hotelprojekte in Frankfurt

  • "B&B Hotel Frankfurt-West"

    Der Entwurf des Hotels (Visualisierung) ist von der Architekten Theiss Planungs GmbH. Also wie der für das zuvor auf dem Grundstück Wilhelm-Fay-Straße 53 geplante Bürohaus. Auf dem Bauschild wird das Vorhaben beschrieben mit "Errichtung eines Beherbergungsbetriebes (Hotel) und Errichtung von 52 Stellplätzen, sowie Herstellen einer Betriebswohnung". Was El Kremada in #547 zur Projektgesellschaft und Sven Günter Rothenberger schreibt, trifft laut Bauschild (klicken und Straße und Hausnummer einfügen) zu.

  • Hotels Europa, Villa Oriental, Little Paris

    Es geht um die drei benachbarten Hotels Villa Oriental (Lage), Hotel Europa an der Baseler Straße 17-21 und um das Hotel Little Paris an der Karlsruher Straße 8 (Lage). Die Baseler Straße 19 war 2010/2011 sowohl im Bahnhofs- als auch in diesem Strang Thema. Beginn der Sanierung von Nummer 19 hier, Ende hier, weitere Meldung dazu hier. Standesgemäß kleine Renovierung des Little Paris hier.


    Die Hotels sind um einen gemeinsamen Innenhof herum auf vier Häuser verteilt. Verwirrung gab es traditionell bei der Zuordnung insbesondere der Nummer 19. Einmal gehörte sie zum Little Paris, zuletzt handelten wir sie als Erweiterung der Villa Oriental. Herr G. bringt anhand einer gerade angebrachten Banderole eine neue Wendung ins Spiel:



    Bild: epizentrum


    Baseler Straße 17 heißt jetzt "Hotel Europa life"
    Nr. 19 ist "Hotel Europa style"
    Nr. 21 bleibt "Hotel Villa Oriental"
    Die Karlsruher Straße 8 ist weiterhin "Hotel Little Paris"

    Einmal editiert, zuletzt von epizentrum () aus folgendem Grund: Vorort-Besuch Little Paris

  • Unter Hotel Europa stellt man sich ja doch etwas herrschaftlicheres vor ;) Ich hatte immer auf die Sanierung der Baseler Straße 17 (das schwarze Hotel Europa life) gehofft, aber diese Hoffnung kann ich wohl vorerst begraben.

  • Schumannstraße 2-4

    ^ Hotel Europa dürfte eine Cash Cow sein. Da rennen jeden Tag Horden von Amerikanern und Asiaten rein und raus. Siehe auch Bild.


    Hotel Villa Clara sollte sich lt. bisherigen Hinweisen bereits seit April im Bau befinden. Letzter Beitrag mit weiteren Links hier. Und tatsächlich wird an Versorgungsarbeiten auf dem Gehweg und an der U-Bahn-Station vor dem Haus gearbeitet. Am zugehörigen Nachbarn, Schumannstraße 4, hängt sogar ein Bauschild an der Tür, und drinnen arbeiten Handwerker. Zum Abfotografieren gab es zu wenig Spektakuläres, und ich hoffte auf die Recherche auf der Website der Bauaufsicht. Die Suche dort ergibt jedoch "Es wurden keine aktuellen Bauvorgänge auf dieser Liegenschaft gefunden.". Hm. Vielleicht braucht's ein paar Tage, bis die virtuelle mit der wirklich real tatsächlich existierenden Realität nachzieht. Ich bleibe dran. In echt.

  • Neubau B&B-Hotel Wilhelm-Fay-Straße (Sossenheim)

    Dank Fertigbauweise wird das B&B-Hotel ratzfatz fertig sein:



    Vor zwei Monaten sah es hier noch so aus.

  • InterContinental (Wilhelm-Leuschner-Straße)

    Am Turm 2 des InterContinental-Hotels tut sich jetzt doch etwas. Er ist geräumt, der Haupteingang verrammelt, und innen werkeln Elektroanlagenbauer:



    Bild: epizentrum


    Im letzten Beitrag dazu befürchtete ich, die Gerüste dienten lediglich der Bausicherung (herabfallende Fassadenplatten).

  • Ursprünglich dienten die Gerüste der Absicherung der herabfallenden Fassadenplatten.


    Seit Ende Februar ist der Turm nicht mehr Teil und Eigentum des Intercontinental. Der neue Eigentümer möchte ihn wieder als Hotel eröffnen, vorher muss aber wohl noch einiges renoviert werden, da das Innere auch nicht mehr das Neueste war.
    Näheres weiss ich leider auch nicht.

  • Hotel-Update + Frankfurter Hof

    Wenn ich das richtig sehe, haben wir das "Soft Refurbishment" des ehrwürdigen Steigenberger Frankfurter Hofs am Kaiserplatz (Karte) noch nicht erwähnt. Aus der Steigenberger-eigenen Pressemitteilung von März 2012 dazu:


    Zitat

    Über 170 Zimmer des Frankfurter Luxushotels wurden vor kurzem einem Soft Refurbishment unterzogen. Zusätzlich werden 71 Zimmer im Friedensflügel des Hauses bis Ende 2012 grundlegend renoviert. Mit der Gestaltung der Gästezimmer wurde die Reutlinger Innenarchitektin Cornelia Markus-Diedenhofen beauftragt. Die neuen Zimmer präsentieren sich in warmen Creme- und Brauntönen. Hochglänzendes dunkles Holzfurnier sorgt für edle Kontraste. Ebenfalls modernisiert wird das Hofgarten-Restaurant des Hotels. Als Highlight entsteht bis Anfang Januar 2013 ein knapp 1.000 qm großes Day Spa, das Peter Silling & Associates aus Köln in Zusammenarbeit mit GOCO Europe mit Sitz in Berlin entwirft. Insgesamt werden 30 Mio. Euro in die Modernisierung des Steigenberger Frankfurter Hof investiert.


    Weitere Infos: Website des Frankfurter Hofs, Websites der Architekten Marcus-Diedenhoven und Peter Silling, FR-Interview mit dem Hotelchef. Und noch ein Schnappschuss von heute morgen vor Ort - natürlich nur von außen:



    Bild: epizentrum


    Bei der Gelegenheit: In und um Frankfurt laufen zur Zeit einige Hotelprojekte, oder sie sind angekündigt. Insbesondere handelt es sich um Renovierungen, Erweiterungen und Umwandlungen, aber auch um Neubauten. Da verliert man leicht einmal den Überblick. Hier ein kurzer Abriss des Status', nach bestem Wissen. Kürzlich abgeschlossene Projekte:


    • B&B-Hotel (Hanauer Landstraße) - Umwandlung
    • Bliss Hotel (Mainzer Landstr.) - Umwandlung
    • Design-Hotel Cult (Offenbacher Landstraße 56) - Umwandlung. Gerade eröffnet (Website)
    • Dormero-Hotel (Europaviertel) - Neubau
    • Hotel Little Paris (Karlsruher Straße) - Little Renovierung
    • Hotel Europa "style" (neben Villa Oriental, Baseler Straße) - Umwandlung
    • Meininger-Hotel (Gateway Gardens) - Neubau
    • Welcome-Hotel (Leonardo-Da-Vinci-Allee) - Neubau (Ende 2010)
    • Westendgate (Marriott-Hotel) - Neue Fassade, kleinere Umbauten


    In Planung, in Bau, in den Startlöchern:


    • B&B-Hotel (Wilhelm-Fay-Straße)- In Bau
    • Ex-Intercontinental-Hotel II (Wilhelm-Leuschner-Str.) - Vor Ort kündigen sich Bauarbeiten an
    • Fleming's Deluxe Hotel (Eschenheimer Tor)- Umbau in den Startlöchern
    • Fleming's Hotel (Lange Straße) - In Umbau
    • Goldman-Hotel (Hanauer Landstraße) - In Bau?
    • Grand Hyatt (Osloer Straße) - Ob das jemals kommt?
    • Hotel 'Oberforsthaus' - Wir warten auf die Stadt
    • Hotel 1 und 2 im Quartier Alpha (Gateway Gardens, Thea-Rasche-Straße) - Unbekannter Status. Wir suchen einen Investor?
    • Hotel Mozart (Parkstraße) - In Bau
    • Hotel Sofitel (Opernplatz) - Verzögerter Start
    • Hotelhochhaus (Osthafen Molenspitze) - Unbekannter Status. Möglicherweise passiert erst nach Fertigstellung der neuen Mainbrücke etwas
    • Huarong-Hotel (Rennbahnstraße) - Nach Huarong-Pleite Umplanungen
    • Intercontinental-Hotel I (Wilhelm-Leuschner-Str) - Fassadensanierung auf Eis
    • Kempinski-Hotel Gravenbruch - Großer Umbau
    • Steigenberger Frankfurter Hof - "Soft Refurbishing" innen läuft. Siehe unten
    • Toyoko Inn Hotel (Wilhelm-Leuschner-Str.) - In den Startlöchern. Lt. Ankündigung sollen die Umbauarbeiten im Juni beginnen
    • Vier-Sterne-Hotel (Am Römerhof) - In Bau (?)
    • Villa Clara Hotel (Schumannstraße) - Unbekannter Status. Der Umbau sollte schon im April beginnen


    Siehe dazu jeweils auch hier im Strang (Eigene Stränge: Sofitel, Grand Hyatt) die Beiträge und Fotos sowie die Standorte auf der Projektkarte (Suchfunktion "Hotel" oder per Namen).

    2 Mal editiert, zuletzt von epizentrum () aus folgendem Grund: Ist mir doch glatt das Hyatt durch die Lappen gegangen

  • Goldman 25hours (Hanauer Landstr.)

    ^ Eine Ergänzung zum obigen Hotel-Update. In der Projektvorstellung und der letzten Erwähnung im Ostend-Strang - siehe #539 bzw. #587 mit Fotos - ist die Rede von einem neuen Hotel, das A. Goldman neben dem bestehenden "Goldman 25hours"-Hotel (Website) errichten möchte. Ein Bericht der AHGZ-Online vom 23. Mai will jedoch in Erfahrung gebracht haben, es handele sich um eine Erweiterung eben jenes Hotels, und die Eröffnung sei für November 2012 eingeplant. Der Artikel lässt A. Goldman zu Wort kommen, der auch gleich von seiner Liebe zum Kontrast zwischen Lokalität und Internationalität spricht, von der Gestaltung der Zimmer nach Persönlichkeiten und von "seinem Stadtteil" Ostend. Eine neue Bar im 1960er-Jahre-Stil solle im Neubau ebenfalls entstehen. Man werde dort "kernige, klassische" Cocktails genießen können.


    In jedem Fall ein weiterer Beitrag zu einer lebendigen Hanauer Landstraße.

  • Ex-InterContinental II (Wilhelm-Leuschner-Straße)

    Im Inneren des Gebäudes wird kräftig gearbeitet. Man räumt von oben nach unten die Zimmer leer. Die Türen sind ausgehängt:



    Unten sammeln sich die Wertstoffe, und im Restaurant laufen ebenfalls Arbeiten:



    Bilder: epizentrum


    Am zukünftigen Toyoko Inn gibt es übrigens noch keinerlei Aktivitäten. Sie sollten im Juni beginnen.

  • Fleming's Hotel (Ex-Steigenberger, Lange Straße)

    Das Gebäude ist mittlerweile wieder vom Gerüst befreit. Leider hat sich nicht sehr viel zum positiven geändert. So weit ich das beurteilen kann, ist dem Haus lediglich ein neuer Anstrich verpasst worden. Einen großen Unterschied zum Vorzustand vermag ich leider nicht erkennen. Das Ding ist und bleibt m.E. ein hässlicher Klotz.


    Bilder von 16.7.2012 (von mir):


    Strassenseite:



    Fensterdetail:


  • ^ Am Fleming's in der Langen Straße hängen inzwischen die Leuchtreklamen, und das Gerüst ist gänzlich abgebaut. Am Eschenheimer Tor soll ja nach dem Auszug der hifi-Profis kräftig umgebaut werden, und tatsächlich kündigen die Schaufenster entsprechendes jetzt an:




    Bilder: epizentrum


    Ansonsten warten wir auf den Baubeginn des Toyoko Inn Hotels an der Wilhelm-Leuschner-Straße und auf den des Villa Clara Hotels in der Schumannstraße. Siehe jeweils weiter oben hier im Strang.


    Das ehemalige InterConti "II" hingegen befindet sich weiter im Umbau - jedenfalls im Inneren. Äußerlich zeigt sich außer reichlich gestapeltem Müll bisher nichts.

  • Fleming's Deluxe Hotel Frankfurt Main-Riverside

    Das Hotel aus dem vorletzten Beitrag ist gestern unter dem komplizierten Namen "Fleming's Deluxe Hotel Frankfurt Main-Riverside" wiedereröffnet worden. Die FNP schreibt an dieser Stelle von einem Luxushotel und einem "5-Sterne-Palast". Dies steht allerdings, um es vorsichtig zu formulieren, in gewissem Widerspruch zur Lage und zum Äußeren des Hotels (auch wenn beides keinen direkten Einfluss auf die Klassifizierung haben dürfte). Die genannte Zahl der Sterne findet sich nicht auf der Website des Unternehmens oder in anderen Publikationen wieder. Einen "Qualitätsstandard im 4- bis 5-Sterne-Bereich" nimmt die Hotelkette für sich in Anspruch. Das allerdings ist etwas anderes.


    Weitere Informationen gibt es in einer Pressemitteilung. Zimmer:



    Bild: HMG Fleming's / C & C Contact & Creation


    Das Gebäude wurde übrigens für die Post gebaut. Genutzt wurde es als Postverteilstation, wie die FNP im verlinkten Artikel schreibt.

  • Ex-Inreconti (Nordturm)

    Also wenn man mich schon aufschreckt, dann doch noch schnell ein Lebenszeichen aus der Versenkung: Grand City Hotels (Berlin) ist der Käufer des "City Wings", dem ehemaligen Nordturm des Hotels Intercontinental im Bahnhofsviertel, und steht auch hinter den Renovierungsarbeiten.


    Grand City Hotels will bis Jahresende wieder ein Hotel in dem Turm eröffnen (293 Zimmer) und den Laden auch selbst schmeißen. Grand City Hotels betreibt auch das "Best Western Grand City Hotel".


    Der auch "River Wing" genannte Südturm gehört weiterhin Toufic Aboukhater. Der libanesische Investor hatte den Nordturm Anfang des Jahres an Grand City verkauft, um die Sanierung des Südturms zu stemmen. Die Rede war damals von einem neuen "Landmark-Intercontinental", das wieder zu den Frankfurter Top-Häusern aufschließen soll.

  • Grand City Hotel (Wilelm-Leuschner-Straße)

    ^ Schön, dass sich beim Aufschrecken gleich eine Information gelöst hat. Zum I.N.R.I.-Conti ;) passend habe ich ein kleines Update. Man baut das Gerüst ab, das jetzt gefühlte Jahrzehnte (mindestens aber 1-2 Jahre, mal nachschauen) die Passanten vor herabfallenden Fassadenplatten schützen sollte, ab. Allerdings ohne, dass marode Platten ausgetauscht worden wären. Ist die Fassade jetzt ungefährlich? Kommt bald ein neues Gerüst? Hm.



    Bild: epizentrum

  • ^ Eine aktuelle Ausschreibung lässt aufhorchen. Das zukünftige Grand City Hotel alias City Wing soll saniert werden. Eine Baugenehmigung sei erteilt. Spekulation: Möglicherweise kommt eine neue Fassade. Mich wundert bloß, dass die Ausschreibung erst jetzt veröffentlicht wird. Bis zur geplanten Neueröffnung des Hotels im "Jahresende" dürfte dann gerade mal ein Bauunternehmen gefunden und beauftragt sein.

  • Der schleppende Umbau des Ex-InterContinental II (Wilhelm-Leuschner-Straße) ist etwas entmutigend, da der direkte Nachbar auch trotz Besitzerwechsel an Herrn Aboukhater vor 1,5 Jahren nicht voran kommt. Durch die beiden grauen "Luftschutzbunker" Interconti I und II wird diese Gegend weiterhin stark abgewertet. Ohne Frage gehören diese Hotelbauten zu den Top 5 Bausünden der Stadt (zusammen mit dem Schwestern-Hochhaus-Sudfass Ensemble, dem ehemaligen Bundesrechnungshof, dem AOK Haus samt Kraftwerk an der Kurt-Schumacher und der gesamten Konstablerwache). Es ist schon schade, dass sich gerade diese gammelig wirkenden Gebäude-Ensemble allesamt an prominenter Stelle hartnäckig halten. Ich hatte gehofft, dass der Abriss des Technischen Rathauses, des Degussa Campus und des Historischen Museums eine stärkere Signalwirkung haben würde. Bei aller Euphorie um die starke Bautätigkeit in der Stadt sind endlose Hängepartien wie das Interconti schon mehr als ein kleiner Wermutstropfen.

  • Interconti & Co.

    Ich denke die zwei „Bunker“ sowie auch die anderen Gebäude* die du ansprichst Golden Age, sind uns allen schmerzlich bewusst und früher oder später wird sich da sicher auch was tun. Man darf allerdings wohl nicht erwarten das all diese Projekte innerhalb 1-2 Jahren von statten gehen, die Neuentwicklung der Objekte ist ja abhängig von finanziellen Mitteln, wirtschaftlicher Situation der einzelnen Unternehmen und der Nachfrage- bzw. der wirtschaftlichen Notwendigkeit an sich.


    Ich finde Frankfurt entwickelt sich schon sehr rasch. Trotz der wirtschaftlichen Hängepartie entstehen neue Projekte zu Hauf, wir sanieren und reaprieren wie die Weltmeister. Natürlich hast du recht, komischer Weise passiert gerade dort immer nichts wo man es erwarten würde! Da ist das Interconti meines erachtens auch nur eine Baustelle von vielen, da wäre zum Beispiel auch das Rundschau-Areal, das Trumcenter oder das Hotel am Opernplatz, etc. Dafür sprießen an anderer Stelle aber wieder Projekte die ich nicht vorhergesagt hätte oder im Hinterkopf hatte. Ich glaube alles in allem sind wie auf 'nem guten Weg, wir haben uns vielleicht nur an diese wahnsinnige Geschwindigkeit von Frankfurt gewöhnt und sind enttäscht wenn's mal in Normal-Speed von statten geht.


    Ich bin mir sehr sicher das es nicht mehr lange dauern wird bis der Druck der wesentlich ansprechenderen Mittbewerber in diesem Segment, das Interconti und Co. dazu zwingen wird zu handeln. Mir ist lieber sie lassen sich noch ein paar Tage Zeit und machen's dann gleich ordentlich und pfuschen nicht in hektischem Aktionismus wieder ein mittelmäßiges Provisorium hin. Nur Mut dat wird schon.



    *das halb renovierte Zeil-Zebra aka Karstadt fehlt noch ;)