Hotelprojekte in Frankfurt

  • Kleines Hotelprojekt im Gutleut

    Das Hotel "Villa Oriental" am Baseler Platz wird um 30 Zimmer erweitert. Inhaber Alexander Gorjinia will hierfür ein benachbartes Gebäude umbauen, das er unter dem Namen "Little Paris" ebenfalls als Themen-Boutiquehotel betreiben will, berichtet die "Allgemeine Hotel- und Gastronomiezeitung" in ihrer neuesten Ausgabe.

  • Hotel Villa Oriental (Baseler Straße 19)

    ^ Dazu, siehe auch meine spekulativen und bebilderten Beiträge im Bahnhofs-Strang hier und dort. Das Dach ist inzwischen gedeckt. Frische Bilder folgen demnächst.

  • Das Gebäude präsentiert sich besser als die anderen im Hintergrund. Wir sollten nicht zu viel erwarten. Es ist nicht für Stilpuristen gedacht, auch keine aufwändig ausgeführte Prachtresidenz, sondern einfach ein nettes Haus für breite Massen.

  • Hotel Villa Oriental (Baseler Straße 19-21)

    Wie angekündigt, hier ein aktuelles Foto von der Baustelle an der Baseler Straße 19. Das Haus (links, verhüllt) erweitert das Hotel Villa Oriental (rechts, ganz in rot) an der Baseler Straße 21 um 30 Betten:



    Bild: epizentrum


    Seit den letzten Bildern wurden Fenster eingesetzt, die Fassade verputzt und das Dach gedeckt.

  • "Gorjinias zweiter Streich" titelt die AHGZ in ihrer neuesten Ausgabe zu dem Hotelprojekt. Laut der Fachzeitung handelt es sich bei den jetzt angelaufenen Arbeiten aber nur um eine vorläufige Instandsetzung "mit einfachsten Mitteln" (Gorjiania). Das ist angesichts der Bilder offenbar Interpretationssache. Die eigentlichen Arbeiten sollen erst 2012 beginnen. Zur Fassadengestaltung schreibt die AHGZ nichts, es gibt auch keinen Entwurf zu sehen. Innen solls weiß, blau und rot werden - "Little Paris" eben. Gorjinia sagte der Zeitung noch, er plane weitere Projekte, am liebsten würde er alte Häuser instandsetzen - das ist doch mal eine tolle Nachricht für FFM. Die Baseler Straße 19 sei übrigens von 1905.

  • Welcome Hotel (Rebstock)

    Das Welcome Hotel im Rebstock hat vor ca. drei Wochen seine Pforten für Gäste geöffnet. Es handele sich um ein "Soft-Opening", also eines ohne Tam Tam und großen Pressetermin, berichtete die AHGZ Online am 11. Januar.


    Die Bau-Updates vom Welcome-Hotel sind im Rebstock-Thread zu finden, insbesondere die letzten - mit kleiner Diskussion über die Qualität des Entwurfs. Richtfest war schon im Juni letzten Jahres. Damals ging die Hotelgruppe noch von einer Öffnung im Oktober 2010 aus. Diese Info ist zusammen mit einem Foto eines Musterzimmers in diesem Beitrag zu finden. Wen es jetzt immer noch ins Hotel zieht, sei für weitere Informationen und ggf. eine Probenachtbuchung auf die Webseite des Hotels verwiesen. Vom "Softwellnessbereich" im 7. OG habe man lt. Hotelbeschreibung übrigens einen Skyline-Blick.

  • Welcome Hotel - Eingang / Zufahrt falsch geplant

    ^


    Ich bin letztes Wochenende am Hotel mit dem Fahrrad vorbeigekommen und bereits jetzt konnte man deutlich den Trampelpfad durch die Büsche vom Am Römerhof zum dort liegenden Eingang sehen. :Nieder:


    Das Hotel gibt ja selbst die Leonardo-da-Vinci-Allee als Anschrift an. Aber entweder wissen es die Taxifahrer nicht besser oder sie wollen sich den kleinen Umweg w/ der Straßenbahn sparen.

  • Hotel Cult (Offenbacher Landstraße)

    Das Hotel Cult in der Offenbacher Landstraße 56 (Satellitenbild) wird offenbar demnächst erweitert, und zwar durch einen direkten Anbau für die Gäste sowie einem zweistöckigen Parkhaus hinter dem Anbau. Das entnehme bzw. schließe ich aus einem Magistratsvortrag (M236), dessen Vertraulichkeit letzte Woche aufgehoben wurde. Inhalt ist der Grundstücksverkauf des Nachbargrundstücks (wohl Nr. 58) durch die Stadt an den Eigentümer der Nr. 56, die Assl Real Estate. Daten, Preise und Bedingungen wie bspw. einer Bauverpflichtung werden ebenfalls genannt. Der hintere Teil des Grundstücks sei schwierig zu bebauen, und der vordere schließe eine städtebauliche Lücke. Insofern begrüße der Magistrat den Verkauf.


    Das Hotel Cult (Website) war eines der ersten "Design-Hotels" in der Region und sei lt. Vortrag unter den 10 beliebtesten Businesshotels Deutschlands zu finden.

  • Villa Oriental, (Little) Paris, NH Hotel

    Ein kleines Missverständnis hat sich bzgl. obigen Hotels eingeschlichen. In Herrn Gorjinias Händen liegen wohl mindestens drei Häuser zwischen Baseler und Karlsruher Straße. Das Schicksal des zuletzt hier abgelichteten Hauses ist, für uns jedenfalls, noch offen. Dabei handelt es sich um die Baseler Straße 19, gleich neben der Villa Oriental an der Nummer 21. Das Hotel Little Paris, ehemals Hotel Paris, liegt *hinter* den beiden Häusern an der Karlsruher Straße 8. Es wurde in der Tat nur ansatzweise hergerichtet. So sieht es zwischen seinen ebenfalls gründerzeitlichen Nachbarn aus:



    Verbunden sind u.a. die drei Häuser durch diesen winzigen Innenhof:



    Das verhüllte Haus ist die Baseler Straße 19. Im Vordergrund links steht das Nachbarhaus von Little Paris. Es würde mich nicht wundern, wenn auch dieses Haus (jetzt oder irgendwann) Herrn G. gehört. Im Innenhof soll langfristig eine Verbindung zwischen Oriental und Paris geschaffen werden - in Form eines orientalischen Gartens (Quelle). Mein Arbeitstitel zu dem Projekt: West-östlicher Divan. Passt ja auch ausgezeichnet zu Frankfurt :) Weitere Bilder von Little Paris: hier. Siehe auch: Satellitenbild.


    Weiter geht's an die Friedrich-Ebert-Anlage. Das NH-Hotel, zuletzt hier fotografiert, wird heute entrüstet. So sieht es aus:



    Etwas näher:



    Bilder: epizentrum


    Nach vorne raus hat man also etwas mit Sandstein gespielt. Ansonsten ist es erwartungsgemäß gepflegt fad geworden.

  • Accor übernimmt an der Oper - Pullmann-Hotel geplant

    Die Accor-Tochter Sofitel plant ein Hotel an der Oper, berichtet die "Allgemeine Hotel und Gastronomiezeitung" (AHGZ) in ihrer neuesten Ausgabe.

  • :ibao: Geh ich Recht in der Annahme, dass es sich um dieses Projekt handelt?


    Demnach kein Mandarin Oriental (wie vermutet), sondern ein Accor Sofitel. Luxus bleibt Luxus, es geht nur von Südostasien nach Frankreich.


    Oder steh ich auf dem Schlauch und es gibt noch ein weiteres Luxus Hotel Projekt an der Alten Oper?

  • @ Noisy: Nein, Du liegst richtig. Accor wird das geplante Hotel an der Oper als "Sofitel Frankfurt" betreiben, ich hatte den Zusammenhang nicht - wie Du und Schmittchen - sogleich erkannt.


    @ Schmittchen: Die "Allgemeine Hotel und Gastronomiezeitung" schreibt von einem Pullmann, nicht wie die IZ von einem Mercure. Im Premium-Segment will Accor laut der Zeitung mit den unterhalb der Marke "Sofitel" und oberhalb der Marke "Mercure" angesiedelten "Pullman"-Hotels wachsen - so auch in Frankfurt. "Wir schauen intensiv nach Standorten, einige Angebote werden derzeit genau überprüft", zitiert die AHGZ den für Pullmann zuständigen Generaldirektor Michael Verhoff.


    Ich denke, dass die AHGZ richtig liegt. Die IZ hat den Zusammenhang mit Dauerthema Hotel neben der Oper auch nicht bemerkt. (IZ-Bericht).

  • NH-Hotel, Friedrich-Ebert-Anlage 38

    Letztes Foto von epizentrum in #478 von vor gut einem Monat aktualisiert von heute:



    Am Eingangsbereich wird schwer gewerkelt, ansonsten ist es fast fertig.


    Bild: skyliner

  • Bürohaus Elb-Hof wurde Holiday Inn Express

    Der hier und da angesprochene Umbau des "Elb-Hof" an der Elbestraße 7 (Vorzustand) zum Hotel ist abgeschlossen. Äußerlich hat sich nichts Wesentliches geändert. Auszüge aus der heutigen Pressemitteilung der WGF AG:


    [INDENT]Ein neues Premium Economy Hotel der Marke Holiday Inn Express feiert heute im Frankfurter Bahnhofsviertel seine Eröffnung. Das Gebäude mit 116 Hotelzimmern in der Elbestraße war einst ein Büroobjekt der Deutschen Bahn und stand bei Erwerb durch die WGF AG im Herbst 2008 zu rund Dreiviertel leer.


    Die WGF AG hat das Gebäude mit ihrer Tochtergesellschaft Ilse Bau und Planung GmbH in nur neun Monaten revitalisiert und in eine andere Objektart umgenutzt. Ein über 20 Jahre laufender Pachtvertrag wurde 2009 mit dem Hotelbetreiber Foremost Hospitality HIEX GmbH unterschrieben, der die Marke Holiday Inn Express europaweit entwickelt und betreibt. [...]


    Hubert Van De Loo, Managing Director der Foremost Hospitality HIEX GmbH erklärt: "Das Hotel ist vom ersten Tag an komplett ausgebucht. Deutschland ist insgesamt ein wichtiger Hotelmarkt, insbesondere in der günstigeren Premium-Economy-Klasse sehen wir noch hohes Potential." [...]


    Das Gebäude verfügt über eine Garage mit 38 Stellplätzen. [...] Im Erdgeschoss befinden sich ein Restaurant sowie ein Ladenlokal; in das Dachgeschoss sind sieben vermietete Maisonette-Wohnungen integriert.[/INDENT]


    Nochmals die damalige Visualisierung:



    Bild: WGF AG

  • Hotel an der Ecke Mainzer Landstraße und Ottostraße

    Einer heute erschienenen Pressemitteilung der Dr. Lübke GmbH zufolge ist ein Hotel an der Mainzer Landstraße 97 geplant. Wörtlich heißt es: "Auf der Mainzer Landstraße 97/Ecke Ottostraße entsteht ein 1.500 m² großes Hotel."


    Es handelt sich um ein schätzungsweise in den 1970er-Jahren errichtetes Bauwerk von wahrhaft erlesener Hässlichkeit. Im Erdgeschoss des mit beigen Blechen verkleideten Hauses an der Ecke zur Ottostraße (Street View) war bis vor kurzem eine Filiale von K&M-Computer (jetzt Gutleutstr. 92, ehemalige Sparkassen-Filiale am Baseler Platz). Bleibt abzuwarten, ob das siebengeschossige Gebäude revitalisiert oder abgerissen und neu gebaut werden soll.

  • Egal was da hin kommt, es kann nur besser werden.
    Spannend ist, das dieser Teil der Mainzer Landstraße ständig in Bewegung ist. Da scheint der Druck des Europaviertel zu Investitionen zu verlocken. Zum einen in das Areal des Bahnhofsviertel als auch direkt an der Mainzer Landstraße. An einigen Häusern wurde die Fassade erneuert oder es wurde neu gebaut. Am schlimmsten ist aber der Letzte Block direkt gegenüber des Güterplatzes. Da ist immer noch eine Baulücke und einige Häuser, die auch getrost ersetzt werden könnten. Mal sehen, ob da auch mal was passiert.

  • Das ist besagtes Gebäude an der Ecke an der Ecke Mainzer Landstraße und Ottostraße, der in #485 verlinkten Pressemitteilung zufolge soll hier ein Hotel entstehen:




    Bilder: Schmittchen