Hotelprojekte in Frankfurt

  • Zu Beitrag #424 (Rendering in Beitrag #386):


    Statt der Eröffnung im April 2010 geht man nun von einer Eröffnung im August 2010 aus. Das künftige Star Inn soll insgesamt über 101 Zimmer verfügen. Darunter fünfundvierzig Standardzimmer (16m²), fünfzehn Twin-Zimmer (17 m²), fünfunddreißig Businesszimmer (18 m²) sowie sechs Suiten mit je knapp 35m² Größe (Quelle).

  • Künftiges NH-Hotel, Friedrich-Ebert-Anlage 38

    Der Umbau hat begonnen. Wie FrankfurterBub in #426 berichtete, wird das bestehende Gebäude aufgestockt. Und zwar laut aushängendem Bauschild (A4-Blatt) um zwei Geschosse. Außerdem wird ein Anbau errichtet. Bauherr ist die Ali Selmi Grundstücksgesellschaft. Für den Umbau ist Züblin zuständig.





    Bilder: Schmittchen

  • Fleming's im Bayer-Haus: Anbau und Umbau des Erdgeschosses

    Im April 2011 beginnt der zweite Teil des Umbaus des "Fleming's Deluxe Hotel" im ehemaligen Bayer-Haus am Eschenheimer Turm. Der bisherige Mieter "Hifi-Profis" zieht dann aus. Im nördlichen Teil des Erdgeschosses entstehen auf 250 Quadratmetern Konferenzflächen, im südlichen eine Brasserie mit Restaurant, Shop und Bar. Außerdem wird im Hof ein Anbau errichtet, in welchem weitere 90 Hotelzimmer entstehen sollen (bisher hat das Hotel 106 Zimmer und Suiten). Hierfür läuft derzeit das Baugenehmigungsverfahren, das bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein soll. Quelle ist die FNP.

  • Schumannstraße 2

    Das markante Gebäude an der Ecke Schumann- und Wilhelm-Hauff-Straße war im vorvergangenen Herbst schon einmal Thema in diesem Thread. Nun wird gemeldet, dass ein vietnamesischer Hotelinvestor das leer stehende Gründerzeitgebäude gekauft hat. Der Investor plant dort sein erstes europäisches Projekt mit rund 1.400 m² Gesamtnutzfläche.


    Der Meldung zufolge sind Franken Architekten mit der Entwicklung beauftragt. In Bezug auf einen angemessenen Umgang mit dem Gebäude kommen deswegen und wegen der erstaunlich großen Nutzfläche gewisse Zweifel auf. In die Richtung dieser Entwurfsstudie des Architektenkontors Faller & Krück von Februar 2008 sollte es jedenfalls nicht gehen. Damals war die Umnutzung in eine "Botschaft" (gemeint wohl Konsulat) Gegenstand der Studie.


    Fotos von gestern:





    Bilder: Schmittchen

  • Hotelboom in Frankfurt

    Die AHGZ Online bezeichnet die aktuell rege Bautätigkeit bei Hotelprojekten als regelrechten Boom. Zur Zeit habe Frankfurt 34.000 Betten in ca. 200 Hotelbetrieben. Das bedeute bereits die höchste Bettendichte Deutschlands. In Planung seien derzeit 12 Hotels mit 3.000 Betten. Die Hälfte davon kämen allein 2010 auf den Markt.


    Im Bericht folgt eine Aufzählung der Eröffnungen in 2010: Hotel am Wasserturm, Meininger, Park Inn, Star Inn (August), Welcome Hotel (Herbst), Holiday Inn Express, Lindner Hotel & Sports Academy, Hilton-Hotels am Flughafen. Für 2011 seien folgende Hoteleröffnungen geplant, bspw. Jumeirah ("April-Mai 2011"), Gold-Inn (Sommer), Meritus.

  • Künftiges NH-Hotel, Friedrich-Ebert-Anlage 38

    In den letzten 3 Wochen (Beitrag #434) wurde ein Gerüst aufgebaut, das Dach abgerissen und in der obersten Etage einige Fenster zum Boden hin vergrößert.


    By thomasfra at 2010-06-30

  • Umbau im Grand Hotel Hessischer Hof

    Umbau im Grand Hotel Hessischer Hof
    Neugestaltung aller Zimmer im gesamten Nordgebäude


    Frankfurt/Main, Juli 2010 – Die Umbau- und Renovierungsmaßnahmen im Grand Hotel Hessischer Hof sind gestartet. Bis zum 5. September 2010 soll das gesamte Nordgebäude mit 28 Zimmern umgebaut werden. „Die Renovierungen sind sehr umfangreich,“ erläutert Generaldirektor Eduard M. Singer. „Wir machen einfach eine Totalrenovierung- und sanierung hier, es gibt eine komplett neue Innenarchitektur, Aufteilung und Gestaltung der Zimmer, selbstverständlich mit neuester Technik, schalldichten Fenstern und auch ein Schlüsselkarten System wird eingeführt“.
    Als Generalunternehmer des Umbauprojekts beauftrage der Hessische Hof die Firma Tenbrink Objekteinrichtungen GmbH. Für die Inneneinrichtung sind die Königlichen Hoheiten Helen Prinzessin Oettingen-Wallenstein und Floria-Franziska Prinzessin von Hessen verantwortlich. Sie gaben schon bei den vorhergehenden Renovierungen den Zimmern einen klassisch-contemporary Look mit neuen Farbkombinationen, Stoffen, Möbeln und Kunstwerken. So werden die Hotelgänge beispielsweise in frischem Blau gehalten, welches durch farblich passende Vorhänge in modernen Toile de Jouy Mustern unterstrichen wird. Dazu passen perfekt die Tapeten der berühmten englischen Designerin Nina Campbell, die für die Zimmer ausgewählt wurden. Die neuen Badezimmer und Armaturen liefert die Firma Devon & Devon, bekannt für ihre eleganten und zeitlosen Designs, geprägt mit historischen Details.
    Auch die Haustechnik wird im Nordgebäude komplett erneuert. Dies bedeutet Highspeed Internet, Lan und W-Lan und neue Telefonapparate. Zusätzlich wird das Sicherheitssystem des Hotels Hessischer Hof im öffentlichen Bereich mit weiteren Kameras ausgebaut um noch mehr Sicherheit für den Gast zu gewährleisten.
    „Auch im übrigen Gebäude laufen gerade Renovierungen“, sagte Eduard M. Singer „Hier statten wir alle Zimmer mit neuen Matratzen und teilweise mit neuen Teppichböden aus. Und im nächsten Jahr ist der Umbau der Präsidenten-Suite im achten Stock geplant, das wird auch ein großes Projekt werden.“
    Insgesamt investiert der Hessische Hof in den Umbau ein Volumen von über drei Millionen Euro und bietet seinen Gästen nach Fertigstellung neue, luxuriöse Zimmer mit perfekter Ausstattung.
    Hotel Hessischer Hof
    Das Hotel Hessischer Hof ist ein Fünf Sterne Superior Hotel und liegt direkt gegenüber der Messe Frankfurt und der Festhalle, nur wenige Gehminuten von der Frankfurter Innenstadt entfernt. Das fürstliche Grand Hotel bietet 117 exklusiv ausgestattete Zimmer und Suiten mit modernster Technik und verfügt über neun stilvolle Veranstaltungsräume. Heute gehören das Hotel Hessischer Hof genauso wie das historische Schlosshotel Kronberg und viele weitere Objekte zur Hessischen Hausstiftung. Die Hessische Hausstiftung ist eine Familienstiftung. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, Kulturgüter des hessischen Fürstenhauses im Interesse der Allgemeinheit zu erhalten, die im Laufe von über acht Jahrhunderten zusammengetragen wurden.


    Hotel Hessischer Hof
    Friedrich-Ebert-Anlage 40
    60325 Frankfurt
    Tel: 069 / 75 40 0
    Fax: 069 / 75 40 29 24
    Email: info@hessischer-hof.de
    http://www.hessischer-hof.de



    Pressekontakt:
    Kleber PR Network GmbH
    Anja Fahs
    Hamburger Allee 45
    60486 Frankfurt
    Tel.: 069 / 71 91 36 – 75
    Fax: 069 / 71 91 36 – 51
    E-Mail: fahs.anja@kprn.de
    http://www.kprn.de

  • Hotel Hessischer Hof startet große Zimmerrenovierung

    Von Juli bis Ende August 2010 renovieren wir 28 Zimmer im Nordflügel des Hotels. Hier entsteht ein völlig neuer, luxuriöser Executive Bereich. 55 qm purer Luxus pro Zimmer in sehr ruhiger Lage mit King Size Bett, ein fantasievoller Mix aus modernem und klassischem Interieur. Ebenso verfügen die Executive Zimmer über die neueste technische Ausstattung. Ein generöses und edles Badezimmer mit hellem Marmor, dunklem Granitsteinboden und Regendusche komplettieren das tolle Angebot. Ab September stehen die neuen Zimmer unseren Gästen zur Verfügung.

  • Star Inn, Mainzer Landstraße 117-119

    Wurde mal wieder Zeit für eine Besuch und das zukünftige Star Inn hat sich seit dem 14.03. gewandelt. Schiefer ist angesagt, auch an der Seite zur Mainzer Landstraße wird verschiefert.


    By thomasfra at 2010-07-26


    By thomasfra at 2010-07-26

  • Dream-Hotel (Albusstraße)

    Schiefer ist auf jeden Fall mal was anderes. Manche werden sich an die verschieferten Fachwerkwände des 18. Jahrhunderts erinnert fühlen, manche an klobig heruntergezogene Dächer der 80er-Jahre. Die Blechbänder wirken allerdings billig. Mit den nächsten Stürmen werden sie sich bestimmt schön unregelmäßig verbiegen.


    Zum wenig beachteten Dream-Hotel in reizvoller Umgebung (siehe #406 und Karte) habe ich noch ein kleines Vervollständigungs-Update. Das Staffelgeschoss ist verputzt und dezent schwarz-weiß gestrichen. Das Gebäude ist architektonisch zwar zurückhaltend, in dem Viertel aber auf jeden Fall ein Lichtblick. Von der Klingerstraße in die Albusstraße hineingeschaut:



    Von der Breiten Gasse aus gesehen (links das Haus für käufliche körperliche Kurzweil):



    Bilder: epizentrum


    Die Farbsättigung habe ich nicht erhöht. Wie gesagt, das Hotel ist ein Lichtblick. Es scheint übrigens auch ganz gut zu laufen.

  • Star Inn, Mainzer Landstraße 117-119

    Letzte Arbeiten an der Fassade, der Erdgeschossbereich muss noch verputzt werden. Heute wurde schon die Innenhofbepflanzung geliefert.


    By thomasfra at 2010-08-25

  • In der Realität sieht das noch schlimmer aus als auf dem Rendering. Bei dieser grottigen Architektur und der Tatsache dass für sowas auch noch ohne Not zwei Altbauten abgerissen wurden, fühlt man sich in schlimmste 70er Jahre zurückversetzt...


    EDIT: Da braucht mir wer auch immer das war, auch keine rote Laterne für verteilen, vor allem nicht mit dieser unterirdischen Begründung...

  • Künftiges NH-Hotel, Friedrich-Ebert-Anlage 38

    Ein neuer Dachbereich mit einer Schräge wurde zwischenzeitlich aufgesetzt.(siehe auch Beitrag #407, #431 und #436) Zurzeit werden die Fenster eingebaut, obwohl an der Fassade nicht wirklich was geändert wurde, die Fliesen hängen noch. Vielleicht kommt noch eine Dämmung drauf.


    By thomasfra at 2010-09-14

  • Eieiei, ohne das unsagbar grausame Schild fänd ich es sogar richtig gut. Wie kann man so was Schönes wie Schiefer nur so verunstalten? Gott sei Dank lässt sich andererseits nichts schneller ändern als ein Leutschild...

  • Umbau der Friedrich-Ebert-Anlage 38 zum NH-Hotel

    Ein harte Nuss, Visualisierungen zu diesem Projekt (Verweise in #443) zu finden. Großformatig sind sie immer noch nicht:


    ............
    Bilder: Ali Selmi Grundstücksgesellschaft / Ortells Project / NH Hoteles


    Aufgestockt wird um zwei Geschosse. Die Fassade erscheint einigermaßen ansprechend, das überdimensionale und eigenartig geformte Dach eher nicht. Daran könnten aber auch die Renderings selbst einen gewissen Anteil haben. Und die dortigen Fenster im liegenden Format. Nochmals die Daten zusammengefasst (Quelle):


    • Auftraggeber: Ali Selmi Grundstücks GbR mbH,
    • Frankfurt am Main
    • Architekt/Planer: Ortells Project GmbH,
    • Frankfurt am Main
    • Ausführungszeit: 04/2010 - 02/2011
    • Auftragssumme (für Züblin): 4,7 Mio. €
    • Bruttorauminhalt: 10.403 m³
    • Bruttogeschossfläche: 3.309 m²


    Laut heutiger IZ werden es 65 Zimmer. Das Haus wird ein Hotel garni, ein Restaurant wird es also nicht geben, und soll vier Sterne erhalten.