Hotelprojekte in Frankfurt

  • "Roomers"

    Das hier schon einmal erwähnte Hotelprojekt namens "Roomers" an der Gutleutstraße, Ecke Wiesenhüttenplatz scheint konkret zu werden. Nach einem FNP-Bericht wird es ein Fünf-Sterne-Hotel mit 117 Zimmern, schon für Herbst 2008 ist die Eröffnung geplant. Ein leerstehendes Bürohaus soll umgebaut und um ein Staffelgeschoss aufstockt werden, Tagungsräume, Spa sowie ausgedehnte Gastronomiebereiche mit Innenhof-Terrasse sind vorgesehen.


    Es dürfte sich um dieses Gebäude handeln, sicher bin allerdings nicht:



    Bild: Schmittchen

  • Ist soeben passiert! Ich bin gerade am neuen Westin Grand vorbeigefahren. Die marginalen Umbauarbeiten am Eingangsbereich sind abgeschlossen, hat sich aber (von außen) nicht viel verändert.


    Dann muß sich im Inneren einiges getan haben. Es sollen ja immerhin 15 Mio. Euro investiert worden sein, laut FNP.

  • Westin Grand


    Die Umbaumassnahmen laufen seit gut einem halben Jahr. Die Lobby wurde bereits komplett ungebaut. Das in die Jahre gekommene, aufdringliche Messing des Grand-Hotels wurde durch einen asiatisch-angehauchten zurückhaltenden Stil ersetzt. Ich begrüße auch die Veränderung im Aussenbereich von Türkis (VGF-Grün) zu Anthrazit. Der gesamte Umbau findet natürlich im laufenden Betrieb statt.

  • Zu #381:


    Westin Grand


    Die neue Farbe


    (Noch?) die alte Farbe, aber neuer Name


    Bilder: Gizmo23


    Sieht schon besser aus als vorher, aber schade das sie nicht gleich die gesamte Fassade erneuern. Mit diesem blass-rosa kann ich mich jedenfalls nicht so recht anfreunden ...

  • Das Roomers verspricht ein ziemlich spektakuläres Projekt zu werden, sofern die Planung das Baugenehmigungsverfahren übersteht. Dies sind die ersten Daten, Quelle ist Müncheners Link oben:

    • Umbau eines Bürogebäudes zum Hotel mit 5-Sterne-Standard
    • Anschrift Gutleutstraße 85 (Foto des Bestands)
    • 117 Zimmer und Suiten
    • spektakulärer Dachaufbau aus weißem Beton mit spezieller Verglasung
    • dort drei Konferenzräume auf 600 m² sowie
    • neuartige Fitness- und Wellnesswelt "biorhythm"
    • entworfen von der Designgruppe 3deluxe, Wiesbaden


    Die Designgruppe 3deluxe hat auch den aufsehenerregenden Frankfurter Cocoon Club von Sven Väth gestaltet. 27 Bilder davon sowie Film und Text gibt hier (unter Projekte -> Projektauswahl -> Motion -> 2004 Cocoonclub: Club).


    Eine Website gibt es bereits, demnächst dürfte dort mehr zu diesem Projekt zu erfahren sein.



    Bild: 3deluxe

  • Ein "Hotel an der Börse" an der Ecke Börsen- und Taubenstraße? Zunächst nur ein Rendering - wird sich zeigen, ob es umgesetzt wird. Den Geschosshöhen zufolge wäre dies wohl kein Umbau, sondern ein Abriss und Neubau. Architekten sind Frick Reichert, Investor FHI Frankfurter Hotelimmobilien. Fotos der aktuellen Situation sind im Thread zum Um- und Neubau der Frankfurter Volksbank zu finden, das in Frage kommende Areal schließt unmittelbar nördlich an den mittlerweile abgeschlossenen 1. Bauabschnitt an.



    Bild: Behrendt + Männchen | FHI Frankfurter Hotelimmobilien | Frick Reichert Architekten

  • Ja, jetzt ist es aufgetaucht, danke sehr. :)


    Schaut gar nicht so verkehrt aus. Handelt es sich hier um den von dir bedauerten möglichen Verlust aus den 50igern (im verlinkten Volksbank-Strang)? Den finde ich nämlich auch gar nicht so verkehrt, nur die Nachbarn sind leider nicht allzu ansehnlich.

  • Nein, was für das Hotel verschwinden müsste, darum wäre es nicht schade. Der Verlust aus den Fünfzigern ist das Hauptgebäude der Volksbank an der Ecke zur Fressgass (hier in der Bildmitte). Sozusagen am anderen, südlichen Ende des 1. Bauabschnitts. Und der Verlust dort ist kein möglicher, sondern ein sicherer. Anfang 2008 dürfte der Abriss beginnen.


    Edit: Ein Foto der aktuellen Bebauung habe ich noch gefunden, leider nur angeschnitten abgebildet (am rechten Bildrand):



    Bild: Schmittchen

  • Gude alle zusammen,
    nach dem ich nun schon eine Weile mitlese möchte ich mich nun doch auch aktiv beteiligen und fange mal mit einer wohl interessanten Nachricht an:


    Laut der Zeitschrift "Touristik Aktuell" plant die spanische Hotelkette NH Hotels 2009 in Frankfurt ein weiteres Haus zu eröffnen.
    Name: NH Frankfurt Hochhaus am Turm
    209 Zimmer und 8 Konferenzräume
    Das ganze soll Teil eines 19-stöckigen Gebäudes unweit der Zeil sein...


    Hört sich für mich doch stark nach dem FH4 Hotelturm an von den Daten?

  • Willkommen im Forum! Interessante Neuigkeit, doch bin ich skeptisch ob der FFHV-Hotelturm gemeint ist. Denn einerseits hält Bouwfonds weiterhin mit dem Betreiber hinter dem Berg, während mit "NH Frankfurt Hochhaus am Turm" einige Treffer zu ergoogeln sind. Andererseits sollte der Hotelturm mehr als 19 Etagen erhalten. Nämlich 28 laut Emporis. Schließlich dürfte NH Hoteles nicht ganz das sein, was Bouwfonds bisher als Betreiber im Auge hatte.


    Eher vermute ich, dass das "Hochhaus am Turm" an der Bleichstraße zum Hotel umgebaut werden soll. Das 69-Meter-Hochhaus von 1971 (Bildmitte unten) hat nämlich laut Wikipedia exakt 19 Stockwerke. Der Name würde angesichts des bisherigen auch passen, denn warum sollte das FFHV-Hotel "am (Eschenheimer) Turm" heißen? Zumal der Projektname treffender "Hotel am Thurn-und-Taxis-Palais" lautet. Weiß jemand, ob und wie das "Hochhaus am Turm" zur Zeit genutzt wird?



    Bild: Schmittchen

  • Hmm ja hört sich plausibel an. Da war wohl mehr der Wunsch Vater des Gedanken das ein Betreiber gefunden wurde für den FH4 Hotelturm.
    Gehört dann wohl eher in den Thread "Hotelprojekte in Frankfurt"

  • Das siebte Frankfurter NH-Hotel entsteht tatsächlich im "Hochhaus am Turm", Bleichstraße 64-66. Dies bestätigt ein AHGZ-Artikel. Demnach ist ein Bauantrag für den Umbau bereits eingereicht. Mit dem Baubeginn ist Anfang 2008 zu rechnen, mit der Fertigstellung Anfang 2009. Bestätigt werden auch die 209 Zimmer und acht Konferenzräume.

  • Was ist eigentlich mit dem Bayer-Haus nebenan los? Da sollte doch auch ein Hotel reinkommen. Die Fassade auf der Vorderseite scheint soweit fertig (gereinigt), auf der Rückseite steht seit vielen Monaten ein Gerüst. Wie lange dauert denn das?
    Läuft denn der Umbau im Inneren schon? Ich habe jedenfalls noch nichts davon mitbekommen, und ich fahre jeden Tag dran vorbei. Das einzig Neue, das von außen erkennbar ist, ist eine schöne orange Beleuchtung jedes einzelnen Fensters. Die ist aber nicht jeden Abend an.

  • Klar, im ehemaligen Bayer-Haus und künftigen "Fleming's Deluxe Hotel Frankfurt-City" wird gearbeitet. Wie man durch den verglasten Eingangsbereich sehen kann, bleibt wohl auch der Paternoster erhalten! Eröffnung laut Hotel-Website im März 2008. Dort ist auch ein (Muster-) Zimmer zu sehen. Ganz oben wird es ein Restaurant und eine Bar/Lounge geben, auch ab März 2008.