Areal "Südlich der Rödelheimer Landstraße" mit "Schönhof-Viertel"

  • Neubauvorhaben Morsestraße 26

    Ganz im Westen des Gebiets "Südlich der Rödelheimer Landstraße" wird zur Zeit ein Rohbau erstellt. Genauer auf dem Grundstück Morsestraße 26, gleich östlich des Hochhauses Ludwig-Landmann-Straße 405, vielen bestimmt noch als "Nielsen-Haus" bekannt. Dies überrascht, denn die Stadt will diesen überwiegend durch Kümmernutzung dominierten Bereich neu ordnen. Entsprechend hat das Stadtvermessungsamt Anfang 2019 ein Umlegungsverfahren (W) eingeleitet (Nr. 215, Amtsblatt 09/2019, Seite 300 ff.). Auch die Morsestraße gehört zum Umlegungsgebiet.


    Die wohl neuste Version des Städtebaulichen Entwurfs zum Bebauungsplan Nr. 834 "Südlich Rödelheimer Landstraße" (PDF) von August 2018 spart den Bereich im Südwesten allerdings aus. Offenbar ist dort sogar, mit fünf Geschossen, das Projekt Morsestraße 26 eingezeichnet. Es liegt an einer noch nicht existierenden Straße. Komplett neu überplant ist dagegen der Nordwesten, wo heute u. a. Venos Lebensmittel und ein Standort der Autovermietung Europcar ist.


    Wie auch immer: nach dem Bauschild (s. u.) ist die "Errichtung eines Beherbergungsbetriebes mit 52 Gastbetten und einer Tiefgarage mit 11 Stellplätzen sowie Herstellung von 2 offenen Stellplätzen" genehmigt. Auch mit Aktenzeichen aus 2018 gibt es eine Genehmigung zum "Abbruch eines Wohnhauses mit Werkstatt, einer Lagerhalle und Rückbau von 4 Stellplätzen". Die Bauherrschaft kommt aus Gießen, den Entwurf hat ein Architekturbüro namens "Umbauter Raum" aus Bad Homburg verfasst. Ein paar aktuelle Fotos der Baustelle:




    Weitere Ansicht und Bauschild:


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4073_morsestrasse_26.jpgBild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4075_morsestrasse_26.jpg
    Alle Bilder: Schmittchen

  • Am alten Siemens-Hauptgebäude hängt nun ein Transparent eines Abbruchunternehmens.


    4112_siemens-abbruch_bockenheim.jpg


    Auf der Website zum Schönhof-Viertel ist zu lesen, dass der südliche Gebäudeteil bereits entkernt und die Dachfläche geräumt wurde. Ab dieser Woche sollen die Fassadenplatten entfernt werden. Die Entkernungsarbeiten werden von Süden nach Norden Richtung Rödelheimer Landstraße fortschreiten, heißt es.


    4114_siemens-abbruch_bockenheim.jpg


    Bauschild und weitere Ansicht der Bereiche im Süden zum Großklicken.


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4115_siemens-abbruch_bockenheim.jpg   Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4113_siemens-abbruch_bockenheim.jpg
    Bilder: Schmittchen

  • Park mit Stadtplatz für das Schönhof-Viertel

    Im Zentrum des neuen Schönhof-Viertels soll in den kommenden Jahren ein neuer Park mit Stadtplatz entstehen. Ein Entwurf dafür sollte im Wege einer Mehrfachbeauftragung gefunden werden. Heute teilt die Stadt mit, eine interdisziplinär besetzte Jury habe sich einstimmig für den Entwurf des Büros Bierbaum.Aichele ausgesprochen. Jeweils einen dritten Platz sei an die Büros „Die LandschaftsArchitekten“ und „Sommerlaad Haase Kuhli“ vergeben, ebenfalls teilgenommen habe das Büro „Ipach Mayerhofer“.


    Weiter heißt es: "Die Jury hat empfohlen, dass der Entwurf des Büros Bierbaum.Aichele an kleineren Stellen überarbeitet werden soll. Die Oberflächen des neuen Stadtplatzes sollen in einem wärmeren Farbton gestaltet werden. Für den westlichen Teil des Parks soll zudem geprüft werden, ob im Bereich des Spielplatzes nach dem Vorbild des Cafés im Holzhausenpark auch ein kleines (mobiles) Gebäude errichtet werden kann. Die weitere Planung des Parks wird ab sofort von einer ämterübergreifenden Arbeitsgruppe sowie den Projektpartnern NHW und Instone koordiniert".


    Einige Auszüge aus den Präsentationsplänen:


    schoenhof-viertel_park_(c)_bierbaum.aichele_1.jpg


    Lageplan westlicher Park:


    schoenhof-viertel_park_(c)_bierbaum.aichele_2.jpg


    Lageplan östlicher Park:


    schoenhof-viertel_park_(c)_bierbaum.aichele_3.jpgGrafiken: Bierbaum.Aichele

  • Der Abriss der in Beitrag #82 von Schmittchen gezeigten ehemaligen Siemens-Gebäude mit schwerem Gerät hat begonnen. Das konnte ich heute beim Blick durch das Mainova-Areal an der Solmsstraße erkennen. Beitrag ausnahmsweise mal ohne Foto.

  • Der Abbruch geht sogar schon dem Ende entgegen. Die Bürogebäude im - von der Rödelheimer Landstraße gesehen - rückwärtigen Bereich (Foto) sind bereits weg. Die Hallen an der Kasernenstraße sind es teilweise. Und das Hauptgebäude war am Freitag schwer angenagt:


    4208_schoenhofviertel.jpg


    4209_schoenhofviertel.jpg

    Bilder: Schmittchen


    Demnächst beginnt auch der Abbruch der vor einigen Jahren stillgelegten Fabrik von Burka-Kosmos. Das lässt sich der Projekt-Website entnehmen. Dazu später mehr. Eine Ansicht des Areals zum Großklicken bereits jetzt:


    Bild: https://abload.de/img/351516ejpk.jpg
    Bild: Instone Real Estate Group / Nassauische Heimstätte

  • Auf dem Areal Morsestraße 25 stehen hauptsächlich ein siebengeschossiges Bürogebäude und eine große zweigeschossige Halle. Bis Ende 2019 wurden die Gebäude und die Freiflächen noch genutzt, unter anderem durch die Firmen Otis (Aufzuganlagen), Parking Service (Flughafenparken) und Crossfit am Main (Fitness). Außerdem soll die Goethe-Universität hier ein Bibliotheksmagazin betrieben haben, dazu oben tunnelklicks Beitrag #74. Die Bestände wurden demnach bis Ende des vergangenen Jahres hauptsächlich in die ehemalige Zentralbibliothek der Universitätsbibliothek Marburg verlegt.


    4212_schoenhofviertel.jpg


    Bürogebäude und Halle sind miteinander verbunden.


    4213_schoenhofviertel.jpg


    Alle Nutzer sind mittlerweile verschwunden. Der Abbruch dürfte unmittelbar bevorstehen. Auf dem Areal wird die Nassauische Heimstätte die "horizontal gemischte Hybridschule" bauen, das heißt, eine Grundschule samt Sporthalle in den unteren Geschossen und darüber Wohnungen. Einzelheiten in #65.


    4214_schoenhofviertel.jpg


    In Kürze werden auch die Fabrikgebäude von Burka-Kosmos abgerissen. Auf dem 7.000 Quadratmeter großen Areal wurden bis vor wenigen Jahren Schleifmittel hergestellt. Die Gebäude an der Rödelheimer Landstraße:


    4210_schoenhofviertel.jpg


    Produktionshallen im hinteren Grundstücksbereich:


    4211_schoenhofviertel.jpg


    Zum Schluss noch ein Update des in #81 erstmals erwähnten Hotelprojekts (zu dem Näheres nach wie vor nicht zu erfahren ist):


    4215_schoenhofviertel.jpg

    Bilder: Schmittchen

  • Nennen wir es mal "gewöhnungsbedürftig".

    Aber was um Himmels Willen sind diese komischen Erker auf der linken Seite, die allerdings die Fenster nur zu den Seiten haben? Zuerst dachte ich an eine Feuertreppe, aber dafür ist es wohl von der Form her nicht geeignet.

  • Hotelprojekt Morsestraße 26

    Hier visuelle Ergänzungen zu dem in den Beiträgen#81 und #86 von Schmittchen vorgestellten Projekt


    dsc02731l3kq3.jpg">

    dsc02733mzky7.jpg">

    dsc0273430knn.jpg">

    dsc027362djml.jpg">


    Straßenseitig geht der Ausblick auf die von Schmittchen beschriebene gewerbliche Kümmernutzung, allerdings befinden sich mit Kosmidis und Venos zwei kulinarische "Schwergewichte" in fußläufig erreichbarer Distanz. Wie sich die dunklen, wenn ich das richtig einschätze nach Norden gelegenen Balkonbrrüstungen, in Zeiten des Klimawandels bewähren, bleibt abzuwarten

  • Abriss Siemens-Hauptgebäude


    das in Beiträgg #82 und #85von Schmittchen noch unversehrt dargestellte und dann in Abriss befindliche Gebäude zeigte sich Mitte März vom Westbahnhof aus wie folgt:


    ">


    ">

  • Nun hat auch das künftige Schönhof-Viertel (im Logo ohne und unten mit Bindestrich...) eine Bautafel bekommen. Nichts besonderes und nichts Neues (gleiches Bild wie in Schmittchens Post #85), aber sehr gross und gerade in diesen Zeiten schön zu sehen, dass es immer irgendwo ein bisschen weiter geht:20200325_173048lykoc.jpg

    Bild von mir (Handy).

    Vom alten Siemens-Hauptgebäude war heute kaum noch was übrig. Nächste Woche dürfte es komplett verschwunden sein...